Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16464 Tests/Vorschauen und 12419 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Baldur's Gate II: Schatten von Amn
Baldur's Gate II: Shadows of Amn
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 40 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.61
PC CD-ROM
Entwickler: Bioware   Publisher: Virgin   Genre: Rollenspiel, 2D, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (1) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
PC Joker 12/2000
Testbericht
79%
83%
88%
PC CD-ROM
5 CDs
696Michael Trier
Partnerseiten:

Lieblingsspiel der Mitglieder: (21)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (5)
Spiel markieren?

Serie: Baldur's Gate, Baldur's Gate: Die Legenden der Schwertküste, Baldur's Gate II: Schatten von Amn, Baldur's Gate II: Thron des Bhaal

Auszeichnungen:


Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: PC, Musik
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (80)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
03.12.2017, 23:22 Mithran (153 
Ah, sehr gut. Danke
03.12.2017, 22:39 Pluto (8 
Ist schon richtig so, das AddOn ist eigenständig. Da kannst du dann im Anschluss an das Hauptspiel mit deinem Charakter weiterspielen.
Kommentar wurde am 03.12.2017, 22:39 von Pluto editiert.
03.12.2017, 17:28 Mithran (153 
Habe gestern nochmal mit dem Spiel begonnen und bin begeistert!

Das lockt mich glatt con Horizon Zero Dawn weg. Ein herrliches Winterprojekt!

Habe es auch bei gog in der saga edition erworben.

Habe bei den Auswahlmöglichkeiten Schatten von Amn gewählt, nicht Thron des Baal.


War das ein Fehler und ich müsste für die Baal Erweiterung nochmal ganz von vorn beginnen??
Kommentar wurde am 03.12.2017, 19:01 von Mithran editiert.
08.01.2017, 04:48 Viscera (96 
Ach ja, Baldur's Gate 2. Mehrmals angefangen, nie wirklich dazu gekommen es großartig zu spielen. Inzwischen habe ich auch noch beschlossen erst den ersten Teil zu spielen, was auch etwas zurückliegt (aber immerhin mit wesentlich mehr Fortschritt als jemals zuvor).

Ich habe beide von GOG bekommen, bevor es diese sogenannten "Enhanced Editions" gab. Da bin auch recht froh darüber, da es nun nichts anderes mehr gibt.
07.01.2017, 23:37 Wuuf The Bika (1115 
Hi zusammen!

Vielen Dank für die vielen äußerst umfangreichen Antworten, da kann man sich natürlich gleich ein sehr gutes Bild machen
Ich hab mir von beiden Teilen die Enhanced Editions zugelegt, und werde wenn es die Zeit zulässt wie erwartet mit Teil 1 beginnen – gerade Charaktere die im Folgeteil wieder auftauchen, sind in Spielen eben doch was ganz besonderes.
Ich fürchte nur fast, dann muss ich Wizardry VI mal liegenlassen, beides krieg ich nicht unter
06.01.2017, 18:18 Knispel (163 
Teil 1 ist für sich gesehen ein fantastisches Rollenspiel, es "leidet" halt unter darunter, dass Teil 2 tatsächlich ein nahezu perfektes Spiel geworden ist.
Aber auch ich empfehle, Teil 1 vorher zu spielen. Da es sich quasi um eine große Geschichte handelt, ist es einfach toll, wenn im zweiten Teil nochmal auf Ereignisse des Erstlings Bezug genommen wird. Es ist nicht zwingend erforderlich, hat für mich aber Baldurs Gate 2 nochmals zusätzlich aufgewertet. Auch gibt es NPC, die du in deine Party aufnehmen kannst, die in beiden Teilen "verfügbar" sind (Minsc & Boo wurden ja schon genannt .
Ich habe beide Teile im Laufe des vergangenen Jahres (erstmals!) durchgespielt, BG2 sogar überhaupt zum ersten Mal. Für BG1 inkl. "Legenden der Schwertküste" habe ich rund 70 Stunden benötigt. Teil 2 inkl. "Thron des Bhaal" ist nochmal deutlich umfangreicher, hier habe ich rund 115 Stunden gebraucht. Ich habe viele Quests gelöst und mir beim Spielen Zeit gelassen. In beiden Fällen habe ich die "Enhanced Edition" gespielt, sodass technische Unterschiede für mich nicht bemerkbar waren. Ich persönlich kann diese Versionen auch empfehlen, ohne die Originale jedoch (ausführlich) gespielt zu haben.

Ein paar Sachen haben mir in BG1 sogar ein wenig besser gefallen. So finde ich die eher mitteleuropäisch "angehauchte" Region der Schwertküste etwas besser als die südlich anmutende Region Amn - das ist aber natürlich absolut Geschmackssache und tut dem Spielspass in Summe natürlich keinen Abruch.

Mein Fazit: Teil 2 IST das bessere Spiel, der Erstling ist aber ebenfalls hervorragend und absolut emfehlenswert. Zusammen bilden Sie ein absolutes Ausnahmeepos, welches man, sofern man sich zumindest ein bißchen für Rollenspiele erwärmen kann, gespielt haben muss
Kommentar wurde am 06.01.2017, 18:19 von Knispel editiert.
06.01.2017, 17:01 kmonster (368 
Ich empfehle auch, mit Teil 1 zu beginnen. Ob 640x480 oder 800x600 als Auflösung macht keinen großen Unterschied und wer die Originale nicht verträgt, für den gibt es die Enhanced Editions oder Mods.
06.01.2017, 16:55 Trantor (288 
Pat hat das Für und Wider bezüglich Teil 1 toll zusammengefasst. Ich möchte nur noch ergänzen: Teil 1 spielen = mehr Minsc und Boo, und mehr Minsc und Boo ist immer gut.
06.01.2017, 13:37 Pat (3123 
Sarah hat schon Recht: Zeit ist kostbar. Mit Teil 1 zu beginnen hat natürlich einige Vorteile. Es erzählt dir viel über deinen Charakter und einige der Nebencharaktere.

Man merkt aber dem Spiel an, dass es, wie Sarah schon sagte, sich noch eher wie ein Versuch anfühlt. Aber ein wirklich netter Versuch.
Lass dich von den wahnsinnigen Spielzeiten nicht einschüchtern. Die Hauptquest kriegt man in unter 20 Stunden durch.

Möchte man aber alles sehen und alle Quests lösen, dann ist man dann schon mehr als das Doppelte beschäftigt.

Aber, hey, wenn du Nebenquests machst, dann ja wohl deshalb, weil es dir Spaß macht. Und wenn es dir Spaß macht, ist es ja auch keine Zeitverschwendung.

Teil 2 ist das bessere Spiel. Aber Teil 1 verdient es auf jeden Fall, mal angespielt zu werden.
06.01.2017, 12:23 SarahKreuz (7985 
Zeit ist kostbar (und davon braucht man bei Baldur's Gate ne Meeeeeeenge). Teil 1 ist nicht besondes gut gealtert. Wohingegen BG 2 auch heute noch nen verdammt guten Eindruck macht (besseres Storytelling, spannendere Kämpfe, viel bessere Dialoge und Quests - auch zwischen den Partymitgliedern). Jeder Fan wird dir sagen: "Neenee, fang bloß mit Teil 1 an! So gehört sich das! Der Ehre wegen, hömma! Und überhaupt! Sakrileg!!!" Aber ganz ehrlich: die Jungs von Bioware sagten damals selbst, dass BG 1 nur ein Versuch war. Quasi der Lehrling, der erst mit dem zweiten Teil seinen Gesellenbrief bekommen hat. Die waren da noch sehr grün hinter den Ohren - und das merkt man dem Spiel schon an.

Aber ich hab damals auch mit Teil 1 angefangen. Obwohl ich die Wahl hatte. Nach 100 bis 150 Stunden Spielzeit war ich so dermaßen satt, dass ich erstmal ein Jahr Pause gemacht habe. Dann kam der zweite Teil aus der Compilation. Und der hat dann mal richtig gerockt. Das Addon davon erst recht.
06.01.2017, 11:29 Trantor (288 
Ich würde auf jeden Fall mit Teil 1 beginnen. Das ist nicht nur für sich genommen ein tolles Spiel, sondern auch genau die richtige Aufwärmrunde für den epochalen zweiten Teil. Und mir gings so, dass mir einige Charaktere in Teil 1 bereits ans Herz gewachsen sind, sodass mich ihr Schicksal in Teil 2 umso mehr berührt hat.
Und wenn du dich in Teil 1 bereits mit dem Gameplay gut vertraut gemacht hast, kannst du die noch besseren Geschichten, Charaktere und Schauplätze in Teil 2 voll genießen.
06.01.2017, 09:33 Wuuf The Bika (1115 
Frage an die Experten: Ich hab weder Baldur's Gate I noch II gespielt, sind beide auf meiner (langen) to-do Liste.
Damals hatte ich keinen Rechner, der das geschafft hätte, heute fehlt mir die Zeit. Sollte ich zweitere aber mal finden, und jetzt kommt die Frage, sollte man schon mit Teil I beginnen, oder?
Teil 2 scheint ja noch einen Tick beliebter zu sein, aber nicht am Anfang zu beginnen, fühlt sich irgendwie falsch an, obwohl es bei manchen "Serien" tatsächlich eher egal ist.
Was meint ihr?
Kommentar wurde am 06.01.2017, 09:33 von Wuuf The Bika editiert.
23.08.2016, 16:33 Knispel (163 
Genial, genial und nochmal genial. Habe es gestern erstmals durchgespielt, ein absoluter Meilenstein!

Kennt ihr das, wenn man immer hofft, dass das Spiel noch weitergeht und nicht zuende ist? Das gibt es nur ganz selten, ähnlich der ganz wenigen Bücher, die man liest und einfach nicht mehr weglegen kann.

Baldurs Gate 2 schafft das locker!

Eines der besten Rollenspiele, die ich jemals gespielt habe. Thron des Bhaal kommt natürlich auch noch, ich freue mich
22.08.2016, 08:41 Berghutzen (3162 
Dank GOG nun auch endlich überhaupt mal gespielt. Ich bin weder durch noch wirklich weit, aber das ist einfach klasse. Auch, wenn mich die Dichte des Spiels noch ein wenig überfordert.
12.01.2016, 09:32 drym (3485 
Das mit den zwei Ringen konnte ich vor mir selber gerade noch moralisch rechtfertigen.
Es hat vor allem zwischen den Kämpfen Zeit gespart, da man zwei Charaktere gleichzeitig regenerieren konnte ohne zu rasten (oder einen schwerverletzten sehr schnell mit zwei Ringen).

Ansonsten war mein einziger "Schummeltrick" der, hin und wieder neuzuladen, wenn Charaktere starben oder so. Aber ich würde das eher als Spielweise bezeichnen und gehe davon aus, dass das viele gemacht haben.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!