Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: viktoni
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Video Games 8/94




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (17)Seiten: [1] 2   »
04.11.2016, 14:44 Retro-Nerd (9693 
Gerade mal auf meinem A1200 mit ACA 1230 (28MHz) getestet. Läuft total flüssig. Super Portierung.
04.11.2016, 01:15 Retro-Nerd (9693 
Gibt es mittlerweile nach diversen Ports (u.a. PC) auch für den Amiga. Benötigt leider eine Turbokarte für vollen Speed (68030 50MHz).

LINK

Ein vorinstallierte Version plus der konvertierten Musik gibt es auf dem EAB FTP File Server (Commodore_Amiga/Retroplay/HDLoaders/).

Clip der Amiga Version
Kommentar wurde am 04.11.2016, 14:34 von Retro-Nerd editiert.
28.09.2013, 02:00 SarahKreuz (7863 
Wenn es jetzt nicht das Another World-Szenario gehabt hätte, wäre das Spiel noch viel schlechter in der Presse weggekommen.
Es spielt sich einfach nicht gut.

Und hätte der erste Teil solche Ausfälle beim Handling, Steuerung, Kollisionsabfrage gehabt, dann wäre das erste Another World niemals solch ein Klassiker geworden.

Rein spielerisch kann man nur enttäuscht werden, wenn man den ersten Teil kennt. Alles andere ist unrealistisch und (von der Grafik, dem Setting, der wirklich netten Story) geblendet.
27.09.2013, 17:34 Pat (2927 
drym schrieb am 27.09.2013, 16:00:
Es ist aber ein ANDERER Tot als der am Ende des ersten Spiels, also muss widerum Deine Annahme, dass er dort bereits gestorben war, falsch sein.

Siehe hier.


Ah ja, danke. Das war die Szene, an die ich mich noch nachträglich im Edit erinnert habe.
27.09.2013, 16:00 drym (3448 
Riemann80 schrieb am 27.09.2013, 15:21:
Wenn ich seinen Kommentar zu dem Spiel in diesem Interview richtig verstehe...

Ich verstehe da leider nix
Aber ich meine mich auch daran zu erinnern, dass er nicht großartig involviert war.

Möglicherweise wurde das Konzept auch in der laufenden Produktion geändert? Beginnt das Spiel als Re-Inszenierung von AW passieren später auch etwas anderes Sachen. Und in der Tat, Pat, wird Lester mal von Stromstößen geschockt - sicher Tot muss er dadurch aber nicht zwingend sein. Es ist aber ein ANDERER Tot als der am Ende des ersten Spiels, also muss widerum Deine Annahme, dass er dort bereits gestorben war, falsch sein.

Siehe hier.

Es bleibt also dabei: Das Spiel ist gut (Steuerung nicht ganz so ausgefeilt wie AW), die Story etwas wirr, v.a. im Abspann...im Laufe des Spiels stellt sich aber das bekannte AW-Gefühl ein, immerhin das wurde geschafft.

Daher ist es auch kein Flop. Mit der nötigen Sorgfalt hätte es aber zum großen Bruder aufschließen können, was so leider nicht gelungen ist.
So bleibt bei mir die Hoffnung auf einen "echten" zweiten Teil. Von Chahi bei Kickstarter...

Was den Schwierigkeitsgrad angeht: mit etwas Frustrationstoleranz kann man beide Spiele eigentlich gut meistern, wie ich finde.
Kommentar wurde am 27.09.2013, 16:07 von drym editiert.
27.09.2013, 15:36 Pat (2927 
Heart of the Alien war meiner Meinung nach ein sehr gelungener Nachfolger von Another World, der es ja leider nur auf das Mega CD geschafft hat.

Ich fand es eigentlich ein gutes Spiel und auch die Handlung - wenn man davon sprechen kann - hat mir gefallen. Eigentlich ist nämlich am Ende von Another World schon ziemlich klar, dass Lester wohl tot ist. Das wird dann auch bereits im tollen Intro (mit einem Flashback zum ersten Teil, der noch einmal klar macht, dass es sich wirklich ständig um das gleiche Alien gehandelt hat).
Es ist schon viele Jahre her, dass ich es gespielt habe, ich fand den Plot aber keineswegs so schlimm, wie einige andere hier. Für mich war am Ende die Freiheit, die die Aliens am Ende gewonnen haben, auf den Heldentaten von Lester im ersten Spiel begründet.
Ich fand dann auch den Schluss nicht so übel. Ich nahm an, dass Lester am Schluss ein "Alienbegräbnis" bekam.

Für mich war es ein schöner Abschluss und ich empfand eigentlich nicht, dass es da jetzt so viel Interpretationsfreiraum gab. Ist aber auch, wie gesagt, lange her.

Das Spiel empfand ich zwar als toll aber insgesamt zu schwer und frustig - fand ich aber schon bei Another World.
Ich fand auch, dass das Spiel zu wenig Ruhephasen hatte und man ständig irgendwie unter Druck stand. Ich spielte es meist in eher kleinen Dosen.

EDIT: Moment, mir kommt in den Sinn, dass es in der Hälfte des Spiels nochmals eine längere Sequenz mit Lester gibt, wo er dann stirbt, oder? Bin mir nicht mehr sicher.
Kommentar wurde am 27.09.2013, 15:52 von Pat editiert.
27.09.2013, 15:21 Riemann80 (428 
Wenn ich seinen Kommentar zu dem Spiel in diesem Interview richtig verstehe, hat er Interplay aber nur das Konzept vorgeschlagen und bekam vom Spiel Skizzen der Levels zu sehen und Konzeptzeichnungen für den Look zu sehen. Letztendlich haben sie aber machen können, was sie wollten.
27.09.2013, 14:34 drym (3448 
Eric Chahi schrieb:
"Interplay insisted in making the sequel in order to make the most of the CD-ROM medium's capabilities. After discussion, I agreed. Rather than making a chronological development related to the first story, I decided that redesigning the game from the alien point of view was excellent, and would make the player discover Another World with other eyes. I could already picture scenes where Lester would be in the background fighting guards, while the player would control the alien in the foreground and then join our first hero, help him, etc... The concept was good but, alas, neither the animations nor the game, entirely developed by Interplay, were up to the job. It was a flop."

(Quelle: Wikipedia.org)
27.09.2013, 11:36 Riemann80 (428 
Hab mal das Spiel rausgekramt und ins Handbuch geguckt, ob da etwas hilfreiches steht. Dort heißt es:

In Heart of the Alien you take on the role of Buddy. It is your mission to return to the prison and rescue the surviving enslaved villagers.
27.09.2013, 01:13 Riemann80 (428 
drym schrieb am 05.07.2011, 22:54:
Andy schrieb am 24.01.2011, 00:22:
gab's das nur für's Sega MD?

Damals nur für Mega CD, zusammen auf einer CD mit Another World.


Wer die CD hat, kann das Spiel auch am PC spielen, es gibt eine offene Rekonstruktion des Quelltextes:
klick

An drym: Muß ich mir nochmal genauer ansehen, ich hatte es bislang so verstanden, daß beide ins Gefängnis zurückkehren.
Kommentar wurde am 27.09.2013, 01:19 von Riemann80 editiert.
27.09.2013, 01:03 drym (3448 
Darüber kann man sehr geteilter Meinung sein.

Das Storytelling im Zweiten Teil ist sehr unklar und weist einige grobe Mängel in der Continuity auf. Ich empfehle, sämtliche Deutungen des Endes zu lesen, welche sich im Nachwort des unten verlinkten Walkthroughs ergeben. Dann mag jeder selber entscheiden.

Ich räume aber ein, dass es auch für Riemanns These Indizien gibt.
Schade, dass Chahi das Spiel nicht selber gemacht hat, dann wäre es wohl eine runde Sache geworden...
Kommentar wurde am 27.09.2013, 01:16 von drym editiert.
27.09.2013, 00:32 Riemann80 (428 
Die Handlung spielt noch nach dem ersten Teil, nicht parallel.

Finde es eigentlich ganz gut, etwas besser als Another World, und nicht ganz so schwer.
05.07.2011, 23:12 drym (3448 
Man sieht am Test zweierlei: die Tester haben das Spiel nicht geschafft und ausserdem nicht verstanden, was eine Rückblende ist, denn natürlich ist die Handlung des Spiels eine "PARALLELMONTAGE" zum ersten Teil, wie Eric Chahi (der leider an diesem Spiel nicht mitgewirkt hat) auch vorgeschlagen hatte.
05.07.2011, 23:02 drym (3448 
Also. Meine Kritik zu dem Spiel kann man ja bei Another World nachlesen. Dort schrieb ich, dass mich v.a. das komplett behinderte und wirklich gänzlich sinnentleerte Ende gestört hat.

Das will ich nun belegen.
Dieser Walkthrough widmet sich dem Ende in ausführlicher Weise, stellt verschiedene Deutungen vor und diskutiert diese. Ähnlich viele Möglichkeiten gibt es vllt. nur bei "Inception", dort ergibt es allerdings mehr Sinn.

Man sollte das Spiel am besten vorher zuende spielen oder sich irgendwo das Ende anschauen (gibt es ein Longplay?). Und natürlich gilt: SPOILER-ALARM!

Viel Spaß. Ich hatte wirklich Wut damals. Das Spiel ist ne 7,6, mit dem Ende bleibt ber nur eine 6,4 über. Und das sind nun mal nur 6 Punkte.

Ab 1.5 geht es um das Ende:
http://www.gamefaqs.com/segacd/587978-heart-of-the-alien-out-of-this-world-parts-i-and/faqs/12293

Mein Tip: Direkt nach Another World den zweiten Teil spielen und UNMITTELBAR nach Komplettierung des Spiels den Emulator / das Mega CD ausschalten, den Abspann also NIEMALS anschauen. Dann denke man sich ein schönes Ende aus und erfreue sich an den Erinnerungen.

Oder man schaut das Ende und alles ist nachträglich verdorben...
05.07.2011, 22:54 drym (3448 
Andy schrieb am 24.01.2011, 00:22:
gab's das nur für's Sega MD?

Damals nur für Mega CD, zusammen auf einer CD mit Another World.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!