Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Joysticks

Gravis Analog Joystick


Hersteller: Gravis
Seriennummer: ?
Erschienen: 1991
Gehe zu:

Lieblingsjoystick der Mitglieder: (11)
Dein Lieblingsjoystick?



Bild: JPG | Abmessung: 360x375 | Grösse: 28 Kbyte | Hits: 10590
Foto von kultboy
User-Kommentare: (17)Seiten: [1] 2   »
17.09.2017, 13:47 Fürstbischof von Gurk (32 
@SetupEchse:
Ich gebe dir 40 Flocken in die hohle Hand für den Knüppel.
04.09.2015, 09:53 SetupEchse (104 
Jeaah, das war mein erster Joystick! Damit habe ich stundenlang "1942 - The Pacific Air War" und später noch "Strike Commander" gespielt.
Den habe ich heute noch in Originalverpackung auf dem Dachboden liegen!
11.05.2014, 08:08 SuperSaint (72 
Das war wirklich ein großartiger Stick!
Mit dem habe ich wirklich lange diverse Spiele gespielt. Schade, dass die Controller am PC die Joysticks fast vollständig abgelöst haben. Mir gefielen diese Dinger einfach immer besser, da sie doch irgendwie "besser" in der Hand lange. Arcade Sticks benutze ich heute noch für Street Fighter 4 und ähnliche Vertreter.
23.05.2010, 15:01 Manhunter (96 
Super Stick. Hab den und den Thunderbird II, beide sehr gut, aber den Advanced find ich sogar noch ein bisschen besser
14.08.2009, 03:38 guru64 (4 
Der Stick ist besser als jeder neue moderne Flightstick.
Ich hab anno'94 mit dem Wing Commander 4 gezockt, und bin seitdem verliebt in ihn. Modell: Advanced Gravis Analog Pro.

2006 wollte ich mal wieder ein par (Space) Fligh Sims spielen und mir dafuer einen guten Stick zulegen - was in den Kauf eines Saitek Cyborg Evo und eines Logitech Force 3d resultierte.
Leider war ich mit beiden gar nicht glücklich, denn die moderen Sticks sind alle viel zu groß! Man hat damit nicht so eine genaue Steuerung wie mit dem kleinen Gravis! Beim Gravis kann man nämlich die Hand mit dem ganzen Gewicht gemütlich auf der rechten Seite *neben* dem Stick ablegen, während bei allen "modernen" Sticks die Hand auf einer kleinen Kante am unteren Ende des Stick aufliegt und somit halb in der Luft liegt! Sehr ungemütlich, und schlechter zu steuern!

Naja. gestern hab ich ihn endlich wieder ausgegraben und extra im PC dazu eine Soundkarte mit Gameport eingebaut. (Audigy 2 und Terratec Sixpack 5.1)
Treiber braucht man keinen, der Stick kann mit dem Gamecontroller Program von der Windows XP Systemsteuerung konfiguriert werden! (Stick geht perfekt, Schubkontrolle leider nicht (2-Achsen, 4-Tasten + Schubkontrolle wird scheinbar von dem Prog nicht unterstützt).

Der Stick ist die Rettung für Flight combat Freunde die was genaues aber nicht so wuchtiges mögen! Leider hab ich bisher keinen genauso gemütlichen aber moderneren mit mehr Features gefunden.
TOP!
Kommentar wurde am 14.08.2009, 09:36 von guru64 editiert.
17.05.2009, 08:40 Corsair (158 
Ich hatte die Analog Pro Version damals gehabt.
Bei dem waren die Knöppes grau und oben auf dem Stick waren zwei anstatt ein grosser Knopf.

War immer SEHR präzise....in den ersten Monaten.
Nach intensivem dauerzockens trat dann immer das gleiche problem für mich auf,das der Stick in der Deadone immer sehr unruhig war und bei sehr seichten bewegungen immer leicht rumgesprungen ist.

Trotzdem war die Verarbeitung sehr gut und er war auch leicht zu reparieren.

Kann mich noch erinnern,wie bei Apache Longbow (das von DID) der Plastikstick im Schaumstoff durchgebrochen ist.Nien,ich habe ihn nicht malträtiert .
Jedenfalls,hab ich meine Missionsziele noch durchgezogen mit nem stick der sich wie Gummi anfühlte.
Dann auf dem Rückflug hat auch der Schaumstoff siene segel gestrichen.Musste dann den wiederstand auf fast 0 stellen,damit ich den Plastikstumpen überhaupt noch bewen konnte. Habs dann geschafft auf dem Heli träger zu landen und Mission Accomplished.

Glaube zu der Zeit war dies der einzig vernünftige Joystick für den PC war,soweit ich mich erinnern kann. Thurstmaster und andere Flightstick systeme mal aussen vorgelassen.
30.06.2008, 21:06 lordoid (186 
@Gast: Der benutzt ja den Gameport als Anschluß. Kann sein das dein Computer diesen Anschluß nicht mehr besitzt. Es gibt Adapter von Gameport auf USB. (z.B.bei ebay). Dann benötigst du natürlich noch einen Treiber für das Moped. Falls du keinen findest kannst - versuche einen der Standard-Joystick Definitionen (Z.B. 2Tasten 2Achsen Joystick) in der Systemsteuerung unter Gamecontroller > hinzufügen zu nehmen. Viel Erfolg.
Edit: Natürlich kannst du alle Spiele spielen die für Joysticksteuerung ausgelegt sind. Da diese allerdings eine aussterbende Spezies sind (ausser Flugsims) werden alte Games natürlich prädestiniert sein.
Kommentar wurde am 30.06.2008, 21:10 von lordoid editiert.
30.06.2008, 20:06 Gast
Ich habe so nen Joystick ausgegraben...wie komme ich denn da an Software und kann man den an neuen Computern benutzen? Adapter? Kann ich damit nur alte Spiele machen? Läuft er auch unter XP....
18.02.2008, 15:26 DukeGozer (362 
Hatte immer davon gehört, dass es für die Lady Analogsticks gab...welche Spiele haben denn das Teil unterstützt?
29.11.2007, 19:49 Norman (19 
habe den hier als version mit grauen (??) knöpfen nach im keller. wie fast alle gravis steuergeräte ein recht gutes teil.
haltbar und die knöpfe waren (sind) auch gut (druckempfindlichkeit).

ich könnte ja mal ein foto von meinem machen, wenn ich mal langeweile haben sollte
24.05.2007, 22:12 Modrunner69 (264 
Ein Kumpel hat auch drauf geschworen. Ich war nie so sicher mit dem Teil. Bin bis heute Competition-Jünger.
06.04.2007, 01:10 Gast
best PC (analog) joystick ever!
02.01.2007, 11:34 Nestrak (769 
Den durchsichtigen habe ich auch am Amiga, nachdem es aber am Amiga wenige Spiele gibt die analoge Sticks auch wirklich unterstützen hab ich mich mit dem Teil nicht so anfreunden können.
02.01.2007, 10:12 deedee (75 
Absolut kultiger Stick.Präzise und stabil.War damals mit Abstand der beste analoge Stick.Ich habe die transparente Version.Besonders kultig:Man sieht beim Bewegen des Sticks wie die Potis sich drehen.

Kommentar wurde am 02.01.2007, 10:17 von deedee editiert.
22.12.2006, 02:03 Frank ciezki [Mod Videos] (2922 
Den Stiel hat mir damals ein Freund beim Wacky Wheels spielen in der Mitte durchgebrochen.Hab ich dann mit nem Bleistift und Panzertape geschient und damit noch ne ganze Weile weitergezockt.Echt unverwüstlich.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!