Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: aykzrd
 Sonstiges




Joysticks

Atari VCS Driving Controller


Hersteller: Atari
Seriennummer: -
Erschienen: -
Gehe zu:

Dein Lieblingsjoystick?



Bild: JPG | Abmessung: 640x480 | Grösse: 69 Kbyte | Hits: 1323
Foto von Filtertüte
User-Kommentare: (12)Seiten: [1] 
20.06.2015, 20:29 Filtertüte (625 
Wo ist da der Unterschied zu den normalen VCS Paddles?

Der Unterschied zu den normalen Paddles ist der, daß diese in ihrer Bewegungsreichweite begrenzt waren und man irgendwann links oder rechts an die Grenze stieß. Wenn man z. B. bei Breakout den Paddle genau in die Mitte zwischen diesen beiden Punkten drehte, war auch der Schläger in der Mitte.
Bei den Driving Controllern ist es so, daß es diese Begrenzung nicht gibt. Man kann so lange in eine Richtung drehen, wie man will, und solange man den Controller dreht, lenkt man auch das Auto in die entsprechende Richtung.
Ein weiterer Unterschied ist, daß der Driving Controller einzeln daherkommt, während man die Paddles paarweise an einen Port schloß.

So viel wie ich weiß, gab es damals Bundles mit passendem Modul, bei Track & Field Controller ist es so...

So ist es. Der Controller war bei dem Rennspiel Indy 500 (Vogelperspektive, quasi ein Super Sprint-Vorläufer) dabei. Wird meines Wissens auch nur von diesem unterstützt. Ich habe den Controller allerdings nie mit einem Paddle-Spiel oder einem Autorennen wie Pole Position oder Enduro ausprobiert.
20.06.2015, 18:50 Retro-Nerd (9940 
Retro heißt nicht nur alten Kram zu spielen. Sondern auch neuen Kram auf alten Kisten. Es sei denn man ist einfach nur dauernostalgisch *gähn*.
20.06.2015, 18:47 Frank ciezki [Mod Videos] (2930 
Ich bitte dich.Wir sind retro.
Die letzten Jahre, habe ich noch gar nicht wahrgenommen.
20.06.2015, 18:27 Retro-Nerd (9940 
Ein paar mehr sind es schon. Gerade in den letzten Jahren sind noch ein paar Paddle Games für den C64 erschienen.

LINK
20.06.2015, 18:24 Frank ciezki [Mod Videos] (2930 
Die erst Version von Revs auf dem C64, ließ sich nur mit Paddle spielen.
Damit war sie eines von ca. 3 Spielen im Programm des Brotkasten.
20.06.2015, 18:22 Retro-Nerd (9940 
Ich wollts nicht sagen. Präzision bei grobschlächtigen und großpixeligen Autorennen auf dem VCS, wo man eh schon sehr viel Fantasie aufbringen muß was zu erkennen? Sind wahrscheinlich nicht viel anders als die Paddles für Breakout oder Pong.
Kommentar wurde am 20.06.2015, 18:22 von Retro-Nerd editiert.
20.06.2015, 17:48 Doc Sockenschuss (881 
Da hat aber jemand heute 'nen Clown gefrühstückt
20.06.2015, 17:27 Britney (357 
Dies wurde notwendig aufgrund der zunehmend komplexen Rennsimulationen, die das System hervorbrachte. Obwohl das Management der Entwicklungsabteilung viel Druck machte, die Geldbeutel der KonsumentInnen zu schonen, um ihnen für möglichst wenig Geldaufwendungen viel Spielspaß zu garantieren, erzwang die softwarebezogene Weiterentwicklung innovationen auf dem Controllergebiet. Es stellte sich heraus, dass Komplexitätsmonster, wie Indy 500, Pole Position und Night Driver mit dem Standardcontroller unspielbar waren. Gerade die detaillierte Füllstandberechnung im Tank des Fahrzeugs bei Indy 500 und die als Real-Traction-Dynamic-Bearings-and-Rubber (kurz RTDBR) getaufte Technologie, die minimalsten Abrieb in Lagern und Reifen des Flitzers in Pole Position simulierten, erforderten den feinfühligen Ausgleich kleinster Abweichungen im Spurverhalten des Fahrzeugs. Erst die für den driving-controller entwickelten Potentiometer waren in der Lage, diesen Grad an Präzision zu bieten. Unterstützt und realistischer gestaltet wurde dies durch die Möglichkeit, den Knopf wie ein Lenkrad um etwa 360 Grad drehen zu können.
20.06.2015, 17:14 Britney (357 
Grad Drehung
20.06.2015, 17:14 Britney (357 
dieser erlaubt 360
20.06.2015, 11:43 Horseman (524 
So viel wie ich weiß, gab es damals Bundles mit passendem Modul, bei Track & Field Controller ist es so...
20.06.2015, 11:24 Retro-Nerd (9940 
Wo ist da der Unterschied zu den normalen VCS Paddles?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!