Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Spiele-Datenbank


16327 Tests/Vorschauen und 12372 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Dungeon Master
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 84 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.10
Sharp X68000
Atari ST
Entwickler: FTL Games   Publisher: FTL Games   Genre: Rollenspiel, 2D, Echtzeit, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (11) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker SH 3/92
Testbericht
74%
74%
65%
59%
88%
87%
Amiga
Atari ST
1 Diskette
2 Disketten
262Max Magenauer
Amiga Joker 3/93
Testbericht
70%
-72%
Amiga
1 Diskette
69Max Magenauer
ASM 4/88
Testbericht
11/12
-12/12
Atari ST
2 Disketten
1820Uwe Winkelkötter
ASM 2/89
Konvertierung
0Amiga
1 Diskette
194Michael Suck
HC Spiele-Sonderteil 2/88
Testbericht
88%
63%
92%
Atari ST
2 Disketten
3062Heinrich Lenhardt
PC Joker 5/92
Testbericht
63%
52%
71%
PC
1 Diskette
192Max Magenauer
PC Player 4/95
Testbericht
ohne BewertungPC
1 Diskette
32Jörg Langer
Power Play 2/87
Testbericht
85%
65%
95%
Atari ST
2 Disketten
3858Boris Schneider-Johne
Power Play SH 1/89
Testbericht
--95%
93%
Atari ST
Amiga
2 Disketten
1 Diskette
622Michael Hengst
Power Play 3/89
Testbericht
--93%
Amiga
1 Diskette
660Anatol Locker
Power Play 8/92
Testbericht
55%
29%
69%
Super Nintendo
8 MBit Modul
367Volker Weitz
Partnerseiten:
   weitere Scans:
 

Lieblingsspiel der Mitglieder: (37)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (5)
Spiel markieren?

Serie: Dungeon Master, Chaos Strikes Back, Dungeon Master II: The Legend of Skullkeep

Auszeichnungen:



Videos: 2 zufällige von 7 (alle anzeigen)
Kategorie: FM Towns, Spiel
Kategorie: Atari ST, Spiel
User-Kommentare: (205)Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »
12.09.2016, 14:40 Wuuf The Bika (1113 
Splatter schrieb am 12.09.2016, 12:56:
Übertroffen wurde das nur noch von EOB2, der erste Teil war zwar supi, aber für mich einen Tick zu einfach und zu kurz.
Da fällt mir auch gleich wieder ein, daß es mal wieder Zeit für einen neuen Durchgang wird. Also bis später, bin dann mal im Keller.

Kellerkind
EOB hatte leider in allen Teilen ein "feature", das mir noch viel mehr auf den Geist ging, als die Nahrungssuche in DM, nämlich den Gegner-Respawn, leider ganz furchtbar.
Wenn ich ein Dungeon leergeräumt habe, dann ist es LEER
Ausnahmen sind Stellen, in denen der Respawn irgendwie Sinn macht, zb. bei den Ameisen oder Wespen, die aus den Löchern in der Wand kommen ...
Kommentar wurde am 12.09.2016, 14:40 von Wuuf The Bika editiert.
12.09.2016, 12:56 Splatter (144 
Ede444 schrieb am 12.09.2016, 12:23:
Dann belassen wir es dabei.


Gutes Schlußwort.

Die Nahrungssuche fand ich übrigens auch etwas nervig, da sie meist überflüssiges Backtracking erzwang. Wollten wohl damals noch ein zusätzliches Spielelement reinbringen. Bei anderen Spielen (EOB, Fate) gabs ja dann sogar Zauber, mit denen man die Mangelerscheinungen schnell beheben konnte. War auch nicht sehr clever, da es das ganze Ernährungsgedöns mit einem Schlag aushebelte.

Dungeon Master war aber trotzdem meine erste große RPG-Liebe. Dafür haben die Jungs von FTL einfach zuviel richtig gemacht.
Erstmals gab es einen Screen, der größer als 'ne Briefmarke war, mit schönen Texturen und (in Echtzeit animierten) Gegnern, spärliche, aber gut eingesetzte Soundeffekte (herrlich dieses tapp, Tapp, TAPP wenn der Bildschirm beim Rasten schwarz wurde).
Darüber hinaus das geniale Drag'nDrop-System, mit dem man mal wirklich mit der Umgebung interagieren konnte, was der Immersion sehr zuträglich war. Und auch das "Learning by doing"-LevelUp war imho bis dato einzigartig (wurde auch später nur von wenigen Rollenspielen wie z.B. Elder Scrolls übernommen).
Für mich besonders motivierend, das Ganze immer wieder durchzuspielen, war aber wohl die Option, seine Party mit zu CSB übernehmen zu können. Dort brauchte man dann schon ein besonders gut trainiertes Grüppchen. Hölle, war das schwer!
Übertroffen wurde das nur noch von EOB2, der erste Teil war zwar supi, aber für mich einen Tick zu einfach und zu kurz.
Da fällt mir auch gleich wieder ein, daß es mal wieder Zeit für einen neuen Durchgang wird. Also bis später, bin dann mal im Keller.
12.09.2016, 12:23 Ede444 (257 
Dann belassen wir es dabei.
12.09.2016, 12:12 v3to (762 
Ede444 schrieb am 12.09.2016, 11:58:
Und? Verlange ich von dir, das jetzt noch tiefer zu begründen?
Nö.

Den Anspruch habe ich an mich selbst und wegen der Tatsache, dass hier auf Kultboy Meinungen über Spiele ausgetauscht werden und Bewertungen alleine hier nicht die Sichtweise eines Einzelnen reflektieren. Die Ursachen können ja vielfältig sein. Du setzt die Punkte wohl eher aus der Erinnerung heraus. Auf Kultboy gibt es allerdings auch viele Leute, die die alten Spiele immer noch spielen und zwischen heute und damals unterscheiden. Das hat jetzt nicht wirklich was mit Rechtfertigung zu tun, wenn man im Kommentar ausführlicher wird.
12.09.2016, 11:58 Ede444 (257 
v3to schrieb am 12.09.2016, 11:51:
Naja, so geht da jeder anders mit um. Super Probotector habe ich aus ähnlichen Gründen nie bewertet. Das Spiel macht mir keinen Spaß, weil es mich einfach nur frustriert. Geht mir allerdings bei der ganzen Serie so (Probotector 2 ist eine Ausnahme, weil ich dort auf der WII U dank permanenten Speicherns endlich Land sah), wobei ich mich alleine deshalb nur scheue, eine 5 zu hinterlassen, weil der ganze Wumms auf dem Bildschirm schon Eindruck macht und ich denke, vermutlich etwas zu verpassen.


Und? Verlange ich von dir, das jetzt noch tiefer zu begründen?
Nö.
12.09.2016, 11:51 v3to (762 
Naja, so geht da jeder anders mit um. Super Probotector habe ich aus ähnlichen Gründen nie bewertet. Das Spiel macht mir keinen Spaß, weil es mich einfach nur frustriert. Geht mir allerdings bei der ganzen Serie so (Probotector 2 ist eine Ausnahme, weil ich dort auf der WII U dank permanenten Speicherns endlich Land sah), wobei ich mich alleine deshalb nur scheue, eine 5 zu hinterlassen, weil der ganze Wumms auf dem Bildschirm schon Eindruck macht und ich denke, vermutlich etwas zu verpassen.
Kommentar wurde am 12.09.2016, 11:53 von v3to editiert.
12.09.2016, 11:47 Wuuf The Bika (1113 
Ich finde, die Steinigung muss hier ein Ende finden, Ede hat seine Meinung deponiert,
man darf Spiele durchaus auch mittelmässig bis schlecht finden, ohne bis ins kleinste Detail zu begründen, warum (auch wenns natürlich spannender wird, wenn man drüber diskutiert).
Ich mag die Goldbox-Spiele, genauso wie EOB, Lands of Lore oder Wizardry – aber DM hat bei mir eben einen ganz eigenen Nerv getroffen.
Das heisst aber nicht zwangsläufig, das mich das Spiel 20 Jahre später immer noch so erwischen würde, hätte ich es damals nicht gespielt.
So, mein Senf
12.09.2016, 11:17 Ede444 (257 
Sir_Brennus schrieb am 12.09.2016, 11:09:
Ede444 schrieb am 12.09.2016, 10:31:
2. Civilization 2 ging nicht an mich, die ganze Reihe nicht. Mag daran liegen, dass ich kaum ein Spiel in diesem Genre gespielt habe, dass mir gefallen hat-möglicherweise bin ich in der Hinsicht schwer zu beeindrucken. Man kann auch nicht immer alles erklären. Die damaligen KOEI-Spiele wie Uncharted Waters oder Romance of the 3 kingdoms mochte ich hingegen sehr.

3. Turrican 2: Fand ich einfach langweilig, ich habe es damals mit Trainer (unendlich Leben) durchgespielt und es hat mich nun wirklich null vom Hocker gerissen. Da habe ich lieber Armalyte oder Salamander gespielt. Oder Super Probotector Alien Rebels. Die Musik fand ich auch nicht so toll, aber das sage ich lieber ganz leise...

4. Ich bin kein Jump&Run-Fan (mehr). Wenn man millimetergenaue Sprünge machen muss, bin ich leicht frustriert. Aber auch den Mario-Spielen gab ich jeweils immer wieder eine Chance. Nur um zu merken - es macht keinen Spass. Mir zumindest. Die Kollisionsabfrage war teilweise soweit ich mich erinnere auch nicht so toll. Giana Sisters hingegen hat mir Spass gemacht glaube ich.


Keine dieser Begründungen sind in irgendeiner Form tiefschürfender als "alles scheiße". "Ging nicht an mich", "langweilig", "kann man nicht erklären" sind nur Synonyme dafür.

Ich vertrete hier auch gerne Minderheitenmeinungen: z. B. finde ich "Midwinter" höchstens durchschnittlich, während ich seine Nachfolger "Flames of Freedom" oder "Ashes of Empire" gerne mag, da die Fehler von Midwinter behoben wurden. Man kann das so sogar en detail begründen. Das hast du mEn mit deinem Beitrag nicht gemacht.

BTW: Ich kenne auch Leute, die nie ein CIV gespielt haben. Aber ich habe bis heute noch nie jemand getroffen, der die objektive Qualität von Civ2 in Frage gestellt hätte. Das ist wie mit "Alpha Centauri" und mir: Ich mag es nicht, weil ich die Zukunftstechnologien und Öko-Gaia-Gequake abschreckend, da wenig intuitiv zu begreifen finde. Es ist mir zu hässlich und zu abstrakt. Denke ich, dass es ein schlechtes Spiel ist? Auf gar keinen Fall. Objektiv betrachtet, stellt es den bis heute unübertroffenen Höhepunkt der CIV Spiele dar. Trotzdem nehme ich CIV2 mit auf die einsame Insel, nicht AC.

P. S.: Turrican 2 mit Trainer hat dich nicht beeindruckt. Uff. Spielerisch wäre ich da auch nicht beindruckt gewesen. Aber technisch auch nicht?


So,
Wenn dir das nicht genügt, kann ich dir leider auch nicht helfen. Ich hab nun wirklich keine Zeit, mich hier schriftlich für meine Meinung auf 1000 Seiten zu rechtfertigen.
Tja. Ich kann mich nun mal nicht mehr minutiös und in jedem Detail an jedes Spielerlebnis von vor fast 30 Jahren erinnern. Schön, wenn du das kannst, ich kann es nicht. Aber ich kann mich erinneren, dass ich ein Spiel langweilig fand oder es einfach nicht an mich ging. Andere hingegen schon. Daher finde ich dieses Spiel auch "schlecht", da es es defintiv nicht geschafft hat, mir auf irgendeine Weise Freude zu verschaffen.
Wenn mir ein Spiel nicht gefällt bzw. gefallen hat, bekommt es eine schlechte Bewertung. Fertig. Da kann es noch so technisch toll gemacht sein.

Turrican:
Technisch wars von mir aus schon ganz gut gemacht. Aber wenn ich keinen Spass daran habe, ist mir das auch egal. Dann kann ich mir auch ein Grafik-Demo auf dem 64er anschauen.
Kommentar wurde am 12.09.2016, 11:26 von Ede444 editiert.
12.09.2016, 11:09 Sir_Brennus (255 
Ede444 schrieb am 12.09.2016, 10:31:
2. Civilization 2 ging nicht an mich, die ganze Reihe nicht. Mag daran liegen, dass ich kaum ein Spiel in diesem Genre gespielt habe, dass mir gefallen hat-möglicherweise bin ich in der Hinsicht schwer zu beeindrucken. Man kann auch nicht immer alles erklären. Die damaligen KOEI-Spiele wie Uncharted Waters oder Romance of the 3 kingdoms mochte ich hingegen sehr.

3. Turrican 2: Fand ich einfach langweilig, ich habe es damals mit Trainer (unendlich Leben) durchgespielt und es hat mich nun wirklich null vom Hocker gerissen. Da habe ich lieber Armalyte oder Salamander gespielt. Oder Super Probotector Alien Rebels. Die Musik fand ich auch nicht so toll, aber das sage ich lieber ganz leise...

4. Ich bin kein Jump&Run-Fan (mehr). Wenn man millimetergenaue Sprünge machen muss, bin ich leicht frustriert. Aber auch den Mario-Spielen gab ich jeweils immer wieder eine Chance. Nur um zu merken - es macht keinen Spass. Mir zumindest. Die Kollisionsabfrage war teilweise soweit ich mich erinnere auch nicht so toll. Giana Sisters hingegen hat mir Spass gemacht glaube ich.


Keine dieser Begründungen sind in irgendeiner Form tiefschürfender als "alles scheiße". "Ging nicht an mich", "langweilig", "kann man nicht erklären" sind nur Synonyme dafür.

Ich vertrete hier auch gerne Minderheitenmeinungen: z. B. finde ich "Midwinter" höchstens durchschnittlich, während ich seine Nachfolger "Flames of Freedom" oder "Ashes of Empire" gerne mag, da die Fehler von Midwinter behoben wurden. Man kann das so sogar en detail begründen. Das hast du mEn mit deinem Beitrag nicht gemacht.

BTW: Ich kenne auch Leute, die nie ein CIV gespielt haben. Aber ich habe bis heute noch nie jemand getroffen, der die objektive Qualität von Civ2 in Frage gestellt hätte. Das ist wie mit "Alpha Centauri" und mir: Ich mag es nicht, weil ich die Zukunftstechnologien und Öko-Gaia-Gequake abschreckend, da wenig intuitiv zu begreifen finde. Es ist mir zu hässlich und zu abstrakt. Denke ich, dass es ein schlechtes Spiel ist? Auf gar keinen Fall. Objektiv betrachtet, stellt es den bis heute unübertroffenen Höhepunkt der CIV Spiele dar. Trotzdem nehme ich CIV2 mit auf die einsame Insel, nicht AC.

P. S.: Turrican 2 mit Trainer hat dich nicht beeindruckt. Uff. Spielerisch wäre ich da auch nicht beindruckt gewesen. Aber technisch auch nicht?
12.09.2016, 10:31 Ede444 (257 
v3to schrieb am 12.09.2016, 10:13:
@Ede444: Magst du vielleicht auch die anderen Spiele kommentieren, wo deine Meinung offensichtlich gegen den Strom steht? Ich kann gut verstehen, dass bestimmte Spielmechaniken einem den Spaß versauen können. Zufallskämpfe in JRPGs sind IMO ein typisches Beispiel. Sie gehören irgendwie dazu, aber man muss sie wirklich nicht mögen und genau genommen könnte man das auch für schlechtes Spieldesign halten.

Aus genau dem Grund würde mich schon interessieren, warum jemand 'A Link to a Past', 'Civilization 2', 'Turrican 2' oder 'Super Mario World' für unterdurchschnittliche Spiele hält.



1. A link to the past: Ich bin generell kein Fan von den Zelda-Spielen. Die Rätsel sind mir oft zu repetetiv und ich laufe nicht gerne immer wieder von einem Ort zum anderen, nur um dann wieder zurückzulaufen, um zu merken, dass ich doch wieder dorthin zurück muss. Nein Danke.
2. Civilization 2 ging nicht an mich, die ganze Reihe nicht. Mag daran liegen, dass ich kaum ein Spiel in diesem Genre gespielt habe, dass mir gefallen hat-möglicherweise bin ich in der Hinsicht schwer zu beeindrucken. Man kann auch nicht immer alles erklären. Die damaligen KOEI-Spiele wie Uncharted Waters oder Romance of the 3 kingdoms mochte ich hingegen sehr.

3. Turrican 2: Fand ich einfach langweilig, ich habe es damals mit Trainer (unendlich Leben) durchgespielt und es hat mich nun wirklich null vom Hocker gerissen. Da habe ich lieber Armalyte oder Salamander gespielt. Oder Super Probotector Alien Rebels. Die Musik fand ich auch nicht so toll, aber das sage ich lieber ganz leise...

4. Ich bin kein Jump&Run-Fan (mehr). Wenn man millimetergenaue Sprünge machen muss, bin ich leicht frustriert. Aber auch den Mario-Spielen gab ich jeweils immer wieder eine Chance. Nur um zu merken - es macht keinen Spass. Mir zumindest. Die Kollisionsabfrage war teilweise soweit ich mich erinnere auch nicht so toll. Giana Sisters hingegen hat mir Spass gemacht glaube ich.

Wie gesagt, my 2 cents.
P.S.: Ja, ich mag die Doom-Spiele. Und auch Resident Evil. Wusste allerdings nicht, dass man dafür hier gesteinigt wird.

@Pat
Nein, habe das noch nicht probiert mit Freezen. Aber würde mich auch trotzdem nicht interessieren, da es zuviel andere Kritikpunkte an dem Spiel gibt, die mich stören...
Kommentar wurde am 12.09.2016, 10:58 von Ede444 editiert.
12.09.2016, 10:13 v3to (762 
@Ede444: Magst du vielleicht auch die anderen Spiele kommentieren, wo deine Meinung offensichtlich gegen den Strom steht? Ich kann gut verstehen, dass bestimmte Spielmechaniken einem den Spaß versauen können. Zufallskämpfe in JRPGs sind IMO ein typisches Beispiel. Sie gehören irgendwie dazu, aber man muss sie wirklich nicht mögen und genau genommen könnte man das auch für schlechtes Spieldesign halten.

Aus genau dem Grund würde mich schon interessieren, warum jemand 'A Link to a Past', 'Civilization 2', 'Turrican 2' oder 'Super Mario World' für unterdurchschnittliche Spiele hält.
12.09.2016, 10:09 Pat (3038 
Oh je, ja, die Nahrungssuche!

Klar, im Grunde ein durchaus spannendes Spielelement, wenn man - wie bei modernen Survival-Spielen - den Durst bzw. den Hunger als genau so großen Gegner im Nacken hat, wie die nächste Monstergruppe.
Aber ich stimme dir wirklich zu: Auch mich stört die ständige Nahrungssuche. Vor allem, da sie mir meist zu schnell geht. Ich meine, das mit der Nahrung kann man auch anders lösen. Ultima macht das zum Beispiel so, dass man die Nahrung nur braucht, damit beim Rasten auch die Lebenspunkte aufgefrischt werden.

Ich finde das einen berechtigten Kritikpunkt.
Nur aus Neugier: Hast du schon einmal das Spiel mit gefreezten Hunger und Durst probiert? Vielleicht würde ja ein kleiner Cheat den Spielspaß in die Höhe treiben, wenn man damit ein Spielelement aushebelt, das dir keinen Spaß macht.

Insgesamt stimme ich dir aber zu: Die Goldbox-Spiele finde ich auch viel besser als Dungeon Master. Nicht nur das Kampfsystem.
Für mich gab es innerhalb von Dungeon Master einfach auch zu wenig Story.
12.09.2016, 09:13 Ede444 (257 
Pat schrieb am 12.09.2016, 07:43:
Ede444 schrieb am 12.09.2016, 00:58:
Die fand ich alle damals schon scheisse. Anscheindend sind Gegenmeinungen aber hier nicht erwünscht und werden gnadenlos runtergemacht. Meinungsfreiheit und Toleranz sieht irgendwie anders aus. Aber ok. So etwas werde ich mir in Zukunft sparen und nicht mehr werten bzw. meine Meinung öffentlich machen.


Das darfst du nicht falsch auffassen: Ist doch gut, wenn man eine Gegenmeinung hat aber tue die doch auch kund! Ist doch interessant zu hören/lesen, was dir an dem Spiel nicht gefallen hat - gerade auch weil es von vielen derart vergöttert wird.

Wie schon gesagt: Das ist doch Stoff für interessante Diskussionen.
Ich zum Beispiel finde das Kampfsystem mühsam, da es - für mich - doppelt so viele Klicks als nötig wären braucht. Ich mag außerdem - aber da bin ich wohl alleine - das Magiesystem nicht so besonders. Obwohl es originell und eigentlich ziemlich "realistisch" wäre.
Und ich hasse es, wenn einem Leben abgezogen wird, wenn man in eine Wand rennt.

Und trotzdem fand ich das Spiel recht gut, als ich mich erst einmal ein bisschen eingearbeitet hatte.

Lass mal von deiner Erfahrung hören!


Hi und danke für deinen angemessenen Kommentar

Was ich z.b. nie leiden konnte, war, sich um die Nahrungsaufnahme zu kümmern. Das ist hier leider der Fall und auch wenn es genug Nahrung in den Levels gibt, so ist es doch unnötig finde ich und lenkt vom eigentlichen Spiel ab. Mir waren die Gold Box Spiele von SSI immer am liebsten, da gab es auch die tollen taktischen Kämpfe. Man konnte sich bei diesen Spielen auch Zeit lassen und in die Geschichte eintauchen, bei Dungeon Master kam ich mir immer so gehetzt vor und das mag ich auch gar nicht. Tja, so war das mit Dungeon Master und mir.
12.09.2016, 07:43 Pat (3038 
Ede444 schrieb am 12.09.2016, 00:58:
Die fand ich alle damals schon scheisse. Anscheindend sind Gegenmeinungen aber hier nicht erwünscht und werden gnadenlos runtergemacht. Meinungsfreiheit und Toleranz sieht irgendwie anders aus. Aber ok. So etwas werde ich mir in Zukunft sparen und nicht mehr werten bzw. meine Meinung öffentlich machen.


Das darfst du nicht falsch auffassen: Ist doch gut, wenn man eine Gegenmeinung hat aber tue die doch auch kund! Ist doch interessant zu hören/lesen, was dir an dem Spiel nicht gefallen hat - gerade auch weil es von vielen derart vergöttert wird.

Wie schon gesagt: Das ist doch Stoff für interessante Diskussionen.
Ich zum Beispiel finde das Kampfsystem mühsam, da es - für mich - doppelt so viele Klicks als nötig wären braucht. Ich mag außerdem - aber da bin ich wohl alleine - das Magiesystem nicht so besonders. Obwohl es originell und eigentlich ziemlich "realistisch" wäre.
Und ich hasse es, wenn einem Leben abgezogen wird, wenn man in eine Wand rennt.

Und trotzdem fand ich das Spiel recht gut, als ich mich erst einmal ein bisschen eingearbeitet hatte.

Lass mal von deiner Erfahrung hören!
12.09.2016, 02:00 Splatter (144 
Ede444 schrieb am 12.09.2016, 00:58:
Anscheindend sind Gegenmeinungen aber hier nicht erwünscht und werden gnadenlos runtergemacht. Meinungsfreiheit und Toleranz sieht irgendwie anders aus. Aber ok. So etwas werde ich mir in Zukunft sparen und nicht mehr werten bzw. meine Meinung öffentlich machen.


Ach doch, ich denke wertende Meinungen sind schon ok, wenn man sich die Mühe macht, sie (halbwegs vernünftig) zu begründen. Also beim nächsten mal beim "Alles Scheiße"-schreiben ein paar erläuternde Worte verlieren und nicht gleich bockig werden, wenn Du mal Widerworte bekommst. Wer austeilt, muß auch einstecken können, hat hier jeder schon auf die ein oder andere Weise lernen müssen.
Kommentar wurde am 12.09.2016, 02:00 von Splatter editiert.
Seiten: «  1 [2] 3 4 5 6   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!