Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Mario77
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften

Retro Gamer (deutsch)
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 31 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.54

Erstausgabe: 1/2012
Letzte Ausgabe: -
Verlag: Heise Verlag
Sprache: Deutsch
Anmerkung: Retro Gamer erscheint vierteljährlich und kann sowohl beim Zeitschriftenhändler als auch im Heise-Shop für 12,90€ gekauft werden. Verantwortlich für die Übersetzung ist Jörg Langer mit seinem GamersGlobal-Team. Bei GamersGlobal gibt es zur deutschen Erstausgabe eine Leseprobe.
Gehe zu:
Mitglieder die Ausgaben verkaufen:

Lieblingsmagazin der Mitglieder: (43)
Dein Lieblingsmagazin?

Es sind 28 Hefte online!

Jahrgang 2012
1/2012
Jahrgang 2013
2/2013
3/2013
4/2013
Jahrgang 2014
1/2014
2/2014
3/2014
4/2014
Jahrgang 2015
1/2015
2/2015
3/2015
4/2015
Jahrgang 2016
1/2016
2/2016
3/2016
4/2016
Jahrgang 2017
1/2017
2/2017
3/2017
4/2017
Jahrgang 2018
1/2018
2/2018
Sonderhefte
1/2015
1/2016
2/2016
1/2017
2/2017
1/2018


User-Kommentare: (382)Seiten: «  20 21 22 23 [24] 25 26   »
22.02.2013, 17:56 Takeshi (49 
@Kultboy
Liegr dir das Cover der neuen Ausgabe schon vor? Ansonsten kann ich es dir gerne noch zuschicken.
22.02.2013, 15:39 kultboy [Admin] (10776 
So, nachdem ich die Leseproben studiert habe, habe ich es mir jetzt bestellt.
22.02.2013, 15:32 Frank ciezki [Mod Videos] (2943 
Der Langer ist nur ein kleines Bauklötzchen in der Gesamtheit des Heftes.Ich bin auch kein besonderer Fan seines Stiles, der oft sehr Streber- bzw. Oberlehrerhaft daherkommt.
22.02.2013, 14:09 Nimmermehr (385 
Nein danke, dem Langer kaufe ich nichts mehr ab. Besonders in seinen letzten Jahren bei der Gamestar stand er für konsequentes Ignorieren von Retrothemen und Spielen abseits des AAA-Einerleis.
22.02.2013, 14:00 Commodus (4810 
kultboy schrieb am 22.02.2013, 13:38:
Ihr macht mich alle ganz neugierig! Vielleicht hole ich mir sie doch.


Ich würde sogar sagen, die deutsche RETRO GAMER ist für alle, die sich auch nur im entferntesten für das Thema interessieren ein MUSS!

@Retro Gamer Redaktion

Provisionsabrechnung bitte an XXXX@XXXX.de
22.02.2013, 13:38 kultboy [Admin] (10776 
Ihr macht mich alle ganz neugierig! Vielleicht hole ich mir sie doch.
22.02.2013, 11:48 Commodus (4810 
WAAAHNZZZIN!

Die zweite Ausgabe ist an deutschen Kiosken verfügbar und sie gefällt, ....sogar sehr!

Gleich im Editorial wird darauf hingewiesen, das man sich nun mehr Mühe mit der Lokalisation geben möchte und was denkt Ihr, wer sich dafür unterstützend reinkniet?

...Heinrich Lenhardt, Anatol Locker, Winnie Forster, Mick Schnelle & Jörg Langer.

..vielleicht kennt ja noch der ein- oder andere diese Redakteure?

DAS SPIELEVETERANEN-MONOPOL HAT DIE DEUTSCHE RETROGAMING-SZENE FEST IM GRIFF würde ich sagen!

Wenn man sich nun den Inhalt des Heftes ansieht kann man allerdings nur staunen, Fakten, Fakten, zig Conversions-Kästen (DIE ICH SO LIEBE) und ausführliche Berichte über diverse Systeme. (besonders toll ist, das der CPC hier genauestens beleuchtet wird, da die RETURN sich bereits eingehend in der aktuellen Ausgabe um den Speccy kümmert)

Das nun die Retro Gamer offiziell vier mal im Jahr erscheint finde ich "Prima". Ich denke sie könnte das führende Blatt in dieser Nische werden.

Das Cover ist zwar besser als bei der Erstausgabe, aber immer noch meilenweit von der Cover-Qualität der RETURN oder eines alten Crash-Magazins entfernt. Einfach nur einen Pixel-Bren und ein paar 8-Bit-Iso-Helden am unteren Rand sind ein klein wenig einfallslos. Die Return lässt sich hier immer irgendetwas einfallen, wie zum Beispiel im aktuellen Heft, wo Sir Sinclair als Pixelfigur den Quantensprung (für den QL) über die anderen Systeme macht und den berühmten Sinclair-Regenbogen als Schweif hinter sich herzieht.

Da sollte sich die Retro-Gamer noch ein wenig steigern, aber ansonsten: weiter so und nicht die Seitenzahl kürzen!
Kommentar wurde am 22.02.2013, 12:04 von Commodus editiert.
21.02.2013, 16:36 Frank ciezki [Mod Videos] (2943 
Die aktuelle Ausgabe ist wieder ein richtig schön pralles Sammelsurium geworden und zieht die Retro-Ausrichtung ziemlich konsequent durch.
Für so viel interessanten Content bin ich auch gerne bereit vierteljährlich 10 Euro zu bezahlen.
20.02.2013, 20:54 SarahKreuz (8160 
Bei zehn Euronen war ich auch erst skeptisch. Aber da sind gerade mal 5 (!) Seiten Werbung drinne, laut einigen Aussagen bei GamersGlobal. An den restlichen 175 Seiten hat man dann auch erst mal zu knabbern.
19.02.2013, 11:18 Pat (3306 
Gibt's das auch als (gerne kostenpflichtigen) Download? PDF? Kindle?
19.02.2013, 11:02 viddi (601 
Berghutzen schrieb am 19.02.2013, 08:34:
Das wird Edgar freuen: CPC-Schwerpunkt.


Nicht nur Monsieur Popo.

Freue mich schon auf die neue Ausgabe.
Ist sie noch etwas runder als Ausgabe 1, wird das Abo bestellt!
19.02.2013, 08:57 Phileasson (402 
Retro-Nerd schrieb am 18.02.2013, 22:53:
Aber wahrscheinlich auch auf so bilig knittrigem Papier gedruckt wie die CHIP Hefte, oder? Wenn ja ist das nicht wirklich sammelwürdig.


Ich würde die Qualität als aussergewöhnlich gut bezeichnen und sehe das Heft als ganzes geradezu beispielhaft für ein sammelwürdiges Magazin an.

Das Heft ist übrigens Werbefrei.
19.02.2013, 08:34 Berghutzen (3173 
Das wird Edgar freuen: CPC-Schwerpunkt.
19.02.2013, 08:19 viddi (601 
Ich verstehe nicht, warum ihr 10 EUR für ein Hobbymagazin teuer findet.
18.02.2013, 23:30 Wurstdakopp (1294 
Bin gerade unterwegs und kann es nicht überprüfen, aber meines Wissens ist die Papierqualität des Erstlings gut gewesen.
Seiten: «  20 21 22 23 [24] 25 26   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!