Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: mikee91
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
17931 Tests/Vorschauen und 12608 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Wing Commander III: Heart of the Tiger
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 50 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 8.91
PC CD-ROM
Entwickler: Origin Systems   Publisher: Electronic Arts   Genre: Action, Simulation, 3D, Kriegsspiel, Sci-Fi / Futuristisch, Fliegen   
Ausgabe Test/Vorschau (5) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Mega Fun 8/95
Testbericht
91%
85%
89%
Panasonic 3DO
4 CDs
232Holger Gößmann
Stephan Girlich
PC Player 2/95
Testbericht
--89%
PC CD-ROM
4 CDs
147Jörg Langer
Play Time 2/95
Testbericht
95%
94%
95%
PC CD-ROM
4 CDs
114Oliver Menne
Power Play 2/95
Testbericht
88%
81%
82%
PC CD-ROM
4 CDs
8834Michael Hengst
Video Games 4/96
Testbericht
88%
72%
79%
Sony PlayStation
4 CDs
137Wolfgang Schaedle
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (17)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (3)
Spiel markieren?

Serie: Wing Commander, Wing Commander: The Secret Missions, Wing Commander: The Secret Missions 2: Crusade, Wing Commander II: Vengeance of the Kilrathi, Wing Commander III: Heart of the Tiger, Wing Commander II: Special Operations 1, Wing Commander Academy, Wing Commander Armada, Wing Commander IV: The Price of Freedom, Wing Commander Prophecy, Wing Commander Prophecy: Secret Ops

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PlayStation, Spiel, Intro
User-Kommentare: (108)Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »
20.02.2016, 19:26 Frank ciezki [Mod Videos] (2956 
Britney schrieb am 20.02.2016, 16:43:
Ich finde die Schiffsdesigns von Wing Commander echt schlecht, halt moderne Kampfjets im All, da geht viel mehr. Als Vergleich bspw. Star Trek TNG .


Kampfjets spielen ja auch in den Star Trek-Serien keine wirkliche Rolle.
Da geht es zu 99% um große Pötte, die sich duellieren.
20.02.2016, 19:12 Britney (381 
Da hast Du wohl recht. Es sind dazu noch bestimmte US-amerikanische Denkweisen, ich würde sagen des konservativen, weißen Flügels der Bevölkerung.

Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass die Kilrathi Japan repräsentieren. Rache an Pearl Harbor, das Abwerfen der Atombombe auf Hiroshima und Nagasaki, das findet sich alles. In WC3 wird am Ende doch der gesamte Heimatplanet (!) der Kilrathi vom Spieler weggebombt. Am Ende ergeben sich dann die verbleibenden Kilrathi Major Blair, da der Verlust der Heimatwelt eine Schande für die "race" der Kilrathi sei und den Verlust der Ehre bedeute. Oh man, hier ist die Sequenz: https://www.youtube.com/watch?v=8gdu7QaZg2w
20.02.2016, 18:46 Pat (3463 
Ja, da stimme ich schon zu. Das Vorhaben ist vermutlich wirklich zu gross. Aber verdammt, jemand soll das mal versuchen! Und selbst wenn wir schlussendlich nur die Hälfte davon kriegen, ist das schon ein gelungenes Spiel. Hoffe ich.

Wing Commander ist ja quasi ein 2. Weltkrieg-Dogfight-Simulator im All. Von dem her passt für mich das Design schon.
Und ehrlich, ich bevorzuge diese Designmethode einer realistischeren.

Zu guter Letzt noch meine absolute Zustimmung, was Hobbes angeht. Das ist es ja, was ich meine: Da wird quasi durch das ganze zweite Spiel hindurch gegen diesen Rassismus gekämpft und dann kommt aus heiterem Himmel(!) dann: Ätschibätsch, Hobbes ist doch ein Verräter.

Spiele sind wie Filme (und jedes erzählende Medium) immer ein Stück weit auch ein Spiegel ihrer Zeit. Es ist nun mal ein amerikanisches Unternehmen und da ist es selbstverständlich, dass auch amerikanische Denkweisen mit ins Spiel fließen.
20.02.2016, 17:24 Britney (381 
Viel zu groß, was die da Vorhaben. Mehr als genug Beispiele vorher haben gezeigt, dass man diese Hypestories besser abwarten sollte. Gibt es irgendein Spiel in der Geschichte, das seinem Hype gerecht werden konnte? Und der Hypemode ist hier noch wesentlich krasser unterwegs, weil die Community noch Ideen in den Entwicklungsprozess beisteuert.

Ich freue mich auf die Auflösung, die in jedem Falle wohl noch Jahre auf sich warten lassen wird, in jedem Fall wird es krachen, ob positiv oder negativ und beides würde ich gönnen. Wenn das Game gut ist, ist es verdient, wenn Bullshit á la Wing Commander the Movie resultiert (Die Speech von Gary Oldman deutet da schon was an), sollte sich Roberts bei der radikalen Community wohl besser weit absetzen. Mehr als 100 Millionen Dollar Crowdfunding über den Verkauf virtueller Schiffe in den Sand zu setzen, (zählt das eigentlich noch als Indie, oder ist das Publisher 2.0?) das wäre richtig übel...ich bin gespannt
Kommentar wurde am 20.02.2016, 17:26 von Britney editiert.
20.02.2016, 17:02 Pat (3463 
Ich sehe das ein bisschen wie Sarah: Ich habe bei einigen Kommentaren schon eher ein bisschen das Gefühl, dass es einigen Leute eigentlich ganz gut passen würde, wenn Chris Roberts scheitern würde.
Wieso? Wäre es denn nicht viel schöner, wenn das Projekt - zumindest zum Großteil - erfolgreich beendet werden könnte?
Klar, die Vision wirkt größenwahnsinnig. Aber entspricht seine Vision nicht dem, was sich jeder Weltraum-Opera-Spieler immer schon gewünscht hat?

Ich gebe zu, ich bin sehr skeptisch. Aber wenigstens versucht es mal einer. Und die Technik ist ja auch langsam soweit. Es IST möglich!
Ich für meinen Teil hoffe es, dass es zumindest mehr oder weniger umgesetzt wird.
Ich selbst habe in die Alpha hineingeschaut und bin zuversichtlich, dass es in die richtige Richtung geht.

Und ich finde es ehrlich gesagt etwas unangebracht, zu erwarten, dass sich Chris Roberts (und sein Team! - er macht das ja schliesslich nicht allein) seit den frühen 90ern nicht weiterentwickelt haben.

Ausserdem muss ich sagen, dass die Videos doch um einiges von der untersten Schublade entfernt sind. Man muss sich ja auch nicht die verkorkste deutsche Synchro antun.
In der Tat sind die schriftstellerischen und schauspielerischen Leistungen besser als in so mancher deutschen Fernseh- (und damit zähle ich nicht einmal die unsäglichen Soaps dazu) und Kinoproduktion.

Aber ich muss auch sagen, dass ich den dritten Teil abgesehen vom technischen Fortschritt nicht unbedingt als den besten empfinde, da er meiner Meinung nach mit seinen Twists den hervorragenden zweiten Teil kaputt macht.
20.02.2016, 16:44 Britney (381 
Passend die Pro-Contra-Episode der PC Player: https://www.youtube.com/watch?v=iXpm7t2-7CY
20.02.2016, 16:43 Britney (381 
Sorry, ich will hier niemanden angreifen. JedeR hat das eigene Recht auf Geschmack. Ich selbst halt auch, und meinen trifft es nicht mehr. Anno 94/95 waren WC3 und Privateer meine Favoriten, heute kann ich das nicht mehr zocken, ist halt so. Und ja, das Militärgedöns und US-Patriotengelaber in den Wing Commander teilen geht mir heute auch auf den Keks, sowie der implizite Rassismus und fragwürdige Moral á la Hobbs der Verräter (trau nie jemandem, der anders ist etc.).

Zu den Schiffen: Aus HardScifi gibt es ja mehr als genug Beispiele. Raumschiffe brauchen keine Flügel. Ganz genau genommen machen diese ganzen Games keinen Sinn, in denen Luftkampf im All stattfindet, aber das mal außen vor. (Wobei es hier wieder richtig lustig wird, wenn Roberts für Star Citizen eine realistische Physiksimulation der Schiffe verspricht ) Ich finde die Schiffsdesigns von Wing Commander echt schlecht, halt moderne Kampfjets im All, da geht viel mehr. Als Vergleich bspw. Star Trek TNG .
20.02.2016, 16:01 Anna L. (1524 
Mein Kommentar bezog sich übrigens nur auf den ersten Teil. Die anderen Teile kenne ich nicht.
20.02.2016, 14:28 Darkpunk (2339 
Britney schrieb: Story und Sequenzen von WC3 habe ich als unterste Schublade in Erinnerung, die Spielmechanik übrigens auch(...)


Sehe ich genauso. Auch wenn "unterste Schublade" ein wenig heftig ist. Die Richtung stimmt.

Der militaristische Patriotismus-Bullshit von Chris Roberts ist furchtbar. Das kann ich mir heute nicht mehr geben. Wing Commander 1 & 2 klammere ich bewusst aus (große Spiele), aber in WC3 ist dieses Militärgedöns einfach unerträglich.

Und Mark Hamill geht mir so was von am Arsch vorbei
Kommentar wurde am 20.02.2016, 14:29 von Darkpunk editiert.
20.02.2016, 12:21 Anna L. (1524 
Britney schrieb am 20.02.2016, 12:00:
Zumal ich mittlerweile auch zu weise geworden bin, um mich noch von Raumschiffen in US-Army-Flugzeug-Form in Space antörnen zu lassen.


Welche Form sollten diese Raumschiffe denn realistischerweise haben? Der Mensch hat doch noch kein einziges entwickelt. Das Space Shuttle ist kein Raumschiff, das ist eine Schutzhülle mit nem fetten Tank dran, der gerade so reicht, um in die Erdumlaufbahn zu gelangen. Und die Büchse, die für den Flug zum Mond genutzt wurde, war halt dem Zweck dienlich, aber sicher nicht die Vollendung. Und für Raumschlachten gänzlich ungeeignet. Mir fiel der Bezug zur US-Army bei Wing Commander nie auf. Ich flog einfach mit einem Raumschiff durchs All. Deshalb törnte mich das nicht ab, was auch schade gewesen wäre. Man hätte ja auch Hitler-Schiffe mit Hakenkreuz verwenden können. Es wurde einfach irgendwas designed, weil es noch keine realen Vorbilder gibt.
20.02.2016, 12:20 Deathrider (1467 
Ich liebe Wing Commander, und Mark Hamill hatte daran einen großen Anteil. Ich spiele bis heute gerne den dritten und vierten Teil.
20.02.2016, 12:00 Britney (381 
Da stimme ich Dir voll zu, die von Dir genannten Games sind sehr gute Beispiele dafür, dass die Verbindung von Spielen und Filmen gelungen und erfolgreich verlaufen kann.

Es gibt zu Wing Commander aber zwei gewaltige Unterschied. Einerseits fehlt Wing Commander Story, Drehbuch und Inszenierung auf hohem Niveau. WC ist Top Gun in Space, 80er Trash allein aus Klischees und tacky Dialogen bestehend (schau Dir mal das unter den Tests verlinkte Intro und den ersten Dialog mit Hobbes an ).

Zum Anderen sind diese Spiele als spielbare Filme konzipiert. Das ist etwas anderes als in den 90ies, wo um existierende Genres Filmschnipsel gebastelt wurden, die berüchtigten "Interactive Movies", das Spielgeschehen mit Filmeinspielungen aber nichts zu tun hatte, außer den Spieler passiv eine Handlung verfolgen zu lassen.

Diese Debatte um Star Citizen finde ich übrigens grandios und bin gespannt, was am Ende zwischen den polarisierten Enden - Das Weltraumspiel ever vom Gottvater Christ Roberts (inklusive Farm-, Jagd- und Milchskakesimulator) vs. Das Geldwäsche-Crowdfunding-Koks-Spektakel der Videospielgeschichte (+ Derek Smart) - herauskommt

Aber ich muss auch schon sagen, dass was bisher vom Wing Commander Nachfolger zu sehen ist, nicht wirklich viel verspricht. Zumal ich mittlerweile auch zu weise geworden bin, um mich noch von Raumschiffen in US-Army-Flugzeug-Form in Space antörnen zu lassen. Dann doch lieber Kerbal Space Program.
Kommentar wurde am 20.02.2016, 12:03 von Britney editiert.
20.02.2016, 11:32 SarahKreuz (8328 
Seit Heavy Rain (2013) verkaufen sich Spiele, die mehr einem interaktiven Film gleichen, wie geschnitten Brot. Dass man in Until Dawn, Walking Dead, Life is Strange und zig weiteren Games keine echten Schauspieler und Kulissen benutzt liegt nur daran, weil sich keiner dort traut mal ordentlich Budget in die Hand zu nehmen. Oder viellechit: KANN. Erfolgreich verkauft haben sich all diese Games dennoch. Das höchste der Gefühle sind da per Motion Capturing "eingefangene" echte Schauspieler, z.B in Beyond Two Souls. Das interessiert heute doch aber keinen mehr. und Den Kram kannst Du heute nur nicht mehr bringen. ist also (mit Verlaub) totaler Mumpitz. Der Trend aus den Neunzigern hat gerade wieder seinen Zenit erreicht. Nur das wir halt qualitativ auf einem viel höheren Level angekommen sind, als interaktive Filmschnippsel aus der frühen CD Rom-Ära.

Aber mir ist natürlich klar, dass einige schon durch ihre Aussagen durchblicken lassen, dass sie das neu-Wing Commander-Projekt scheitern sehen WOLLEN. Sieht man ja auch wieder hier. Halte ich für genauso doof wie frühzeitiges hochjubeln. Hier wird ordenlich Geld in die Hand genommen, um Star Citizen mit Schauspielern zu besetzen. Ob das was wird kann man letzlich nur dann sehen, wenn's auch erscheint. Und gespielt werden kann.

Am ehesten könnte Star Citizen a.k.a. Wing Commander XYZ noch daran scheitern, dass die Weltraum-Thematik nicht so Massenkompatibel ist, wie das Xte Horror/SciFi-Adventure. Aber das ist eine andere Geschichte.
20.02.2016, 09:40 Britney (381 
Das neue Projekt von Christ Roberto wird grandios scheitern. Ich habe mir etwas von dem Behind the Scenes Material angesehen, anscheinend so eine Art Reinszenierung von Wing Commander 3. Den Kram kannst Du heute nur nicht mehr bringen. In den ausgehenden mittleren 90ern haben schlecht inszenierte Filmsequenzen ja noch vom Hocker gehauen, wenn hier und da ein paar halbwegs annehmbar gerenderte Hintergründe, bzw. im Falle von WC3 Studioaufbauten, zumindest Fernsehserienniveau simuliert haben. Story und Sequenzen von WC3 habe ich als unterste Schublade in Erinnerung, die Spielmechanik übrigens auch, Grafik und Sound waren aber super. Das interessiert heute doch aber keinen mehr.
17.11.2015, 13:24 SarahKreuz (8328 
Der Hamill anno 2015 (für Star Citizen was am aufnehmen; die Punkte in seinem Gesicht haben also keinen natürlichen Ursprung )
Kommentar wurde am 17.11.2015, 13:25 von SarahKreuz editiert.
Seiten: «  1 2 [3] 4 5 6 7   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!