Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: tiggerCambridge
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

ASM 4/88




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (12)Seiten: [1] 
28.01.2016, 10:55 hotman1_de (84 
Wobei ich ehrlicherweise unsicher bin, welche Version es war, auf jeden Fall auf einem PC und 1989 rum
28.01.2016, 10:53 hotman1_de (84 
Wir hatten zur damaligen Zeit den Schlüssel für den Informatik-Raum bekommen und haben dann freiwillig Nachtschichten in der Schule gemacht um das Spiel im Netz zu zocken, oh war das geil
29.10.2012, 23:11 docster (3269 
Dem Strategie - Puristen war es ein Fest, wenn nicht gar Markstein in der Spielbiographie.

Eine schicke Präsentation ist sicherlich ( damals wie heute ) wünschenswert und kein Widerspruch zu guter inhlatlicher Qualität, doch insbesondere für Strategicals mit entsprechendem Tiefgang war dies noch nie verbindlich im Hinblick auf Motivation oder Spielspaß.

Viele derartige Titel kamen ja mit geradezu unterirdischer Grafik und benannt hohem Preis daher ( spontan kommt mir da "Kampfgruppe" in den Sinn ), spielerisch entpuppten sie sich dann zumeist als äußerst schwere Kaliber.

Und wie so viele ebenjener Titel bleibt auch "Empire" ein zeitloser Klassiker, der Genre - Freunden selbst heute noch Garant hohen Spielspaßes ist.

Screenshot - freie Tests waren mir bereits damals ein Ärgernis, kommentiert habe ich dies ja schon im Rahmen anderer Spielberichte, doch ich glaube, man muß das einfach etwas entspannter sehen, vieles war wohl einfach nicht immer wunschgemäß in den damaligen Tagen umzusetzen.
29.10.2012, 22:48 Filtertüte (641 
Habe gerade beim Test zu Ports of Call aus derselben Ausgabe nachgeschaut, dort wird schon die Spielwert-Wertung (11 von 12) und nicht die Preis/Leistungswertung (9 von 12) als Gesamtwertung angezeigt. Ist mir glaube ich schon des öfteren aufgefallen, daß dies nicht einheitlich gehandhabt wird.

Edit: Habe gerade noch ein bißchen in alten ASM-Test geschmökert. Je nach Spielgenre gab es da völlig verschiedene Bewertungskriterien. So gibt es bei Adventures bspw. weder Spielwert noch Motivation, dafür Athmosphäre. Da ist es natürlich schwer, ein einheitliches System zu finden.
Aber manchmal wird Spielwert/Motivation/Atmosphäre etc. als Gesamtwertung genommen, manchmal Preis/Leistung. Ich finde da schon, ent oder weder...
Kommentar wurde am 29.10.2012, 23:08 von Filtertüte editiert.
29.10.2012, 21:31 drym (3527 
Filtertüte hat Recht. Ob ein Spiel teuer oder günstig ist macht am Ende ja keinen Unterschied dabei, wie gut es ist.

Ein Spiel für einen Pfenning wäre somit immer Preis/Leistungs-Sieger. Selbst wenns Mist wäre.

Und HEUTE spielt es schon mal gar keine Rolle mehr. Also ist das eine 9 und keine 5?


Was meinen die anderen?
29.10.2012, 20:45 Filtertüte (641 
Ich frage mich ohnehin, ob es generell eine glückliche Wahl ist, hier bei den älteren ASM-Tests die Preis-/Leistungs-Wertung als Gesamtwertung zu nehmen. Vielleicht wäre da Motivation oder in diesem Falle Spielwert die bessere Wahl.
29.08.2011, 15:09 Sauerkrautpoet (234 
Irgendwie verstehe ich die miese Wertung der ASM nicht. Eigentlich gibt es keinen echten Kritikpunkt, abgesehen von der simplen Grafik. Und selbst die erhält noch 8 Punkte! Desweiteren 10, 9 und 9 und am Schluß kommen dann 5 von 12 heraus. Okay, in Relation zum Preis von 130 DM... Trotzdem ein blödes Bewertungssystem.

Hab's übrigens auch ohne Ende gespielt damals, einschließlich des DeLuxe-Nachfolgers. Ein paar Macken hatte es schon, z.b. war die Startposition sehr wichtig, die KI der Computergegner war eher bescheiden (schickte Transportschiffe ständig ohne Begleitschutz durch die Meere ). Trotzdem gebe ich mal 9 Punkte.
26.06.2009, 14:25 Filtertüte (641 
Obwohl die Grafik der Amiga-Version schon zu damaliger Zeit selbst für einen C64 eine Beleidigung gewesen wäre (6 Farben inkl. schwarz und weiß), ist dies wohl das Computerspiel, an dem ich in meinem Leben die meiste Zeit verbracht habe. Sogar heute noch ab und zu.
Vater aller Strategiespiele, Urahn der Civilization-Reihe mit einfachstem Gameplay, ohne all den Wirtschafts-, Diplomatie- und Kultur-Schnickschnack. Einfach Panzer produzieren und Städte erobern und epische Seeschlachten schlagen...
Kommentar wurde am 26.06.2009, 14:35 von Filtertüte editiert.
26.02.2008, 22:55 IEngineer (345 
Dafür gibt es genug Typen, die Kaufen ein Game nur auf Grund eines Bilds/Videos, ohne überhaupt eine Beschreibung gelesen zu haben.
26.02.2008, 15:30 Projectyle (577 
tschabi schrieb am 26.02.2008, 13:50:
der gleiche der heute 70 €.- für ein game ausgibt


Ich glaube heute würde niemand mehr ein game nur auf Grund einer
Beschreibung ohne überhaupt ein Bild bzw. Video gesehen zu haben, kaufen. Vor allem nicht um € 70,--
26.02.2008, 13:50 tschabi (2527 
der gleiche der heute 70 €.- für ein game ausgibt
31.05.2007, 16:22 Projectyle (577 
Also ich hasste Berichte ohne Screenshots. Ich frage mich auch wär hat damals DM 130,00 für ein Spiel berappt?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!