Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Thunder99
 Sonstiges




.::.

zurück zur Gesamtübersicht der Tests

Power Play 5/94




Scan von Herr Planetfall


Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalten Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (83)Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6   »
26.02.2013, 10:41 LordBen (20 
So, Lands of Lore gestern das erste Mal durchgespielt. Im Nachhinein weiß ich nicht so recht was ich von dem Spiel halten soll. Irgendwie drängt sich mir der Eindruck auf dass die Entwickler unter massivem Zeitdruck standen da das Spiel nach einem bärenstarken Beginn nach und nach qualitativ abfällt. Dafür würde auch sprechen dass manche Dinge scheinbar garnicht mehr implementiert wurden, zumindest konnte ich keinen Unterschied im Spielverlauf feststellen wenn man beispielsweise Dawn befreit oder King Richard mit einer Waffe ausstattet.

Trotzdem bleibt Lands of Lore für mich ein sehr gutes Rollenspiel das sich allerdings in meiner Dungeon-Crawler-Top 10 hinter Eye of the Beholder I & II einreihen muss.
Als nächstes steht Black Crypt auf meiner Liste, mal sehen wie sich das schlägt.
16.10.2012, 14:24 Riemann80 (430 
kultboy schrieb am 25.12.2010, 13:33:
Man oh man, hier stimmt für mich wirklich alles. Welchen Charakter habt ihr gespielt?


Ich habe eigentlich immer Conrad gespielt.
16.10.2012, 04:53 VGA (10 
Lands of Lore 1 ist einfach nur genial.
Es hatte wirklich schöne Midi-Musik und die englische Sprachausgabe ist wirklich sehr gut gelungen(insbesondere für Baccata, Scotia, Ak'shel und King Richard(Captain Jean-Luc-Picard).

Grafisch war es zu diesem Zeitpunkt auch weiter entwickelt als die M&M-Serie, die ein flüssiges Scrollen noch nicht unterstützt hatte.

Die Nachfolger konnten leider nicht an den Erfolg vom alten DOS-Spiel anknüpfen. Der 2. Teil war durchaus interessant, aber der 3. Teil war dann in einigen Punkten nur noch verwirrend.
15.06.2012, 06:52 dead (947 
Wird der Charakter "Kieran" auch irgendwann nochmal brauchbar? Komme mit diesen nichtmal durch den zweiten Wald doch...vielleicht sollte ich doch bei Conrad bleiben.

PS: LoL gibts übrigens bei gog.com in der CD Version für 6 Dollar.
07.09.2011, 13:18 TheMessenger (1647 
@Commodus:
Kommt ein wenig spaet, meine Antwort, aber meine Probleme mit den Geistern lagen wohl daran, dass ich tatsaechlich diesen Wuerfel nicht hatte oder sein Potential nicht genutzt habe... An das Medusen-Labyrinth-Problem kann ich mich aber auch noch duester erinnern.
11.02.2011, 12:44 Commodus (4787 
TheMessenger schrieb am 28.12.2010, 15:45:
Lediglich die Geister im letzten Spieldrittel waren eine Qual: Nicht nur, dass sie durch alle Wände durchkamen (was natürlich irgendwie auch cool war). Viel schlimmer war die Tatsache, dass hier ständig neue Reinkarnationen vor dem Spieler auftauchten, was das ansonsten flüssige Fortkommen doch arg zum Erliegen brachte.



Ich weiss gar nicht, was alle haben? Mit "Vaelans Würfel" sind die Geister doch ein Kinderspiel! Ich habe wesentlich länger bei den Medusen aus dem zweiten "Eye of the Beholder"-Teil gebraucht, um aus deren Labyrinth herauszufinden!
14.01.2011, 23:31 invincible warrior (463 
Schade nur, dass der zweite Teil dann so zum Hype wurde und auf hohem Niveau enttäuscht hat. Der an sich gute dritte Teil hatte dann gar keine Chance mehr, die Serie noch zu retten .


Naja, ich war, damals noch recht Hyperesistent, da ich LOL auch erst nach Release von Teil 2 gezockt hatte. Fand Teil 2 jedenfalls super, zumal die Komplexität da auch geblieben ist und viele nette Ideen hatte. (allein schon was man alles mit dem armen Wächter vom Anfang machen konnte) Finde Teil 2 immer noch spitze.
Teil 3 dagegen war... auf jeden Fall zu früh released worden. Man hat gemerkt, dass Westwood von EA während der Programmierung aufgelöst wurde und den Programmierern irgenwann auf halben Weg der Spaß an dem ganzen verloren gegangen war. Besonders an der Geschichte merkt man das, die Geschichte hat an allen Ecken extreme Mängel. Aber trotzdem auch ganz nette Seiten. Explizit fällt mir da ein, dass man sich in der Höhle des Darakels verirren kann und das Labyrinth beinahe 1:1 aus Teil 1 nachgebaut wurde (ich kenne das auswendig!) Aber das Ende war mehr als arm.
28.12.2010, 15:45 TheMessenger (1647 
Ah, "Lands of Lore"! Ein tolles Spiel - und eine konsequente Weiterentwicklung der ersten zwei "Eye of the Beholder"-Teile! Lediglich die Geister im letzten Spieldrittel waren eine Qual: Nicht nur, dass sie durch alle Wände durchkamen (was natürlich irgendwie auch cool war). Viel schlimmer war die Tatsache, dass hier ständig neue Reinkarnationen vor dem Spieler auftauchten, was das ansonsten flüssige Fortkommen doch arg zum Erliegen brachte.

Aber ansonsten ist das Spiel absolut top! Auch die CD-Fassung mit Sprachausgabe ist sehr gelungen - allein schon wegen der Stimme von Patrick Stewart!

Schade nur, dass der zweite Teil dann so zum Hype wurde und auf hohem Niveau enttäuscht hat. Der an sich gute dritte Teil hatte dann gar keine Chance mehr, die Serie noch zu retten .
25.12.2010, 13:33 kultboy [Admin] (10698 
Jetzt hat es mich wieder erwischt. Bin voll im Lands of Lore Wahn.

Man oh man, hier stimmt für mich wirklich alles. Welchen Charakter habt ihr gespielt?

Noch was. Das Spiel stürzte bei mir immer ab nach dem Intro. Erst als ich den Patch 1.23 installierte konnte ich das Spiel spielen. Schon komisch, da die Version die ich damals gespielt habe ohne Problem lief im Gegensatz zu heute?
21.12.2010, 12:17 Atlan (201 
kultboy schrieb am 20.12.2010, 20:39:
Werde es über die Feiertage auch mal wieder spielen. Da ich damals (94) nur die Disketten Version durchgespielt habe liebäugele ich etwas mit der CD Version. Gibt es die CD Version auch in Deutsch? Und zahlt es sich überhaupt aus gegenüber der Disketten Version?

Den Test der CD-Version aus der PC Player 5/1994 habe ich Dir zugeschickt. Die CD-Version ist in Deutsch. Allerdings erfolgt die Sprachausgabe in Englisch (mit deutschen Untertiteln).
20.12.2010, 20:39 kultboy [Admin] (10698 
Werde es über die Feiertage auch mal wieder spielen. Da ich damals (94) nur die Disketten Version durchgespielt habe liebäugele ich etwas mit der CD Version. Gibt es die CD Version auch in Deutsch? Und zahlt es sich überhaupt aus gegenüber der Disketten Version?
20.12.2010, 15:37 Wuuf The Bika (1114 
Stimmt, das Geräusch beim "gegen die Wände laufen" wollte man schon bald nicht mehr hören!
Dafür waren "Hunger & Durst" und natürlich die Sache mit der "Dunkelheit" super Features!
Zur Ehrenrettung muss man jetzt allerdings schon noch erwähnen, das Lands of Lore storytechnisch die Nase vorn hatte, die gab’s ja bei DM (so gut wie) nicht
16.12.2010, 19:10 Commodus (4787 
Was mich bei Dungeon Master nervte, war das die Charaktere sich immer an den Wänden verletzten, wenn man dagegen lief! Besonders wenn man sehr schnell mit den Pfeiltasten navigierte, hörte man ständig AU! OH! Das war bei den Westwood-Crawlern zum Glück nicht mehr so!
Kommentar wurde am 16.12.2010, 19:12 von Commodus editiert.
16.12.2010, 19:07 Commodus (4787 
Wuuf The Bika schrieb am 16.12.2010, 16:19:
Ok, bei DM bin ich nicht sonderlich objektiv ...


Ja, obwohl Lands of Lore ein richtiger Premium Crawler ist, hat das alte Dungeon Master immer noch viele Vorteile! Zum Beispiel fand ich es wirklich gut, das es in DM richtig stockfinster wurde, während man bei der Dunkelheit von Lands of Lore immer noch gut alles erkennen konnte! Ich meine in einem Dungeon ohne jegliche Lichtquellen müsste es absolut finster sein und nicht so dämmrig wie bei Lands of Lore!

Das ein Genre-Pionier von seinen Nachfolgern in Punkto Komplexität nicht komplett überholt wurde ist schon ein Novum!
16.12.2010, 16:19 Wuuf The Bika (1114 
Das meiste wurde hier ohnehin bereits gesagt, tolle Animationen, sehr gute Spielbarkeit, feine Story, angenehmer Schwierigkeitsgrad ... auch für mich ein wunderschönes Spiel! Nur das die Gegner bei ihrem Abgang einfach verschwinden hat mich immer schon gestört (genau wie bei der Beholder-Reihe),
bei Dungeon Master gab’s wenigstens ein kurzes "Staubwolkerl".
Ok, bei DM bin ich nicht sonderlich objektiv ...
Super Spiel, definitiv wert nochmals durchgespielt zu werden, 10 Punkte!
Kommentar wurde am 16.12.2010, 16:19 von Wuuf The Bika editiert.
Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!