Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: XCL
 Sonstiges




Kultboy-Specials

Übersicht der Specials bei Kultboy.com

Rückblenden der letzten Jahre:
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16 (aktuell)
DosBox Anleitung
Anleitung und Hilfe für DosBox
Gewinnspiele:
Retro Games - Play Retro - RETURN - Retro Gamer (deutsch) 2/2013 - Power Play (Neuauflage) 2/2013 - Kult-Computer der 80er - CHIP Power Play 4/2013 - Der Inoffizielle Game & Watch Sammlerkatalog - Games Aktuell Guide Games-History - Last Ninja T-Shirt - Natural Soccer - My Night Job - Nur noch dieses Level!
Wahnwitzige Handlungen
Hintergrundgeschichten zu den Spielen
Werbespiele
Infos und Bilder zu den Werbespielen
PD-Ecke
Retro-Quiz
2008, 2010
Kultboy.com besuchte die neue Power Play in München
Die langlebigsten Spieleserien der Softwaregeschichte Retro-Podcasts


User-Kommentare: (250)Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »
16.07.2017, 22:47 Frank ciezki [Mod Videos] (2952 
Für manche ist Lenhard wohl eher der "Obermotz" weil er eigenhändig den Amiga ermordet hat.
16.07.2017, 22:34 Bren McGuire (4805 
Sieht bis jetzt sehr vielversprechend aus. Jetzt fehlen nur noch Heldencharaktere à la Kleimann, Lenhardt und Hengst (Originalzitat von mh aus dem Editorial der Power Play 3/89: "Lasst die Orcs mal kommen!").
Kommentar wurde am 16.07.2017, 22:35 von Bren McGuire editiert.
16.07.2017, 22:32 Retro-Nerd (10340 
Vom Prinzip her scheint das mit dem eShop zu funktionieren, laut diesem Wiki. Aber nur als Rom dumps, da die Online Funktionen noch gar nicht im Emulator eingebaut sind. Später vielleicht. Kann das Ding eh nicht starten, da ein 64bit Windows vorausgesetzt wird.

LINK
Kommentar wurde am 16.07.2017, 22:39 von Retro-Nerd editiert.
16.07.2017, 22:29 Pat (3401 
Wenn ich emuliere - und ich emuliere gerne, da ich lieber am PC in meinem Man-Cave spiele - dann nur Sachen, die ich auch besitze. Ich finde das immer schade, wenn man Emulation mit Piraterie gleichsetzt.

Mich interessiert Nintendo eigentlich tatsächlich fast überhaupt nicht mehr. Ich fand den N64 nicht so besonders und nach dem durchaus gelungenen Gamecube die Wii dann richtig schlecht.
Für mich ist der GBA auch der letzte gute Handheld von Nintendo gewesen, weil ich das Stylus-Geklicke und das hin und her von zwei Bildschirmen eigentlich auch ziemlich schlecht finde.

Und komm mit nicht mit diesem 3D!

Aber so ein 2DS für meinen Sohn könnte ich mir überlegen - Sarahs Kultboy RPG wäre da auf jeden Fall ein weiterer Kaufgrund.

Ich werde nächste Woche vielleicht mal schauen, ob man mit Citra Sachen im Shop kaufen bzw. runterladen kann.
16.07.2017, 20:49 Retro-Nerd (10340 
Ich habe erwähnt, das der Emulator Spiele abspielt. Nicht, das ich sowas selber emuliere. Mit interessieren Nintendo Handhelds nach dem GBA nicht mehr. Schreckliche Doppeldisplay Dinger in merkwürdiger Bauform.

Ging lediglich darum, das vielleicht ein paar Leute mehr dein Spiel sehen können. Aber wenn das anprangern von Emulation dir da mehr Spaß macht. Tja, wie man macht ist es falsch.

Fürs nächste Mal: Kontext war: Emulator kann aufwendige Kaufspiele abspielen -> Dann wird es wohl für dein simples RPG Maker Teil auch reichen.
Kommentar wurde am 16.07.2017, 21:12 von Retro-Nerd editiert.
16.07.2017, 20:47 SarahKreuz (8328 
Retro-Nerd schrieb am 16.07.2017, 20:36:
Häh? DU hast doch mit dem hippen 3DS Kram angefangen. Würde mir im Leben nicht einfallen so ein Ding zu kaufen.

Aber zum emulieren von Kaufspielen (deine Worte) reicht's wohl? Na dann.

Ich hab nämlich gar keinen Laptop mehr. Das Smartphone hat ihn völlig ersetzt


Ist das so eine Frauensache? Wie kann denn ein fizzeliges Smartphone den PC komplett ersetzen. [/zitat]
Den Laptop. Für unterwegs. Nicht den klassischen PC. Und nein, dass ist bestimmt keine Frauensache. Kann ich mir nicht vorstellen.
16.07.2017, 20:40 SarahKreuz (8328 
Der Spieleveteranen Podcast gefällt mir mittlerweile richtig, richtig gut. War natürlich ne harte Umgewöhnung, dass aus der zwanglosen Runde an Journalisten ein strukturiertes Programm wurde. Mit nur noch zwei an Bord. Aber aus den leicht verkrampft wirkenden Erstfolgen ist das mittlerweile auch ne unangestrengte Plauderei geworden. Hab eben die Ausgabe mit Chris Hülsbeck als Gast zu Ende gehört. Bis auf diesen gekünstelten Anfangs-Gag (so auf Reteokompott-Niveau) war das schon echt authentisch. Hülsbeck erzählt von Kühen, die bei der Aufnahme vor ihm her trudeln. Heini und Langer machen sich (gewagt, gewagt) über den ZX Spectrum lustig. Dazu noch gleich drei alte Magazine im Rückblick. Hat mir echt gefallen.
16.07.2017, 20:36 Retro-Nerd (10340 
Häh? DU hast doch mit dem hippen 3DS Kram angefangen. Würde mir im Leben nicht einfallen so ein Ding zu kaufen. Also entweder PC, oder nur ein paar Leutchen können sich deine Arbeit auch anschauen. Das war aber eigentlich schon vorher klar, oder nicht.

Ich hab nämlich gar keinen Laptop mehr. Das Smartphone hat ihn völlig ersetzt


Ist das so eine Frauensache? Wie kann denn ein fizzeliges Smartphone den PC komplett ersetzen.
Kommentar wurde am 16.07.2017, 20:40 von Retro-Nerd editiert.
16.07.2017, 19:54 Deathrider (1466 
Dann schlage ich vor, dass ein User mit Nintendo DS sich das ganze runterlädt, durchspielt und dann per Post an jemand anders weiterschickt und immer so weiter.

So kommt dann jeder doch noch in den Genuss.
16.07.2017, 19:38 SarahKreuz (8328 
Retro-Nerd schrieb am 16.07.2017, 13:40:
Kenne mich mit dem 3DS Murks nicht aus. Kann man bei solchen Gamemakern keine Roms abspeichern, oder muß das alles in den Nintendo eShop? Citra kann auf jeden Fall decryptete Kaufspiele Roms abspielen.

Au Mann. Ihr mit euren Kaubropien und Emus. Immer noch nicht aus dem Alter (oder der schlechten Finanzlage im Teenie-Alter) raus? Würd mir nicht im Traum mehr einfallen, aktuelle (3DS-) Spiele aus dem Netz zu ziehen. Um mich dann mit einem instabilen WIP-Emulator-Zeugs herumzuärgern?

Also irgendeinen Zugang zum eShop müsste schon vorhanden sein. Dort kann man den -
völlig kostenlosen - RPG Maker herunterladen. Sieht dann so aus: https://abload.de/img/img_20170716_18534059rvq.jpg
Von dort aus kann man im Menüpunkt "Spiele Downloaden" auf weltweit erschaffene Rollenspiele zugreifen. Die werden von den Usern hochgeladen - und von der Firma auf einem Server gespeichert. Einmal runtergeladen (nur ein paar KB pro Spiel), muss man aber auch nicht mehr online sein, um das alles in Ruhe zu spielen. Aber, wie gesagt, der Player muss schon vorhanden sein. Wie beim PC auch. Dort hab ich damals auch immer die RPG Maker-Abspueler von den Screenfun-CDs runter kopiert.

Commodus schrieb am 16.07.2017, 16:13:
In einem Retroforum ein Communityspiel für ein neues Modegerät wie dem DS designen ist irgendwie unpassend. Ich dachte Sarah konvertiert es noch für PC und Amiga? So ein DS haben doch nur ein paar Hansel.


Ich wollte es ja erst auf Sharp Taschenrechner konvertieren. Aber: das gleiche Problem, wie mit dem Amiga. Wer soll das spielen? DORT gibt's nun wirklich nur ein paar Hansel. Ein quasi-Werbespiel für den 3DS (noch geschätzte 40 bis 50 Millionen aktive Nutzer, bei ca. 70 Millionen verkauften Einheiten) hat da doch einen ganz anderen Impact, um kultboy dot com in die Welt hinauszutragen. Möchte gar nicht wissen, wieviele Millionen Nutzer sich in den letzten paar Wochen den RPG Maker Player aus dem Nintendo Shop heruntergeladen haben. Ist ja auch klar warum: JRPG-Nachschub ohne Ende. Kostenlos.

PC wäre natürlich ein Traum. Und würde noch viel mehr Leute erreichen. Aber: es ist Sommer. Ich sitze Abends für eins zwei Stündchen auf unseren Balkon - oder wie vorige Tage am Kanal, mit meiner Tochter - und programmiere dort so vor mich hin. Mach das mal mit nem Desktop-PC im Schlepptau. Ich hab nämlich gar keinen Laptop mehr. Das Smartphone hat ihn völlig ersetzt. Alternative wäre also: zu Hause am Schreibtisch hocken.

Wenn man die Daten vom RPG Maker FES irgendwie zum PC rüberziehen, und der RPG Maker dort das auch verarbeiten könnte: klar, das wäre super. Aber das wird wohl nur Wunschdenken bleiben.
Kommentar wurde am 16.07.2017, 19:40 von SarahKreuz editiert.
16.07.2017, 18:26 bambam576 (307 
Au ja, dann wäre ich auch am Start!
Wollte doch schon immer wissen, wie alle hier "wirklich" aussehen und welche Fertigkeiten die Leute haben...
16.07.2017, 17:23 Deathrider (1466 
Also SarahKreuz,

ich glaube die Community verlangt eine PC Konvertierung.
16.07.2017, 17:02 forenuser (2780 
Amiga geht für ein solchen Titel überhaupt nicht. Wenn also Retrohardware dann natürlich nur NEC PC-98 oder NES/SMS. OK, da der Titel arg 16-Bittig ist meinetwegen auch SNES/SMD.

Ich kann mich mir einer (3)DS-Fassung anfreunden!
Kommentar wurde am 16.07.2017, 17:28 von forenuser editiert.
16.07.2017, 16:13 Commodus (4846 
In einem Retroforum ein Communityspiel für ein neues Modegerät wie dem DS designen ist irgendwie unpassend. Ich dachte Sarah konvertiert es noch für PC und Amiga? So ein DS haben doch nur ein paar Hansel.
16.07.2017, 15:29 Pat (3401 
Also ich habe mich (danke Sarah) ein bisschen mit dem RPG Maker für PC beschäftigt. Es wirkt am Anfang schon immer so, als sei es für Einsteiger und man kann auch schon ganz schöne kleine Sachen machen, ohne wirklich wahnsinnig viel Einarbeitungszeit.

Aber schlussendlich ist es halt doch ein Tool, mit dem man seriöse jRPGs machen kann und dementsprechend kommt halt dann doch jede Menge Arbeit, um die man nicht herumkommt und entsprechende Einarbeitungszeit benötigt.

Mit der Scriptsprache umzugehen ist da eine Sache - sobald es aber komplexer wird, kommt man an genau so komplexer Designarbeit nicht mehr herum (Quests, Schalter, dynamische Texte, jede Menge Variablen, usw.). Spätestens da wird dem Einsteiger die Lust vergehen.
Seiten: «  1 2 3 4 [5] 6 7 8 9   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!