Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Thierry123
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 5/95




Scan von kultboy


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (31)Seiten: [1] 2 3   »
30.06.2014, 19:33 Il bastardo (123 
Danke schön! Es war aber natürlich nicht 17 Jahre die selbe Partie. Die, welche ich gestern beendet habe, hatte aber tatsächlich ein paar Jährchen auf dem Buckel: Immer wieder mal ausgebuddelt, ein paar Abende weitergespielt, und dann wieder für ein paar Monate liegen lassen. Der Wertungskasten der Power Play trifft es jedenfalls auf den Kopf: Man braucht echt ewig viel Geduld, um TFTD abzuschließen. Wenn das Spiel nicht so gut wäre, hätte ich irgendwann einfach drauf gepfiffen.

Ich habe übrigens gute Erfahrungen mit einer bestimmten Spielweise gemacht: Rückschläge akzeptieren. Die Aquanauten sind über weite Teile der Spielzeit einfach sehr verwundbar, und das Spieldesign sieht eindeutig vor, dass man bis zur Erforschung von richtig guten Panzerungen hohe Verluste hat. Und das ist auch nicht so schlimm, da der Spielfortschritt in erster Linie durch die Forschung vorangetrieben wird; Hohe Stats bei den Aquanauten werden erst bei den richtig dicken Missionsbrocken (Kolonien, Außenposten, Dreadnoughts) entscheidend. Man sollte sich also hüten, Missionsergebnisse durch Abbruch und Laden zu seinen Gunsten zu beeinflussen - damit zerstört man sich nur die Spannung, und ändert den Spielverlauf gar nicht mal so sehr, wie man vielleicht denken mag. Außerdem ist das Spiel fair genug, auf hektische Phasen stets auch Ruhephasen folgen zu lassen, in denen man sich regenerieren kann.

Das erwähnte "Warhammer" ist in diesen Punkten absolut gnadenlos: Da muss man wirklich alles richtig machen, sonst läuft gar nix.
30.06.2014, 11:39 TheMessenger (1546 
Il bastardo schrieb am 29.06.2014, 22:06:
Ich kann mich nicht mehr erinnern, welchen Schwierigkeitsgrad ich eigentlich eingestellt hatte, aber er war sicher nicht zu niedrig.


Eigentlich wollte ich Dir ja zu dieser unglaublichen Leistung gratulieren, aber Du solltest Dich eher schämen, dass Du Dich an solch essentielle Einstellungen nicht mehr erinnern kannst - nach 17 Jahren!!!

Nein, ganz ehrlich: Bravo!!!

29.06.2014, 22:06 Il bastardo (123 
Eine Ära ging gestern zu Ende: Endlich ist der Schrecken aus der Tiefe gebannt - und ich habe nur knapp 17 Jahre gebraucht (kein Scherz. ). Der Final-Level war zwar sturzlangweilig, aber lieber das, als mittendrin zu erkennen, dass vier Mann nicht mehr ausreichen. Ich kann mich nicht mehr erinnern, welchen Schwierigkeitsgrad ich eigentlich eingestellt hatte, aber er war sicher nicht zu niedrig.

Den Titel "Bestes Spiel, das ich nie geschafft habe" ist TFTD damit los - der dürfte jetzt an "Warhammer - Shadow of the Horned Rat" gehen, und dort wohl die nächsten 17 Jahre bleiben.
06.06.2013, 20:26 turrican81 (89 
Es gibt ja erlesene Spiele, die einen seit Erscheinen begleiten und die man einfach immer wieder spielt...Mad TV...Lucasarts Adventures etc. TFTD gehört ebenfalls dazu (Das Remake war recht gut...bin froh das überhaupt ein "Nachfolger" erschienen ist)

Abwechslungsreicher und fordernder als der Vorgänger (ok, um den Schwierigkeitsgrad Bug auszugleichen ging TFTD in die Vollen -_-)

Interessant auch das Interview mit Julian Gollop bei dem die Entstehung der XCom Titel thematisiert wird (und einiges erklärt, was mich teils in den Wahnsinn getrieben hat ^^)

http://www.youtube.com/watch?v=LP7VjbuNEzg
02.04.2012, 14:54 90sgamer (586 
Schönes Game. Die PP wie immer ganz fortschrittlich und schon Bilder vom Abspann parat (war das nicht bei "The Dig" genauso?). Naja, so weit hab ichs eh nie geschafft, fand den Schwierigkeitsgrad recht happig. Ändert aber nichts daran, dass man X-COM und auch UFO auf jeden Fall mal gespielt haben sollte.
09.01.2012, 20:18 Il bastardo (123 
Brilliante Rundenstrategie, die das in UFO etablierte Spielsystem noch weiter verfeinert und glänzend unterhält. Das Unterwasser-Setting ist gut in Szene gesetzt, der Forschungs-Part hoch motivierend, der Taktik-Part spannend und fordernd. Nur die Schiffs-Missionen waren in meinen Augen doch deutlich zu viel des Guten; Trotzdem wohl das beste Spiel, das ich nie durchgespielt habe.
22.07.2011, 11:58 melkov (30 
Ich fand Tftd noch mal ne Ecke besser als den eh schon genialen ersten Teil. Der Grund dafür waren die vielen Detailverbesserunge (komplexere Forschung, abwechslungsreichere Missionen...) und das, meiner Meinung nach, interessantere Szenario.

Leider konnte mich nach Tftd kein Teil/Remake mehr wirklich begeistern...
16.07.2011, 10:33 MrMetapher (67 
Kolossal unterbewertet! Zwar nur eine Neuauflage des Vorgängers, aber trotzdem genial. Die Powerplay hats richtig bewertet.
24.04.2009, 09:13 tschabi (2527 
die x com reihe fand ich damals echt genial,dieses aufbau und "action"-prinzip hat mich tagelang gefesselt.
ufo hatte ich auf der ps one,dafür hatte ich mir auch die maus zugelegt...spielte sich perfekt. auch heute noch wirklich gute spiele
23.04.2009, 22:42 forenuser (2187 
Ich habe X-Com auf der PS gespielt, muss aber eingestehen, das ich nicht mehr weiss, welchen Teil. Ich muss sogar eingestehen, dass ich nicht mehr weiss, welcher Teil es auf die PS geschafft hat.

Aber ich weiss, dass ich den Titel sehr gerne gespielt habe, und das meistens Nachts - bis kurz vor Arbeitsbeginn - was dann auch nicht so gut war...
10.03.2009, 23:34 freqnasty (152 
hab mal letztens mal wieder ne runde angefangen, und spiel grade so nen tollen angriff auf ne schiffsroute. ein frachter voller tasoths und diesen elenden bio-drohnen, und natürlich verschachtelt bis zum gehtnichtmehr. und weil 20 aliens verteilt auf 3 etagen nicht genug sind, gibts nach dem säubern noch das 4geschossige unterdeck als nachschlag obendrauf. meine fresse, ist das sadistisch hart
27.05.2008, 10:08 Guts (170 
Mit Ufo - Enemy Unknown wirklich eins der besten Spiele aller Zeiten. Fand es auch etwas schwerer als Ufo, aber wenn nach einiger Zeit entsprechend ausgerüstet ist, war's locker zu packen.
Die Unterwasserlevel gefielen mir immmer am besten, vor allem bei Nacht. Im dunklen Zimmer gibt das eine schöne Atmosphäre.
Terror from the Deep hat auf jeden Fall eine 10 verdient, aber Ufo als Vorgägnger hat mir noch einen Tick besser gefallen.
01.08.2006, 15:07 kultboy [Admin] (9923 
Das ist natürlich scheiße! Dafür bekammen sie auch eine Menge Heat in den Leserbriefen! Und was ist mit dem Spiel riq? Das ist doch trotzdem genial, oder?
01.08.2006, 12:49 riq (73 
Also da hatte die PP sich ja was geleistet... wie kann man bei einem neu rausgekommenen Spiel schon ein Bild aus dem Abspann ins Review nehmen...



sowas bescheuertes
02.03.2006, 21:25 freqnasty (152 
TFTD war auf jeden fall schwerer als UFO. die aliens hielten mehr aus, trafen besser, und bauten vor allem viel mehr basen
wenn man den ersten teil kannte, war es allerdings nicht allzu schwer, seine spielweise darauf einzustellen, und wie auch beim vorgänger wurde es mit zunehmender spieldauer recht einfach. hatte man erstmal die netten impulswerfer, und später die ms-steuerung, konnte man mit den aliens den boden aufwischen (war das n spaß, erst 7,8 aliens zu kontrollieren, die alle in einen raum zu schicken, und dann den letzten mit nem impulswerfer reinzuschicken, hähähä)trotz allem denke ich noch mit horror an diverse terrorangriffe auf kreuzfahrtschiffe zurück
die ersten beiden x-com spiele gehören für mich auf jeden fall zur hall of fame der besten spiele aller zeiten
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!