Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




-_-

zurück


zu den Testberichten von Final Fantasy VII


Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 7 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 6.43

Seiten: 1 [2] 

von Bren McGuire | System: Sony PlayStation

Seiten: 1 [2] 

User-Kommentare: (9)Seiten: [1] 
17.02.2017, 12:45 Bren McGuire (4805 
Ironischerweise ist es heute vor allem im Adventure-Sektor genau umgekehrt: Zuerst erscheint die Standard-Version, ein halbes Jahr später dann die Deluxe-Edition. Bestes Beispiel hierfür dürften wohl die Daedalic-Titel sein und auch "Book of Unwritten Tales" bekam später eine Luxusvariante spendiert...
17.02.2017, 11:50 Darkpunk (2041 
Pat schrieb:

Da bin ich wohl anders. Ich sammle nicht des Sammelns wegen, sondern weil ich die Spiele spielen will. Da ist mir jede Version recht.


Natürlich spiele ich die Games, logisch. Budget-Schrott kommt mir aber nicht ins Haus. Diese Versionen besitzen für mich einfach keinerlei Sammlerwert.
Kommentar wurde am 17.02.2017, 11:54 von Darkpunk editiert.
16.02.2017, 17:10 Pat (3037 
Da bin ich wohl anders. Ich sammle nicht des Sammelns wegen, sondern weil ich die Spiele spielen will. Da ist mir jede Version recht.

Natürlich bin ich bereit, für eine Nicht-Budget-Version ein bisschen mehr auszugeben und freue mich auch darüber.
Aber generell ist mir das wurscht.


PS: Ich finde es ganz nett, dass auf der Rückseite gleich mal der Tod von Aeris gespoilert wird. - Naja, jemand, der das Spiel noch nicht gespielt hat, wird wohl das Bild nicht verstehen.
Kommentar wurde am 16.02.2017, 17:11 von Pat editiert.
16.02.2017, 16:49 Berghutzen (3159 
@ darkpunk: Ist wohl so. Zum Spielen auf meiner PS3 habe ich mir die Version aus dem Playstationstore runtergeladen. Spart Verschleiß an den CDs.
16.02.2017, 15:11 Darkpunk (2041 
Neuveroeffentlichungen von Games wie die Platinum-Editionen oder auch "Classics" meide ich als Sammler wie die Pest.

Erstauflagen rulez!
16.02.2017, 14:02 Berghutzen (3159 
SarahKreuz schrieb am 20.11.2016, 19:54:
Aber dieses schlichte hier ist immer noch besser, als irgend so ein Render-Quatsch aufs Cover zu pappen.


Das kannst du hier quasi unter alle Render-Cover zwischen 1993 und 2002 schreiben.
20.11.2016, 19:54 SarahKreuz (7914 
Platinum. Sprich: es lag für keine 50 DeeMahrk in den Kaufhäusern. War jede einzelne davon wert. Allein schon (krude) in bloßen Stunden gerechnet, die man mit den vier CDs verbringen konnte.

Die FF-Cover waren aber nie so besonders. Total arty farty, nüchtern betrachtet. Verglichen mit so einigen anderen japanischen Rollenspielen, die auf dem Cover wirklich schöne, handgezeichnete Charakter-Portraits hatten (oder versuchten, die Stimmung des Spiels einzufangen). Suikoden zum Beispiel.

Aber dieses schlichte hier ist immer noch besser, als irgend so ein Render-Quatsch aufs Cover zu pappen.
Kommentar wurde am 20.11.2016, 19:55 von SarahKreuz editiert.
23.09.2016, 10:31 Pat (3037 
Squares Final Fantasy Logos mit der eher schlichten Schriftart und dem Icon hinterlegt finde ich eigentlich immer schön.

Meine US-Version hat noch den entzückenden Rücken von Cloud Strife mit seinem dezenten Schwertlein drauf. Macht zwar irgendwie mehr her aber hier finde ich das simplere PAL-Cover doch irgendwie schöner.
23.09.2016, 09:44 Berghutzen (3159 
Schön ist es sicher nicht, aber ikonisch. Und wie!
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!