Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: mist64
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 1/87




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (157)Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »
04.10.2014, 21:36 forenuser (2885 
Die Welt wäre eine andere wenn Wladimir Iljitsch Lenin statt die Oktoberrevolution anzuführen ein paar Ale in Skara Brae gebechert hätte.
04.10.2014, 21:24 bronstein (1654 
Der Kerl, der im C64-Intro ganz rechts sitzt, sieht aus wie Lenin.
04.10.2014, 19:16 forenuser (2885 
a) Gebiete erforschen war damals und ist heute für mich der größte Spaß bei RPG-Titel.

b) 3D-Dungeons waren damals normal, aber ich musste schnell erkennen, das ich die nicht mag.

c) Karten zeichnen war weder damals nach heute mein Ding.
04.10.2014, 13:32 SarahKreuz (8328 
Scheiße, Karten zeichen der nächsten Generation macht ja selbst heutzutage noch einen Höllenspaß. Da suchte ich mich momentan durch Etrian odyssey, wo es zwar eine Automap gibt, man aber von Hand (via Touchscreen) Wände ziehen, Fallen und besondere Plätze markieren muss.
Soll man gar nicht glauben, dass das echt Laune macht.
Ich kann mir gut vorstellen, dass eine nächste Spielergeneration alleine durch solche Spiele nachvollziehen kann, warum die Leute damals die Dungeons auf Karopapier mitgezeichnet haben.
Ein Spiel im Spiel...quasi. Und ein mächtiges Erfolgserlebnis, wenn am Ende die ganze Ebene Kartografiert ist.
Kommentar wurde am 04.10.2014, 13:34 von SarahKreuz editiert.
15.08.2014, 11:36 SarahKreuz (8328 
When evil fled, and brave men bled, the dark one came to stay.
Till men of old for blood and gold had rescued Skara Brae.
15.08.2014, 10:45 bronstein (1654 
"Hide in shadows", der neue Befehl im Kampfmodus, war nicht so der Bringer. Und dann gab es da noch den Befehl "Party Attack". Zu Beginn einmal ausgeführt und mit Entsetzen zugehen, wie sich mein Leute selbst die Schädel einschlugen.
19.07.2014, 20:42 Rockford (1722 
Retro-Nerd schrieb am 19.07.2014, 19:50:
Weise Wort von Psycho. Dazu kann ich aber auf lahme Diskettenlaufwerke verzichten, gerade bei solchen Spielen. Daher weiche ich auf die sehr guten Amiga Fassungen von Festplatte aus. Naja, irgendwann wird es wohl auch mal EasyFlash Fassungen für die C64 Trilogie geben.

Das ist der Punkt, gerade bei Bard's Tale. Die Ladezeiten vor einem Kampf sind im Moment nur im Emu erträglich, und wer spielt schon gerne im Emu. Ich warte auch auf eine EF-Variante, im Moment ist das schwerste am ganzen Bard's Tale, während der Ladepausen nicht einzuschlafen. Vor einer EF-Version fasse ich das jedenfalls nicht mehr an, freue mich aber schon auf den Moment, wenn es soweit ist.
19.07.2014, 20:28 Stalkingwolf (722 
Ich hab nie ein BT gespielt. Heute ärgert mich das etwas. Aber nicht alles ist so wie ein guter Wein. Ab und zu altern Dinge eher schlecht.
19.07.2014, 19:50 Retro-Nerd (10661 
Weise Wort von Psycho. Dazu kann ich aber auf lahme Diskettenlaufwerke verzichten, gerade bei solchen Spielen. Daher weiche ich auf die sehr guten Amiga Fassungen von Festplatte aus. Naja, irgendwann wird es wohl auch mal EasyFlash Fassungen für die C64 Trilogie geben.
Kommentar wurde am 19.07.2014, 19:51 von Retro-Nerd editiert.
19.07.2014, 19:45 Psycho (182 
Majordomus schrieb am 18.07.2014, 22:23:
Heutzutage nochmal Karten zeichnen?


Aber unbedingt! Das ist und war ein großer Teil des Spielspaßes, damals wie heute. Heute langweilen mich die meisten RPG's mit ihren Automaps. Man braucht eigentlich nichts mehr suchen, ein Pfeil auf der Automap zeigt wo's lang geht. *gähn*
Ich hatte nie mehr Spaß mit Rollenspielen als zu meinen C-64 Zeiten (welche bis heute andauern ).
19.07.2014, 15:41 Hudshsoft (757 
Das hatte ich mal als Original. Gespielt habe ich es nur 1x, danach wanderte es zurück in die Diskettenbox. Action-Adventures sind für mich hin und wieder ok (Actionspiele sowieso), aber ich bin einfach kein "Rollenspieler". Daher kann ich dieses Meisterwerk leider auch nicht bewerten ...
Kommentar wurde am 19.07.2014, 15:42 von Hudshsoft editiert.
19.07.2014, 12:56 spatenpauli (730 
Jau, dann hole ich doch gerne meine fehlende Bewertung nach.

Nach den grafisch eher abstrakt wirkenden Rollenspielen, die ich vorher gedaddelt habe (Ultima, Questron, Xyphus), war Bards Tale wirklich eine ganz neue Erfahrung in diesem Genre. Auch der Schwierigkeitsgrad stellte eine neue Herausforderung dar.

Dazu pausenlos schön Manowar (damals waren die noch richtig gut) und Iron Maiden gehört, und das Feeling war perfekt.

Neun Punkte sind da mehr als gerechtfertigt.
19.07.2014, 10:35 Phileasson (404 
Da kann man ja freudig die 2 noch fehlenden Bewertungen erwarten. Bard's Tale wird ein echter Chartbreaker der die Phalanx der Lucas Arts Titel aufbricht

Obwohl ich den hohen Bewertungsschnitt hier gar nicht erwartet hätte.
19.07.2014, 08:58 Rockford (1722 
Major:
Rockford schrieb am 01.10.2011, 00:16:
Schau mal hier. In dem .zip unter "Lösung" ist eigentlich das ganze Wohlfühl-Paket.
18.07.2014, 23:04 TheMessenger (1647 
Mal schauen, ob ich das Attribut "hartgesotten" nochmal finde, denn das Ding steht ja immer noch auf meiner "To Do"-Liste...
Seiten: «  1 2 3 [4] 5 6 7 8   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!