Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




5 Jahre Kultboy.com

5 Jahre Kultboy.com
Ein nachdenklicher Rückblick auf das vergangene Jahr

19.März 2006 bis 19.März 2007


Kultboy, eine Seite mit Gefühl

Nun bin ich seit nun fast genau einem Jahr Mitglied auf dieser Seite. Die Geburt, eine Sternstunde des Internets, habe ich leider nicht mitbekommen. Erzählungen der grauen Eminenzen dieser Seite (Grüsse an Greg, Dave und selbstverständlich Kultboy selbst) ließen mich diesen Tag in den schillerndsten Farben träumen!

Was ist geschehen in diesem letzten, so bedeutsamen Jahr?

Große Veränderungen kündigten sich bereits im Mai/Juni an, als erstmals über die anstehende Überholung der Seite nachgedacht wurde! Vieles musste geändert werden. (Für Details zum Wie/Warum oder zum "Hilfe, ich hasse Veränderung, erkläre es mir eindringlich und absolut genau"-Syndrom habe ich keine Zeit, und ich möchte Euch damit auch nicht belasten!) Einiges musste an neuer, anderer Stelle errichtet oder ganz entsorgt werden. Einige der Mitglieder mussten ganz schön schlucken! Zum einschneidensten Erlebnis wurde für manche die komplette Überholung des Bewertungssystems auf der Hauptseite in deren direkter Folge die kompletten Charts neu gefunden werden sollten!
Dies führte vorübergehend zu starken Irritationen und ließ den anstehenden innerfamiliären Krieg um Platzierungen und Bewertungskriterien vorahnen. Intensiv wie wohl noch nie auf dieser Seite wurde ob der Begründungspflicht für gewisse negative Bewertungen unter den Mitgliedern gefochten. Schließlich waren nun alle einzelnen Bewertungen der Mitglieder einsehbar und gerieten dadurch zu einem gefundenen Fressen für all diejenigen, die sich mit dem Besagten gar nicht anfreunden konnten.
Beachtlich ist hierbei allerdings, daß trotz eines zwischenzeitlich raueren Tones niemand ernsthaften Schaden davongetragen hat. Niemand wurde verletzt, es gab keine Ausstiege und gewisse wortschöpferische Entgleisungen wurden Dank des nach wie vor optimal geölten Moderatorenmaschinenwerkes schleunigst in die Unendlichkeit des Nichts entlassen! Auch hier einen Gruß an unsere tapferen Jungs von der Front, die Tag für Tag über uns wachen, uns beschützen vor dem Bösen aus den Weiten des Netzes und besonders schnell auf Störenfriede jedweder Art reagieren.
Denn auch das ist Kultboy. Eine Oase der Ruhe! Ein Hort des Friedens in einer sturmumtosten (virtuellen) Welt, die nicht allzu selten von Outlaws, richtig fiesen Burschen und kranken Gedanken regiert wird.
Hier fühlt man sich sicher. Hier ist man gerne und fühlt sich wärmstens aufgehoben.

Was gibt es sonst noch Neues?

Kulty hat für uns alle einen Flohmarkt geschaffen, eine nichtkommerzielle Nische, der uns die Gelegenheit bietet, liebgewordene Devotionalien vergangener Computerzeiten an wertschätzende Hände abzugeben. Ich merke schon, ich kann der Danksagungen nicht müde werden.

Am Rande mitbekommen habe ich, daß die Liste (falls es so etwas gab), in der vermerkt wurde, wer wann wie viele Scans einbrachte, ersatzlos gestrichen wurde. An dieser Stelle Danke an alle freiwilligen Helfer, die nun ungenannt und ohne Lohn weiterhin ihren Teil zum Gelingen der Seite beitragen. Ich sage wohl nicht zuviel, wenn ich betone, daß gerade asc sich nicht zu schade ist, massenweise Material zu liefern. Sicher gibt es einige andere (Ungenannte), aber ich bin sicher, daß asc ganz weit vorne ist. (Merken, der Kerl muss wahnsinnig sein!)

Es gibt seit dem letzten Jahr die "RSS-News". Eine wunderbare Sache. (Zu meiner Schande möchte ich gestehen, daß ich sie noch nie genutzt habe und im Zuge dieser kleinen Hausarbeit das erste mal genauer hingeschaut habe.) Unglaublich, mit welcher Liebe zu seinen Nutzern Kulty diese Seite immer wieder verschönert, versucht, gemeinsam mit den Mitgliedern und den Moderatoren rein formal immer auf der Höhe der Zeit zu sein. Denn, merke, der Inhalt bleibt der gleiche! Trotz allen topmodernen Flairs bleibt die Seite ihrem eigentlichen Ansinnen treu: Der Pflege und der Erhaltung nostalgischer Gedanken und die Fortführung der Liebe zu unser aller Vergangenheit. Die Seite ist und bleibt "retro"!!!

Dies macht sich auch in der Spieleauswahl der großartigen Arcade-Ecke bemerkbar. Alles was Spieler mit Zockerherz aus den frühen bis späten Achtzigern früher mit schweißnassen Händen und praller Blase entweder am Spielautomaten mit Mamas Geld im Urlaub oder in energisch abgespeckter Version auf frühen Konsolen oder noch nicht voll ausgenutzten Achtbittern zocken durften, ist hier vertreten.
Gottesgeschenke wie "Asteroids", "Pac-Man", "Breakout", "Space Invaders" oder "Tetris," um nur ein Paar zu nennen. Endlich haben auch die Forumsverächter die Möglichkeit, sich mit den Glaubensgenossen zu messen.
Interessant hierbei ist, wie hoch doch so manche Punktzahl bei so manchem Spiel ist. Bemerkenswert dabei ist auch, welch blutige Nase so mancher Seitenveteran sich geholt hat, nachdem nun mehr und mehr Mitglieder dieses Angebot wahrnehmen.
Wurden zu Beginn noch prahlerische Rufe nach Gegnern laut, so musste so mancher Bradley sich eingestehen, dass auch er scheinbar (oder offensichtlich) nur Mensch ist. Und dadurch nicht ohne Fehl!
Manche unterstellen ihren Spielkameraden regelrecht Betrug und steigern sich in ihrer Missgunst soweit, dass sie schlicht Bessere als "Cheater" beschimpfen. Ja. Auch hier bei uns gibt es so etwas, glücklicherweise ist so etwas mit zwei blauen Augen recht schnell aus der Welt geschafft und niemand ist irgendjemandem lange böse!

Gelegentliche Anflüge oder flüchtige Inspirationen von beliebten Mitgliedern, den Inhalt etwas freier zu gestalten, das maximale Alter der Spiele etwas runterzuschrauben, wurden bisher durch die Community verhindert. Der Kern (der harte) der Mitglieder möchte die "neueren und aktuelleren" Spieletests nicht. Es ist wie mit vielem, das man zu seiner Kinder- und Jugendzeit erlebt, gespielt hat. Man möchte es nicht durch oftmals lieblose und sich ständig wiederholende andere Prinzipe verdrängt sehen. Man möchte gemeinsam gedankenversunken im Meer der Erinnerung an die seeligen Kindertage schwelgen. Das Gros von uns ist halt nicht mehr ganz so taufrisch. Deswegen sind wir hier, wir wollen etwas von den alten Schulhofgesprächen, dem tagelangen Trachten nach Perfektion in einem ganz bestimmten Spiel, einer Disziplin, wieder aufleben lassen. Irgendwie sind wir alle hier manchmal wieder Kind!

An dieser Stelle, und auch um den Stellenwert zu unterstreichen, den Kultboy.com weltweit mittlerweile erreicht hat, sollte darauf hingewiesen werden, daß wir sogar einen ehemaligen Amiga-Joker-Redakteur für uns begeistern konnten. Er ist ein sehr aktives Mitglied unserer Gemeinde geworden und besticht durch großen Sachverstand, aber auch gelegentliche geschmackliche Fehlgriffe. Ein Redakteur halt. Jemand, der alles gesehen hat. Jemand, der dabei war, ganz am Anfang, und spüren durfte, wie Es entstand. Ein Veteran, fast der Stunde Null entsprungen. Weiser Pearson, ich hoffe, Du bleibst bei uns und stehst mit Rat und Tat zur Seite, falls vielleicht dereinst die Wogen über's und auf's Deck schlagen.

Ursachenforschung - Andeutung einer Erklärung für das Phänomen "Kultboy.com"

Sind dieser Erfolg und seine Folgen planbar? Anders! War es Kulty damals in einer dieser dunklen, verregneten, typischen Wiener Nächte klar, wie viel Seele, wie viel Herz er der nach dem Paradies lechzenden, sich in der Diaspora befindlichen Gemeinde von Retrozockern schenken würde?
Ich glaube nicht! Ich denke, es war eine kurze Geburt, bevor er sein Kind aus der Taufe hob. Sicher war es zu Beginn ein kleines zartes Pflänzchen, ein unschuldiges Neugeborenes mit guten Anlagen, die seine Mutter ihm mitgab. Groß und stark machten es der Einfluss und die bis heute ungebrochene Zuneigung, die seine Mutter und wir vielen Väter ihm zuteil werden lassen. Kultboy schenkte ihm die Gene, das Gewissen und einen gewissen Grad an Erziehung. Wir anderen alle teilen mit ihm die Aufmerksamkeit, schenken ihm Zuwendung und unterstützen soweit wie möglich verlässlich. Gerade so, wie es einem noch jungen Geschöpf am Beginn seines langen Weges zusteht.
Kultboy ist gelebte Demokratie, angelehnt an das schweizer Modell. Wir dürfen aktiv teilnehmen, dürfen durch unsere Ideen, gelegentliche Scans oder all unsere Wortbeiträge dazu beitragen, dass unser geliebtes Kind alle Chancen erhält, die es sucht und noch suchen wird.
Hier liegt wohl auch das Erfolgsrezept. Hier dürfen WIR mitgestalten.

Ich hoffe, gewisse sentimentale Anflüge werden mir verziehen. Aber, es ist wie es ist: Kultboy.com ist in seiner Art trotz der Vielfalt des Internets einzigartig. Es hat sich etabliert und schwimmt sich von Tag zu Tag, Woche zu Woche und Monat zu Monat immer mehr frei.
Es ist klar, dass wir keinen Vergleich zu etlichen Hochglanzproduktionen ziehen wollen. Es ist logisch, dass es tatsächlich Seiten gibt, die sich eventuell moderner oder peppiger präsentieren. Tatsächlich gibt es auch Seiten, die mit nackigen Frauen oder mannigfaltigem Downloadangebot werben. Aber wollten wir so etwas? Würde es unserem Ansinnen nach dem Austausch gemeinsamer Erinnerungen oder dem einfachen Plausch am Nachmittag gerecht werden? Ich sage nein, und ich weiß einen Großteil von Euch damit hinter mir; gut, die nackigen Frauen würden auch hier gewisse Herren nicht gleich beim ersten Mal zu einem Proteststurm bewegen, allerdings, und dies auch nur am Rande, mir fehlt ob der gut strukturierten Arbeit, die Kulty bei der Gestaltung der Seite an den Tag legte und legt, nichts von alledem, was da sonst noch kreucht und fleucht auf der düsteren Seite der Macht, auch WWW genannt.

So, wie sieht der Alltag aus?

Im Groben ist eigentlich um jede Zeit was los hier! Meist sieht man dieselben Namen, im Forum entsprechend, die Avatare, und irgendwie kennt man sich. Das Gros der User befasst sich weitflächig mit den angebotenen Spielerezensionen, ein paar (selten merkwürdige) Exemplare befassen sich intensivst mit den (ihrer Meinung nach) Perlen der Spielevergangenheit. Es wird gefachsimpelt und Geheimwissen zu technischen Details, versteckten Leveln und dem ultimativen Weg zum Sieg ausgetauscht. Hier tun sich besonders monty mole und der Meister des geschliffenen Schriebs, Lari-Fari hervor. Nach wie vor ist es für mich immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis, die gefilmten Walkthroughs zu Spielelegenden (vor allem solche, bei denen man sich echt 'nen Ast abgebrochen hat) miterleben zu dürfen. Faszinierend und erschreckend zugleich. Sind die Klassiker doch oft so kurz, und wirken sie im Nachhinein doch beizeiten recht simpel (vorübergehender Anflug von Blasphemie). War ich bei "Rambo" von den Socken! Knapp drei Minuten und man ist durch. Schockierend und doch ein Beispiel dafür, wie viel Zeit man mit ganz, ganz simplen Dingen sinnvoll und charakterschulend verbringen kann.

Während der Zufluss an neuen Mitgliedern Mitte letzten Jahres etwas abebbte, so ist in den letzten Monaten durchaus ein starker Anstieg an Neuanmeldungen mit durchaus großem Potential zu vermelden. Sehen wir einmal von Russenbots wie meinem speziellen Freund "Electromir" ab, nehmen diejenigen beiseite, die nur sporadisch oder als Karteileichen erscheinen (trotzdem aber zur Familie gehören) bleibt ein ganz schön großer Haufen an regelmäßigen Beitragsschreibern. Sei es auf der Hauptseite oder im Forum.
Was die Anzahl der Beiträge angeht, so steht an erster Stelle natürlich nach wie vor Kultboy, danach kommt kurze Zeit nichts, bis Freund Bradley und Superspitzenmoderator Taylor sich um die Plätze Zwei und Drei balgen. Der von mir sehr geschätzte tschabi folgt Mr. Taylor recht knapp, sammelt unter anderem bei seinem Lieblingsthema "Bubble Bobble" unendliche Symphatiepunkte und vermeldet dadurch ständig ansteigende Beitragszahlen.
Verrückterweise gibt es einige von der Hauptseite, die gerade im Forum durch Massen an sinnvollen und mit einem bemerkenswert scharfzüngigen und -sinnigen Geist für entsprechend nach wie vor qualitativ hochwertige Beiträge sorgen.
Was sie auf der Hauptseite oft scheu und schüchtern verbergen, bricht in der etwas kleineren und manchmal intimeren Gesellschaft des Forums wie ein lange zurückgehaltener Ausbruch, ein abgedrückter Orgasmus, explosionsartig hervor. suk, Horst Schlemmer, Chili Palmer, whitesport, PsychoT oder der gute dn4ever, um nur ein paar zu nennen, sind eine Bereicherung für jede konsequent durchstrukturierte und an guter, kompromissloser Diskussion interessierte Runde, die sich für die Erhaltung der gewitzt formulierten Wortbeiträge einsetzt. Nein, Deathrider, Dich habe ich nicht vergessen, auch Du, unser persönlicher Seelsorger, der Du Dich nicht scheust, eiskalt dem Zombie in die Augen zu schauen, sollst erwähnt werden. Zumal ohne Deine Beiträge das Forum ein viel zu farbloser Ort wäre.
An dieser Stelle die alljährliche Anregung an die Community (mal wieder besonders an Lari) sich doch mal drüben blicken zu lassen.
Macht es wie so mancher Neuer, der sich nicht hat einschüchtern lassen durch die großartigen Möglichkeiten, aber auch teilweise schon sehr breit gefächerten Themenblöcke. Nehmt Euch ein Beispiel an den Freunden Planetfall, Retrofrank (aka Frank ciezki) oder auch Pearson. Sie haben ihre Anfangsscheu überwunden und sind kaum noch wegzudenken.
Kommt, besucht und erlebt den einzigartigen Lemmy, der Euch mit seiner ganz speziellen forumseigenen Band in andere Sphären eintauchen hilft. Nehmt teil an (teilweise heftigen) politischen, gesellschaftlichen oder einfach nur niveaulosen Diskussionen und Diskursen auf (und zu) einem nach wie vor sehr hohen Level.
Streitet Euch, vertragt Euch, nehmt (An)teil!

Gemerkt? Ich scheine ein Rosa-Brillen-Träger zu sein! Ich formuliere in den höchsten Tönen ein Loblied auf diese Seite, auf ein Ereignis, das zumindest in meinem näheren Umfeld kaum jemand mit mir erleben bzw. teilen möchte. Ja, ich gebe es zu, ich sehe Kultboy.com mittlerweile als festen Bestandteil meines Alltags an. Ja, ich bin kultboysüchtig. Nein, ich brauche keine Hilfe. Ich bin sicher, vielen von Euch geht es genauso. Dazu benötige ich kein "Ja, ditte is so!", sondern es reicht mir ein kurzer Blick auf die Statistiken, die durchschnittliche Verweildauer oder die fast schon manische Besessenheit Einzelner, sich wortreich einzubringen. Es ist ein schöner Ort hier. Ein Ort, an dem man Menschen trifft, die ähnlich wahnsinnig sind. Und - man trifft Frauen hier! Ja, es gibt sie, die Retrozockerfrauen! Einen lieben und zutiefst demütigen Gruß an die liebe Rocket Queen! Zwar ist sie in letzter Zeit nicht gesichtet worden, aber sie hatte Kontakt. Sie war hier und hat ihre Spuren hinterlassen. Schön.

Statistik und Zahlenblendereien

Genug des farbig formulierten Redens! Wir sind Freunde von Rechnern, von alter Soft - und Hardware. Wir wollen keine verkommenen Internethippies, wir wollen Zahlen, nackte Bilanzen und einen verheißungsvollen Ausblick auf das nächste Jahr!
Nun gut!
Dieser Unterpunkt ist das, was mir am wenigsten beim Verfassen dieser Verneigung vor dem Werk "Kultboy.com" zu Passe kam. Ich hasse Statistiken, verstehe aber ihren Wert.
Und um zu verdeutlichen, welche geballte "Manpower" hinter unserem Ansinnen nach Erlangung der Weltherrschaft steht - denn dies streben wir schließlich an - nun aber doch ein paar nützliche Fakten.

Hatten wir im April 2006 im Schnitt einen "Traffic" (wow, hätte nie gedacht, dass ich so etwas mal schreibe) von knapp 1051 Besuchern täglich und etwas 1055715 Besuchern über den Monat verteilt, so stieg die Zahl der User im Laufe des Jahres auf fantastische 1574 Besucher am Tag und fantastische 1055715 Retroverrückte alleine im Monat Februar des noch jungen Jahres 2007. Unglaubliche Zahlen. Immer noch unglaublich, wenn man die ein, zwei Russenbots (sei gegrüsst, Electromir) abzieht und die Zahlen einfach nur geniesst.
Man sieht, die Gemeinde wächst immer weiter, unaufhaltsam.
445 registrierte Mitglieder gibt es mittlerweile auf der Hauptseite von Kultboy. 445 Menschen, die sich oftmals hier treffen. 445 Menschen als Grundstein für unsere Idee und als Mahnung und Warnung für alle die, ausserhalb dieser Seite, die nach wie vor glauben, Retrofreunde sind nur eine kurzweilige Randerscheinung.

Ausblick - Kurze Vorausschau

Was wird auf uns zukommen? Wie werden wir mit den Verlockungen einer immer schneller und "fortschrittlicher" werdenden Welt umgehen lernen? Werden wir unseren illustren Zirkel vergössern können? Werden in Zukunft weltweit Fahndungen ausgeschrieben werden, um uns zu stoppen? Werden wir es schaffen, daß in Büros wieder mit dem C64 oder zumindest mit dem Amiga gearbeitet wird? Werden einige weiterhin nicht müde werden, um ihr Spiel, um ihr Faible zu kämpfen? Wird Kultboy sich auch nach wie vor behaupten können?
Ich sage "Ja!!!", und schreie es in die Nacht hinaus! Sieht man alleine die Kraft, die hinter unseren Schläfern und geheimnisvollen Karteileichen steckt, wird mir nicht Bange!

So, liebe Gemeinde, lasst uns nun gemeinsam das Glas erheben um zu gratulieren und zu danken!
Danke an Kultboy für diese Seite, danke, dass er uns dies ermöglicht! Gratulation auch an uns, die wir mitgestalten und meist alle gemeinsam über unser Baby wachen!
Packt die Raketen aus, lasst es krachen! Schwänzt die Arbeit und rennt raus auf die Strasse um zu feiern, als ob es kein Morgen gäbe! Lasst uns einfach schwelgen im Rausch der gemeinsamen Erinnerung und heute einfach mal nur wieder ein Kind sein, dass sich über seinen Geburtstag freut!
"Halleluja, herzlichen Glückwunsch zum fünften Geburtstag liebes Kultboy.com!!!!!!"
Auf viele weitere gemeinsame Jahre! (Sektkorkenplopp)
Zum Schluss noch eine Entschuldigung an die Kameraden, deren Namen ich nicht erwähnt habe. Sorry, aber ihr seid da und absolut wichtig!
Ich liebe diese Seite!



Die Rückblende wurde von cassidy geschrieben.
User-Kommentare: (59)Seiten: [1] 2 3 4   »
21.05.2007, 01:56 schuster39 (477 
Auch wenn ich noch nicht lange auf dieser Seite angemeldet bin und die Seite erst seit ca. 9 Monate kenne, muss ich sagen, dass die Seite immer besser wird. Ich habe auch das Gefühl, dass sich diese Seite immer mehr im Internet durchsetzen wird, die das Überleben der Webseite garantiert.
Deshalb eine sehr schicke und supertolle Seite, die ich noch viele weitere Überlebensjahre schenke (von meiner Seite aus)!!!
13.04.2007, 13:10 ChiliPalmer (124 
Da rollt einem ja eine Träne durch´s Gesicht.
Wie schööööööööööööööööööööööön!

Kenne dir Seite ja schon seit ihrer Geburt (und habe trotzdem noch die wenigsten Postings ;-)). Komme immer noch gerne hierhin. Ok, im Forum bin ich öfter.
Jedenfalls hat sich Kultboy.com in den 5 Jahren stetig verbessert und ist von der anfänglichen AmateurPage zu einem sehr proffessionellen Projekt geworden. Ich bin begeistert, welche Kult-Redakteure sich zu Interviews zu Verfügung stellen. Sowas wäre zu Beginn der Page soch gar nicht denkbar gewesen.

Macht weiter so!

Alles Gute zum 5ten von mir!
Kommentar wurde am 13.04.2007, 13:16 von ChiliPalmer editiert.
05.04.2007, 08:52 Herr Planetfall [Mod] (3857 
Meine Güte, jetzt schon? Also diesen übermotivierten Schreiberlingen laß ich gerne den Vortritt, wer sich so ins Zeug legt, sollte den Vorzug vor einem faulen Planetfall finden...
04.04.2007, 23:28 DaveTaylor (1697 
Planetfall: Hab mir gerade nochmal die anderen Rückblicke angeguckt - ist ja schon ne Ehre, einen zu schreiben!


Hach ja, ich hab ja den dritten verfasst.
Weiß noch, dass ich meiner damaligen Langzeitfreundin abends im Bett den Entwurf vorgelesen hab.
Nun wohne ich allein und andere verfassen die Rückblicke. Es geht abwärts.

Ach Planetfall, erste Bewerbungen und Schreibproben für den 6. Jahresrückblick sind hier im Hauptquartier bereits eingetroffen.
Also halt Dich ran!
04.04.2007, 23:25 Deathrider (1418 
DaveTaylor schrieb am 04.04.2007, 23:07:
So. Endlich Zeit zum Lesen gehabt.

Die Rückblicke werden mit jedem Jahr länger.

Toll und emotional geschrieben, cassidy.


Sehr weise. Auf kulty, auf cassidys tollen Beitrag, auf uns alle.

Marmor, Stein und Eisen bricht, aber Kultboy.com nicht.
04.04.2007, 23:07 DaveTaylor (1697 
So. Endlich Zeit zum Lesen gehabt.

Die Rückblicke werden mit jedem Jahr länger.

Toll und emotional geschrieben, cassidy.
30.03.2007, 16:00 KotzeMc (297 
Ajo ! Auf die nächsten 5 Jahre ! Wir lassen uns nicht unterkriegen !
29.03.2007, 11:08 lemmy07 (673 
Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich erst jetzt dazu gekommen bin, mir die Rückblende durchzulesen *schäm* Großes Lob an cassidy, sehr schön geschrieben und amüsant zu lesen!
Ich verbringe ja doch recht viel Zeit hier, aber es reicht meistens nur fürs Forum, die Hauptseite habe ich ziemlich vernachlässigt in letzter Zeit... Manchmal frage ich mich, woher ihr alle die Zeit nehmt hier und im Forum so aktiv zu sein... Aber schön, dass es so ist und ich hier immer jemanden finde, mit dem ich mich über Themen unterhalten kann, die bei vielen Freunden im echten Leben auf Unverständnis oder ein bemitleidendes Lächeln stoßen. Und damit meine ich nicht nur die alten Spieleklassiker, die heutzutage von vielen kaum noch beachtet werden, sondern auch so manch andere Themen im Forum, wo ich mich hier ganz einfach verstanden fühle... Danke!
24.03.2007, 15:34 Herr Planetfall [Mod] (3857 
Da fällt mir jetzt wieder ein Roman zu ein, aber ich lass es.
24.03.2007, 10:17 turov (478 
Herr Planetfall schrieb am 20.03.2007, 21:15:
Ich werd schon mal wieder reingucken. Aber real wie virtuell halte ich mich nunmal nicht gerne mit Leuten wie besagtem im selben Raum auf.


Na das nenn ich aber tolerant
23.03.2007, 23:07 DasZwergmonster (3161 
So, nach einer harten Arbeitswoche endlich mal zeit für meinen Lieblingsplatz im Netz:

Happy Birthday, Kultboy.com!!!

... den wichtigsten Tag im Jahr verpassen ... *grmpf*
23.03.2007, 21:26 Boahd (269 
Mmhh...die Segnungen des Prüfungsstress, man verpasst wichtige Termine wie dei Kultboy Geburtstag....Schande über mich!!

Ein wirklich sehr angenehmer Jahresrückblick, gut verfasst, macht Spaß ihn zu lesen

Und natürlich noch ein nachträgliches "happy birthday" an Kultboy.com und wiedermal einen großen Dank an Kulty und sein Helferteam, dass uns immerwieder aufs neue mit Spieleleckereien aus der Zeit der Unerreichbarkeit verwöhnen
23.03.2007, 14:17 Darkpunk (2041 
Für Alle:Darkpunk ist einer der ALLERFLEISSIGSTEN und ihr solltet Euch an ihm ein Beispiel nehmen!

Und lass deinen Groll nicht an diesen kleinen unschuldigen Dinos aus!


SO IST ES ! ´-)

Nein, natürlich nicht! Habe bis jetzt noch kein Spiel aus meiner C64-Zeit bewertet.... ist schon so lange her....*nachdenk*

@Greg

Ja das war cool!
Kommentar wurde am 23.03.2007, 14:19 von Darkpunk editiert.
21.03.2007, 20:54 Frank ciezki [Mod Videos] (2923 
"Und,…man trifft Frauen hier! Ja, es gibt sie, die Retrozockerfrauen!"
Ja klar,sie rennen uns fast schon die Bude ein.
20.03.2007, 21:44 cassidy [Mod] (3096 
Weswegen ich mich auch nur allzu gerne vor ihm verneige!
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!