Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Mumpitz
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften

Retro
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 29 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 7.56

Erstausgabe: Nr. 1 (2006)
Letzte Ausgabe: -
Verlag: CSW-Verlag
Sprache: Deutsch
Webseite: Retro Magazin
Anmerkung: Die Retro erscheint vierteljährlich und kostet 6,95€.
Personen die mitgearbeitet haben:
Gehe zu:
Mitglieder die Ausgaben verkaufen:

Lieblingsmagazin der Mitglieder: (18)
Dein Lieblingsmagazin?

Es sind 50 Hefte online!

Ausgaben
Nr. 1
Nr. 2
Nr. 3
Nr. 4
Nr. 5
Nr. 6
Nr. 7
Nr. 8
Nr. 9
Nr. 10
Nr. 11
Nr. 12
Nr. 13
Nr. 14
Nr. 15
Nr. 16
Nr. 17
Nr. 18
Nr. 19
Nr. 20
Nr. 21
Nr. 22
Nr. 23
Nr. 24
Nr. 25
Nr. 26
Nr. 27
Nr. 28
Nr. 29
Nr. 30
Nr. 31
Nr. 32
Nr. 33
Nr. 34
Nr. 35
Nr. 36
Nr. 37
Nr. 38
Nr. 39
Nr. 40
Nr. 41
Nr. 42
Nr. 43
Nr. 44
Sonderhefte
SB 1-2
SB 3-6
SB 7-10
SB 11-14
SB 15-18
Basic


User-Kommentare: (357)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
12.04.2018, 14:27 Seba (16 
Ich tippe mal auf den Inhalt der beiden Bücher »Hackerland« und »Hackertales« …
03.04.2018, 12:59 Voodoo1979 (2 
Es gab Zeiten da war die Retro unter den Top 5 meiner regelmässig gelesenen Magazine, leider ist sie nach und nach immer weiter abgestiegen, dennoch habe ich mir mal Nr. 44 vorbestellt.

Ich erwarte nicht all zu viel, hoffe aber das sie mich positiv überrascht, mehr weiss ich dann wohl in ca. zwei Wochen.
31.03.2018, 20:40 Frank ciezki [Mod Videos] (2956 
Neustart Nummer wieviel ?
Funf,Sechs ?
31.03.2018, 13:22 ApB1 (28 
Neustart?
https://www.csw-verlag.com/Retro-44-Hacker-Cracker-Coder
04.01.2018, 16:53 gamersince1984 (311 
Ab welcher Ausgabe hat man eigentlich damit aufgehört, Homebrew-Spiele zu testen?
27.12.2017, 13:26 lordkhan (22 
Joerg_McFly schrieb am 26.12.2017, 12:46:
tokra schrieb am 24.12.2017, 13:31:
Denke mal, damit sind die Ausgaben 44 und 45 auch klar. Totale Resteverwertung, eigentlich schade um das Magazin.


Das Vorwort spricht allerdings davon, dass man beschlossen habe,im kommenden Jahr "wieder klassisch weiter" zu machen - "mit (...) Artikeln über Computersysteme, (...) Features zu einzelnen Videospielen, (...) Reportagen sowie (...) Hintergrundinformationen zur Szene und deren Machern" - das klingt eigentlich schon nach einer Rückbesinnung auf die früheren Inhalte...


Man kann nur hoffen, dass bis dahin nicht alle gekündigt haben. Ich mochte die Retro sehr gerne. Aber gerade mit Blick darauf, dass Leser wahrscheinlich per se schon das Buch gelesen haben, sind die letzten beiden Ausgaben nur überflüssig.
26.12.2017, 19:49 Gunnar (2133 
Wenn das wirklich so sein sollte, dann dürfte die Retro der teuerste mir bekannte Fortsetzungsroman werden...
26.12.2017, 13:02 gamersince1984 (311 
Nr.1 schrieb am 24.12.2017, 14:19:
gamersince1984 schrieb am 24.12.2017, 14:10:
Wenn die Macher keine Lust mehr haben, warum veröffentlichen sie dann so einen Müll?


G E L D



Ja,es scheint wohl noch genügend Leute zu geben, die so einen Schrott finanzieren.
26.12.2017, 12:46 Joerg_McFly (7 
tokra schrieb am 24.12.2017, 13:31:
Denke mal, damit sind die Ausgaben 44 und 45 auch klar. Totale Resteverwertung, eigentlich schade um das Magazin.


Das Vorwort spricht allerdings davon, dass man beschlossen habe,im kommenden Jahr "wieder klassisch weiter" zu machen - "mit (...) Artikeln über Computersysteme, (...) Features zu einzelnen Videospielen, (...) Reportagen sowie (...) Hintergrundinformationen zur Szene und deren Machern" - das klingt eigentlich schon nach einer Rückbesinnung auf die früheren Inhalte...
24.12.2017, 14:19 Nr.1 (2660 
gamersince1984 schrieb am 24.12.2017, 14:10:
Wenn die Macher keine Lust mehr haben, warum veröffentlichen sie dann so einen Müll?


G E L D

24.12.2017, 14:10 gamersince1984 (311 
Wenn die Macher keine Lust mehr haben, warum veröffentlichen sie dann so einen Müll?
24.12.2017, 13:31 tokra (5 
Hatte gestern Retro 43 im Briefkasten. Extraleben Teil 2... Denke mal, damit sind die Ausgaben 44 und 45 auch klar. Totale Resteverwertung, eigentlich schade um das Magazin. Ich denke mal, so werden die meisten ihr Abo nach und nach kündigen und die Retro einen schleichenden Tod sterben, eigentlich schade drum, die Mischung der früheren Ausgaben und speziell die Ausgaben 27-34 haben mir sehr gut gefallen. Selbst mit den Themenheften (Nintendo, Sega, Commodore, sogar Nixdorf) hätte ich mich anfreunden können, aber die Romane so zu recyclen überspannt den Bogen meiner Meinung nach doch ein wenig.
11.08.2017, 15:21 Pat (3463 
Da stimme ich zu, Christian. Schon der erste Satz:
Retro Nr. 42 erzählt die Geschichte von zwei Nerds, die glaubten keine zu sein.


Häh? Mitnichten! Extraleben handelt von zwei Nerds, die in ihrem Nerdsein aufgehen. Die eine nerdige Retro-Schnitzeljagd mitmachen, weil das in ihrem Leben eigentlich so ziemlich die einzige Perspektive ist.

Das Buch (bzw. die Bücher) mögen keine hohe Literatur sein, sind aber durchaus spassig zu lesen - aber da habe ich bei den Kult-Büchern sowieso genug darüber geschrieben.
11.08.2017, 13:51 Gunnar (2133 
Da können wir ja auch gleich mal zu CSW verlinken: Retro 42 | EXTRALEBEN. Ein schnöder Nachdruck des Buchs scheint es nicht zu sein (dafür kostet das Heft auch keine 13€ mehr), aber die "Leseproben" nehmen sich doch eher kryptisch aus. Möglicherweise haben die also das Gillies-Buch einfach "ausgeschlachtet" und ein paar allgemeingültige, dokumentarische Ausführungen abseits der Romanhandlung rausgegriffen?
11.08.2017, 13:29 Christian Keichel (56 
Zitat aus der Produktbeschreibung der #42

Die mächtigen Zahlen beweisen, dass Computerspiele in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind. Und EXTRALEBEN handelt von genau dieser Mitte. Menschen mittleren Alters, die sich als Hobby, statt Briefmarkensammeln oder Golfen, Computerspiele ausgesucht haben, denn mit Computerspielen, kann man sowohl Briefmarken sammeln als auch Golfen ? virtuell vom Sofa aus.


Hab ich irgendwie anders in Erinnerung, wenn ich mich recht erinnere waren die Protagonisten das Gegenteil von "normal", sondern prototypische "Nerds", wie man heute so schön sagt.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!