Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Musik

Gehe zu:

Tekken


Label:
JVC

Erscheinungsdatum:
1996

Unternehmen:
Namco

Preis:
Ausverkauft

Nummer:
EAN: 5031320900324

Inhalt:
Immer wieder Beat Em Ups und immer wieder Techno. Im Normalfall müßte jetzt ein niederschmetternder Bericht kommen. Und er kommt auch. So eine Gurken-CD ist mir schon lange nicht mehr in die Hände gefallen. Ich habe noch nie so viele Anläufe gebraucht das Ende einer CD zu erreichen, und Tekken sprengt alle Rekorde.
Aber fangen wir mal kurz von vorne an. 23 Tracks zu einem namhaften Spiel(mit dem ich nie was anfangen konnte) befinden sich auf der Scheibe. Lauter Techno und Electric Varianten(Acid, Wave, Synthie Pop - was auch immer) langweilen den Zuhörer – es gibt kaum Melodien, lediglich lautes Dröhnen, was evtl. im Spiel gut ankommt, fürs bloße Zuhören aber ungeeignet ist.
Die ersten 10 Tracks bestehen jeweils aus einem Pattern der sich endlos zu wiederholen scheint, die nächsten machen dann genau dort weiter. Mit Track 11 und 13 könnte man sich irgendwann anfreunden, denn dieser hätten in einem Amiga-Retrospiel(wie SotB) gut hineingepasst. Die letzten Tracks gehen dann in Richtung Synthie Pop über, doch es ist nix weltbewegendes, denn die obengenannte (gute) Melodie fehlt. Wenn die Melodie schlecht ist und rhythmische Abwechslung fehlt, dann kann ich dem nix gutes bescheinigen.

Fazit:
Deathrider distanziert sich vom Inhalt des Mediums und betont, dass diese CD nicht sein Eigen ist. Er hat ausschließlich den Kritikbericht dazugeschrieben. Jeder der diese CD erwerben möchte handelt auf eigenes Risiko.

Scans von Uwe A. und Text von Deathrider



User-Kommentare: (4)Seiten: [1] 
28.04.2012, 10:49 Deathrider (1418 
Da ich nur Tekken 5 gespielt habe - und das auch nur ganz kurz - weiß ich auch nicht, in wie weit es zur Stimmung passt. Vielleicht klingts im Spiel auch gut, aber auf CD ist es langweilig.

Painkiller hatte, wie ich finde, einen genialen Soundtrack, doch auf CD wirkt es nur wie Billig Metal.

Ich denke mal, im Spielen nimmt man Musik anders auf, wodurch die ständigen Loops einfach überhört werden. Dann hat man das Gefühl, einen guten Ohrwurm zu haben, doch wenn man sich nur auf diesen Track konzentriert und 3 Minuten lang dasselbe hört, dann wird man enttäuscht.
28.04.2012, 10:10 LordBen (20 
Der Soundtrack der Tekken-Reihe war kein Meilenstein der damaligen Zeit wie beispielsweise Soul Edge (Intro!), aber ich habe ihn als passend und solide in Erinnerung.
Die Anfangszeit der Playstation fand ich in der Hinsicht eh toll. Weg von "klassischer Computerspielmusik" hin zu hippen techno, trance, whatever-remixen(Ridge Racer, WipeOut etc...). Die Konsole hat irgendwie perfekt zum damaligen Zeitgeist gepasst.
28.04.2012, 02:06 dead (947 
Haha bitte was? Grade Tekken 3 hat so ziemlich den besten Soundtrack der ganzen Serie.
05.09.2011, 18:19 SarahKreuz (7914 
Kann mich auch nicht erinnern, das die Musik von den Tekken-Spielen (1-3 kenne ich) besonders gelungen wäre. Dümpelte so vor sich hin halt - als Hintergrund sicherlich ausreichend.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!