Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Pixel

zurück Gehe zu:
Lionheart

Valdyn der Katzenmensch hat ein großes Problem. Erstens wurde das heilige Artefakt "Lionheart" von bösen Dieben gestohlen, zweitens dabei seine schnuckelige Freundin Ilène versteinert. Vom König höchstpersönlich beauftragt das gute Stück heimzubringen macht sich Valdyn zusammen mit einem Drachen auf den Weg. Natürlich auch, um seine versteinerte Ilène aus ihrem Elend zu befreien.
Thalion's letztes großes Actionspiel für den Amiga überzeugt durchgehend mit wunderschöner Grafik (Henk Nieborg), dramatischer Musik (Matthias Steinwachs), schönen Aninmationen und toller Spielbarkeit. Ein echter Klassiker, der den Amiga 500 förmlich zum glühen brachte.
Text von Retro-Nerd; Bilder von DJ Thunder und Retro-Nerd

Testberichte:
Lionheart


Valdyn
Valdyn
Valdyn
Valdyn Cut-Szene
Monster
Boss Gegner
User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
30.01.2012, 08:39 tschabi (2527 
tolle sprites , tolle grafik , tolles game , tolle raubkopien....das wars

schade,dass das das ende für die freundinn war...aber mal ehrlich,ich glaube das war von anfang an so geplant,denn der markt war am abnehmen und das kopierverhalten seinerzeit war bekannt
03.01.2010, 19:41 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1986 
jan.hondafn2 schrieb am 10.11.2009, 22:34:
...

Mit diesem Titel hat Thalion zum letzten Mal gezeigt, was sie drauf haben und was am Amiga alles möglich ist. Ich schäme mich, dass ich das Game damals nicht gekauft habe, sprich damit nicht die Leistung der Programmierer honorierte.


02.01.2010, 14:07 Bren McGuire (4805 
Technisch und grafisch betrachtet mag 'Lionheart' ein absolutes Meisterwerk gewesen sein - doch spielerisch habe ich dem Titel nie so viel abgewinnen können. Trotz der drei zur Wahl stehenden Schwierigkeitsstufen war es auch mir zu schwer - allerdings muss ich aber auch eingestehen, dass ich mich nie sonderlich lange mit diesem letzten Action-Titel von Thalion beschäftigt habe. Dass das Spiel damals schon (teilweise?) so günstig zu bekommen war, wusste ich nicht - laut den drei aufgeführten Zeitschriften schlug es ja mit knapp einhundert Euro - 'tschuldigung, 100 DM - zu Buche. Trotz der sehr verführerischen Screenshots investierte ich diese Summe dann doch lieber in 'Indiana Jones IV'...

Im Nachhinein handelt es sich aber auch bei 'Lionheart' um einen jener Titel, die ich gerne als Original im Schrank stehen hätte - allein schon die tolle Verpackung mit dem unvergleichlichen Titelmotiv macht schon so einiges her. Für einen Preis von knapp fünfzig DM war dieses Programm damit schon so gut wie geschenkt, doch selbst einhundert DM waren für diesen Titel - allein schon aus technischer Sicht - voll gerechtfertigt gewesen. Doch leider sahen das die eingefleischten Action-Spieler wohl anders (ich schließe mich da mit ein) - denn gemessen an den recht durchschnittlichen Verkaufszahlen war 'Lionheart' wohl alles andere als ein großer Erfolg...

Naja, mit dem Kauf von 'Ambermoon' hab ich's wenigstens teilweise wieder gut gemacht - obgleich Thalion wohl nicht allzu viel davon hatte...
Kommentar wurde am 02.01.2010, 14:08 von Bren McGuire editiert.
28.12.2009, 11:52 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1986 
Gut so SarahKreuz!
WinUAE-spielende-Amiganer sehe ich hier sehr gerne. WEITER SO!! Kann in diesem Zusammenhang Deine Meinung unterstreichen, dass Lionheart bestens ausbalanciert ist.
28.12.2009, 07:15 SarahKreuz (7914 
"Lionheart" war/ist alles andere als zu schwer. Es ist perfekt ausbalanciert. War damals eines der preiswerteren Games im Händlerregal (49 DM - ncihts im Vergleich zu Indiana Jones IV - 109 DM oder Wing Commander - 119 DM) und wurde auch von mir sofort nach dieser spielbaren Demoversion auf der Amiga Games gekauft.

Ich liebe das Spiel noch heute abgöttisch und hab`s erst vor ein paar Monaten mal wieder gespielt via WinUAE.
22.10.2009, 16:58 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1986 
Richtig, insbesondere in den ersten Levels sind viele "1 Ups" versteckt, getreu dem Motto: "Wer suchet, der findet". "Assischwer" finde ich das Spiel definitiv nicht, da meiner Meinung nach "Fire & Ice" oder auch "Soccer Kid" für deutlich mehr Haareraufen sorgen!
21.10.2009, 21:25 Retro-Nerd (9801 
Brav. Habe ich hier auch noch als Original stehen. Später zieht der Schwierigkeitsgrad nochmal an, das stimmt. Aber in guter Mario Manier kann man sich vorher unzählige Freileben und bessere Schwerter besorgen.
21.10.2009, 21:19 Teddy9569 (1549 
Ist ein tolles Actionspiel, welches so richtig zeigte, was auf dem Amiga 500 technisch machbar war. Schade nur, dass es spätestens ab dem dritten Level so assischwer wurde.
Habs zuerst auf ner Demodisk in der Amiga Games gezockt und dann die Vollversion gekauft. JAA, richtig gekauft, mit Geld und so! Nix kopiert!
Kommentar wurde am 21.10.2009, 21:22 von Teddy9569 editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!