Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: tiggerCambridge
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Amiga Games 10/92




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (47)Seiten: [1] 2 3 4   »
24.04.2018, 10:28 Aydon_ger (468 
Genauso frustrierend wie im Schwester-Spiel 'Oldtimer', als über einer Produktionshalle plötzlich nur noch "Automobilfertigung" stand und man nichts mehr damit anfangen konnte, außer sie abzureißen. Da haben die ganzen Patches auch nix gebracht


DAS war das damals also. Hatte Oldtimer im Rahmen der Gold Games Sammlung erhalten (muss so ca 1995 gewesen sein) und habe das Spiel wirklich sehr gemocht. Aber da kam ich irgendwie nicht mehr weiter und war der Meinung, dass ich da wohl zu doof für war. Nein, es war ein Bug, wie ich nun Jahrzehnte später erfahre.
12.10.2016, 12:28 Termie (58 
Das waren noch Zeiten, als wir 1869 zu viert zusammengedrückt wie ne Zieharmonika vor einem 14" Monitörchen spielten! Ohne Hilfsmittel war das ne ganz schön harte Nuss, aber mit Strömungskarte und selbst erstellter, weltweiter Angebot/Nachfrage-Liste war das ganz gut spielbar. Leider hatte die Amiga-Version einen ungefixten Bug - nach vielen Spieljahren konnte man in den amerikanischen Werften einen großen, weißen Riesendampfer in Auftrag geben, der dann aber glaub ich nie fertig wurde, und das sauer verdiente Geld war auch weg. Genauso frustrierend wie im Schwester-Spiel 'Oldtimer', als über einer Produktionshalle plötzlich nur noch "Automobilfertigung" stand und man nichts mehr damit anfangen konnte, außer sie abzureißen. Da haben die ganzen Patches auch nix gebracht. Ewig schade.
01.09.2016, 08:34 Knispel (171 
1869 hat mir wirklich Spass gemacht. War mal auf irgendeiner PC Action Ausgabe (?) als Vollversion enthalten. Sehr ansprechend und auch nicht zu kompliziert.

Hab gerne ein paar Stunden auf hoher See verbracht
04.07.2016, 21:18 Bren McGuire (4805 
Eigentlich müsste man "Impossible Mission" ja auch als Jump'n'Run bezeichnen; ich meine, der Titel hat doch all das, was ihn als solches prädestinieren würde: Man springt und man rennt! Und trotzdem würde wohl niemand ernsthaft auf die Idee kommen, diesen Klassiker jenem Genre zuzuordnen. Warum nicht? Weil es zusätzliche Action-Adventure-Elemente enthält? Nun, das tut z.B. die "Wonder Boy"-Reihe auch, trotzdem geht sie als Jump'n'Run durch...

Alles so kompliziert...
04.07.2016, 17:30 Pat (3669 
Wieso nicht? Ausserhalb Deutschlands nennt man "Jump & Runs" eben "Platformer".
04.07.2016, 17:09 Anna L. (1545 
Herr Planetfall schrieb am 04.07.2016, 11:43:
Platformer


Dieses Wort mag ich nicht.
04.07.2016, 11:43 Herr Planetfall [Mod] (3888 
Eigentlich will ich nur 80er-Point-n-Klick-Adventures und Platformer spielen. Möglichst spacig soll alles sein.
02.07.2016, 20:40 Anna L. (1545 
Herr Planetfall schrieb am 09.05.2008, 20:47:
Ach, Wirtschaftssimulationen - ich war ja schon für "Hanse" zu blöd.


Macht doch nix! Jeder hat andere Qualitäten.
Man kann nicht Chirurg, Pornodarsteller, Musiker und Gartenzwerg gleichzeitig sein.
Meistens zumindest nicht.
Kommentar wurde am 02.07.2016, 20:40 von Anna L. editiert.
11.03.2013, 09:46 Matcher (23 
Black Gold gab es aber für den Brotkasten

http://www.lemon64.com/games/details.php?ID=3023
+
http://www.gb64.com/game.php?id=10330&d=18&h=0
23.02.2013, 20:59 phlowmaster (561 
Kann mich noch dunkel an den Play Time-Test erinnern.
Wäre genau mein Ding gewesen,nur hatte ich zweiundneunzig noch den C-64.
Der Amiga folgte ca.zwei Jahre später.Leider habe ich dieses Spiel damals nirgends mehr bekommen können,weder als kopie noch als original.
Da gab es einige Spiele weswegen ich damals schon recht angefressen war,das ich "nur" den Brotkasten hatte.
Neben diesem hier u.a.Patrizier,Oldtimer,Black Gold...
Kommentar wurde am 23.02.2013, 20:59 von phlowmaster editiert.
23.02.2013, 20:30 Edgar Allens Po (718 
Hatte das Original und labte mich an den stimmungsvollen Grafiken und Musiken.
Dennoch spielte ich es nie richtig, fand nicht richtig rein.
20.10.2011, 12:37 sascha2104 (106 
Boromir schrieb am 16.09.2010, 13:07:
Um wirklich eine gute info über den Handel zu bekommen sollte man versuchen zuerst mal alle Häfen abzuklappern, die Informationen zu notieren und dann entsprechende Routen zu planen.

Zu diesem Zweck begann ich zu aller erst mit zwei oder mehr Firmen. Wobei Zweit- oder Drittfirmen (Zweckgesellschaften)dazu benutzt wurden, die amerikanischen, afrikanischen und asiatischen Handelspreise in Erfahrung zu bringen.
Diese wurden dann notiert, und da sich diese nie änderten, stand ein erfolgreicher Aufbau auch nichts mehr im Wege.
Mal Abgesehen von Sturmschäden, oder wenn Blockadebrecher versenkt wurden (Odessa!!!)
20.10.2011, 10:18 Commodus (4892 
Rockford schrieb am 20.10.2011, 10:12:
Bei den meisten Handelsspielen standen die "Preislisten" und Routen im Handbuch.


Ich hatte leider so viele Games, das tausende von Handbücher mein einziges Kinderzimmer absolut vollgemüllt hätten!

Ich habe sie........überleg......gegen Leerdisks getauscht!
20.10.2011, 10:12 Rockford (1720 
Bei den meisten Handelsspielen standen die "Preislisten" und Routen im Handbuch.
20.10.2011, 10:10 Commodus (4892 
sascha2104 schrieb am 20.10.2011, 00:27:
Das war schon ein schönes Spiel, zu dem ich etliche Preis/bzw. Gewinnlisten erstellte!


Ich habe gleich die Preislisten aus der Tips & Tricks Ecke des Jokers benutzt!

Hat mir persönlich immer zu lange gedauert bis man immer so die richtigen Handelsrouten bei diversen Wi´Simus raus hatte.....

Hier und auch beim Patrizier habe ich mich immer vom Joker beraten lassen.
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!