Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16249 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Spellcasting 101: Sorcerers get all the Girls
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 4 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.25

Entwickler: Legend Entertainment Company   Publisher: Legend Entertainment Company      
Ausgabe Test/Vorschau (3) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
ASM 3/91
Testbericht
9/12
-11/12
PC
5 Disketten
357Eva Hoogh
Power Play SH 3/91
Testbericht
--79%
PC
5 Disketten
205Boris Schneider-Johne
Power Play 3/91
Testbericht
72%
60%
79%
PC
5 Disketten
28Anatol Locker
Partnerseiten:

Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (2)
Spiel markieren?

Serie: Spellcasting 101: Sorcerers get all the Girls, Spellcasting 201: The Sorcerer's Appliance, Spellcasting 301: Spring Break

Auszeichnungen:

User-Kommentare: (6)Seiten: [1] 
02.10.2017, 22:43 Jochen (536 
Es passt zeitlich richtig gut, dass wir den Spellcasting-Test von Anatol Locker (und Heinrich Lenhardt) aus PP 3/91 jetzt auch als Scan haben. Der Spellcasting-Produzent war Bob Bates, dessen neues Text-Adventure "Thaumistry: In Charm's Way" im Oktober 2017 bei Steam erhältlich sein wird. Getestet wurde Thaumistry bereits von ... Locker und Lenhardt im aktuellen Spieleveteranen-Podcast #104.

Bisher dachte ich immer, dass besonders Spellcasting-Autor Steve Meretzky bei Infocom und Legend für den Story-Humor verantwortlich gewesen ist. Aber mit Thaumistry zeigt Bob Bates, dass er damals zum Spielwitz wohl auch einiges beitragen konnte. Die Spieleveteranen sind jedenfalls vom neuen Werk des alten Spellcasting-Produzenten begeistert. (Anatol etwas mehr, Heinrich etwas weniger. )
Kommentar wurde am 03.10.2017, 13:29 von Jochen editiert.
19.12.2013, 19:03 Adept (1021 
Eines meiner wenigen Lieblingsadventures. Und witzig fand ich es auch. Ne glatte 9 von mir.
17.01.2013, 13:07 Pat (3038 
Mit Spellcasting 101 startet eine (leider viel zu kurze) Serie, die meiner Meinung nach durchaus als Kult betitelt werden darf.
Legend Entertainment zu jener Zeit war sowas wie das neue Infocom oder Magnetic Scrolls.
Ihr Textadvnture-Interface mit Grafik ist genial und auch heute noch sind die Spiele sehr spielenswert. Ich würde sogar sagen, wer sich in den Textadventurebereich wagen möchte, der beginnt am besten mit einem Legend-Spiel.

Spellcasting hat den sogenannten "Naughty"-Modus der, typisch das Leben der Studenten persiflierend, jede Menge anzügliche Witze und Sex bietet. - Ja, gut, für heutige Verhältnisse ist das natürlich sehr zahm.

Der Schwierigkeitsgrad hält sich dabei erfreulich moderat. Allerdings sollte man schon relativ gute Englischkenntnisse haben - aber das sollte man heutzutage generell.
Das Spiel hilft einem jedoch auch sehr, indem es alles, was relevant ist situationsbedingt in die Wortleiste am Bildschirmrand schreibt. Die kann man dann auch einfach anklicken, so dass es sich fast wie die Verbleiste aus z.B. LucasArts-Adventures spielt, denn auch die Grafik kann man anklicken.

Besonders originell fand ich übrigens ein Abschnitt, der auf der "Insel, wo die Zeit rückwärts geht" spielt.
Hierbei lief eine ganze Rätselsequenz tatsächlich rückwärts ab, man bekam zuerst gesagt, was gerade passiert ist, und musste herausfinden, mit welchem Befehl die Aktion passiert sein könnte, da es sont ein Zeitparadoxon gibt und man stirbt. Genial!
Kommentar wurde am 17.01.2013, 13:09 von Pat editiert.
25.05.2011, 00:05 docster (3199 
Eine knifflige Frage bleibt für mich die Wertung, tendiere ich doch eher zur schwächeren Note einer 7.

Rundweg ein solides Adventure, wobei ich Vertreter der im Test erwähnten Konkurrenz jederzeit vorziehen würde.

Das Sujet ist sicherlich recht amüsant, auf Dauer aber doch irgendwie albern, was sich in den anschließenden Serienteilen noch zu steigern weiß.

"Hausinterne" Alternative ist meines Erachtens "Time Quest".

Keinesfalls möchte ich dieses Adventure jedoch in die Grauzone verbannen - handwerklich gelungen, dennoch nicht mein Ding.
08.11.2010, 10:15 Commodus (4772 
Von der Legend Entertainment Company kenn ich "Time Quest" & "Eric the Unready"! Die neueren natürlich auch, aber die Spellcasting-Reihe hab ich immer nur angetestet und nie wirklich weitergezockt! Warum auch immer...

Da ich aber begeisterter Textadventure-Fan bin, würde mich mal interessieren, ob der Parser komplizierter als die Infocom- oder Magnetic Scrolls Adventures ist? Wer hat Erfahrung mit der Spellcasting-Reihe und welchen Ranking-Platz hätte diese innerhalb der Legend-Adventures, eurer Meinung nach???
29.01.2009, 19:31 Andy (568 
Anfang ist ganz lustig, aber warum waren Legend's letzte Versuche so schlechte Hybriden? Warum nicht gleich auf ein 2D-Comic schwenken, oder wenigstens das Interface aufräumen (z. B. grafisches Inventory). Ich find's grottig so zu spielen. Siehe Kyrandia, so wird's gemacht...
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!