Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Pixel

zurück Gehe zu:
Chaos Engine, The

Durch die verheerende Erfindung des Barons Fortesque – der "Chaos Engine" - gerät die Welt aus den Fugen: Relikte aus längst vergangenen Epochen tauchen urplötzlich aus dem Nichts auf und friedliebende Kreaturen werden zu reißenden Bestien. Es gibt nur eine Möglichkeit, den drohenden Untergang abzuwenden – die Maschine und ihr Erbauer müssen vernichtet werden! Da dieses Vorhaben kein allzu großes Aufsehen innerhalb der Öffentlichkeit erregen soll, heuert die Regierung sechs professionelle Söldner an – diese sollen sich in die Nähe von Fortesques Herrenhaus begeben und von dort aus das Anwesen infiltrieren.
Vom spielerischen Aspekt her ist "The Chaos Engine" eine Art modernes "Gauntlet", welches im Gegensatz zu seinem berühmten Vorbild jedoch nicht im Mittelalter, sondern zur Zeit des "Viktorianischen Englands" spielt – dieser Einfluss kommt insbesondere beim Stil der Grafiken zur Geltung, die vor allem in den späteren Welten augenscheinlich von Jules Verne inspiriert wurden.
Das Interessanteste an dem Programm ist jedoch die Tatsache, dass man es grundsätzlich zu zweit spielt - sollte kein Mitspieler zugegen sein, übernimmt die CPU einfach die Steuerung des zweiten Charakters! Und dies tut sie äußerst eindrucksvoll: Der "virtuelle Waffenbruder" verhält sich fast so als würde er von einem Spieler aus Fleisch und Blut kontrolliert werden – er gibt dem eigenen Charakter Feuerschutz, hilft ihm aus brenzligen Situationen heraus, macht allerdings auch Fehler! Sehr realistisch und beeindruckend zugleich.
Um in den nächsten Level vorzustoßen, muss das Team diverse "Knotenpunkte" aktivieren – erst dann öffnet sich der Zugang zum nächsten Areal. Auf Bosse hingegen verzichtet "The Chaos Engine" ganz bewusst – bis auf den Endkampf gegen die titelgebende Höllenmaschine, stehen keine weiteren Auseinandersetzungen größeren Kalibers an. Jedoch heißt das nicht, dass es bis dorthin ein Spaziergang wäre – die zahlreichen Gegner stellen eine nicht zu unterschätzende Bedrohung dar und fordern das Geschick des Spielers aufs Äußerste.
Als letztes sollte noch der Waffenladen erwähnt werden: Diesen betritt man nach jeweils zwei Levels. Abgesehen vom obligatorischen Upgrade und Neukauf von Waffen, kann der Spieler hier zusätzlich seine eigenen Charakterattribute, sowie auch die des CPU-Mitstreiters aufwerten – natürlich nur gegen harte Währung.

Testberichte:
Chaos Engine, The - Chaos Engine 2, The


Chaos Engine, The
Brigand
Brigand
Brigand
Gentleman
Gentleman
Gentleman
Mercenary
Mercenary
Mercenary
Navvie
Navvie
Navvie
Preacher
Preacher
Preacher
Thug
Thug
Thug
User-Kommentare: (19)Seiten: [1] 2   »
30.08.2010, 16:59 SarahKreuz (7913 
Uwe A. schrieb am 30.08.2010, 16:39:
SarahKreuz schrieb am 28.08.2010, 17:15:
...
Haben die Charaktere eigentlich eine (kleine?) Hintergrundgeschichte verpasst bekommen? Ihr wisst ja; ich hatte als Kind diesen elenden Hund........der hatte IMMER Hunga


Der A1200 Version lagen noch Papp-Karten (DIN A6) bei, auf denen die Charakter grob beschrieben sind.

z.B: The Brigand
Another well-rounded talent, and a cut-throat bandit to boot. That is all.

Stamina: Average
Speed: Average
Intelligence: Average
Weapon: Rifle
Ammunition: Single Bullets
Maximum Power: Medium
Maximum Shot: Quadruple
Special Abilities: Three (Shot Burst + Molotov + ?)


Hmmm - also doch nix mit der zugehörigkeit zu den "guten". So werden Illusionen zwerstört.
30.08.2010, 16:39 Uwe A. (165 
SarahKreuz schrieb am 28.08.2010, 17:15:
...
Haben die Charaktere eigentlich eine (kleine?) Hintergrundgeschichte verpasst bekommen? Ihr wisst ja; ich hatte als Kind diesen elenden Hund........der hatte IMMER Hunga


Der A1200 Version lagen noch Papp-Karten (DIN A6) bei, auf denen die Charakter grob beschrieben sind.

z.B: The Brigand
Another well-rounded talent, and a cut-throat bandit to boot. That is all.

Stamina: Average
Speed: Average
Intelligence: Average
Weapon: Rifle
Ammunition: Single Bullets
Maximum Power: Medium
Maximum Shot: Quadruple
Special Abilities: Three (Shot Burst + Molotov + ?)
29.08.2010, 14:02 SarahKreuz (7913 
jan.hondafn2 schrieb am 29.08.2010, 10:29:
SarahKreuz schrieb am 28.08.2010, 17:15:
...
Haben die Charaktere eigentlich eine (kleine?) Hintergrundgeschichte verpasst bekommen? Ihr wisst ja; ich hatte als Kind diesen elenden Hund........der hatte IMMER Hunga


Ja. Im Vorspann stehen doch zu jedem Protagonisten ein paar Zeilen. Somit wird jeder Charakter in Kurzform vorgestellt.


Hätt ja sein können, dass das im Handbuch noch ausführlicher ausgeschlachtet wird. Naja...letztendlich auch egal, wer braucht schon Story by "Chaos Engine".
29.08.2010, 10:29 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1986 
SarahKreuz schrieb am 28.08.2010, 17:15:
...
Haben die Charaktere eigentlich eine (kleine?) Hintergrundgeschichte verpasst bekommen? Ihr wisst ja; ich hatte als Kind diesen elenden Hund........der hatte IMMER Hunga


Ja. Im Vorspann stehen doch zu jedem Protagonisten ein paar Zeilen. Somit wird jeder Charakter in Kurzform vorgestellt.
28.08.2010, 17:15 SarahKreuz (7913 
Na, dem ist mal absolut nichts hinzuzufügen @bren.

Außer vielleicht, das meinem Gefühl nach immer "Brigand" zu den guten gehörte. Haben die Charaktere eigentlich eine (kleine?) Hintergrundgeschichte verpasst bekommen? Ihr wisst ja; ich hatte als Kind diesen elenden Hund........der hatte IMMER Hunga
24.05.2010, 13:08 Bren McGuire (4805 
Die Spielfiguren der Bitmap Brothers sind bis heute einfach einzigartig! Während es sich bei den Hauptcharakteren anderer Titel (egal welchen Genres) zumeist um strahlende Helden oder sympathische Verlierer-Typen handelt, stehen die ausschließlich männlichen Hauptprotagonisten des Bitmaps-Universum fast immer auf der Grenzlinie zwischen Gut und Böse...

Mit Ausnahme von ihrem Erstlingswerk "Xenon" und dessen Nachfolger "Xenon 2 - Megablast" sowie dem kindlich anmutenden "Magic Pockets", bekommt man es in ihren restlichen Programmen hauptsächlich mit finster dreinschauenden Charakterköpfen aus Fleisch und Blut zu tun...

Gab es in "Speedball" noch nicht viel von der eigenen Mannschaftsriege zu sehen, so versetzten einen spätestens die Verbrechervisagen des eigenen Teams in "Speedball 2 - Brutal Deluxe" in Angst und Schrecken! War in den meisten anderen Sportsimulationen stets Fairness das oberste Gebot der Stunde, so scherten sich die Bitmap Brothers bzw. des Spielers Mannschaft einen Dreck um Fairplay oder bedachtes Vorgehen: Nicht selten bestand die Taktik, ein Tor in dieser futuristischen Version des Handballs/Rugbys zu erzielen darin, zuerst den Torhüter brutal niederzuschlagen und direkt im Anschluss daran die Metallkugel in den Kasten zu feuern -und wäre man in jeder anderen Mannschaftssportart für dieses Vergehen sofort disqualifiziert worden, so wurde der entsprechende Spieler sogar noch mit dem frenetischen Jubel des Publikum belohnt...

Ein weiteres Beispiel wäre wohl der grimmige Zwerg Karadoc aus dem dritten Bitmap Brothers-Epos "Cadaver": Mag sein Anliegen, den bösen Geisterbeschwörer Dianos zu beseitigen, auf den ersten Blick auch ehrenhaft anmuten, so nimmt er die Strapazen dieses gefährlichen Unternehmens doch letztendlich nur wegen der von seinen zwielichtigen Auftraggebern versprochenen Belohnung auf sich... ganz zu schweigen von all den sagenhaften Reichtümern, die sich in den finsteren Räumlichkeiten von Castle Wolf über die Jahrhunderte angesammelt haben...

Dass seine einstigen "Klienten" es mit ihrem Versprechen, Karadoc für die Erfüllung der ihm auferlegten Mission zu entlohnen, nicht allzu genau nehmen, davon kann sich der Spieler in der Erweiterung "The Payoff" selbst überzeugen - statt seinen Anteil der Übereinkunft zu erfüllen, versucht der Anführer jener finsteren Gestalten den Zwerg zu vergiften - ein wahrlich ehrenwerter Geselle...

Auch der Held aus dem recht actionlastigen Jump'n'Run "Gods" handelt ausschließlich aus Gründen der Selbstsucht - schließlich soll ihm die Erledigung seiner Aufgabe, eine sagenumwobene Stadt samt Unterwelt von den mystischen, bösartigen Kreaturen zu befreien, nicht nur Ruhm und Ehre einbringen, sondern ihm darüber hinaus einen Platz in der Runde der allmächtigen Götter sichern, welche ihm diese Mission als Prüfung seiner selbst auferlegt haben...

Als Höhepunkt des Ganzen wären da wohl noch die sechs (im äußerst miserablen zweiten Teil leider nur noch vier vorhandenen) "Helden" aus dem fulminanten Bitmap Brothers-Spiel "The Chaos Engine" zu nennen: Allein deren Namen wie "Brigand", "Mercenary", "Navvie" oder "Thug" sagen wohl schon einiges über ihre moralische Gesinnung aus, um die es nicht allzu gut bestellt sein dürfte! Aber selbst von der pazifistischen Bezeichnung "Preacher" sollte man sich nicht täuschen lassen, denn der gläubige Priester (der in der japanischen Fassung des Spiels aufgrund moralischer Bedenken zum Wissenschaftler umfunktioniert wurde) mag zwar Gott auf seiner Seite haben, aber letztendlich führt auch er seine "Bekehrung der Sünder" nicht mit Bibel und Kruzifix aus, sondern mit seinem äußerst schlagkräftigen "Seelenräuber"...

Einzig und allein der sympathisch erscheinende "Gentleman" erweckt beim Spieler das Gefühl, dass es sich bei jenem Charakter um einen wirklich aufrechten Mann handeln könnte...

Willkommen im "wunderbaren" Universum der Bitmap Brothers, einer Welt in der die Grenzen zwischen Gerechtigkeit und Verbrechen, Gut und Böse, Moral und Sünde nie wirklich klar erkennbar sind...
Kommentar wurde am 24.05.2010, 13:18 von Bren McGuire editiert.
05.05.2009, 09:47 kultboy [Admin] (10682 
Hab die Bilder hier alle ausgewechselt und neue hinzugefügt. Bitte nicht wundern @Bren.
10.09.2008, 15:32 kultboy [Admin] (10682 
Genau so habe ich mir das vorgestellt Darkpunk!

Natürlich nicht, hätte ja sein können das du uns deine Meisterwerke zeigen möchtest. Mit Kritik muss man allerdings rechnen.
10.09.2008, 13:48 Darkpunk (2041 
@kultboy

nie veröffentlicht, auch nicht in der joker-gallerie . was soll ich tun? am amiga laden, abfotografieren und einscannen? ich glaube nicht das das funktioniert. und: will ich überhaupt das jemand meine "meisterwerke" begutachtet und kritisiert? ( "hier hätte er noch einen pixel hinzufügen sollen" ). ich schau mir die bilder bei zeiten an. interessiert mich jetzt selber.
Kommentar wurde am 10.09.2008, 13:49 von Darkpunk editiert.
10.09.2008, 13:21 kultboy [Admin] (10682 
Kann man sich deine Bilder wo ansehen? Würde sowas gerne mal sehen, für Grafiken bin ich leider viel zu unbegabt.
09.09.2008, 17:04 Darkpunk (2041 
habe mit dpaint III am amiga500 auch so manches kunstwerk verbrochen. kann mich beispielweise daran erinnern, den schlafraum aus wing commander mit 32 statt 16 farben nachgezeichnet zu haben. charaktere die von mir gepinselt wurden waren z.b. dirty harry und roger wilco. und das titelbild zum film jurassic park. nächtliche scifi-skylines waren u.a. meine lieblings-motive. das meiste ist noch gespeichert.
13.08.2008, 16:30 Greg Bradley (2570 
Die besten, kantigsten Charaktere hatten einfach die Bitmap Bros. Und von allen Bitmap Bros. Charakteren waren keiner kantiger und besser als die von THE CHAOS ENGINE.

Dabei fällt mir ein, dass ich einst auf Grundlage der Chaos Engine Protagonisten mal auf DPaint IV AGA ein Titelbild für ein - wohlgemerkt nie veröffentlichtes - Spiel gepixelt habe, bei dem ich den Figuren die Gesichter von uno, mir und noch drei anderen Kumpels gab.

Eigentlich sollte ich dringend mal versuchen, mir diese Dateien für den PC lesbar zu machen und so retten. Ist nämlich echt geil geworden (war damals 14 oder so) und es hat mich vor allem einige Tage Arbeit gekostet (damals hatte ich noch Zeit für derlei kreative Lustwandelei).
05.08.2008, 00:00 ConeC (26 
Das Spiel ist fett
19.05.2008, 14:01 altersegahase (106 
Hier schafft´s ja wirklich jeder zur Kultfigur...

Nichts gegen das Spiel, das ist wirklich vom feinsten! Aber die Figuren...
Kommentar wurde am 19.05.2008, 14:04 von altersegahase editiert.
02.05.2008, 00:49 kmonster (368 
Ich bevorzuge Preacher mit Gentleman als Partner. Hab es mit den beiden auch durchgespielt.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!