Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Retro-Podcasts

Hier findet man eine Übersicht über die aktuellen Retro-Podcasts.

Grafik Spieleveteranen
Begin: April 2009

Aktuelle Folge: #105: Blade Runner

Moderation:
Heinrich Lenhardt und Jörg Langer und immer wieder ein Stargast
Grafik Stay Forever
Beginn: August 2011

Aktuelle Folge: Railroad Tycoon (Folge 70)

Moderation:
Christian Schmidt und Gunnar Lott
User-Kommentare: (241)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
08.12.2017, 18:42 Jochen (618 
Erinnert sich noch jemand an den "WDR-Computerclub" mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph? Der Sender hat den Computerclub vor vielen Jahren eingestellt - doch die beiden Moderatoren haben im Jahr 2006 ihre alte Techniksendung einfach als "Audio Cast" unter dem Titel Computer:club² wiederbelebt. Beispielsweise plauderten Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph vor einem Jahrzehnt in einer CC²-Sondersendung hingebungsvoll mit ihren Gästen Ulrich Rohde und Rolf-Dieter Klein über Computergrafik zu Homecomputer-Zeiten und den Stand der Technik während der Audio-Cast-Aufnahme. Fast so schön wie ein Artikel über Bildpunkte und Grafikkarten in einer sehr alten Computerzeitschrift:

CC² Folge 44: Wie die Grafik in den Computer kam!

Und wer sind eigentlich Rohde und Klein? Nun - Ulrich Rohde war auch ein Mitbegründer des Computerclub und Chefredakteur der Zeitschrift MC. Und Rolf-Dieter Klein war nicht nur Moderator der Fernsehsendung ComputerTreff und Vater des NDR-Klein-Computer, er ist auch Schöpfer des Computerspiels Ports of Call. Also echte Retro-Haudegen.

Nach 10 Jahren trennet sich das CC²-Duo im Streit (siehe hier), aber die Diskussion zu jener Grafik-Sondersendung findet sich noch immer unter cczwei-forum.de. Eine Auflistung aller Audio-Folgen des Computer:club² gibt es bei Wolfgang Back (von 2006 bis 2016) und bei Wolfgang Rudolph (von 2006 bis heute).
Kommentar wurde am 10.12.2017, 20:30 von Jochen editiert.
07.12.2017, 17:26 Trantor (287 
Den Podcast hör ich mir später mal in Ruhe an, aber zumindest möchte ich mich jetzt auch schon mal als Fan von The Dig outen. Zwar haben mir tatsächlich alle anderen LA-Adventures der 90er außer Full Throttle noch besser gefallen, aber The Dig hat mir beim Durchspielen dennoch eine Menge Spaß gemacht und war als ernstes Adventure mal eine nette Abwechslung (und viel besser als Full Throttle).
Außerdem wischt auch ein unterdurchschnittliches LA-Adventure mit 90 % der Konkurrenz noch den Boden auf.
07.12.2017, 14:54 docster (3227 
Über die Wahl von "The Dig" als Podcast - Thema wunderte ich mich angesichts der interessanten Alternativen doch dann etwas.

Der Titel erweckte bei mir immer den Eindruck, sich im Resultat von der ursprünglichen Idee weit entfernt zu haben.

Es läßt ja dank verschiedener Elemente die Qualität erkennen, ein atmosphärisch dichtes Game fernab von jeglichem Klamauk zu etablieren.
07.12.2017, 14:07 Pat (3122 
Ohje, ich trau mich da ja fast nicht reinzuhören, da ich The Dig wunderbar finde und ich wohl (gemessen an unseren Posts hier) wohl in der Unterzahl bin.
07.12.2017, 13:39 Jochen (618 
Bei Stay Forever haben Gunnar Lott & Christian Schmidt ihre Community das nächste Podcast-Thema auswählen lassen: LucasArts-Adventure oder Sierra-Adventure? Und gewählt wurde ... ein Sci-Fi-Spiel von Steven Spielberg:

Stay Forever Folge 72: The Dig ... UPDATE: Der Broken Link ist gefixt.

Neben den Testberichten zu The Dig haben wir auch aus der PC Player ein schönes LucasArts Special (8 Seiten).
Kommentar wurde am 07.12.2017, 21:12 von Jochen editiert.
03.12.2017, 03:26 Jochen (618 
Meine sehr verehrten Damen und Herren, beim Gamespodcast haben Jochen Gebauer und Sebastian Stange ihre frühere Chefin auf ein Bier eingeladen und plaudern über PC Games, Bertungen, Motivationskurven, den Umgang mit Publishern, Konflikte zwischen den Magazinen und ... das rote Redaktionstelefon:

Auf ein Bier Runde 139 (ft. Petra Fröhlich): Erinnerungen an die goldene Zeit

Petra Fröhlich (geb. Petra Maueröder) hat ihre journalistische Karriere begonnen mit ... einem Leserbrief an die Play Time. Sie war langjährige Chefredakteurin der PC Games und ist heute Chefin des Online-Fachmagazins Games Wirtschaft. (Gelegentlich war Petra auch Gast im Spieleveteranen-Podcast.)

Update: Die dazugehörige Diskussion gibt es jetzt im Gamespodcast-Forum.
Kommentar wurde am 05.12.2017, 21:05 von Jochen editiert.
29.11.2017, 20:32 Jochen (618 
Glückwunsch an alle, die bei Spieleveteranen-Podcast #108: PC-Player zum 25. den Download der Geburtstagsfolge schaffen - bei mir kommt jetzt leider immer wieder die Meldung: "Error establishing a database connection". Da hat der Spieleveteranen-Server (im Moment) wohl wieder einige Probleme...

Wer den MP3-Download geschafft hat, der kann mitverfolgen wie Heinrich Lenhardt und Boris Schneider-Johne schließlich über das PC-Player-Jubiläum sprechen und in der PC Player Erstausgabe blättern. Und bei der Zeireise wird gestöbert in GameStar 12/2007 ("Call of Duty 4", "Crysis", "The Orange Box" ...), GameStar 12/1997 und PC Player 12/1997 ("Jedi Knight", "Age of Empires", "Panzer General 3D", "Tomb Raider 2" ...), sowie im Spiele-Sonderteil ("Midi Maze", "Thexder" ...) aus Happy Computer 12/1987.

Ach ja - falls sich jemand fragt: Wie war das eigentlich noch, als sich Podcast-Mitgründer Boris Schneider-Johne von den Spieleveteranen trennte? Man kann es in seiner Abschiedserklärung nachlesen.
Kommentar wurde am 29.11.2017, 21:34 von Jochen editiert.
29.11.2017, 20:08 Sir_Brennus (269 
... also mein Download geht...
29.11.2017, 19:25 Jochen (618 
Sir_Brennus schrieb: "Einen Tag vor Monatsende haben Heinrich Lenhardt und Jörg Langer endlich eine neue Podcast-Folge online gestellt (...)"

UPADTE: Nach Download-Problemen hat Heinrich bei spieleveteranen.de den fehlerhaften Download-Link gefixt, trotzdem kann bei einem Download-Versuch noch die Meldung "Error establishing a database connection" kommen.

UPDATE: Und bei gamersglobal.de steht zu späterer Stunde endlich nicht mehr:

"Bis 29.11.2017 gegen 20:00 Uhr ist der Podcast exklusiv für Patreoniken ab der 1$-Klasse."

Kommentar wurde am 29.11.2017, 22:32 von Jochen editiert.
29.11.2017, 19:20 Sir_Brennus (269 
Einen Tag vor Monatsende haben Heinrich Lenhardt und Jörg Langer endlich eine neue Podcast-Folge online gestellt:

Spieleveteranen-Podcast #10: PC-Player zum 25.

Stargast ist Frank Matzke (Cat!Designs), der ja heute der deutsche Bethesda Oberhoschi ist.

Gastveteran ist stilecht Boris Schneider-Johne mit dem HL die Gründung der PC-Player Revue passieren lässt. Also: Ein echter Retro-Schwerpunkt dieses mal.

Und auch Folge 108 steht bei gamersglobal.de zur Diskussion und zum Download auf spieleveteranen.de bereit.
Kommentar wurde am 29.11.2017, 19:30 von Sir_Brennus editiert.
23.11.2017, 18:25 Jochen (618 
Bei Super Stay Forever (dem kostenlosen Konsolen-Spin-Off) beschäftigen sich Gunnar Lott & Fabian Käufer mit Nintendo 64, sittenlosen Eichhörnchen und Pipi-Kaka-Humor aus dem Jahr 2001:

Super Stay Forever 03: Conker’s Bad Fur Day

Zwar gibt es bei Kultboy einiges zum Nintendo 64, aber es werden nur Spieletests bis Ende des Jahres 2000 berücksichtigt - deswegen gibt es nichts zum Eichhörnchen Conker. Wer aber noch alte Videospielmagazine auf dem Dachboden liegen hat, findet bspw. in Man!ac 4/2001 oder in big.N 2/2001 eine Besprechung von "Conker’s Bad Fur Day". Wir haben außerdem vom britischen Conker-Developer Rare zahlreiche andere Spiele im Testarchiv. Wer nach einer erwerbbaren Conker-Version sucht, der sei auf die größte Rare-Spielesammlung aller Zeiten verwiesen: Rare Replay ... für Xbox One.

(Und wer Fabian Käufer ist und weshalb dieser Kerl von Rocket Beans in einem Konsolen-Spin-Off den Christian Schmidt ersetzt, das wurde bereits in einer Stay-Forever-Sonderfolge erklärt.)
Kommentar wurde am 24.11.2017, 02:14 von Jochen editiert.
21.11.2017, 22:47 Jochen (618 
Der erste Teil von Ultima VII feierte im Jahr 2017 sein 25jähriges Jubiläum, der zweite Teil feiert seins im nächsten Jahr. Darum sei zwischendurch einfach mal an einen passenden Retro-Podcast von Christian Schmidt & Gunnar Lott erinnert:

Stay Forever Folge 07 ... Ultima VII

Neben den Tests zum ersten Ultima-VII-Teil The Black Gate (und seinem Add-On Forge of Virtue) gibt es bei Kultboy auch die Tests zum zweiten Teil Serpent Isle (und dem weiteren Add-On The Silver Seed).

Kurz vor dem ersten Teil von Ultima VII wurden in der deutschen Spielepresse auch die beiden Worlds-of-Ultima-Folgen "Savage Empire" und "Martian Dreams" ausführlich besprochen. Warum erwähne ich das? Weil Origin für diese RPG-Nebenreihe mit der Ultima-VII-Engine eine weitere Worlds-of-Ultima-Folge entwickeln wollte: "Arthurian Legends". Doch statt eines weiteren Spin-Offs ... gab es die beiden Add-Ons. In einer besonderen Stay-Forever-Folge spricht Schmidt über "Worlds of Ultima" und erklärt dabei auch kurz, warum der Avatar nie König Artus begegnet ist.

Stay Forever Nebenreihe: Worlds of Ultima

Zu dieser Folge der (kurzlebigen) Podcast-Nebenreihe gibt es ein Transkript - und bei Kultboy die Tests von The Savage Empire und Martian Dreams.
Kommentar wurde am 24.11.2017, 00:58 von Jochen editiert.
15.11.2017, 16:35 Jochen (618 
@Atari7800: Da kann ich nur zustimmen.
Kommentar wurde am 15.11.2017, 16:43 von Jochen editiert.
15.11.2017, 16:29 Atari7800 (2332 
Natürlich kann man einen Film oder Spiel im Kontext seiner Zeit sehen, also ein Vietnamkriegsfilm würde heute keinen so großen Zuspruch erfahren, wie in den 80er wo dieses Genre seine Hauptzeit hatte oder Jump & Runs zu Zeiten von 16-Bit, heute fast nicht mehr wichtig für den Massenmarkt, aber ich muss doch in ein Spiel wie Sonic keine pseudo gesellschaftliche Kritik reindichten oder in einen Film wie "Scary Movie".

Ich denke trotzdem das nicht jedes Spiel oder Film gleich als wegweisend oder sozialkritische zu sehen ist, sondern einfach für sich steht und Unterhalten soll.
15.11.2017, 13:54 Britney (357 
Ich formuliere hier nur meine Meinung, das ist in keiner Weise als Angriff gemeint. Wenn ich von 'Gamern' schreibe, ist damit nicht jeder einzelne gemeint, aber definitiv stark vorhandene Tendenz in der Videospieleszene, Spiele eben nicht als kulturelle Artefakte wahrnehmen zu wollen, sondern sie auf technische Spielchen ohne gesellschaftsrelevante Ebene zu reduzieren. Das ist bspw. auf kultboy sehr präsent, aber findet sich üblicherweise immer, wenn eine tiefere Auseinandersetzung mit Spielen stattfindet (wie im Stay Forever Podcast, oder auch in der kürzlichen Diskussion um das neue Wolfenstein).
Die kann meines Erachtens über jedes Spiel erfolgen, egal ob Pacman/Ms. Pacman, Sonic, Doom oder Civilization, wie über jede gesellschaftliche Praxis und Kultur, von der Computerspiele einen Teil bilden.
Den Podcast habe ich mittlerweile gehört und finde ihn gelungen. Gerne weiter so, Leviten möchte ich da niemandem lesen.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!