Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: aykzrd
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16464 Tests/Vorschauen und 12419 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Bard's Tale, The: Tales of the Unknown
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 50 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.18
C64/128
C64/128
Entwickler: Interplay   Publisher: Electronic Arts   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (8) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker SH 3/92
Testbericht
72%
72%
68%
65%
33%
37%
31%
12%
76%
76%
75%
73%
Atari ST
Amiga
C64/128
PC
2 Disketten
1 Diskette
2 Disketten
2 Disketten
187Max Magenauer
ASM 8/86
Testbericht
10/10
-10/10
C64/128
2 Disketten
1229Manfred Kleimann
ASM SH 3/88
Testbericht
4/12
5/12
-6/12
6/12
Sinclair ZX Spectrum
CPC
-
-
39Ulrich Mühl
Happy Computer SH 11
Testbericht
78%
27%
93%
C64/128
2 Disketten
3010Heinrich Lenhardt
Happy Computer 6/86
Testbericht
ohne BewertungApple II
1 Diskette
526Heinrich Lenhardt
PC Player 12/94
Testbericht
ohne BewertungPC
Diskette
23Heinrich Lenhardt
Power Play SH 7/94
Testbericht
ohne BewertungC64/128
Atari ST
PC
Amiga
2 Disketten
2 Disketten
2 Disketten
1 Diskette
1825Volker Weitz
Power Play 1/87
Testbericht
85%
80%
70%
40%
20%
20%
90%
90%
85%
Atari ST
PC
PC
2 Disketten
2 Disketten
2 Disketten
480Heinrich Lenhardt
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (14)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (5)
Spiel markieren?

Serie: Bard's Tale, The: Tales of the Unknown, Bard's Tale II, The: The Destiny Knight, Bard's Tale III, The: Thief of Fate, Bard's Tale IV, The: Castle of Deception

Videos: 2 zufällige von 6 (alle anzeigen)
Kategorie: Apple, Spiel
Kategorie: Amiga, Spiel
User-Kommentare: (152)Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »
25.01.2015, 13:05 Bren McGuire (4805 
Irgendwie ironisch: Der vierte Teil der Reihe hieß seinerzeit ganz offiziell "The Bard's Tale", obwohl er mit den klassischen Vorgängern (bis natürlich auf den namensgebenden Barden) so gar nichts mehr gemeinsam hatte, "Dragon Wars" wiederum, was der ganzen Sache erheblich näher kam, musste aufgrund von Rechtsstreitigkeiten in eben jenen Titel umbenannt werden - bekloppte Welt...
25.01.2015, 12:57 SarahKreuz (7986 
Bren McGuire schrieb am 25.01.2015, 12:48:
...und was machen sie jetzt mit dem unechten?

Das kann ruhig wegbleiben. Obwohl's lustig war. Hatte ja fast gar nix mit der Serie zu tun. https://www.youtube.com/watch?v=k_0koZ6WfnY
Kommentar wurde am 25.01.2015, 12:58 von SarahKreuz editiert.
25.01.2015, 12:48 Bren McGuire (4805 
...und was machen sie jetzt mit dem unechten?
25.01.2015, 12:46 Wurstdakopp (1293 
Das könnte spannend werden.

Brian Fargo kündigt echtes Bard's Tale IV an
25.01.2015, 12:01 SarahKreuz (7986 
Lutz schrieb am 05.01.2015, 18:55:
Jedesmal wenn ich mir von Blind Guardian das Lied The Bards Song anhöre, muß ich wehmütig hieran denken


Ja, stimmt. Andre Olbrich war Bard's Tale-Fan. Er wollte unbedingt einen Fantasy-Song danach benennen.

https://www.youtube.com/watch?v=1CCSOhY9z04
Kommentar wurde am 25.01.2015, 12:03 von SarahKreuz editiert.
25.01.2015, 11:59 SarahKreuz (7986 
The song I sing will tell the tale of a cold and wintery day.
Of castle walls and torchlit halls and a price men had to pay.
05.01.2015, 18:55 Lutz (47 
Jedesmal wenn ich mir von Blind Guardian das Lied The Bards Song anhöre, muß ich wehmütig hieran denken
10.11.2014, 18:48 AliasC64 (10 
Ja, ein absolutes TOP RPG. Nachdem ich 1 1/2 Jahre mit diesem Titel beschäftigt war, habe ich es letztes Jahr (2013) abgeschlossen. Das ganze Kartenzeichnen nimmt ja Zeit in Anspruch Und wenn man nicht versucht zu googlen, dauert es noch länger. Aber das Game lässt sich auch gut ohne externe Hilfen spielen. Im Gegensatz zu seinem Nachfolgern.

Bard's Tale lässt sich prima auf dem C64 spielen. Die Ladezeiten im Spiel sind flott, die Kämpfe gehen schneller über die Bühne als im jeden JRPG. Nur das Einladen des Games dauert ein wenig. Bard's Tale 2 (und 3) hat noch einen super Fast-Loader integriert und spielt sich noch flotter. Also es gibt wirklich keinen Grund sich das Game auf einen Emulator zu geben. Die Atmosphäre ist für mich auf dem C64 einfach noch besser.

Das Leveldesign ist auch extrem gut. Wahnsinn. Da können aktuelle RPGs kaum mithalten. Zum Beispiel ist mir nach dem Durchspielen aufgefallen, wie langweilig und anspruchslos die Levels von Etrian Odyssey aufgebaut sind.

Ja, Bard's Tale und Wizardry ... meine Lieblingsserien!
05.10.2014, 01:07 Splatter (145 
Eigentlich hieß der Knabe ja Wladimir Iljitsch Uljanov, Lenin hat er sich nur genannt. Meint soviel wie "der von der Lena Stammende", was aber eigentlich gar nicht stimmt, da er wohl eher an der Wolga geboren wurde und daher Wolgin hätte heißen müssen.
Naja, ist halt so ne Sache mit den Nicks...
Wo waren wir eigentlich stehegeblieben ? Ach ja, Bards Tale.
Ein echter Klassiker, hab mich aber glaub ich schon darüber ausgelassen, von daher nur kurz :
Kommentar wurde am 05.10.2014, 01:07 von Splatter editiert.
04.10.2014, 21:45 bronstein (1654 
Vielleicht hat er seine Kenntnisse, wie man böse Mächte los wird, in Skara Brae bei einem Schluck Ale erworben und dann 1917 angewendet, als es darum ging, den Zaren zu stürzen... Eine Party hatte er schließlich auch...
04.10.2014, 21:36 forenuser (2673 
Die Welt wäre eine andere wenn Wladimir Iljitsch Lenin statt die Oktoberrevolution anzuführen ein paar Ale in Skara Brae gebechert hätte.
04.10.2014, 21:24 bronstein (1654 
Der Kerl, der im C64-Intro ganz rechts sitzt, sieht aus wie Lenin.
04.10.2014, 19:16 forenuser (2673 
a) Gebiete erforschen war damals und ist heute für mich der größte Spaß bei RPG-Titel.

b) 3D-Dungeons waren damals normal, aber ich musste schnell erkennen, das ich die nicht mag.

c) Karten zeichnen war weder damals nach heute mein Ding.
04.10.2014, 13:32 SarahKreuz (7986 
Scheiße, Karten zeichen der nächsten Generation macht ja selbst heutzutage noch einen Höllenspaß. Da suchte ich mich momentan durch Etrian odyssey, wo es zwar eine Automap gibt, man aber von Hand (via Touchscreen) Wände ziehen, Fallen und besondere Plätze markieren muss.
Soll man gar nicht glauben, dass das echt Laune macht.
Ich kann mir gut vorstellen, dass eine nächste Spielergeneration alleine durch solche Spiele nachvollziehen kann, warum die Leute damals die Dungeons auf Karopapier mitgezeichnet haben.
Ein Spiel im Spiel...quasi. Und ein mächtiges Erfolgserlebnis, wenn am Ende die ganze Ebene Kartografiert ist.
Kommentar wurde am 04.10.2014, 13:34 von SarahKreuz editiert.
15.08.2014, 11:36 SarahKreuz (7986 
When evil fled, and brave men bled, the dark one came to stay.
Till men of old for blood and gold had rescued Skara Brae.
Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!