Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Brumm
 Sonstiges




Spiele-Datenbank

Bild
16891 Tests/Vorschauen und 12460 Zeitschriften
Titel
Entwickler
nach was?
Magazine
Datenträger
Spieltype
Alphabet
System
Sortierung
Jahr
Treffer
 Genre Suche (aufklappen)
zufälliger Test/Vorschau anzeigen           



Wizardry VI: Bane of the Cosmic Forge
Gib Deine Bewertung ab!
Bisher 15 Stimmen bei einer Gesamtwertung von 9.19

Entwickler: Sir-Tech   Publisher: Sir-Tech   Genre: Rollenspiel, 2D, Rundenbasiert, Fantasy, Rätsel   
Ausgabe Test/Vorschau (8) Grafik Sound Wertung System Datenträger Hits Autor
Amiga Joker 4/90
Testbericht
61%
33%
85%
Amiga
5 Disketten
1364Joachim Nettelbeck
Amiga Joker SH 3/92
Testbericht
61%
61%
33%
33%
82%
82%
PC
Amiga
3 Disketten
5 Disketten
61Joachim Nettelbeck
ASM 3/91
Testbericht
8/12
-10/12
PC
3 Disketten
575Eva Hoogh
ASM 10/91
Testbericht
7/12
-10/12
Amiga
5 Disketten
29Guido Alt
Power Play SH 7/94
Testbericht
ohne BewertungPC
Amiga
3 Disketten
5 Disketten
932Knut Gollert
Power Play SH 3/91
Testbericht
--89%
PC
3 Disketten
354Michael Hengst
Power Play 2/91
Testbericht
65%
48%
89%
PC
3 Disketten
199Michael Hengst
Power Play 5/91
Testbericht
65%
63%
48%
46%
89%
89%
PC
Amiga
3 Disketten
5 Disketten
107Volker Weitz
Partnerseiten:
   weitere Scans:
   

Lieblingsspiel der Mitglieder: (6)
Dein Lieblingsspiel?

Mitglieder die das Spiel noch spielen wollen: (4)
Spiel markieren?

Serie: Wizardry: Proving Grounds of the Mad Overlord, Wizardry II: Knight of Diamonds, Wizardry III: Legacy of Llylgamyn, Wizardry IV: Return of Werdna, Wizardry V: Heart of the Maelstrom, Wizardry VI: Bane of the Cosmic Forge, Wizardry 7: Crusaders of the Dark Savant, Wizardry Gold

Auszeichnungen:




Videos: 2 zufällige von 2
Kategorie: PC, Spiel
Kategorie: PC, Spiel
User-Kommentare: (34)Seiten: «  1 [2] 3   »
11.09.2013, 15:20 olli (32 
Hmmm, kann mich dunkel erinnern, dass ich es am Amiga angespielt habe - aber irgendwie konnte mich das Teil nicht so recht packen. Keine Ahnung, warum. Vielleicht teste ich es irgendwann noch mal an.
24.05.2013, 00:37 TheMessenger (1647 
Ein zu dickes Monstrum für mich - zumindest damals! Würde mich schon noch mal reizen, aber wie Trantor schon andeutete: Woher soll ich die benötigten Stunden nehmen?
23.05.2013, 18:45 Trantor (292 
Gibts seit heute mit Teil 7 bei GOG. Wenn ich mal 500 Stunden Freizeit habe, schlag ich zu.
06.04.2012, 10:47 Stalkingwolf (723 
Ich hatte das Spiel damals in einer Collection mit anderen Spielen gespielt. Als alter Rollenspiel Hase, natürlich direkt ausprobiert und auch ein paar Stunden in das Spiel investiert. Aber der Funke sprang nie über. Die Grafik hatte mich nicht einmal so sehr gestört, aber das ganze Setting von Wizardry hatte mich nicht so wirklich begeistert.
25.06.2011, 12:43 Retro-Nerd (9998 
Wizardry VI gibt es auch offiziell in Deutsch, PC DOS wie auch die Amiga Fassung.
25.06.2011, 12:22 Wurstdakopp (1293 
Meine es in deutsch mal gesehen zu haben. Bin mir aber nicht sicher, ob es ein Fanpatch oder ein offizieller Release war. Herr Retro-Nerd?
25.06.2011, 11:44 kultboy [Admin] (10736 
Gab es eigentlich Wiz 6 eigentlich auch auf deutsch?
23.06.2011, 20:26 kmonster (368 
Besonders gut fand ich, dass man desöfteren zwei Optionen hat, ein Problem zu lösen, wenn man zum Beispiel zu blöd ist, eine erhaltene Aufgabe zu lösen, kann man, was man zum Weiterkommen braucht, zur Not auch über die Leiche des Auftraggebers erhalten. Das Spiel bietet auch in der Reihenfolge viele Freiheiten ohne die Struktur zu verlieren. Einiges ist optional und Sackgassen wurden konsequent vermieden. In Kombination mit dem komplexem Charaktersystem, stimmungsvoller Athmosphäre, interessanten Rätsel und NPCs ist mir das 8 von 10 Sternen wert.
22.06.2011, 00:32 kmonster (368 
Habe das Spiel jetzt durchgespielt (Englische Version mit Dosbox). Habe bewusst auf Klassenwechsel verzichtet und auch beim Stufenanstieg nie neu geladen, um die Herausforderung zu steigern. Trotzdem habe ich erstaunlich selten wegen toter Gruppenmitglieder neu laden müssen.

Die Rätsel sind größtenteils fair, logisch und interessant, wenn man von ein paar wenigen typischen Bradley Schikanierereien absieht.
Ich habe eine Ewigkeit damit verbracht, die Gruppe immer wieder an der selben Stelle erfolglos bergsteigen zu lassen und zu heilen, bis ich gefolgert habe, dass es nicht geht, was natürlich falsch war, ich musste danach wieder zurückkehren und noch mehr leiden, bis der Zufallsgenerator sich erbarmte, mich von meinem Leiden zu erlösen.

Ich glaube es gibt mehr Leute, die das Spiel wegen der Grafik als trotz der Grafik geniesen, "schlechte Grafik, toller Inhalt" halte ich für einen Mythos, sich als jemand zu geben, der mehr auf innere Werte als auf Grafiken steht, ist halt "in". Der erste Eindruch ist farbarm, aber alles ist klar erkennbar und die animierten Gegner im Kampf, die teilweise im ganzen Sichtfenster herumspringen sind schon beidruckend.
05.09.2010, 12:22 Omigosh (46 
Für 20 Mark (Amiga-Version) lag es in einer Wuschelkiste in einem Kaufhaus und es war mehr oder weniger ein Kauf auf gut Glück....der mir das Rollenspiel brachte , mit dem ich wohl bis heute mehr Spielzeit verbracht habe als mit irgendeinem anderen (Rollen-)Spiel :

Am Anfang musste man nach jedem Kampf gegen Ratten oder Fledermäuse abspeichern und manche Rätsel waren so happig , das ich sogar mehrere Monate brauchte um eines zu lösen (z.B. das Passwort für die Tür wo der Kapitän drin ist ) , denn damals konnte man sich nicht mal eben eine Lösung runterladen und Lösungsbücher etc. waren für mich als Schüler damals sehr teuer...später hatte man die absolute "Über-Killer-Party" zusammen ( ich sage nur "Atombombe" und "Todesfluch" )...nur den Bootsmann auf dem Fluss habe ich nie geschafft und weiss auch garnet , ob man den überhaupt besiegen kann ( ich wollte seinen Zauber-Stab unbedingt haben )
Das Gefühl nach einem gelösten Rätsel war unbeschreiblich , sowas gibt es heutzutage bei keinem Rollenspiel mehr ( leider ).

Die knarrenden und abgehackten Dungeon und Kampf-Geräusche habe ich heute immernoch genau im Ohr ( einfach nur Kult ! ) und auch das Handbuch war absolut Top (über 120 Seiten ).
Interessant war auch die "Kopierschutzmassnahme" durch die geschwärzten Blätter , die man nicht einfach so "kopieren" konnte.
Die Grafik war auch für damalige Verhältnisse alles andere als zeitgemäß , aber genau das hat Wizardry 6 schon damals zeitlos gemacht.

Wizardry 6 ist für mich das Hardcore-Rollenspiel in Person und es hat vor allem auch damals schon gezeigt , wie unabhängig gigantischer Spielspass von der Grafik sein kann !!!

Das wechseln der Disketten hat sich erfreulicherweise sehr in Grenzen gehalten
09.09.2008, 16:30 Kelron (81 
Chiller schrieb am 13.06.2005, 14:44:
Einfach nur Geil. Besonders der eine Gang in der Burg wo ich am Anfang immer auf irgendwelche Highlevel Ninjas getroffen bin.
Zum Glück war ich bei dem Spiel schon Bards Tale erprobt..


Hmm, könnte der Grund sein warum ich das Spiel so unglaublich schwer fand. Überall High Level Ninjas...
01.06.2007, 22:35 Gast
Für mich der beste Teil der Wizardry-Spiele. Durchdachte Charakterentwicklung, großartige NPCs, taktische Kämpfe und fordernde Rätsel. Heute natürlich nicht mehr zeitgemäß: zu karge Grafik und zu wenig Bugs.
26.02.2007, 08:24 DSavant (21 
Fast so gut wie Teil 7, doch leider nur fast; es fehlt die epische Größe und die computergesteuerten Partys. Ansonsten uneingeschränkt empfehlenswert, die NPCs gefallen mir hier sogar noch eine Nummer besser wie beim großen Bruder, alleine der Fährmann des Todes oder dieser seltsame Piraten Kapitän...
17.01.2006, 10:34 tschabi (2527 
sehr gutes rollenspiel,der beste teil der wizardry teile für mich
13.06.2005, 14:44 Chiller (87 
Einfach nur Geil. Besonders der eine Gang in der Burg wo ich am Anfang immer auf irgendwelche Highlevel Ninjas getroffen bin.
Zum Glück war ich bei dem Spiel schon Bards Tale erprobt..
Seiten: «  1 [2] 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!