Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Kult-Bücher

zurück Gehe zu:


Das grosse Lexikon der Computerspiele


Autor:
Christian Wirsig

Verlag:
Schwarzkopf & Schwarzkopf

Verweis:
Lexikon der Computerspiele

Kaufen:
Jetzt bei Amazon kaufen.

Inhalt:
Wie der Name schon sagt, es soll als Lexikon der Computerspiele dienen. Auf 512 (!) Seiten werden alle bekannten Spiele, Firmen, Technik und Macher vorgestellt zum Teil mit s/w Fotos. Das Buch selbst ist Alphabetisch aufgebaut und die Textlängen variieren je nach nachdem.

Fazit:
Für mich steht im Buch eigentlich nicht viel neues, für jemanden der sich erst jetzt mit der Geschichte befasst ist es zu empfehlen. Das was mich stört ist das es kein Inhaltsverzeichnis gibt, auch bei einigen Titeln stehen Verweise auf andere Namen jedoch ohne Seite, ist etwas unpraktisch. Trotzdem fand ich es recht gut und freue mich über jedes weitere Retro-Buch was rauskommt.

Geschrieben von kultboy
  Bild: JPG | Abmessung: 400x600 | Grösse: 36 Kbyte | Hits: 7858
Scan von kultboy
User-Kommentare: (18)Seiten: [1] 2   »
07.12.2012, 16:33 Slicer (56 
Gerade überarbeitet...
Das grosse Lexikon der Computerspiele - Interview mit dem Autor Christian Wirsig
http://www.videospielgeschichten.de/lexikondercs.html
Kommentar wurde am 07.12.2012, 16:33 von Slicer editiert.
22.11.2011, 15:10 Gerry (516 
Mit Rockfords Worten: Oh, originell, Lara auf dem Cover!

Das Cover wirkt in meinen Augen irgendwie billig. Wenn man mal vergleicht, welchen gestalterischen Aufwand manche Zeitschriften treiben (Freistellen von Grafiken,...) dürfte man soetwas wohl auch von einem Buch erwarten.

Bei Amazon ist es derzeit neu für 8,90 Euro zu haben.

Manche Fehlinformationen fand ich schon etwas ärgerlich.

werde mal auf der Retrobörse am Samstag sowie auf ebay Ausschau halten.


Na dann bis Samstag - bin auch dort (aber nur zum Bummeln/ Kaufen).
Kommentar wurde am 22.11.2011, 15:10 von Gerry editiert.
22.11.2011, 13:23 docster (3226 
Das Lexikon ist mir unbekannt, doch machen es die auf der Frontseite vertretenen Koryphäen allein schon sehr sympatisch.

Nach euren Urteilen handelt es sich ja auch tatsächlich um ein solides Werk - werde mal auf der Retrobörse am Samstag sowie auf ebay Ausschau halten.
19.08.2011, 17:57 Spitfire (266 
Das einzige was mich stört sind die hin und wieder mal auftretenden Fehlinformationen vor allem wenns um Jahresdaten geht. Dennoch kann man es jedem Computerspieler empfehlen.
13.06.2011, 16:09 Atari7800 (2332 
Habe es jetzt auch und finde es echt gut, weiss da jemand ob vielleicht mal eine Neuauflage geplant ist!
20.09.2007, 08:37 Majordomus (2171 
Das einzige Lexikon, dass ich von A-Z durchgelesen habe

War ganz nett, da man doch vieles im Laufe der Zeit vergessen hat. "Ah ja, das gabs auch!" waren beim Lesen sehr häufig meine Gedanken.
Die Artikel sind leider sehr kurz gehalten (was ja beim Umfang der Stichworte kein Wunder ist). Nettes Buch, bietet auf jeden Fall kurzweilige Unterhaltung.
09.05.2006, 16:16 SyntaxError (287 
Find das Buch ok. Hab aber nicht viel neues erfahren. Eine Neuauflage ? Warum ? Also ich habs wegen den alten Geschichten gekauft und die Gegenwart wird für mich evtl. in 20 Jahren interessant
22.04.2006, 12:25 raccoon (617 
Klasse Nachschlagewerk mit "viel" Hintergrund allerdings wäre mal eine Neuauflage fällig (Stand 2001/2002)
18.11.2004, 12:37 lemmy07 (673 
Bei "Wir waren Space Invaders" sind es ja auch schöne, liebevoll geschriebene Geschichten, in denen man sich selbst wieder erkennt, nicht nur "trockene Fakten". Da hat mir vor allem der Schreibstil gefallen!
17.11.2004, 14:15 Gast
Naja, ich würde sagen es ist eher guter Durchschnitt. Das Buch von Meisner / Mertens : "Wir waren Space Invaders" hat mir persönlich besser gefallen, war unterhaltsammer zu lesen. Einzig die Informationen zu den Spiele- / Grafik- / Sound-Programmieren fand ich wirklich nützlich wie z.B. die Info, dass "Bjorn Lynne" früher als "DR. Awesome" seine Demo-Soundtracks (auch heute noch als mods für Winamp im Internet zu finden) programmiert hat. Die Melodien die er damals brachte, gefallen mir wesentlich besser als das was er heutzutage für Team 17 an Soundtracks macht.
22.05.2004, 15:49 Greg Bradley (2570 
Immerhin hat es 512 Seiten - genauso viele, wie der Amiga 500 Kilobyte RAM hat.
22.05.2004, 07:53 kultboy [Admin] (10717 
Das Cover ist wirklich nicht schick, wieso manche Dinge nicht drinnen stehen versteh ich auch nicht, hab letztens extra wegen dem Joker alles durchgeblättert, kein Wort steht da drinnen, wenn man bedengt das es den 10 Jahre gab und sehr beliebt war, da frage ich mich jetzt schon
22.05.2004, 01:26 uno (839 
also mich interessieren gerade die macher, firmen etc! dafür gibts ja auch sehr gute datenbanken im netz, aber ich hätte gerne mal ausführliche interviews, background-stories... alles mögliche drumherum halt.
bei so einem buch ist es halt wichtig wer es schreibt (und aus welcher sicht). wenn in dem buch der joker nicht, dafür gamearschsonstwas erwähnt wird, ist das kein gutes zeichen. außerdem schreckt mich das cover extrem ab...
19.05.2004, 12:29 wishbringer (81 
Also ein Pflichtkauf für jeden Computerspiel-Nostalgiker ist es schon. Es gibt sowieso viel zu wenig Fachliteratur zu diesem Thema, speziell in Deutschland.

Trotzdem aus meiner Sicht wäre sowas auf einer CD oder DVD besser aufgehoben. Da könnte man fleißig Querverweise anklicken, alles farbig präsentieren, Sounds und Musik einbinden, und und und... Also so ähnlich wie Microsoft Encarta (oder wie diese Sachen heißen).

Mit anderen Worten, eine Mischung aus The Legacy & Kultboy/Kultpower & diesem Lexikon.

Vielleicht gibt es ja in 20 Jahren mal sowas.
Kommentar wurde am 19.05.2004, 12:29 von editiert.
19.05.2004, 12:16 kultboy [Admin] (10717 
Naja Musiker oder Grafiker interessieren mich nicht unbedingt, mir gings eher um die Systeme und die Spiele selbst, von daher stand für mich nichts neues drinnen, war aber auch klar.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!