Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Bücher

zurück Gehe zu:


Der Bug


Autor:
Constantin Gillies

Verlag:
CSW-Verlag

Kaufen:
Amazon

Erscheinungsdatum:
20. Mai 2010

Daten & Preis:
Broschiert 304 Seiten; EUR 16,95; ISBN: 3941287478

Leseproben und Vorschau-Video:
Datacorp.de



Inhalt:
Die gealterten Computerkids aus den Achtzigern haben inzwischen den Weg in die Wirklichkeit gefunden. Als geheime IT-Agenten retten sie Daten aus veralteten Computersystemen. Doch der Hauch von Abenteuer hat sich längst verzogen, das Leben der Helden kreist um Reihenhaus, Reisekosten und Rasenmähen. Bis ein Todesfall die Routine durchbricht: Charles Irving, ein legendärer Computerpionier, bricht bei seinem letzten großen Auftritt zusammen. Zurück bleibt nur sein Laptop, Baujahr 1982. Die Datenretter Nick und Kee sollen das digitale Erbe sichern. Doch der Auftrag entpuppt sich als Falle: Unbekannte verfolgen die Freunde, hören sie ab, brechen in Nicks Haus ein. Aus den Jägern der verlorenen Daten werden über Nacht selbst Gejagte. Eine atemlose Flucht durch die Zeitzonen beginnt - immer auf den Spuren von Irvings letztem Geheimnis. Und das scheint mehr als ein Menschenleben wert zu sein. Eine Geschichte vom Erwachsenwerden, Freundschaft und Sehnsucht nach der aufregenden Computer-Pionierzeit, als sich das Leben um C-64, Amiga & Co. drehte.


Geschrieben von Kultboy
  Bild: JPG | Abmessung: 400x608 | Grösse: 93 Kbyte | Hits: 3195
Scan von kultboy
User-Kommentare: (21)Seiten: [1] 2   »
04.09.2016, 14:10 Pat (3038 
Ah, nein nein, hier handelt es sich um das gleiche Buch. Die Serie heisst einfach Extraleben und der zweite Teil davon heisst "Der Bug".
04.09.2016, 12:37 kultboy [Admin] (10683 
Pat schrieb am 03.09.2016, 14:33:
PS: Dieses Buch ist zweimal in der Liste:
http://www.kultboy.com/kultbuch/210/
Das hier ist Teil 1 und dein verlinktes ist Teil 2? Oder verstehe ich dich falsch?
03.09.2016, 14:33 Pat (3038 
Nachdem ich zwischendurch was anderes gelesen habe, habe ich jetzt den zweiten Teil mit Nick und Kee (noch immer weiss man nicht, wie der Protagonist wirklich heisst) hinter mir.

Ich habe mich wiederum gut amüsiert. Generell ist der Hauptplot etwas besser als in Teil 1. Der Story-arch macht in sich gesehen mehr Sinn und die Charaktere reagieren nachvollziehbarer auf Situationen als im ersten Teil.

Das Problem, dass Kee eigentlich nicht besonders sympathisch ist, ist jedoch noch immer da. Kee macht eigentlich nichts, hängt eigentlich nur rum und ist dann im Grunde neidisch auf Nick, der in seinem Job aufgeht.
Einmal mehr hatte ich mir öfters gewünscht, dass die Geschichte aus Nicks Sicht erzählt würde.

Ich nehme stark an, dass Kee im dritten Buch endlich eine richtige Charakterentwicklung durchmachen wird, denn im Moment ist Kee ein ziemlicher Idiot.
Ein grosses Problem von Kee ist, dass er weder Retro ist (er kann sich eigentlich für die alten Spiele nicht mehr richtig begeistern) aber eigentlich zum "neuen Zeug" auch nicht dazugehören will. Ja nichts von seinen veralteten Prinzipien über Bord werfen!
Engstirnig, wie er ist, wirft er Nick sogar insgeheim vor, daß dieser sich weiterentwickelt hat und trotzdem nach wie vor am Retro-Zeugs gefallen findet.

Wie gesagt, ich hoffe da auf eine massive Charakterentwicklung in Buch 3.


PS: Dieses Buch ist zweimal in der Liste:
http://www.kultboy.com/kultbuch/210/
24.09.2015, 21:54 Grossmeister B (149 
Hab das Buch jetzt nochmal durchgelesen.
Warum die "Action-Szene" am Ende so endet, wie sie endet, verstehe ich immer noch nicht...
Die Auflösung der Story sorgt zwar für einen gewissen Aha-Effekt, so bedeutend wie im ersten Teil ist sie aber nicht.

Das Geniale an dem Buch ist aber nach wie vor die Interaktion zwischen Nick und Kee. Während einer als Konzernsoldat den Weg in ein "geregeltes Leben" mit Frau, Haus und Hypothek eingeschlagen hat, verharrt der andere im Nerd-Universum. Eine Dynamik wie aus dem Leben gegriffen.
21.03.2015, 13:08 Anna L. (1336 
Nein, ein Buch über die Lebensform, die in Starship Troopers vorkommt.
08.01.2015, 21:03 Nr.1 (2272 
Also ein Buch über den vorderen Teil eines Schiffs....klingt ja irre aufregend!
29.05.2012, 18:54 Colasoft (185 
Nein ;-) "Obermotz" ist schon reserviert. Das wird der Name für eine weitere Website, die sich mit klassischen Videospielmagazinen (aber auch aktuellen!) auseinandersetzt.
28.05.2012, 18:37 Retro-Nerd (9801 
Sollte das nicht eher "Obermotz" heissen?
28.05.2012, 13:31 Colasoft (185 
Morgen geht's zum Buchhändler, um "ENDBOSS" zu bestellen
15.03.2012, 19:10 Colasoft (185 
SUPER!! Ich freu' mich drauf.
15.03.2012, 09:37 Atari7800 (2322 
Am 12.05 kommt der dritte Teil!!!!
05.03.2011, 13:11 bronstein (1654 
Ich bin jetzt ungefähr zu 3/4 durch und muss leider sagen, dass "Der Bug" nur ein müder Abklatsch von "Extraleben" ist. Waren die Referenzen auf die 1980er in Extraleben noch originell, so wirken sie jetzt bemüht. Noch bedauerlicher ist jedoch, dass der eigentliche Charme von Extraleben aufgrund der Handlung gar nicht mehr vorhanden sein kann:

Meiner Ansicht nach war Extraleben ein wunderbarer Roman über zwei typische männliche Vertreter der Mittelschicht in der Großstadt eines wohlhabenden Industriestaats, und für mich steht das Buch auf einer Stufe mit anderen jüngeren Werken von und über nicht mehr ganz so junge Männer (wie bspw. das wunderbare "Unentschlossen"). Die Retro-Computer-Zitate und -Dialoge waren nur der Rahmen, die Würze, aber an sich kann ich Extraleben allen empfhelen, die sich für diese Art moderner Literatur erwärmen können. Extraleben zeichnet sich insbes. durch eine hohe Beobachtungsgabe aus, die den Aha-Effekt auslöst: "Ja, genau so ist es, wunderbar beschrieben!"

Nichts davon ist in Der Bug übrig. Und ohne Identifikation des Lesers mit den beiden Protagonisten werden selbige letztlich als das entlarvt, was sie von Anfang an waren: Langweiler.

Schade drum; dass das Buch voller Rechtschreib- und Grammatikfehler ist, passt dann auch ins Bild. Empfehlung: nicht kaufen.
21.08.2010, 21:41 Atari7800 (2322 
Also war sehr gut, aber nicht mehr so gut wie Extraleben. Bei Extraleben konnte ich mehr in die Wunderbare Welt von gestern abtauchen.
Aber sonst
24.06.2010, 22:08 Manhunter (96 
Hatte es in zwei Tagen durch. Wie fandet ihrs?
06.06.2010, 13:42 Manhunter (96 
Habs gestern angefangen und bin so bei Seite 100 rum. Ich finds sehr schön, die Retro-Feeling-Hinweise kommen immer noch mit dem Holzhammer, aber das macht alles nichts. Ich fühl mich einfach wohl beim lesen
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!