Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Pixel

zurück Gehe zu:
Mortal Kombat

Mortal Kombat erschien 1992 in den Spielhallen. Durch die Verwendung von digitalisierten Charaktersprites anstelle der üblichen Comicgrafik wirkte das Beat ’em up deutlich realistischer als die Konkurrenz. Im Vergleich zum kindgerechten Street Fighter 2 wirkte Mortal Kombat durch digitalisierte, harte Sprachausgabe, fließendes Blut, schaurige Kampfschauplätze und den berüchtigten "Finishing Moves" wie ein düsterer, brutaler Kampf um Leben und Tod.

Testberichte:
Mortal Kombat, Mortal Kombat II


Mortal Kombat
Goro
Johnny Cage
Kano
Liu Kang
Raiden
Scorpion
Shang Tsung
Sonya Blade
Sub Zero
Goro
Johnny Cage
Kano
Liu Kang
Raiden
Scorpion
Shang Tsung
Sonya Blade
Sub Zero
Goro
Johnny Cage
Johnny Cage
Johnny Cage
Kano
Kano
Liu Kang
Liu Kang
Liu Kang
Raiden
Raiden
Reptile
Scorpion
Scorpion
Shang Tsung
Shang Tsung
Sonya Blade
Sonya Blade
Sonya Blade
Sub Zero
Sub Zero
User-Kommentare: (11)Seiten: [1] 
02.01.2017, 20:03 Boromir (582 
böses spiel!! teufelszeug. der herrgott möge euch strafen.
02.01.2017, 18:02 Shoryuken (785 
Ich weiß jetzt, was mich so verwirrt hat. Im Abspannvon MK II gibt es ein Bild, in dem man Scorpion ohne Maske sieht. So wie er aussehen soll.

Scorpion mit Jonnys Gesicht ist natürlich blöd.
02.01.2017, 16:17 DaBBa (1035 
Shoryuken schrieb am 02.01.2017, 07:31:
Sind die Bilder aus der Arcade Version? Mich irritiert immer dieses Bild von Scopion ohne Maske. Sollte da nicht ein Totenschädel sein? Oder, reisst er sich beim Fatality gleich das ganze Gesicht mit ab? 😅

Im Abspann von MK1 ist Scorpion so zu sehen...
https://youtu.be/F264PYq8k9Y?t=71
...wodurch auch offenbart wird, dass es wirklich Johnny Cage mit anderer Kleidung ist. Warum er beim Fatality anders aussieht? Keine Ahnung. It's magic?

Naja, dass Sub-Zero und Reptile nur Palette-Swaps sind, ist ja klar. Diese Methode wurde später zu einem Running-Gag der Serie mit den verschiedenfarbigen Ninjas und Robotern.
Kommentar wurde am 02.01.2017, 16:26 von DaBBa editiert.
02.01.2017, 07:31 Shoryuken (785 
Sind die Bilder aus der Arcade Version? Mich irritiert immer dieses Bild von Scopion ohne Maske. Sollte da nicht ein Totenschädel sein? Oder, reisst er sich beim Fatality gleich das ganze Gesicht mit ab? 😅
01.01.2017, 17:21 DaBBa (1035 
Fun Fact:
Bei Mortal Kombat 1 sind zwar neun Kämpfer enthalten, aber nur fünf Darsteller zu sehen. Johnny Cage, Sub-Zero und Scorpion werden vom selben Darsteller gespielt, Liu Kang und Shang Tsung dito. Goro ist per Stop-Motion animiert.
08.02.2011, 11:25 monty mole (1108 
Berghutzen schrieb am 13.01.2011, 17:42:
Die Special Moves bei MK gingen allerdings m.E. nicht so flott von den Fingern wie z.B: in SFII. Wie war das noch? Hinten, Hinten, B für Scorpions "Fangleine" ?


Vielleicht lag es daran dass ich durch Street Fighter 2 schon Vorefahrungen hatte aber ich die Steuerung bei den frühen MK-Spielen immer präziser. Und mit Street FIghter habe ich mehr Zeit verbracht.
13.01.2011, 17:42 Berghutzen (3159 
Die Special Moves bei MK gingen allerdings m.E. nicht so flott von den Fingern wie z.B: in SFII. Wie war das noch? Hinten, Hinten, B für Scorpions "Fangleine" ?
23.09.2010, 14:34 Marco [Mod Wunschzettel / Tests] (2555 
Goro
17.01.2010, 16:14 monty mole (1108 
Ich verstehe den Vergleich mit der Street Fighter Serie nie.
Es ist ja jetzt nicht so dass man von jedem Genrevertreter nur ein Exemplar benötigt. Es sagt ja auch kein Mensch dass er Turrican nicht mehr braucht weil man bei Contra/Probotector sich auch schießend und springend durch Landschaften bewegt.

Abgesehen von der Brutalität stachen die früheren MK-Spiele durch ihre schnelle Lernkurve aus. Natürlich ist das Schlagreportaire begrenzt aber im Vergleich zu SF kam man einfach schneller rein. Ich mag beide Serien aber bei Street Fighter habe ich damals wirklich eine ganze Weile gebraucht bis ich auch nur einen Kämpfer halbwegs steuern konnte während man bei MK nach 2-3 Runden praktisch alles beherrscht was man benötigt. Mortal Kombat hatte durchaus Stärken die sein direkter Konkurrent nicht bot.
08.12.2009, 12:23 108 Sterne (648 
Die Digi-Grafik hat mich auch fasziniert; ich weiß noch, wie ich mir für die Busfahrt nach Ungarn eine GAMERS als Lesestoff gekauft habe. Darin: Der Test zu MK für Mega Drive. Ich war platt, hätte nie gedacht, daß so eine realistische GRafik möglich wäre; Digitalisierung kannte ich noch nicht, obwohl es logisch betrachtet ganz simpel ist.

Passenderweise gab es in Ungarn zahlreiche Spielautomaten, unter anderem MK. Da hab ich mich von Sonya Blade vermöbeln lassen und war hin und weg. Als ich dann zurück in Deutschland war hat mich die Optik der MD-Version voll überzeugt. Aber leider teigte sich sehr bald, daß das Spiel vom Gameplay her nicht annähernd mit SF II mithalten konnte; die Lust an MK verflog sehr schnell.

Als dann einige Monate später endlich SF II für den MD kam (hatte vorher bei Kumpels die SNES-Version gezockt) war mir klar, das auch die realistischste Grafik nichts ist im Vergleich zu perfektem Gameplay. SF II habe ich dann schlappe 1 1/2 Jahre als "Hauptspiel" gezockt, alles andere nur nebenbei.

Wäre MK vor SF II gekommen, wäre es ein Riesenfortschritt fürs Genre gewesen; nach SF II war es nur eine reißerischerere Alternative.

Trotzdem natürlich Kult.
08.12.2009, 12:12 Berghutzen (3159 
Ich bin ein Beat´em up-Vollversager. Ich hatte bei SFII schon immer Probleme und MK hat alles bei mir gefordert - aber ich habe es nie schaffen können. Aber die Grafik am SNES war damals super und in MKII sogar nochmal deutlich verbessert. Ein Meilenstein in der Videospielhistorie waren die beiden ersten Teile, der Rest ist nur noch Franchising.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!