Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Orxzify
 Sonstiges




Kult-Systeme


Gehe zu:

Amiga 500


Hersteller:
Commodore

Speichermedium:
Disketten, Festplatte

Veröffentlichung:
xx.03.1987

Verkaufte Geräte:
ca. 5 Millionen

Technisches:
Prozessor: Motorola MC68000
Taktfrequenz: 7.09 Mhz (PAL) (7.14 Mhz NTSC)
Arbeitsspeicher (anfangs): 512 KByte Chip-RAM
Betriebssystem (anfangs): Kickstart 1.2
ROM: 256 KByte Kickstart-ROM
Chipsatz (anfangs): OCS
Grafikchip: MOS 8362 (Denise) max. Farben: 4096 (HAM-Modus)
Soundchip: MOS 8264 (Paula)
Ein/Ausgabe- Chip: MOS 5719 (Gary)
Weitere Chips: MOS 8370/8371 (Agnus)

Allgemeines:
Der Commodore Amiga 500 ist der erfolgreichste Computer aus der Amiga-Serie von Commodore und stand hauptsächlich in Konkurrenz zum Atari ST sowie später dem PC. Er wird von vielen Fans als Nachfolger des "kleinen" Commodore C-64 gesehen, obwohl Commodore bereits 1985 den Amiga 1000 auf dem Markt einführte, welcher sich allerdings auch aufgrund des recht hohen Preises gerade bei den Computerspielern nicht durchsetzen konnte.

Ganz anders der Amiga 500: Zwar zählte dieser mit einem Startpreis von ca. 1.500 DM auch nicht wirklich zu den preiswertesten Heimcomputern, war aber für viele Heimanwender durchaus erschwinglich und vom Preis-/ Leistungsverhältnis angemessen.

Gerade in Europa verbreitete sich der Amiga 500 schnell, vor allem auch dank Unterstützung zahlreicher englischer Softwarefirmen. Zu seiner Blütezeit Ende der 80er - Anfang der 90er Jahre kamen aus aller Welt hochklassige Spieleumsetzungen und Eigenentwicklungen auf den Markt, die Speichererweiterung auf 1 MB RAM wurde zur Pflicht.

Anfang der 90er Jahre wurde zudem noch eine leicht verbesserte Variante, der Amiga 500+ eingeführt, der allerdings nicht zu allen Spielen kompatibel war und von den Benutzern des Amiga 500 eher ignoriert wurde, ein ähnliches Schicksal ereilte auch den Amiga 600. Erst mit dem Nachfolgemodell Amiga 1200 konnte Commodore, zumindest teilweise, wieder an alte Erfolge anknüpfen, wenngleich auch zahlreiche Fans dem Amiga 500 weiterhin die Treue hielten.

Auch heute hat der Amiga 500, vor allem wegen seiner einfachen Bedienbarkeit und der damals erschienenen hochklassigen Software, bei vielen Fans noch absoluten Kult-Status.

Text von -Stephan-





Bild von moselspinner


Bilder von Nr.1


Lieblingssystem der Mitglieder: (108)
Dein Lieblingssystem?
8R0TK4$T3N, advfreak, AmigaAze, Amiga_CD32, AntiG, ApB1, Apock, Atari7800, Avulsed, bambam576, BigNaturals, Bitmap Brother, BlackMetalDaddy, Bugeye_Shortale, Bundavica, CaptainZombi, Castro-IP, Cendanor, ChiliPalmer, CinnamonStar, Commodus, Corsair, cybersprinter, Darkpunk, dead, Deathrider, desh79, docster, Dowakwak, drym, ekky, Ellborg, emojunge, Eurodancer, Filtertüte, Fürstbischof von Gurk, Gast, gigaibpxl, Gundark, Herr MightandMatschig, Horseman, hunter3000, IEngineer, jan.hondafn2, jeff, Jochen, joker07a, Kalidor, Kingslayer, Konkalit, kultboy, leroy, Lightknight, LordRudi, Luzifer, Majordomus, Manhunter, Marco, McCluskey, merkur7, Michael K., Mindshadow, mishra, mnemo, MoK, moldaa, moselspinner, msbarim, Nom Nom, Nr.1, Oh Dae-su, Paranoid Android, Pat, Peridor, pfurzel, polka, PSYcHoDeLiC, PyroRaptoR, Quargelbrot, Rektum, Retro-Nerd, robotron, Rockford, SarahKreuz, sascha2104, schattenmeinerselbst, scotch84, SID-Syndrom, SilvaSurf, Sir Quickly, snoopdeagledogg, Stalkingwolf, Stallone, StefanAusBielefeld, StephanK, Sternhagel, SyntaxError, Ted Striker, Teddy9569, Twinworld, Uwe A., vermeer, veryunknown, viddi, whitesport, Wurstdakopp, Wuuf The Bika, yanyan


Videos: 2 zufällige von 3 (alle anzeigen)
Kategorie: Werbung
Kategorie: Werbung


User-Kommentare: (706)Seiten: [1] 2 3 4 5   »
18.02.2018, 16:19 Retro-Nerd (10075 
Scheint mir viel zu teuer, für das was geboten wird. Wer soviel ausgeben möchte kann auch gleich zum MiST greifen. Kostet zwar noch ein paar Euro mehr, ist aber kein schnödes Raspi mit einem eher veralteten Emulator.
18.02.2018, 16:11 Fürstbischof von Gurk (53 
Ich liebäugel seit Monaten mit dem Gerät, muß ich gestehen. Doch irgendetwas hindert mich daran, zuzuschlagen.
18.02.2018, 16:02 Lutz (50 
Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Armiga machen können?
07.02.2018, 16:39 Blaubär (51 
Meine erste große Liebe, meine erste "Freundin". Anspruchslos und stets gute Laune machend: der A500. Baby, ich vermisse Dich
Kommentar wurde am 07.02.2018, 16:41 von Blaubär editiert.
14.01.2018, 01:53 Splatter (186 
Retro-Nerd schrieb am 14.01.2018, 01:37:
Scourge of the Underkind soll wohl im Sommer 2018 erscheinen.


Sieht richtig gut aus. Vielleicht wirds ja das, was Chaos Engine 2 damals schon hätte werden sollen. Mal schauen.
14.01.2018, 01:37 Retro-Nerd (10075 
Scourge of the Underkind soll wohl im Sommer 2018 erscheinen.
06.01.2018, 20:36 Retro-Nerd (10075 
Huch, da hat jemand die komplette Cracks Collection von Bamiga Sector One ausgegraben. TOSEC freut sich schon.

LINK
Kommentar wurde am 06.01.2018, 20:36 von Retro-Nerd editiert.
25.12.2017, 23:50 Jochen (742 
In Österreich erinnert sich Andreas Proschofsky an den Amiga und das Jahr 1987:

Der Standard: Wie der Amiga 500 vor 30 Jahren das Weihnachtsgeschäft aufmischte
15.12.2017, 07:58 DaBBa (1166 
Der Nachteil ist, dass man seinen Amiga verbasteln muss, d. h. Original-Disketten kann man dann wohl vergessen und IPS-Files scheint das Ding auch nicht zu nehmen.
14.12.2017, 21:38 Retro-Nerd (10075 
Gotek ist wohl die günstigste Variante, sofern man keine Festplatte oder sowas wie die ACA 500 Plus ist.
14.12.2017, 21:10 drym (3496 
Kennt jemand von euch dieses Disk-Emulator?
Was für Alternativen gibt es für den A500, um Images aus dem Netz zu spielen?

- KLICK -

Vielen Dank
20.11.2017, 13:43 Nr.1 (2460 
Herr MightandMatschig schrieb am 20.11.2017, 13:33:
Bitte nicht falsch verstehen, dass war keine Beschwerde!


Das habe ich auch nicht so aufgefasst. Hier fehlen generell noch so manche wichtige Systeme, aber wir arbeiten ja daran, das Stück für Stück zu ändern.
20.11.2017, 13:33 Herr MightandMatschig (323 
Nr.1 schrieb am 20.11.2017, 12:58:
[


Du hast Recht, das CDTV ist hier bisher noch nicht eingetragen. Ich mache gerne einen Text dazu. Aber Fotos (oder gar Rundumansichten) kann ich nicht liefern.

[/zitat]

Bitte nicht falsch verstehen, dass war keine Beschwerde!
20.11.2017, 12:58 Nr.1 (2460 
Herr MightandMatschig schrieb am 20.11.2017, 12:02:
Ich hasse es zwar, immer Einträge bei anderen Systemen zu machen. Aber, da es das CDTV noch nicht in die Kult-Systeme geschaft hat: man konnte es ja durch externe Floppys und eine Tastatur in einen A500 ausbauen. war das CDTV voll kompatibel mit Disketten-Software, oder gab es da Einschränkungen?


Du hast Recht, das CDTV ist hier bisher noch nicht eingetragen. Ich mache gerne einen Text dazu. Aber Fotos (oder gar Rundumansichten) kann ich nicht liefern.

Zur Kompatibilität:

Der CDTV ist ein Mittelding zwischen A500 und A500+. Es kommt daher zu den gleichen Problemen wie bei dem A500+. Da man die Speichererweiterung um 512 kB nicht abschalten kann, stößt das jenen Programmen sauer auf, die auf den Ursprungsspeicher von 512 kB ausgelegt sind, oder die generell keine Speichererweiterung vertragen.

Aufgerüstet mit Disk-Laufwerk, Maus und Tastatur (alles stilecht in schwarz), hat man also einen Fast-A500+.
20.11.2017, 12:39 Petersilientroll (95 
Herr MightandMatschig schrieb am 20.11.2017, 12:34:

Richtig, diesmal CDTV.

War es denn mit Speichererweiterungen bzw.Turbokarten aufrüstbar? Ich würde ja fast denken, nein.


Doch, doch, das ging:

http://amiga.resource.cx/mod/cdtvde.html
Seiten: [1] 2 3 4 5   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!