Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Andy1975
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Joker 1/97




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (200)Seiten: «  4 5 6 7 [8] 9 10 11 12   »
12.02.2011, 18:45 phlowmaster (561 
Ich konnte mit diesem Teil rein gar nichts anfangen.Lag wohl auch daran das ich zuerst den zweiten Teil gespielt habe.Daher empfand ich die Grafik und das Gameplay als absolut furchtbar.
Allzulange hab ich es daher nicht gespielt.
Kommentar wurde am 12.02.2011, 18:47 von phlowmaster editiert.
12.02.2011, 11:03 Commodus (4850 
Als der erste Tomb Raider Teil im Januar ´97 erschien, gab es noch keinen nervigen Lara Croft Hype. Da war der erste Teil noch ein absolut beeindruckendes 3D Abenteuerspiel, was vorher so noch nie da war! Ich habe schon vorher über die Entwicklung des Spieles gelesen und konnte es nicht so recht glauben, das es technisch möglich ist, Räume mit so vielen Polygonen, flüssig auf zu der Zeit erhältlichen Rechnern darzustellen! Ich glaube der Pentium 200 MMX war zu der Zeit der Rechenkönig! Ich hatte den 166er mit Digitalanzeige, damit jeder sieht wieviel drin steckt!

Bis Anfang 97 war "Quake" der 3D Genre-Primus. Mit Tomb Raider gab es nun zwei Nr. 1´s im 3D Bereich! Quake als 3D Egoshooter & Tomb Raider als 3D Action Adventure!

Quake war grauslig schön, aber es war irgendwie abenteuerlicher durch die schönen Indiana-Jones Settings bei Tombraider zu streifen und man kam sich wirklich wie ein Höhlenforscher/in vor, wenn man die riesigen Levels erkundete!

Dazu die herrliche CD-Akustik , die der durch die Hallen pfeifenden Wind abspulte, das einem richtig kalt wurde, sowie brüllende Löwen etc.! Wirklich stimmungsvoll!

In jedem Fall habe ich vorher noch kein Spiel dieser Art gesehen und daher war es ein grandioses Spielerlebnis bis zum Schluss! Das Leveldesign war ebenfalls genial ausgetüftelt, so das Levelausgänge nicht immer sofort ersichtlich waren! Ausserdem konnte man in schwindelerregende Höhen klettern und die Bewegungsabläufe waren damals einfach süperb! All diese abwechslungsreichen Bewegungen, wie Tauchen, Hangeln usw., in denen man die Figur in der Third Person Perspektive sah, gab es ja vorher kaum in 3D Spiele, so das man die furchtbaren Clipping-Fehler verzieh.

Als später noch der 3D Kartenpatch für Voodoo 3DFX Karten nachgereicht wurde, war das Spielerlebnis natürlich perfekt!

Leider fand ich die Serie mit jedem weiteren Ableger immer schlechter, da man sich erstens schon an die Grafik gewöhnt hat und somit nichts neues mehr war und zweitens, waren die Settings nicht mehr so mein Fall! Das alte Peru, das alte Ägypten, das alte Rom usw. fand ich persönlich abenteuerlicher als Venedig und alte Schiffswracks! Aber das ist natürlich Geschmackssache!

Die Filme mit Angelina Jolie waren für mich nur Durchschnittsware und der ganze Lara Croft Hype ging mir dann später ganz schön auf den Nerv!

...aber angeblich soll Tomb Raider jetzt ja ganz neu erfunden werden und endlich wieder zu seinen Wurzeln zurückkehren! Aber dazu müsste es eine ganz neue, nie dagewesene Technik verwenden, so wie es Tomb Raider seinerzeit tat!

Der erste Teil bekommt für mein damaliges, grandioses Spielerlebnis 10 Punkte und gehört zu meinen All-Time-Lieblingsspielen!
Kommentar wurde am 12.02.2011, 11:05 von Commodus editiert.
15.11.2010, 20:24 Rockford (1703 
Ich kann verstehen, dass jemand nix damit anfangen kann. Aber eins ist wohl objektiv zu sagen: Tomb Raider war ein Meilenstein!
Werd nie vergessen, als zum ersten Mal der T-Rex auf mich zukam, Gänsehaut pur!

So alle zwei, drei Teile hab ich mir mal wieder eins angetan, zuletzt Underworld auf dem Wii. Die Steuerung ist ne einzige Frechheit, da hol ich mir lieber die PS vom Dachboden und spiele nochmal die ersten beiden Teile.
15.11.2010, 14:44 Gerry (516 
Konnte mit Tomb Raider (egal ob Spiel oder Film) leider gar nichts anfangen.
15.11.2010, 14:34 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2667 
Stimmungsvolles Action-Adventure das mir auf der Playstation / Saturn viele abenteuerliche Stunden bescherte!
10.04.2010, 10:45 Commodus (4850 
Hat mir immer Spaß gemacht, von den höchsten Stellen ein Kopfsprung zu Machen Am besten ins Wasser! In Ägypten ging es am besten, in dem einen riesige Säule war!Wie sie geschrien hat, herrlich
08.01.2010, 23:50 einoeL (765 
Angelina Jolie erinnert mich optisch manchmal an die echsenartigen Dracs aus Wolfgang Petersens "Enemy Mine - Geliebter Feind".
08.01.2010, 23:30 Bren McGuire (4805 
Oh Dae-su schrieb am 07.01.2010, 20:42:
Wer z.B. sagt: "Teil 2 ist der beste!" hat eben mit Teil 2 begonnen, bevor er sich das Original zu Gemüte führte.
Der Einstieg zählt. Man sieht also sofort, wer mit welchem Teil seine erste Erfahrung mit "Tomb Raider" machte.

Also ich finde Teil 2 wirklich am besten und habe trotzdem zuerst Teil 1 gespielt! Allerdings muss ich eingestehen, dass ich die ersten drei Teile quasi unmittelbar nacheinander gespielt habe, da ich mir erst Ende 1998 eine PS1 zulegte. Das erste (Original)-Spiel war die Platinum-Version von 'Tomb Raider', einen bzw. zwei Monate später gesellten sich die zweite und dritte Episode dazu...

Warum fand ich - den von offensichtlich vielen verschmähten - Teil 2 am besten? Gute Frage?! Vielleicht, weil ich es von den Szenarien her abwechslungsreicher fand, vielleicht weil man diesmal überall und jederzeit abspeichern konnte, vielleicht aber auch weil es diesmal (zum ersten Mal) die Möglichkeit gab, sich verschiedener Transportmittel (okay, im zweiten Teil gab es gerade mal das Boot in Venedig und der Schnee-Buggy im Himalaja, aber immerhin) zu bedienen. Laras weit größeres Anwesen sowie das Heckenlabyrinth haben mir ebenfalls gut gefallen...

Aber am meisten beeindruckte mich wohl das (zumindest von mir so empfundene) geniale Leveldesign, welches den Vorgänger um Längen übertraf! Besonders die drei Venedig-Settings (allen voran natürlich das düstere Opernhaus) sowie 'Das Wrack der Maria Doria' hatten es mir seinerzeit angetan (und tun es auch heute noch)! Die vielkritisierten Shoot Outs haben mich eigentlich kaum gestört...

Der dritte Teil hat mich dann allerdings auch enttäuscht - zwar wurde die Grafik etwas verbessert und die Möglichkeit, sich den Einsatzort nach dem Indien-Levels selber auswählen zu dürfen, war sicherlich nett gemeint - sehr lobenswert auch die Möglichkeit, einige Abschnitte auf zwei verschiedene Wege zu lösen! Aber letztlich war das Spiel viel zu schwer und besonders die Wiedereinführung des eingeschränkten Sichern des Spielstandes war ein klarer Rückschritt gegenüber Teil 2 - zumindest auf der PlayStation...

Über Teil 4, welcher den großspurigen Titel 'Die Letzte Offenbarung' trug, konnte ich mich nur aufregen! Dagegen empfand ich 'Die Chronik' mit ihren unabhängig voneinander spielbaren Abenteuern als echte Wohltat - in gewisser Maßen ein erster Schritt in Richtung 'Back to the Roots', so wie er in 'Anniversary' sieben Jahre später ja geradezu perfektioniert wurde...
08.01.2010, 12:38 Teddy9569 (1548 
@ Oh Dae-su

Es bereitet mir keine Qual, das zuzugeben!

Aber zu Deiner Bemerkung über die ersten fünf TR-Episoden. Ich glaube, Du hast Recht. Das erklärt nämlich die geringe Zahl der TR5-Fans! Vielleicht ist auch die Story von einer gewissen Bedeutung (Ägypten (TR4) ist spannender als Südsee (TR3))!
Kommentar wurde am 08.01.2010, 12:41 von Teddy9569 editiert.
07.01.2010, 20:42 Oh Dae-su (352 
Hoppla, ich hab was Wichtiges vergessen: Über Wertungen a la
T.R. = 6
T.R.2 = 9
T.R.3 = 4
usw. kann ich nur lachen.
Im Grunde sind die ersten vier (oder wieviele auch immer) Teile doch alle gleich.
Aber sie basieren eben alle auf den ersten Teil, und sie wurden damals spielerisch und grafisch kaum verändert!
Wer z.B. sagt: "Teil 2 ist der beste!" hat eben mit Teil 2 begonnen, bevor er sich das Original zu Gemüte führte.
Der Einstieg zählt. Man sieht also sofort, wer mit welchem Teil seine erste Erfahrung mit "Tomb Raider" machte.

@Teddy9569: Wenn du dir bis heute gemerkt hast, dass der Film "Die Wiege des Lebens" hieß, dann musst du wohl ein sehr großer Fan gewesen sein.
Kommentar wurde am 07.01.2010, 20:43 von Oh Dae-su editiert.
07.01.2010, 20:15 Teddy9569 (1548 
Also ich finde, dass Frau Jolie die Sache gut macht. Und die Wiege des Lebens ist m.E. sogar ein guter Film, der erste eher ein Fall für Fans. Obwohl, das Bungie-Ballett war eine sehr gute Idee.
07.01.2010, 20:12 Oh Dae-su (352 
Angelina Jolie war eh die Idealbesetzung!
Das ist es ja, was mich damals so aufregte: Sie hätte schauspielerisch das Zeug gehabt, etwas mehr Subtilität in die Rolle einzubringen.
Wahrscheinlich durfte sie es nicht...

Als ich das erste "Tomb Raider" zockte, fand ich es interessant, einen weiblichen Helden zu steuern.
War eine neuartige Erfahrung für mich, und ich fand es cool.
Als Spielecharakter mag ich Lara Croft noch immer.
Aber den Film fand ich kacke.
Darin meisterte Angelina jede Hürde souverän mit dem überlegensten Grinsen, das ihre künstlichen Lippen gerade noch so erlaubten.

Das ist auch der große Unterschied zu wirklich guten Abenteuerfilmen: Einen "Indy-Film" finde ich selbst beim zwanzigsten Mal spannend.
"Tomb Raider - den Film" hingegen nicht einmal beim ersten Mal.

Aber zumindest das erste "Tomb Raider" bleibt bei mir ein Klassiker.
07.01.2010, 14:02 Teddy9569 (1548 
Dann die Frage: Wer wäre denn eine Idealbesetzung?
06.01.2010, 20:23 Oh Dae-su (352 
Bren McGuire schrieb am 06.01.2010, 01:34:
Jolies Aussehen hin oder her: Rein von ihrer Erscheinung mag sie eine gewisse Ähnlichkeit mit Miss Croft aufweisen, nichtsdestotrotz war sie für die Realverfilmung der Reihe aber eine totale Fehlbesetzung!

Sehe ich auch so. Selbst wenn sie im Film in Gefahr schwebte zog sie ein überlegenes Grinsen auf. Ging mir total auf den Sack. Soll so etwa Spannung erzeugt werden?
Aber mit der Actrice kann man mich sowieso jagen.
Majordomus schrieb am 06.01.2010, 09:24:
Wer kann einem solchen Blick schon wiederstehen? Lara in Bestform

Ich. Mir ist ein freundlicher Blick lieber. Wenn mich real eine Frau so ansehen würde die hier auf diesem Cover, würde ich denken, die ist nicht ganz dicht.
06.01.2010, 09:24 Majordomus (2170 
Auch wenn ich diese Diskussion teilweise als unpassend und peinlich empfinde, möchte ich meine Meinung mal loswerden:

Ich finde Angelina Jolie ist die Top-Besetzung. Lara hätte in real nicht heißer aussehen können!
Wer kann einem solchen Blick schon wiederstehen? Lara in Bestform

Also wie wir sehen sind die Geschmäcker verschieden, das ist auch gut so und dabei sollten wir es belassen.
Seiten: «  4 5 6 7 [8] 9 10 11 12   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!