Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 6/88




Scan von Herr Planetfall


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (72)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
29.08.2017, 20:48 Knispel (163 
California Games haben wir auf dem NES immer liebend gern in großer Runde gezockt.
Irgendwann hatte ich mal herausgefunden, dass man bei diesem "Ball-hochhalt-Spiel" die Figur einfach immer nur von vorne nach hinten drehen musste (und dabei einfach den Ball auf dem Kopf hochhalten musste). Damit konnte man massig Punkte auf total einfache Art sammeln (üblich war es sonst, den sog. "Jester" auszuführen, für den es zwar viele Punkte gab, aber dessen Ausführung unheimlich viel Zeit gefressen hat). Dann also lieber mit "Köpfchen"... ich wollte dann auch immer freiwillig als letzte Person spielen, damit mir keiner den Trick klaut (funktionierte natürlich immer nur in Runden, wo die Aktion noch unbekannt war).
23.01.2017, 13:38 snoopdeagledogg (66 
Am C64,Amiga und Lynx sehr oft gespielt, man konnte sich so richtig in den "Califorina-Lifestyle" hineinfühlen. Mir hat es sehr großen Spaß bereitet, wobei ich finde dass die Brotkasten-Umsetzung die technisch Beste war.
27.07.2015, 13:43 hotman1_de (84 
CG war irgendwie nicht meins, vielleicht lag es an den "Sportarten", da doch lieber Summer und Winter Games.
09.07.2012, 21:32 ebbo (603 
Macht mit mehreren Leuten auf jedem System irrsinnig viel Spass.Auf dem Mega Drive hat das Menü am Anfang einen supercoolen 3D Effekt.(die gelbe Schrift auf dem blaumarmorierten Hintergrund).Das Freizeit-Sport-Spiel schlechthin .
26.05.2012, 18:57 Commodus (4772 
Spiele sollen doch einem was bieten, was man sonst nicht hat? CG III nach Bren-Art hört sich wie ein dröger Alltag in Berlin an!
26.05.2012, 18:18 Bren McGuire (4805 
Genau, und zwar einen sportlichen! Ben Houser presents: "CG III"... yeah!!!
26.05.2012, 18:08 forenuser (2661 
Ich glaube Du suchst einen GTA-ableger...
26.05.2012, 18:01 Bren McGuire (4805 
Ich warte ja bis heute noch sehnsüchtig auf den dritten Teil der Serie mit Namen "California Games III: Dark Side of the Golden State", in dem der Spieler an höchst illegalen Wettbewerben teilnimmt, welche Disziplinen wie zum Beispiel BMX-Radrennen im besten "Ben Hur"-Stil, Footbag mit einer Handgranate anstatt mit einem gewöhnlichen Stoffsäckchen, Frisbbe mit Rasiermesser-scharfen Klingen bestückten Flugscheiben (Achtung, Kopf einziehen!), Skateboard-Wettrennen durch eine stillgelegte Industrieanlage, inklusive mit stark ätzender Säure befüllten Tanks, welche mit dem mitgeführten Baseballschläger zertrümmert werden können, damit das Verfolgerfeld die ganze Chose abkriegt, Surfen in einer Haifisch-verseuchten Bucht usw. beinhalten! Zwischen den einzelnen Wettbewerben treibt man sich in den düsteren Hinterhöfen von L.A. herum, um sich gewisse Aufputschmittel oder gar Drogen zwecks Durchhaltevermögen gegen illegal erworbenes Cash zu besorgen! Ein kleiner "Botengang" bzw. Auftragsmord wird schon dafür sorgen, dass entsprechendes Geld in die Kasse kommt, mit welchem man natürlich auch die Jury, bestehend aus ehemaligen Knastbrüdern, Headhuntern und Totschlägern, bestechen kann...
26.05.2012, 17:11 StefanAusBielefeld (60 
California Games hat mein Bild von Kalifornien für mein ganzes Leben geprägt...
08.05.2012, 19:18 Kalidor (289 
Ich kann zwar mit Sommer,Sonne und dem ganzen dazugehörigen typischen Fun nichts anfangen,Bock gemacht hat dieses Spiel (dank Epyx) aber trotzdem
31.12.2011, 18:14 Avulsed (292 
bronstein schrieb am 31.12.2011, 17:55:
Avulsed schrieb am 31.12.2011, 15:46:
man hat sich quasi wie am strand in florida gefühlt , so ein feeling auf den spieler zu übertragen gelang bzw gelingt nur ganz wenigen spielen.


Oh jeh, wenn das wirklich stimmt, war California Games eine glatte Themenverfehlung...



hab da noch ein altes polaroid -mit bermuda-short und stirnband am heimischen c-64 - dieses outfit trug ich selbstverständlich nur bei california games.
in meinem faschingschrank waren ua. auch noch peitschen,piratenkustüme,ein großes,umfangreiches schnellefeuergewehr-set,diverse hüte und mützen,fußballtrikots usw.
ich muss zugeben das ich früher diverse computerspiele , für jeden offensichtlich , in allen erdenklichen formen ausgelebt hab.
leider durfte ich ,diesen ganzen schmutzigen indizierten spiele ,mit leicht bis gar nicht bekleideten mädels,aufgrund meines jungen alters ,nicht spielen
31.12.2011, 17:55 bronstein (1654 
Avulsed schrieb am 31.12.2011, 15:46:
man hat sich quasi wie am strand in florida gefühlt , so ein feeling auf den spieler zu übertragen gelang bzw gelingt nur ganz wenigen spielen.


Oh jeh, wenn das wirklich stimmt, war California Games eine glatte Themenverfehlung...
31.12.2011, 15:46 Avulsed (292 
sommer,sonne,strand und meer
genau das war es was california games damals sehr gut aufgefangen, und in den einzelnen diziplinen, umgesetzt hat - man hat sich quasi wie am strand in florida gefühlt , so ein feeling auf den spieler zu übertragen gelang bzw gelingt nur ganz wenigen spielen.
mein favorit war das "jonglieren" des hacky sacks
23.12.2011, 09:48 TheMessenger (1647 
War ueberhaupt nicht mein Favorit der "Games"-Serie. Ich hatte ja schon mit dem abgedrehten "World Games" meine Probleme! Offensichtlich bereiten mir die echten Sportarten mehr Spass als diese Fun-Disziplinen.

Bei "California Games" fand ich ausserdem die Steuerung ziemlich kompliziert. Und der Wettbewerbsgedanken geriet durch das Fehlen von gleichzeitig ausgetragenen Disziplinen auch ein wenig ins Wanken.

Sicherlich kein wirklich schlechtes Spiel, aber fuer mich der "Low Point" von Epyx!
29.11.2011, 06:08 Nr.1 (2271 
spatenpauli schrieb am 03.11.2011, 21:14
Stimmt. Schade, dass es nur zu diesem einen miesen Screenshot reichte.


Leider ist das ein generelles Problem der ASM, weswegen ich dieses Blatt bereits damals nicht sonderlich mochte. Viele Infos sind zwar wichtig, aber wie oft ich dann im Kiosk stand und diese ASM-Bleiwüsten durchblätterte und dann wieder weg legte....damals war ich zu jung, um den Grund meiner Abneigung klar zu definieren. Heute ist mir klar: Wer ein visuelles Medium wie das Video-/Computerspiel dermaßen schlecht darstellt, muß sich über Ablehnung nicht wundern.
Kommentar wurde am 29.11.2011, 06:14 von Nr.1 editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!