Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: edvsklave2002
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften

MP - Mikroprozessortechnik
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 1 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.00

Erstausgabe: 1/87
Letzte Ausgabe: 8/92
Verlag: VEB Verlag Technik Berlin
Sprache: Deutsch
Gehe zu:
Mitglieder die Ausgaben verkaufen:

Lieblingsmagazin der Mitglieder: (2)
Dein Lieblingsmagazin?

Es sind 61 Hefte online!

Jahrgang 1987
1/87
2/87
3/87
4/87
5/87
6/87
7/87
8/87
9/87
10/87
11/87
12/87
Jahrgang 1988
1/88
2/88
3/88
4/88
5/88
6/88
7/88
8/88
9/88
10/88
11/88
12/88
Jahrgang 1989
1/89
2/89
3/89
4/89
5/89
6/89
7/89
8/89
9/89
10/89
11/89
12/89
Jahrgang 1990
1/90
2/90
3/90
5/90
4/90
6/90
7/90
8/90
9/90
10/90
11/90
12/90
Jahrgang 1991
1/91
2/91
3/91
4/91
5/91
7/91
8/91
9/91
10/91
11/91
12/91
Jahrgang 1992
1/92
2/92


User-Kommentare: (14)Seiten: [1] 
17.08.2015, 16:34 Nr.1 (2738 
Naja, aber was genau stimmt daran denn nicht?

Spiele über bunte Blümchen und dem Hoppelhasen Flauschi, verkauften sich sicher sehr viel schlechter, als jene, die Geballer, Geprügel, Blut und (später) Sex anboten. So ist es oft bis heute.

Rein kapitalistisch gesehen, ist es also völlig korrekt.
12.03.2014, 12:40 robotron (1554 
Nr.1 schrieb am 25.09.2013, 18:07:
robotron schrieb am 25.09.2013, 17:32:
Über den Klassenfeind wurde noch im November 1989(!) ein Artikel im Funkamateur veröffentlicht. Die Überschrift lautete "Bomben, ballern, metzeln" und unter der Rubrik "Imperalismus" (wenn wundert's)


Naja, letztlich ist das nur eine Abwandlung der damals sehr geläufigen Ablehnung vieler Fachzeitschriften hinsichtlich Gewalt in Computerspielen. Die Intention war die gleiche, nur die Ausführung unterschied sich ein wenig (Westen: Gewalt allgemein/Osten: Gewalt als Zeichen imperialistischer Grundhaltung).
!

...weiter im Text ging es;

"In diesem wird die kapitalistische Gewinnsucht gewissenloser Spielefirmen wie Sublogic gegeißelt. Mit gewalttätigen Spielen wie Jet oder Falcon würden auf Kosten der Entwicklung von Jugendlichen "...zig Millionen Dollar" verdient. Allerdings gelangte man zu dieser Ansicht nicht, indem man sich die Spiele anschaute - weder die Soft- noch die Hardware war in der DDR zu haben - sondern man bediente sich aus Ankündigungen in Fachzeitschriften wie Happy Computer. Der Artikel endet - in Anspielung auf eben jene Zeitschrift - mit der skeptischen Frage: "Happy Computer - Glücklicher Computer?""

("geklaut" von heise.de )
Kommentar wurde am 17.03.2014, 00:11 von robotron editiert.
25.09.2013, 18:07 Nr.1 (2738 
robotron schrieb am 25.09.2013, 17:32:
Über den Klassenfeind wurde noch im November 1989(!) ein Artikel im Funkamateur veröffentlicht. Die Überschrift lautete "Bomben, ballern, metzeln" und unter der Rubrik "Imperalismus" (wenn wundert's)


Naja, letztlich ist das nur eine Abwandlung der damals sehr geläufigen Ablehnung vieler Fachzeitschriften hinsichtlich Gewalt in Computerspielen. Die Intention war die gleiche, nur die Ausführung unterschied sich ein wenig (Westen: Gewalt allgemein/Osten: Gewalt als Zeichen imperialistischer Grundhaltung).
25.09.2013, 17:32 robotron (1554 
Über den Klassenfeind wurde noch im November 1989(!) ein Artikel im Funkamateur veröffentlicht. Die Überschrift lautete "Bomben, ballern, metzeln" und unter der Rubrik "Imperalismus" (wenn wundert's)
25.09.2013, 16:37 Nr.1 (2738 
Sternhagel schrieb am 08.01.2012, 18:38:
Ich wußte garnicht, daß es überhaupt Computer Zeitschriften in der DDR gab. Es gab doch damals eine Computersendung mit dem Robotron PC 17/15 oder so.

Gab es noch mehr Magazine, oder war die MP die einzige?


Spät kommt die Antwort, doch sie kommt.

rechentechnik/datenverarbeitung (1964-1992)

EDVaspekte (hat sich aus o.g. Zeitschrift entwickelt, war zuerst Beilage und wurde dann eigenständig)

Funkamateur (1952 bis heute / erst ab den 80ern Computerthemen)

practic (1967-1991 / Selbstmachzeitschrift, die auch Computerthemen behandelte)

Das waren die Zeitschriften, die ich noch im Kopf hatte (Practic und MP hatte mein Vater viele Jahre abonniert). Vielleicht gibt es noch mehr, ich werde mal nachforschen.

Reine Spielemagazine gab es meines Wissens nie in der DDR, aber in den Kinder- und Jugendzeitschriften gab es zumindest in meiner Kindheit (80er) immer wieder mal Berichte über Spiele und Computer, aber natürlich niemals über Hard- und Software vom Klassenfeind.

NACHTRAG


Jugend + Technik (1953-1991 / ab 1987 auch Computerthemen)
Kommentar wurde am 30.09.2013, 01:28 von Nr.1 editiert.
09.01.2012, 11:16 cassidy [Mod] (3222 
@hope:
Interessant. Hab ich mir fast so ähnlich gedacht. Danke für die Info!
08.01.2012, 19:59 Sternhagel (957 
Ich habe ein paar Ausgaben von Bit Power, aus Dresden aber das Magazin kam erst nach der Wende. Selbst da war ich überrascht, was ich da hatte.

Aber daß es noch zu DDR Zeiten eine Zeitschrift gab ist mir echt neu.
08.01.2012, 19:53 hope500 (5 
@ Sternhagel
Die MP hat es ja auch nur die letzten 2 Jahre gegeben. Ich hatte das Glück, das Mag im Abonnement zu bekommen. Am Kiosk gab's die nur unter der Ladentheke. Kann man sich heute garnicht mehr vorstellen.
08.01.2012, 19:50 hope500 (5 
@ cassidy
In der MP wurde unter anderem ein BASIC-Kurs abgedruckt, mit dessen Hilfe wir (meine Schulfreunde und ich) einfache Spiele selbst programmiert haben. Ich erinnere mich gut an ein Programm mit dem man eine Rakete auf dem Mond landen sollte. Man mußte den Wert für den Raketenschub so einstellen, dass die Rakete möglichst sanft landete. Aber in der MP direkt waren keine Spiele drin. Die Kleincomputer KC 87 bzw. KC 85/3 waren nur für Bastler und Tüftler gedacht.
08.01.2012, 18:38 Sternhagel (957 
Ich wußte garnicht, daß es überhaupt Computer Zeitschriften in der DDR gab. Es gab doch damals eine Computersendung mit dem Robotron PC 17/15 oder so.

Gab es noch mehr Magazine, oder war die MP die einzige?
08.01.2012, 14:04 cassidy [Mod] (3222 
Mit Software mein ich dann halt eher Spiele. So was ganz spezielles halt, was es dann eher nur "drüben" gab, und hier eher nicht zu finden war/ist! Ich mein so ein paar Automatenspiele aus DDR-zeiten kenn ich ja. Aber, was ist denn mit dem "Heimcomputer", wenn es denn dann in dieser Form bei Euch ne ähnliche Nummer gab.
08.01.2012, 12:45 hope500 (5 
Ja, gibt es darin auch. Z.B. zu den Betriebssystemen der KC-Serie.
08.01.2012, 12:40 cassidy [Mod] (3222 
Wurde da auch speziell in der DDR hergestellte Software besprochen?
08.01.2012, 12:30 hope500 (5 
Auszug aus wikipedia:
Die Zeitschrift MP Mikroprozessortechnik (Zeitschrift für Mikroelektronik · Computertechnik · Informatik) erschien monatlich in der DDR von 1987 bis August 1992. Der Preis betrug 5 Mark. Der Herausgeber war der VEB Verlag Technik.

Die Zeitschrift befasste sich mit allen Bereichen der Computertechnik. Dazu gehörten Hardwarevorstellungen, Softwarelehrgänge, viele Programmierbeispiele, Tipps und Tricks. Programmbeispiele wurden teilweise mit mehrseitiger Minischrift abgedruckt.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!