Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Tasty
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

ASM 4/93




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (470)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
19.07.2018, 09:44 Darkpunk (2345 
firebird007 schrieb: Am einfachsten wäre halt ein Teil 5


Was mir besser gefallen würde, wären Umsetzungen der beiden nicht als Point and Click-Adventure umgesetzten Filme Raiders und Temple, und ein grafisch an die anderen Teile angepasster dritter Teil. Das als Komplettpaket inklusive Fate of Atlantis.
18.07.2018, 15:44 firebird007 (30 
Ich stimme euch zu: ein reines remake nur mit neuen Grafiken erachte ich auch nicht als sinnvoll. Ich habe beide Teile des Monkey Island Remastered und habe sie noch nicht gespielt.

Die remastered Teile machen in meinen Augen nur Sinn, wenn man die Spiele einer neuen Generation anbieten möchte, die die alten Teile nicht kennt und sie nicht spielen würde, weil sie grafisch zu alt für diese Generation aussieht.

Aber wäre es dann nicht besser, man würde mehr Kohle in die Hand nehmen und evtl. für diese Generation auch die Spiele neu interpretiert?

Ich meine, so toll wie Indiana Jones 3 & 4 ist. Verbessern ginge schon. Wenn ich an die Steuerung vom Balon, oder UBoot denke.

Am einfachsten wäre halt ein Teil 5

So wie jetzt ein neues Larry Spiel entsteht, so ginge das da ja auch. Die Essenz beibehalten, aber eben aus dem Blickwinkel 2018 interpretieren.
18.07.2018, 08:44 Nr.1 (2665 
Deathrider schrieb am 18.07.2018, 08:05:
Kann mir aber mal einer erklären, warum man diese Remakes braucht?

Monkey Island spiele ich immer noch mit der alten Grafik, kann dem neuen Stil nix abgewöhnen, und als Retroianer ziehe ich halt Pixel vor.

Und die heutige Jugend spielt solche Spiele nicht, wozu dann der "grafische" Aufwand?


In den meisten Fällen: Geld!

Es macht sich einfach gut, "remastered" draufzuschreiben und die Retrofans erneut zu locken.

Und dann noch ein Hinweis: Für ein normales Softwarehaus ist der Aufwand nicht sehr groß. Es gibt spezielle Grafiktools, mit denen man schnell und unkompliziert nach Vorlage der alten Hintergrundbilder, neue erstellt. Da pixelt niemand mehr, außer vielleicht bei einigen Detailarbeiten.

Kommen dann noch Zwischensequenzen dazu, die neu erstellt werden, steigt der Aufwand natürlich.

Insgesamt gesehen, ist es aber für ein Unternehmen nur ein kleiner Fisch, der dennoch gutes Geld bringen kann.

Anders sieht es bei Privatleuten aus. Die haben natürlich viel mehr Mühe, allein schon wegen der viel geringeren Personaldecke.
18.07.2018, 08:05 Deathrider (1467 
Kann mir aber mal einer erklären, warum man diese Remakes braucht?

Monkey Island spiele ich immer noch mit der alten Grafik, kann dem neuen Stil nix abgewöhnen, und als Retroianer ziehe ich halt Pixel vor.

Und die heutige Jugend spielt solche Spiele nicht, wozu dann der "grafische" Aufwand?
17.07.2018, 16:25 Retro-Nerd (10467 
Das Day of the Tentacle Remake sieht doch nach billigem Flash aus. Das ziehe ich sogar das Render Remake deutlich vor.
Kommentar wurde am 17.07.2018, 16:26 von Retro-Nerd editiert.
17.07.2018, 16:13 advfreak (479 
Ich frage mich, wenn sich z. B. das Team dran macht was Day of Tentacle Remastert gemacht hat, es besser hin bekommen würde. Aber an sich braucht es kein Remake, es sei denn es schaut danach mindestens so gut aus wie Detroit auf der PS4.
17.07.2018, 16:07 Herr Planetfall [Mod] (3884 
Ja, sieht völlig steril aus. Ohnehin überflüssig, bei diesem Spiel gibt's nichts zu verbessern.
17.07.2018, 16:04 advfreak (479 
Ich hab die Demo auch ausprobiert und es fängt ja schon im Intro an das die Entwickler dieses Remake nicht verstanden haben das es ja den Reiz ausgemacht hat ohne Verben nur irgendwo hinzuklicken um dann den Kommentar von Indy zu hören oder was auszulösen.

Auch der Sound passt sich nicht mehr an die Situation an wenn Indy durch die Decke fällt sondern dudelt beliebig vor sich hin.

Alles in allem kein guter Eindruck.

Lediglich die Sprache ist durchaus gelungen. Grafisch mau.
Kommentar wurde am 17.07.2018, 16:05 von advfreak editiert.
17.07.2018, 15:23 Nr.1 (2665 
Retro-Nerd schrieb am 17.07.2018, 14:59:
Demo 2.0 der PC Special Edition wurde veröffentlicht. Lucas Arts/Disney sollte mittlerweile Bescheid wissen. Ob man da eine temporäre Lizenz bekommt, oder gar eine offizielle HD Version im Auftrag machen darf, ist aber offen. Mal reinschauen, fand das nicht so extrem schlecht.

LINK


Um die Arbeit tut es mir leid, um das Herzblut, um die zumeist liebevollen Hintergründe. Aber die Figuren sind....es tut mir leid....NEIN! Ich bleibe beim Original.


----

Nachtrag:

Ich habe mir die Demo noch mal angesehen, weil ich hoffte, es ist besser geworden. Es tut mir leid, aber die Macher haben es wirklich geschafft, den groben Pixelhaufen im Original haushoch unterlegen zu sein! Waren damals tatsächlich Emotionen, Humor,ja sogar Slapstick wirklich in der Körperhaltung und der Gestik spürbar (wohlgemerkt, bei wenigen Pixel hohen Grafikhaufen), haben es die Remakemacher geschafft, jede Feinheit aus den Figuren zu entfernen. Es ist irgendwie Indy, aber er ist stocksteif und völlig beliebig, genau wie jede andere Figur.
Kommentar wurde am 17.07.2018, 15:36 von Nr.1 editiert.
17.07.2018, 14:59 Retro-Nerd (10467 
Demo 2.0 der PC Special Edition wurde veröffentlicht. Lucas Arts/Disney sollte mittlerweile Bescheid wissen. Ob man da eine temporäre Lizenz bekommt, oder gar eine offizielle HD Version im Auftrag machen darf, ist aber offen. Mal reinschauen, fand das nicht so extrem schlecht.

LINK
Kommentar wurde am 17.07.2018, 15:00 von Retro-Nerd editiert.
19.04.2018, 17:56 firebird007 (30 
Hier wurde ja schon alles gesagt, aber jeder hat seinen persönlichen Favorit. Und für mich ist Indy 4 der Inbegriff der Lucasarts Adventures. Es gibt daneben viele andere und ein Monkey Island 2 und Day of the Tentacle werden in meinem Spielerherzen immer ihren besonderen Platz haben - aber für mich wird Indy und das Abenteuer von Atlantis immer das eine große Adventure sein. (zum Glück mit zweitem Laufwerk - ich will mir nicht vorstellen, wie es sich nur mit einem Laufwerk gespielt hat *g*),
14.01.2018, 16:43 Rufus (155 
Ede444 schrieb am 10.01.2018, 11:58:
Ich frage mich bei sowas immer, warum man sowas macht, ohne die Einwilligung der Rechteinhaber abzuholen. Das ist doch klar, dass sowas ins Auge geht. Und das völlig zu Recht. Geistiges Eigentum klaut man nicht und baut damit ein "eigenes" Spiel.


Naja, es gibt ja schon ein paar Möglichkeiten ein Originalprodukt in etwas anderes zu verändern, man denke nur an die Modszene. Entscheidend ist bei sowas ja gerne die Gewinnabsicht. Möchte der Entwickler Geld haben, ist da natürlich schlagartig der Lizenzinhaber auf der Türschwelle. Aber bei kostenfreien Dingen ist das schon wieder anders. Die Zak McKracken-Fanprojekte dürfen ja z. B. auch existieren
10.01.2018, 11:58 Ede444 (495 
Ich frage mich bei sowas immer, warum man sowas macht, ohne die Einwilligung der Rechteinhaber abzuholen. Das ist doch klar, dass sowas ins Auge geht. Und das völlig zu Recht. Geistiges Eigentum klaut man nicht und baut damit ein "eigenes" Spiel.
04.10.2017, 23:51 Nr.1 (2665 
Retro-Nerd schrieb am 25.11.2016, 21:11:
Eine spielbare Demo der PC Special Edition ist jetzt draußen. Klar könnte man das Rendering noch besser machen, aber so schlecht ist es jetzt nicht. Musik und Sprachausgabe sind auf jeden Fall sehr gut gemacht für ein Homebrew Spiel.

LINK


Naja, leider geht es mit dieser Geschichte wohl erstmal nicht weiter. Lucasfilm hat es unterbunden.

Ich muss auch sagen, dass ich den blitzsauberen Stil solcher Neuauflagen nicht sonderlich mag. Die Umgebungen sehen eigentlich nicht schlecht aus , da sie gut vom Original übernommen wurden. Die Figuren jedoch.....naja.....sind nicht mein Fall. Aber dennoch ist die schiere Arbeitsleistung natürlich bemerkenswert.
04.10.2017, 23:34 Jochen (944 
Für 2,09 EUR gibt es "Indiana Jones and the Fate of Atlantis" jetzt bei gog.com
Kommentar wurde am 08.10.2017, 20:58 von Jochen editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!