Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Andy1975
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

PC-Engine


Hersteller:
NEC

Speichermedium:
Modul (HuCard)

Veröffentlichung:
Japan: 30. Oktober 1987
USA: 29. August 1989 (TurboGrafx-16)

Technisches:
Prozessor:
8-bit HuC6280A (ein modifizierter 65C02 Chip mit 3,58 MHz - 7,16 MHz, per Software umschaltbar)
Grafik:
Ein Dualprozessor Setup
16-bit HuC6260 Video Color Encoder (VCE)
16-bit HuC6270A Video Display Controller (VDC)
Farbtiefe:
9-bit
Farbpalette:
512 Farben, davon 482 gleichzeitig darstellbar (241 Hintergrund, 240 Sprite)
Videoauflösung:
Variabel bis 512x240, meistens aber 256×224 (fast alle Spiele)
Sprites:
64 gleichzeitig darstellbar
Arbeitsspeicher:
8 KB
Videospeicher:
64 KB
Audio:
6 PSG Kanäle, programmierbar durch den HuC6280A
Anschlüsse:
1x Frontanschluß für Joypads/Joysticks/Maus/Multiplayer-Tabs
1X RF Video Out (Antenne)
1X Expansionsport

Allgemeines:
Ursprünglich sollte die PC-Engine das Rechenzentrum eines modular erweiterbaren Home-Entertainment-Systems werden: bestehend aus Tastatur, Laufwerk und einem Drucker. Doch NEC legte diese Pläne aus Kostengründen schnell ad acta. So entschied sich der Konzern, Fuss im lukrativen Spielemarkt zu fassen und tat sich mit dem japanischen Software- und Chip-Hersteller Hudson zusammen, der zufällig auf Geldgebersuche war. Fortan nahm die Erfolgsgeschichte ihren Lauf und die legendäre PC-Engine wurde geboren.

Qualitativ hochwertige Spiele wie R-Type und Galaga ´88 sorgten schnell für einen hohen Bekanntheitsgrad und ließen die Konsole rasch nach der Veröffentlichung am 30. Oktober 1987 zur zweitbeliebtesten Videospielkonsole in Japan avancieren. Ein Jahr später erschien das NEC CD-ROM²-System, das der PC-Engine eine noch größere Popularität bescherte. Neben Spiele-Herstellern wie Hudson Soft und Irem gesellten sich dank der CD-ROM²-Erweiterung immer mehr namhafte Software-Schmieden wie z.B. Namco oder Taito dazu, die dadurch eine kontinuierliche Softwareversorgung auf beiden Medien sicherstellten.

Im Laufe der Jahre erfuhr die PC-Engine mehrere Facelifts, die zu solchen Modellen wie der Core Grafx I (1989, graues Gehäuse mit blauer Aufschrift) und Core Grafx II führten (1991, graues Gehäuse mit orangefarbener Aufschrift). Bis auf marginale Hardware-Veränderungen (AV-Anschluss, Auto-Feuer-Joypad) handelte es sich nach wie vor um die gleiche Konsole. Einen fragwürdigen Ausrutscher leistete NEC sich mit der Veröffentlichung der PC-Engine Shuttle. Neben einem gewöhnungsbedürftigen Design verzichtete NEC hier unverständlicherweise auf den Expansionsport. Vielleicht war das einer der Hauptgründe für den totalen Flop des ungeliebten „Ufos“.

Text von Mindshadow














Copyright: Computerspielemuseum Berlin
Fotos: Nr.1


Lieblingssystem der Mitglieder: (14)
Dein Lieblingssystem?

Top Spiele laut User-Wertung:
Sokoban World (9.33)
Street Fighter II' - Champion Edition (9.17)
Parodius (9.01)
Dracula X: The Rondo of Blood (9.00)
Bomberman '93 (9.00)
Galaga '88 (8.90)
Turrican (8.83)
Devil Crash (8.75)
Bomberman '94 (8.75)
Shanghai II: Drachenauge (8.66)
Dynablaster (8.65)
Nectaris (8.64)
Salamander (8.63)
R-Type (8.61)
Pro Tennis World Court (8.60)
Gunhed (8.53)
Gradius (8.52)
Son Son II (8.50)
Soldier Blade (8.50)
Dungeon Explorer (8.50)


User-Kommentare: (93)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
26.05.2018, 18:11 Retro-Nerd (10392 
Das Bild mit dem grauen AV Booster zeigt den RGB Mod, den man damals in Deutschland über Importhändler kaufen könnte. Nachdem meine erste PC-Engine defekt war hatte ich diese anno 1990 gegen so einen Mod umgetauscht (ohne Booster, seitlich verbaut). Der Unterschied von PAL Antenne zu RGB war wie Tag und Nacht.
29.04.2018, 18:32 v3to (891 
Das mit der Anzahl der gleichzeitig darstellbaren Farben war für mich eines der größeren Aha-Erlebnisse der letzten Zeit. Über Jahrzehnte bin ich davon ausgegangen, dass die Konsole maximal 32 Farben darstellen könnte, wie auch zeitweilig in der Presse zu lesen war.

Das System funktioniert aber wohl so, dass es tatsächlich 32 individuelle Tile-Paletten mit jeweils 16 Farben sind (die Hintergrundfarbe muss übergreifend gleich sein), zwischen denen man als Grafiker wählen und einer 16x16 Pixel großen Fläche zuweisen kann. Also theoretisch sind das 481 Farben. Praktisch gesehen teilen sich die Paletten logischerweise Farben, sonst bekommt man Probleme mit übergreifenden Formen und auch aus künstlerischer Sicht würde das vermutlich niemand derart auf die Spitze treiben.

Beeindruckend finde ich alleine die theoretischen Möglichkeiten, die in der Beziehung das Mega Drive hinter sich lassen.
Kommentar wurde am 29.04.2018, 18:39 von v3to editiert.
24.02.2018, 09:32 robotron (1518 
Bei den Shootern würde ich mich dann doch eher für Gunhed/Blazing Lazers entscheiden. Ansonsten würde meine Auswahl ähnlich sein. Na gut RPG's gibt es keine ins Deutsch übersetzte und da mein Englisch nicht so dolle ist würde ich eher ein Rennspiel wie Final Lap Twin mitnehmen.
23.02.2018, 20:17 m.o.terra kaesi (21 
For ever in my Heart!

Für mich die kompletteste Konsole mit der für ihre Generation überzeugendsten Leistung (einzige Konsole mit einem wirklich lohnenswerten CD-Upgrade) und dem über die Jahre ausgewogensten Spielsortiment (von Shooter bis RPG alles in mindestens 10-facher Variante pro Genre). Von den 10 bis 100 berühmten Spielen für die Insel, wäre bei mir die PCE überproportional vertreten.

Bester Shooter: Soldier Blade und Gate of Thunder (wirklich schwere Entscheidung)
Bester Multiplayer: Bomberman 94
Bestes Action Game: Dracula X
Bestes Jump n Run: Bonk 3 und Jacky Chan
Bestes Sportgame: Final Match Tennis
Bestes RPG: Ys
08.02.2018, 14:55 Blaubär (407 
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir auch ne PC-Engine.

Diese Konsole nicht besessen zu haben ist eine Schande
07.02.2018, 19:59 Retro-Nerd (10392 
Tolles Teil für die normale PC-Engine ohne CD-Rom. Lädt sämtliche Cartridge und CD Spiele als Image direkt von SD Karte. Ein hochwertiger RGB Mod ist auch mit eingebaut. Nur der hohe Preis von 250 Euro schreckt mich etwas ab.

LINK
19.01.2018, 11:56 Nr.1 (2627 
lordkhan schrieb am 19.01.2018, 10:52:
Ich hatte früher die PC Engine nur am Rande im Import-Teil diverser Magazine wahrgenommen, mich aber nicht weiter für so einen Exoten interessiert. Als dann vor ein paar Monaten die englische Retro Gamer und der Retro Asylum Podcast darüber berichteten, habe ich mir die PC Engine in der Core Grafx I Variante gegönnt. Im Vergleich zu den großen Konsolen aus den 80'ern macht die PC Engine einen sehr niedlichen Eindruck und überzeugt dennoch mit sehr schöner 2D Grafik. Gerade wenn man daneben das PAL NES stellt fragt man sich, wie NEC es geschafft hat, die Konsole so klein zu halten.


Ich habe derzeit viele Konsolen und Heimcomputer in der Hand und ich habe ebenfalls wieder gestaunt, wie klein und unscheinbar die PCEngine ist. Eine unfassbar tolle Maschine, die 8Bit auf ein Level hebt, dass mich auch heute noch beeindruckt. Gerade, weil die Konsole scheinbar hoffnungslos unterlegen ist. Ich werde mir wohl wieder eine zulegen.
19.01.2018, 10:52 lordkhan (22 
Ich hatte früher die PC Engine nur am Rande im Import-Teil diverser Magazine wahrgenommen, mich aber nicht weiter für so einen Exoten interessiert. Als dann vor ein paar Monaten die englische Retro Gamer und der Retro Asylum Podcast darüber berichteten, habe ich mir die PC Engine in der Core Grafx I Variante gegönnt. Im Vergleich zu den großen Konsolen aus den 80'ern macht die PC Engine einen sehr niedlichen Eindruck und überzeugt dennoch mit sehr schöner 2D Grafik. Gerade wenn man daneben das PAL NES stellt fragt man sich, wie NEC es geschafft hat, die Konsole so klein zu halten.
07.12.2016, 23:00 Commodus (4850 
Out Live wurde ins Englische übersetzt! Ist ein prima SciFi-Dungeon Crawler in einem Mech.

Den Patch kann man bei romhacking finden.
18.08.2016, 16:48 Retro-Nerd (10392 
Dann fällt der Backup Booster aber weg. Ein ganz schön großer Klotz.

edit: Oh, speichern geht doch. Nettes Teil dann, wenn man unbedingt an HDMI anschließen möchte.

Finally, the unit acts similarly to a Hudson Tennokoe 2 Backup Unit or a NEC Backup Booster. It allows you to save games to battery backed RAM instead of using passwords for those games that supported it. Unlike the original devices, there will be a USB port which you can use to transfer saves to and from the UperGrafx. The original devices came with 2KB of RAM, I do not know how much RAM will be available for the UperGrafx, but it is likely to have more RAM than the old devices.

Kommentar wurde am 18.08.2016, 16:53 von Retro-Nerd editiert.
18.08.2016, 16:42 robotron (1518 
Das schaut ja mal recht interessant aus: http://www.retrocollect.com/News/pc-engine-hdmi-ready-720p-video-adapter-uper-grafx-out-soon.html
24.07.2016, 00:01 Commodus (4850 
Danke an Pat & Retro-Nerd für die RPG-Tips.
23.07.2016, 21:15 Pat (3428 
Hab gerade meine recht bescheidene Sammlung durchgesehen und essentiell kann man sich nach Retro-Nerd richten.

Und ich warte auch auf einige Fan-Patches.
23.07.2016, 18:27 Retro-Nerd (10392 
Ys Reihe, Xak III, Dragon Slayer, Cosmic Fantasy 2. Gibt noch viele in Japanisch, die irgendwann mal mit Fan Patch spielbar sind.
23.07.2016, 18:18 Pat (3428 
Ich bin grad nicht zu Hause und müsste erst meine Sammlung durchsuchen.
Aber ganz spontan kommen mir noch die Exile-Spiele, Cadash, oder die Dungeon Explorer Serie (wobei ich die nicht so mag) in denn Sinn.

Und Ys natürlich!
Kommentar wurde am 23.07.2016, 18:18 von Pat editiert.
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!