Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: mist64
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Nintendo Entertainment System


Hersteller:
Nintendo

Speichermedium:
Modul

Veröffentlichung:
Japan: 15.07.1983 - Erschien unter dem Namen: Famicom
USA: 18.10.1985
Europa: 1986

Technisches:
CPU: Ricoh 2A03 (ein 6502-Derivat) getaktet mit 1,77 MHz (PAL)/ 1,79 MHz (NTSC)
Grafikchip: PPU Ricoh-Chip (NTSC: RP2C02, PAL: RP2C07) getaktet auf 5,37 MHz bzw. 5,32 MHz
Soundchip: Die Geräuschfunktionen sind in die CPU integriert (5 Soundkanäle)
RAM: 2 KB
Video-RAM: 2 KB
Modulgröße: 192 Kbit – 6 Mbit

Allgemeines:
Mit dem Nintendo Entertainment System wagte sich Nintendo erstmals weltweit auf den Markt der Videospielkonsolen. Nachdem der Markt vor allem in den USA um 1983 komplett zusammengebrochen war, konnte Nintendo mit seiner Konsole weltweit einen Riesenerfolg feiern. Bereits bis Ende 1984 mauserte sich das NES zur damals meistverkauften Konsole in Japan, und sowohl auf dem amerikanischen als auch auf dem europäischen Markt hielt der Erfolg an.

Der Erfolg des NES läßt sich zum einen auf Nintendos straffe Lizenzpolitik zurückführen, zum anderen sicherlich auch auf die Spiele von Nintendo selbst. So starteten fast alle bekannten großen Marken wie beispielsweise die Super Mario Reihe, Zelda oder Donkey Kong auf dem NES oder wurden dafür umgesetzt. Zudem wurde es durch fast jeden wichtigen Spieleentwickler wie Konami oder Square in Japan mit Software unterstützt. Auch in Hinsicht auf das Zubehör konnte man sich nicht beklagen: So erschien zum Beispiel ein Vier-Spieler-Adapter oder eine Fitnessmatte für das NES, wobei letztere nur von wenigen Spielen unterstützt wurde.

Das NES konnte sich auf dem Videospielmarkt bis in die 90er hinein behaupten, bis es dann von Nintendos 16-bit-Nachfolger, dem Super NES, abgelöst wurde. Mit mehr als 60 Millionen verkauften Einheiten war es zum damaligen Zeitpunkt und noch lange Zeit die meistverkaufte Konsole überhaupt und hat auch heute noch eine große Fangemeinde.

Text von Stephan














Copyright: Computerspielemuseum Berlin
Fotos: Nr.1


Lieblingssystem der Mitglieder: (41)
Dein Lieblingssystem?

Top Spiele laut User-Wertung:
Pirates! (9.17)
Maniac Mansion (9.16)
Galaga (9.07)
Monopoly (9.00)
Tetris (8.99)
Super Mario Bros. 3 (8.93)
Lemmings (8.91)
R.C. Pro-Am (8.91)
Super Mario Bros. (8.89)
Mike Tyson's Punch-Out!! (8.85)
Bubble Bobble (8.77)
Elite (8.70)
Probotector (8.67)
Dynablaster (8.65)
Mega Man 2 (8.65)
Probotector II: Return of the Evil Forces (8.64)
Salamander (8.63)
Mega Man 3 (8.63)
Swords and Serpents (8.60)
North & South (8.59)


User-Kommentare: (143)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »
15.07.2016, 08:18 MikeFieger (241 
Neinneinnein, ich kann mir nicht vorstellen dass der Gameboy ausstirbt und die Smartphones seine Rolle übernehmen. Die Dinger haben einfach keine brauchbaren Steuertasten. Und nur für Touchbedienung gibt es einfach zu wenig Games. Eher glaub ich dass sie ein Smartphone mit Steuertasten rausbringen - aber das gabs (und gibts) auch schon und ist gefloppt...

Aber die Mini-NES muss ich haben!
15.07.2016, 05:31 invincible warrior (489 
1. Die NES Sonderedition ist anlaesslich des 30. Geburtstags (in Europa). Und 2USD pro Spiel ist der normale Nintendo-Mondpreis im Shop.
2. Nintendo hat massiv in die Androidentwicklung investiert. Natuerlich ist das die Marschroute, denn selbst Nintendo muss einsehen, dass es keinen dedizierten 3DS Nachfolger geben KANN. Handhelds sind am Ende (grade im Heimatland Japan), alle Menschen nutzen ihre Smartphones. Daher wird da massiv Geld reingesteckt. Daher gibts ja auch viele Geruechte, dass NX auch auf Android setzt (manche Geruechte besagen gar es ist nur der Codename fuer den Smartphone Service). Mich wuerde es jedenfalls nicht wundern, wenn es nach 3DS Lebensende Smartphone Releases gibt fuer diverse Nintendospiele.
14.07.2016, 22:47 v3to (991 
Ich fürchte, dass da sowas, wie Pokemon Go eher die Marschroute vorgeben wird (wobei das durchaus unterhaltsam ist und man noch den Arsch von der Couch bewegt).
14.07.2016, 22:43 Bren McGuire (4805 
Okay, man sollte jetzt keine voreiligen Schlüsse ziehen, schließlich kommt das neue NES im Stefanie Tücking-Design daher - das dürfte Nintendo wieder voll nach vorn bringen!

Shoryuken schrieb am 14.07.2016, 19:58:
60$ soll der Spaß wohl kosten.
Für die Menge und Auswahl der Titel ist das echt in Ordnung.

Für 60$ bekommt man wahrscheinlich schon bald die Wii U selbst!
Kommentar wurde am 14.07.2016, 22:46 von Bren McGuire editiert.
14.07.2016, 22:33 Pat (3692 
Ich muss zugeben, dass ich schon so ein bisschen in Brens Richtung gedacht habe: "Oh, nachdem Nintendo die alten Schinken schon auf jeder Virtual Console Plattform verwurstet hat, bringens sie jetzt auch noch eine Raspberry Pi mit den Spielen raus.

Ich wurde ausserdem an diese Competition Pro Joysticks mit eingebautem "C64" erinnert.
14.07.2016, 22:20 Bren McGuire (4805 
v3to schrieb am 14.07.2016, 22:13:
Nintendo für andere Systeme entwickeln? Ein Unternehmen, welches als Grundstrategie das Paddeln um die Konkurrenz herum sieht? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das mal passiert.[...]

Genau dieselbe felsenfeste Meinung vertrat ich damals auch Sega gegenüber - und damit stand ich wohl nicht alleine da. Und das plötzliche Ende von Cinemaware haben anno 1991 ebenfalls viele für unmöglich gehalten! Drum, sag niemals nie!
Kommentar wurde am 14.07.2016, 22:23 von Bren McGuire editiert.
14.07.2016, 22:19 SarahKreuz (8328 
Na klar. Nintendos Reaktion auf den WiiU-Flop soll dieser Griff in die Mottenkiste sein? Röööchtööch.

Wird doch ständig etwas wiederverwurstet. Schon vor 10,12 Jahren, auf dem GameBoy Advance. Aber, Mensch, der lief ja auch so grottenschlecht, dass Nintendo sich gezwungen sah, ihre alten NES-Dinger dort wieder rauszuhauen. Die einzigste logische Erklärung!

Böses Nintendo! Sitz!
14.07.2016, 22:13 v3to (991 
Nintendo für andere Systeme entwickeln? Ein Unternehmen, welches als Grundstrategie das Paddeln um die Konkurrenz herum sieht? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das mal passiert. Finde es schon erstaunlich, dass Nintendo überhaupt den Weg auf Smartphones gefunden hat.
Das Mini-NES halte ich schon für ein passendes Jubiläums-Produkt. Vor allem, wenn sich der Preis so um die 60€ einpendeln würde, wäre das ein erheblich besserer Gegenwert als über die Virtual Console.
14.07.2016, 21:43 Bren McGuire (4805 
Mann, mann, mann, die Wii U muss sich ja wirklich grottenschlecht verkaufen, wenn Nintendo schon zu solcherlei Altlasten aus der Mottenkiste greift! Hätten sie nicht noch den 3DS, sie hätten womöglich schon den gleichen Weg eingeschlagen wie Sega vor gut 15 Jahren, und würden nur noch Software für PC, Xbox One und PS4 entwickeln. D.h., der Klempner wäre dann wirklich allüberall! Oh Gott! Bitte Nintendo, strengt Euch an, Eure nächste Konsole muss der absolute Hammer werden!
14.07.2016, 19:58 Shoryuken (846 
60$ soll der Spaß wohl kosten.
Für die Menge und Auswahl der Titel ist das echt in Ordnung.
14.07.2016, 19:33 Pat (3692 
Ich musste erstmal nachschauen, ob nicht eventuell gerade der April angefangen hat.

Aber eigentlich ist es das, was viele andere schon gemacht haben: Ein Minicompüterchen (eventuell was auf Rapberry Pi basierendes?), das den Emulator gleich startet. Das ganze aber nett verpackt und - wirklich cool! - ein passendes Gamepad dazu.

Wenn sich der Preis im richtigen Segment bewegt und technisch was taugt, könnte ich mir durchaus vorstellen, das Ding zu kaufen bzw. sogar weiter zu verschenken.
Die Spieleauswahl ist ja wirklich nicht schlecht - da hat es eigentlich nur wenige Spiele darunter, die ich nicht mag.

Ich bin jetzt ob dieser Neuigkeit nicht wirklich aus dem Häuschen aber nett finde ich es allemal.
14.07.2016, 19:00 advfreak (538 


Ich krieg nen Pflaumensturz!!!!!!!!!!!
14.07.2016, 17:27 robotron (1580 
Das NES kehrt am 11. November 2016 zurück!

https://www.nintendo.de/Verschiedenes/Nintendo-Classic-Mini/Nintendo-Classic-Mini-Nintendo-Entertainment-System-1124287.html?utm_medium=social&utm_source=facebook&utm_campaign=nintendoclassicmini&utm_content=announcement
01.07.2016, 08:23 Commodus (4902 
Ich finde den 3DNes-Emulator auch ganz witzig. Aber wie Pat schon sagte, ...mehr als eine frühe Techdemo ist die Version 1.0 nicht. Eher eine 0.1 Version!

Die Spiele ruckeln und zuckeln noch ganz grauenhaft. Dazu kommen jede Menge Grafikfehler, Glitches, Perspektivfehler, mangelhafter und fehlerhafter Bildaufbau und noch mehr. Momentan ist der Emulator noch meilenweit von anderen Emulatoren entfernt. Damit kann man kein Spiel ordentlich spielen.

Der Aufwand ist wahrscheinlich enorm. Die Unity-Engine kann wahrscheinlich den 3D-Effekt hervorzaubern, aber der Emulator muss jedes Spiel wohl individuell anpassen. Mal schauen ob der Entwickler die Muße und den Durchhaltewillen hat.

Der 3D-Effekt ist auch nur Spielerei! Ähnlich wie bestimmte Shadereffekte. Um den Emulator erfolgreich zu machen, müsste er die Spiele auch akkurat zu 100 Prozent ohne den 3D-Effekt abspielen können.

Ich finde es ganz witzig mal einige alte NES-Klassiker mit diesem
Effekt zu sehen. Aber nach kurzer Zeit reicht es dann auch.

Ich habe jetzt mit dem 3D-NES Super Mario Bros., Mega Man und Silkworm gespielt. Furchtbar! leider unspielbar...

Bei Isometrie-Games wie Snake Rattle n Roll z.Bsp. gibt es nur Grafikkauderwelch, was ja auch klar ist.

Ich wünsche dem Entwickler auf jeden Fall viel Erfolg und Ausdauer, aber für mich ist das nix.

Edit: Wenn es einen NES-Emulator gäbe, der die Occulus Rift unterstützt und ich direkt Super Mario bin, das wäre was! In 10 Jahren gibt es das bestimmt und ich zitiere hier genau diesen Beitrag!
Kommentar wurde am 01.07.2016, 08:26 von Commodus editiert.
20.03.2016, 20:00 Pat (3692 
Ha ha! Das ist wirklich ein witziges Ding! Natürlich eigentlich völlig unbrauchbar aber das Konzept finde ich interessant. So als Tech Demo.
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!