Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Pat123
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 2/95




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (96)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
24.02.2016, 10:20 Britney (165 
23.02.2016, 19:46 SarahKreuz (7225 
Kultboy: the Ort where you can have verschiedene opinions, without man sich an die Gurgel goes.

Meistens jedenfalls.
(ein paar extreme Feiglinge machen sich zur Not einen Zweitaccount, um rumzutrollen, obwohl sie -Gesichtslos wie sie ohnehin sind- sowieso nichts zu verlieren hätten, wenn sie's nicht täten tun hätten würden machen )

Auf gut deutsch: ich find all die gegensätzlichen Meinungen hier sehr interessant. Wäre auch verdammt langweilig, wenn alle hier im Gebet murmeln würden: das wird super, weil's von Chris Roberts kommt! Und nervig, wenn hier welche versuchen würden, die eigene Meinung jemanden aufzuquatschen.

Hier lässt es sich aushalten und mitlabern.
Kommentar wurde am 23.02.2016, 19:47 von SarahKreuz editiert.
23.02.2016, 09:26 Britney (165 
Vielleicht einigen wir uns darauf, dass Wing Commander und auch Star Citizen keinen Realismusanspruch besitzen, sondern Fantasien von WWII-Luftkampf im All sind. Zieht man die hohen Geschwindigkeiten im All ohne Luftwiderstand und Mikrogravitation in Betracht, würde es sowieso nie irgendeine Form von Dogfights geben (die Fantasie hat wohl Star Wars verbrochen).

Star Citizen und Squadron 42 sind ja ein Paket, wenn der Film scheitert, zerlegt es mit großer Wahrscheinlichkeit auch das MMO, zumindest auf Crowd Funding Basis. Der dicke Hype ist mittlerweile vorbei und geliefert wurde bislang nichts überzeugendes, außer das Shipdealer- und Planeten-Menu aus Privateer in 3D. Der Flugpart scheint bislang verflucht dünn, die Flugphysik wackelig, die Levels klein oder das ganze Teil enorm instabil. Man würde meinen, nach so langer Zeit sollte der Kern der Sache für ein Spaceship-MMO stehen, für das schon vor Release virtuelle Gegenstände für beträchtliche Summer verscherbelt werden.

Ich denke es wird möglicherweise an der Engine scheitern, und für einen Wechsel ist es schon zu spät. Eine FPS-Engine für ein MMO-Raumschiffgame zu nutzen, macht keinen Sinn, nur weil sie den optischen High-Fidelity-Fantasien nahekommt, aber weder die Distanzen, höherer Spieleranzahl oder komplexe Flughphysik beherrscht. Hier spielt Chris Roberts Star Citizen selbst : https://www.youtube.com/watch?v=ZWq8ynUq7wM
Kommentar wurde am 23.02.2016, 09:33 von Britney editiert.
22.02.2016, 18:51 SarahKreuz (7225 
Eine adäquate deutsche Übersetzung hätte aus einer Wingman natürlich ein Flügelfräulein gemacht, ist doch klar.
22.02.2016, 18:16 Frank ciezki [Mod Videos] (2743 
Ich meinte WENN gekämpft wurde, dann waren das eigentlich fast nur große Schiffe und keine kleinen Raumer, wie bei "Galactica", das man wohl wesentlich eher als Vorbild für Wing-Commander sehen kann.
22.02.2016, 17:19 Anna L. (1267 
drym schrieb am 22.02.2016, 13:32:
...eine fortgesponnene Geschichte der Menschheit, die es im Gegensatz zur wirklichen geschafft hat, sich friedlich zu einen und somit einen halbwegs guten Verlauf zu nehmen.


Die wirkliche Menschheit hat doch auch einen halbwegs guten Verlauf hinter sich. Vor Urzeiten konnte man einen Nebenbuhler einfach töten, heute kommt man dafür in den Knast.
22.02.2016, 13:32 drym (3293 
Ein paar Kommentare zur sonstigen Diskussion:

- da ich nur WC1&2 sowie Phrophecy gespielt habe, Teil 3 und 4 mir jedoch nur oberflächlich bekannt sind, wusste ich von der platten Story und dem Genozid des Helden nichts (Luke Skywalker zerstört einen Planeten? Das macht sonst doch nur die dunkle Seite der Macht... )
Gefällt mir aber nicht so. Da deutet sich ja tatsächlich schon der schlechte Film an.

- Raumschiffe brauchen durchaus Flügel, wenn man mit ihnen im Weltraum UND in Atmosphären herumfliegen möchte. Außerdem sind Flügel eine von vielen Möglichkeiten, Kram reinzupacken und Waffen dranzuhängen

- bei Star Trek geht es nicht zu 99% um Schlachten dicker Pötte. Es geht viel mehr um (teilfinktionale) Wissenschaft, menschliche Abgründe, philosophische Erwägungen, im Grunde also um Humanismus (zumindest in "Next Generation"), eine fortgesponnene Geschichte der Menschheit, die es im Gegensatz zur wirklichen geschafft hat, sich friedlich zu einen und somit einen halbwegs guten Verlauf zu nehmen.
Nur hin und wieder wurde gekämpft, war dies doch weder der Sinn der Sache, noch waren die Protagonisten daran interessiert, außer im Verteidigungsfalle oder als allerletzte Möglichkeit nach gescheiterter friedlicher Vermittlung. Nicht umsonst war die Enterprise ein Forschungsschiff.

- Gehypte Spiele, die super waren?
Alle Zeldas (für mich inklusive Teil 2)

- Und was Star Citizen angeht: mich interessiert der ganze Mumpitz von Anfang an nicht die Bohne, Online-Gaming und bla. Ich habe ausschliesslich wegen der Single-Player-Kampgane gebackt und würde diese gerne eines Tages mal spielen. Wenn es nichts wird habe ich 25 Dollar verloren und kann entspannt weiterleben.
Sollten dann die Zwischensequenzen peinlich sein, mir das eigentliche Spiel aber dennoch Freude bereiten, wäre das ein akzepabler Kompromiss.
Kommentar wurde am 22.02.2016, 13:33 von drym editiert.
22.02.2016, 13:22 drym (3293 
SarahKreuz schrieb am 20.02.2016, 19:38:
Nicht mit der einen Wingman rumgeknutscht?

Müsste das nicht entweder Wingwoman oder wenigstens WinmanIn heißen
22.02.2016, 01:09 Filtertüte (580 
SarahKreuz schrieb am 21.02.2016, 16:22:
Moment, es gibt keinen Weihnachtsmann?

Nein, nur das Christkind.


Der Weihnachtsmann ist eine Kommerzerfindung von Coca Cola.

Kommentar wurde am 22.02.2016, 01:11 von Filtertüte editiert.
21.02.2016, 22:23 spatenpauli (635 
@Sarah: Kurze Klugscheißerei - Heavy Rain erschien 2010.
21.02.2016, 17:02 Sir_Brennus (186 
Aber gerade hinsichtlich des Nostalgie-Faktors, das ist ja bei Star Citizen interessant, denn Roberts baut hier ganz stark drauf und hat warhscheinlich auch deshalb so viel Asche scheffeln können, weil er die Leuten melken konnte, die das Wing Commander Erlebnis in unveränderter oder übersteigert positiver Erinnerung haben. Daraus erwächst die große Gefahr: wenn Wing Commander in besserer Grafik heute erscheint, das reißt niemanden mehr vom Hocker, die Enttäuschung wird riesig sein.


Ich denke, dass du "Star Citizen" falsch verstehst. Deine Gedanken mögen im schlimmsten Fall auf "Squadron 42" zutreffen - das ist aber beileibe nicht der Kern von "Star Citizen". Denn der ist das Weltraum MMO, für das viele Raumschiffe gekauft haben, bevor es das Spiel gibt.

Selbst wenn "Squadron 42" scheitern sollte, ist damit "Star Citizen" noch lange nicht gescheitert, den die Spielmechaniken mögen z. T. gleich sein (Space Dogfights, halt), die Spiel werden sich aber sehr unterscheiden.
21.02.2016, 16:22 SarahKreuz (7225 
Moment, es gibt keinen Weihnachtsmann?
21.02.2016, 15:33 Anna L. (1267 
Ich glaube, jeder Mensch macht diese Entwicklung durch, dass es den Weihnachtsmann gar nicht wirklich gibt. Sobald man sich damit abgefunden hat, kann man trotzdem wieder Spaß haben.
21.02.2016, 13:04 Britney (165 
Ja, das ist das Dilemma. Durchaus ist es aber auch ein Vorteil, weil man manch' Schrott dann auch als solchen erkennt. Oder ihn bewusst als solchen konsumiert, ohne sich davon blenden zu lassen.

Ich ziehe mir derzeit bspw. mal wieder System Shock in der Enhanced Edition rein, das ich bei Erscheinen einfach nie länger als 10 Minuten am Stück zocken konnte (heute verursachen die Bitmap-Leichen nur noch begrenzten Grusel ). Auch hier eine Abfolge von Klischees etc., aber Storymäßig eben doch auch mit mehr Tiefgang, Tragik und Atmosphäre, als bspw. so ein leichtgewichtiges Top Gun in Space, bei dem der weitere Verlauf der Story schon bekannt ist, weil man sie in dutzenden anderen Games und Filmen schon gesehen hat. Komplexere, alte Games kann ich mir auch heute noch geben. Also es ist nicht nur Nostalgie, sondern auch eine Veränderung des Geschmacks bzw. ein größeres Spektrum, anhand dessen ich beurteilen kann.

Aber gerade hinsichtlich des Nostalgie-Faktors, das ist ja bei Star Citizen interessant, denn Roberts baut hier ganz stark drauf und hat warhscheinlich auch deshalb so viel Asche scheffeln können, weil er die Leuten melken konnte, die das Wing Commander Erlebnis in unveränderter oder übersteigert positiver Erinnerung haben. Daraus erwächst die große Gefahr: wenn Wing Commander in besserer Grafik heute erscheint, das reißt niemanden mehr vom Hocker, die Enttäuschung wird riesig sein.
21.02.2016, 12:10 Anna L. (1267 
Als abgeklärter und von tiefen Nachdenk-Falten zerfressener Erwachsener hat man eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder guckt man den Pumuckl nicht mehr, weil er zu unrealistisch ist. Oder man guckt ihn trotzdem.
Kommentar wurde am 21.02.2016, 12:11 von Anna L. editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!