Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Kult-Bücher

zurück Gehe zu:


Das Abandonware-Spielelexikon


Autor:
Gerald Meyer

Verlag:
Skriptorium Verlag

Kaufen:
Amazon

Erscheinungsdatum:
2008

Daten & Preis:
Paperback (21 x 29,7 cm = DIN A4) 260 Seiten
29,80 €

Leseprobe:
Skriptorium Verlag

Inhalt:
PC-Spiele müssen nicht brandneu sein, um Spaß zu machen. Viele Spiele-Perlen sind inzwischen als Abandonware ganz legal und kostenlos verfügbar, so dass man ganz umsonst viele Klassiker und auch weniger bekannte Spiele antesten kann und häufig genausoviel oder sogar mehr Spaß hat wie an teuren aktuellen Titeln. Zudem braucht man keinen High-End-PC, um sie zum Laufen zu bekommen.

Gerald Meyer listet die aktuellen Abandonware-Spiele nicht nur auf, sondern katalogisiert und bewertet sie auch und gibt zu vielen Titeln zudem wertvolle Tipps und Lösungshilfen, so dass jeder weiterkommt. Knapp und verständlich erläutert er auch, wie die Spiele unter Windows laufen.

Geschrieben von Kultboy
  Bild: JPG | Abmessung: 400x566 | Grösse: 54 Kbyte | Hits: 9684
Scan von Harald Horchler
User-Kommentare: (52)Seiten: [1] 2 3 4   »
11.06.2014, 07:49 Berghutzen (3162 
Zumal seit der Erstauflage noch weitere 6 Jahre ins Land gezogen sind, nicht wahr?
10.06.2014, 20:06 Frank ciezki [Mod Videos] (2930 
Die Rechte, an "Lands of Lore", müssten doch bei den Philantropen von EA liegen.
Die haben sicher nichts dagegen, wenn man sich das Spiel für nen Lauen aus dem Internet zieht.
10.06.2014, 17:07 Pat (3123 
Oh! Was ploppt denn da auf?

Ein Buch über Abandonware? Das Teil mein Herz in zwei Teile: Einerseits ist das Thema durchaus interessant und das Buch scheint auf den ersten Blick sehr professionell aufgemacht zu sein.

Dann jedoch ist "Abandonware" nie und nimmer legal - und schon gar nicht bei Spielen wie Lands of Lore oder Alone in the Dark, die ja immer noch vertrieben werden.

Ein anderer Titel - vor allem ein anderer Untertitel - und weg mit den Kopierschutzinfos und Downloadlinks und es wäre vermutlich ein tolles Buch.
10.03.2009, 13:23 kultboy [Admin] (10717 
Das liest man gerne das sich was tut! Viel Erfolg.
10.03.2009, 13:11 retroart (23 
So, endlich ist es soweit: Der erste Band des "Adventure-Spieleführers: Retro-Klassiker neu entdeckt, bewertet und komplett gelöst" wird derzeit vom Verlag bearbeitet. Aufgrund der vielen Anregungen im Forum ist er diesmal mit kleinen Bildergalerien ausgestattet. Es sind viele unbekannt gebliebene oder unterschätzte Spiele wie Bargon Attack oder Touché dabei, die m. M. nach von den damals erschienen Zeitschriften zwar annähernd richtig bewertet wurden, aber heute als "Klassiker" einen ganz anderen Stellenwert.

Ich suche übrigens für dieses und das Nachfolgeprojekt immer noch einige Boxshots und vollständige Kartensammlungen. Wer mir dabei helfen will, kann sich gerne melden!

Gruß
Gerald
28.08.2008, 21:08 retroart (23 
Das wird leider - aufgrund der Kolumne - noch einige Zeit dauern. Also nicht traurig sein
28.08.2008, 20:53 kultboy [Admin] (10717 
Na wenn es das neue Buch gibt, melde dich doch mal bei mir. Vielleicht finden wir ja noch eine Plätzchen dafür.
28.08.2008, 19:59 retroart (23 
Streng genommen gehört es nicht hierhin, aber ich poste es trotzdem, da ich versprochen hatte, mich wieder zu melden, wenn es News gäbe (verzeih mir, Admin).

Diesmal allerdings nicht über Abandonware, sondern über Browsergames. Eine tägliche Kolumne gibt es seit gestern auf Gamestar.de.
05.06.2008, 20:30 kultboy [Admin] (10717 
War ja auch klar, Retro ist überall im Munde! So ein Thema zieht momentan stark. Aber wirklich schade das nichts aus dem Interview wurde, das wäre echt interessant gewesen... bin gespannt was noch so auf uns zukommt.
05.06.2008, 20:02 retroart (23 
Nun, ich habe einfach bei der Gamestar nachgefragt, ob an einem derartigen Thema überhaupt Interesse besteht. Und überraschenderweise kam eine positive Rückantwort. Der Rest ging dann relativ schnell: Abgabezeit in knapp zwei Wochen + Recherchen bei Ubisoft, EA und Vivendi. Wie Dir als aufmerksamer Leser nicht entgangen sein sollte, tauchen die jedoch nirgends auf. Ubisoft und EA waren anfangs sehr aufgeschlossen, haben sich dann aber - nach Rücksprache mit der Rechtsabteilung - freundlich, aber bestimmt zurückgezogen. Vivendi war es zu kurzfristig, denen hätte ich jedoch definitv ein Interview abschwatzen können. Somit hätte der Artikel noch eine weitere Facette erhalten. Nur soviel sei vorab verraten: es war nicht die letzte Zusammenarbeit
05.06.2008, 09:08 kultboy [Admin] (10717 
Sag mal Gerald, wie kam es zum Bericht in der Gamestar? Von dir aus oder von denen? Hast ja du anscheinend geschrieben, mit Werbung zum Buch.
14.05.2008, 22:09 retroart (23 
Wer weiterführendes zum Thema Abandonware erfahren möchte, kann viele Einzelheiten in der nächsten Gamestar nachlesen. Dort erscheint der Artikel "Bibliotheken der Nostalgie", der das Thema Abandonware auf Herz und Nieren prüft!
16.04.2008, 08:23 retroart (23 
@paddelmeister
Warcraft (1994)
15.04.2008, 19:04 Paddelmeister (71 
Aus welchem Spiel stammt eigentlich die Karte im Hintergrund des Covers?
30.03.2008, 15:20 retroart (23 
Hallo,

wie versprochen hier das Interview zum Thema Abandonware:

http://www.spielenutzen.de/?p=178

und

http://www.mogelpower.de

Gruß
Gerald
Seiten: [1] 2 3 4   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!