Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Masterle
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

PC Player 12/95



Seiten: [1] 2 


Scan von Atlan


Seiten: [1] 2 

Copyright bei IDG Entertainment Media GmbH - GameStar.de gab mir am 11.09.2007 die offizielle Erlaubnis Inhalte aus der PC Player zu veröffentlichen.
User-Kommentare: (80)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
24.10.2018, 11:53 invincible warrior (489 
bambam576 schrieb am 21.10.2018, 07:19:
Trotzdem ein schönes Spiel!

Aber- was ist denn das für ein Gesicht?
Seite 3 PC Games Test, oberes rechtes Bild, da hat sich doch jemand reingeschlichen in den Screenshot (untere Leiste)...


Die PC Games hat (natuerlich nur fuer die Screenshots) gecheatet! Wenn man den Producer Mode aktiviert, wird ein Foto von Thomas Hertzler angezeigt und man hat paar einfach zugaengliche "Debug" Kommandos. Sieht halt bisschen bloed aus im Heft, aber dafuer gibts im Gegensatz zu den anderen Magazinen auch paar Actionszenen.
23.10.2018, 15:02 Pat (3689 
Ich bin mittlerweile durch den Stay Forever Podcast durch und muss sagen, er ist wieder wirklich gelungen.

Das Interessante ist: Obwohl ich Gunnar und Christian eigentlich zustimme, sieht mein Fazit anders aus.
Gerade Christian ist diesmal richtig - und berechtigt! - kritisch aber irgendwie wiegen diese negativen Punkte für mich(!) nicht so stark.

Ich spiele Albion alle paar Jahre wieder und amüsiere mich eigentlich stets dabei. Gerade im Moment habe ich wieder mit einer Partie begonnen.

Dabei hat das Spiel jede Menge kleine Probleme. Hier hätte man vielleicht noch etwas mehr mit den Quasi-Vorgängern brechen sollen. Es wurden einige kleinere Untugenden aus Amberstar und Ambermoon übernommen, die Blue Byte vielleicht strenger hätte ausmerzen sollen.

Und ich stimme zu, dass gerade im Mittelteil das Spiel etwas gestrafft und die Laufwege etwas kürzer gehalten hätten werden sollen.

Trotzdem: Mir macht das Spiel enorm viel Spaß. Ich finde die Welt schön, toll ausgearbeitet und mir gefallen die Charaktere ausgesprochen gut. Und schlussendlich gefällt mir die Story auch wirklich gut.

Und da hätte ich gerne mehr gehabt. Mehr Plot, mehr Charaktermomente. Nicht mehr Dungeons oder noch ein Dungeon-Level mehr.

Schlussendlich ist aber Albion nicht nur ein würdiger Nachfolger von Amberstar und Ambermoon, es übertrifft die beiden und ist ein um einiges besseres Spiel.
Kommentar wurde am 23.10.2018, 15:06 von Pat editiert.
21.10.2018, 15:58 bambam576 (414 
Das könnte hinhauen, Sir!
Aber was macht er da nur, oder ists ein unbekannter NPC?
21.10.2018, 12:08 Sir_Brennus (352 
Karsten Köper?
21.10.2018, 09:38 DaBBa (1370 
metal schrieb am 21.10.2018, 07:46:
da es von ambermoon nur eine amiga version gab, kann man sich nur darauf beziehen und da war es genau das gegenteil von unterm technischen standard .
Aber da die PC Games eine PC-Zeitschrift ist, haben sie die PC-Brille auf und da waren 1993 schon fast alle Amiga-Spiele mit 3D-Grafik unterm... Egal.

Aber damals waren sowieso andere Zeiten. Im Laufe der 90er und 2000er Jahre musste ein PC-Spiel erst 256 Farben, dann 3D-Grafik, dann CD-Musik, dann Videosequenzen, dann 3D-Grafikbeschleuniger-Unterstützung... haben. Wenn ein Spiel nicht dem Stand der Technik entsprach, war es nicht retro oder bewusst so gebaut. Das Spiel war einfach altbacken.

Beispiel:
Starcraft 1 wurde anno 1998 von einigen Seiten kritisiert, dass es nur in 640x480-Auflösung lief. Das wurde zwar von den Entwicklern bewusst entschieden, um keine Vorteile/Nachteile wegen unterschiedlicher Auflösungen im Multiplayer aufkommen zu lassen. Das war aber zweitrangig: 640x480 war aus Sicht des Publikums einfach veraltet.
Grund: Age of Empires 1 war damals schon draußen und lief in bis zu 1024x768.

bambam576 schrieb am 21.10.2018, 07:19:
Seite 3 PC Games Test, oberes rechtes Bild, da hat sich doch jemand reingeschlichen in den Screenshot (untere Leiste)...

Das Foto ist auf einigen anderen Screenshots auch drauf. Vielleicht ein Wasserzeichen, um die Test-Version zu markieren?
Irgendwie kommt mir das Gesicht auch bekannt vor...
Kommentar wurde am 21.10.2018, 09:40 von DaBBa editiert.
21.10.2018, 07:46 metal (23 
DaBBa schrieb am 20.10.2018, 19:41:
Naja, kommt drauf an, wo man den Maßstab anlegt.

Auf dem PC hat Amberstar keine Bäume ausgerissen. Es kam erst zum Jahreswechsel 92/93 raus und damit rund ein ganzes Jahr nach der Amiga-Version. Die Wertungen auf dem PC waren mäßig, weil die Technik für PC-Verhältnisse schon eher mau war.
Dann kam Ambermoon. Auf dem Amiga war v. a. die 3D-Grafik von Ambermoon 1993 noch bemerkenswert. Die PC-Fassung von Ambermoon kam dann aber nie und wäre dort als Port auch in der Tat nichts Besonderes gewesen.

Es war halt die Zeit, als der PC leistungstechnisch allmählich davon zog und die PC-Gemeinde plötzlich mehr als Amiga-Niveau verlangte. Man bedenke: Für den PC kam Wolfenstein 3D im Mai 1991 und Doom 1 Dezember 1993. Alles darunter war auf dem PC (!) nicht mehr Standard.


da es von ambermoon nur eine amiga version gab, kann man sich nur darauf beziehen und da war es genau das gegenteil von unterm technischen standard .
Kommentar wurde am 21.10.2018, 07:48 von metal editiert.
21.10.2018, 07:19 bambam576 (414 
Trotzdem ein schönes Spiel!

Aber- was ist denn das für ein Gesicht?
Seite 3 PC Games Test, oberes rechtes Bild, da hat sich doch jemand reingeschlichen in den Screenshot (untere Leiste)...
20.10.2018, 19:41 DaBBa (1370 
Naja, kommt drauf an, wo man den Maßstab anlegt.

Auf dem PC hat Amberstar keine Bäume ausgerissen. Es kam erst zum Jahreswechsel 92/93 raus und damit rund ein ganzes Jahr nach der Amiga-Version. Die Wertungen auf dem PC waren mäßig, weil die Technik für PC-Verhältnisse schon eher mau war.
Dann kam Ambermoon. Auf dem Amiga war v. a. die 3D-Grafik von Ambermoon 1993 noch bemerkenswert. Die PC-Fassung von Ambermoon kam dann aber nie und wäre dort als Port auch in der Tat nichts Besonderes gewesen.

Es war halt die Zeit, als der PC leistungstechnisch allmählich davon zog und die PC-Gemeinde plötzlich mehr als Amiga-Niveau verlangte. Man bedenke: Für den PC kam Wolfenstein 3D im Mai 1991 und Doom 1 Dezember 1993. Alles darunter war auf dem PC (!) nicht mehr Standard.
20.10.2018, 18:22 metal (23 
rofl die pc games hat in der einleitung den vogel abgeschossen. ganz sicher war ambermoon technisch unterm standard .
19.10.2018, 18:41 Pat (3689 
Muss ich mir nächste Woche mal anhören. Albion ist nämlich super und ich sollte mir demnächst mal ein paar Abende dafür reservieren.
19.10.2018, 08:09 Mithran (168 
Im Podcast STAY FOREVER besprechen Gunnar Lott und Christian Schmidt dieses Spiel.

Das klingt eigentlich alles sehr interessant.
Und scheint ebenso wie Amberstar eine Erkundung wert.

Ich setze es mal auf meine To do Liste.
26.05.2016, 17:44 Konkalit (200 
Tolles RPG, große detailverliebte Welt und eine großartige, spannende Geschichte die sowohl Fantasy als auch Science-Fiction Elemente verbindet.
14.09.2015, 12:45 SarahKreuz (8328 
drym schrieb am 24.08.2015, 13:38:
So ist es wirklich ein deutsches Amiga-Phänomen, was zwar auch irgendwie toll ist, das Spiel aber seinen Ehrenplatz in den Geschichtsbüchern (international zumindest) kostete.

Edit: Ist der letzte Satz grammatikalisch korrekt? Liest sich so seltsam...Sprachpolizei bitte melden!


Unsere paar Grammatik-Nazis hier sind eh still geworden in letzter Zeit. Zuviel Gegenwind von uns Freigeistern.

Aber mal davon ab ... wüsste nix an dem Satz auszusetzen.
24.08.2015, 14:34 Retro-Nerd (10660 
Waren recht große Teams für damalige Verhältnisse. Hatte Erik Simon nicht neulich im Spieleveteranen Podcast erzählt, daß er auch nicht mehr weiß wer die Thalion Rechte überhaupt hat? War mir so.
24.08.2015, 14:28 Jochen (1054 
drym schrieb am 24.08.2015, 13:38:
Vielleicht folgen dann ja Amberstar und Ambermoon auch irgendwann noch, verdient hätten sie es. V.a. Ambermoon wäre sicher ein viel "größeres" Spiel, wenn es noch auf Englisch und für PC erschienen wäre.


Da müsste man vorher zuerst klären, wer jetzt Rechteinhaber ist. Die Thalion Software GmbH wurde 2005 von Amts wegen gelöscht. Die letzte Firmenadresse war in Coesfeld - am Sitz der Spielautomatenfirma SCHMIDT (früher Thesing) und der Schmidt Beteiligungs GmbH. Thalion-Geschäftsführer war u.a. ein Werner Vens, der von der SCHMIDT Gruppe im Jahr 2011 in den Ruhestand verabschiedet wurde. Alle Anfragen zum Thema Thalion und Spiele laufen bei Schmidt ins Leere. (Ich habe es versucht.)

Vor Jahren hat in Coesfeld schon ein Publisher der Amiga ClassiX vergebens nach den Thalion-Rechten gefragt. Wenn Thalion von Amts wegen gelöscht wurde, dann sind evt. die Entwickler die Rechteinhaber. Wer war das denn bei Amberstar und Ambermoon?
Kommentar wurde am 24.08.2015, 22:12 von Jochen editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!