Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


PC Games 8/2005


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (9) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00

Bild: JPG | Abmessung: 403x570 | Grösse: 108 Kbyte | Hits: 487
Scan von Jedi04

User-Kommentare: (6)Seiten: [1] 
16.09.2016, 09:49 Gunnar (1372 
Komisch genug, dass einem heute die 540 MB für die BF2-Demo geradezu läppisch vorkommen...
16.09.2016, 05:53 invincible warrior (444 
Alan Wake war damals noch GANZ anders konzipiert, viel freier und weitlaeufiger. Dann kam aber MS mit nem fetten Geldkoffer bei Remedy vorbei und wollte es exklusiv fuer XBox haben. Da wurde das Spiel dann ins Mittelmass runtergedummt. Damals hatte es wahrlich das Potential Half-Life 2 zu beerben.
14.09.2016, 16:00 Retro-Nerd (9802 
Computec halt.
14.09.2016, 15:56 Wuuf The Bika (1113 
"Alan Wake - Alles über das wichtigste Action-Spiel seit Half-Life 2"
Haha, selten so gelacht, das Spiel war ok, von mir aus sogar "gut", aber für mich war es weder wichtig, noch sonderlich spannend. Aber gute Headline
21.01.2015, 12:51 SarahKreuz (7914 
Für Alone in the Dark (New Nightmare) habe ich anno damals gleich drei verdammte Anläufe gebraucht. Gekauft wurde es 2005/2006 rum in so einer komischen BILD-Edition - hatte noch nicht mal was mit der CBS zu tun, sondern dem Tagesblatt an sich. Die hatten auch mal "Desperados" wiederveröffentlicht, was ich am gleichen Tag mitgenommen hatte.

Nach dem anspielen (1,2 Stunden vielleicht) erstmal links liegen gelassen. Ein Jahr später dann etwa zur Hälfte durchgespielt und ... schwupps ... das Interesse verloren. Und dann endlich mal - wieder von vorne - ein paar Jahre später durchgespielt. Das Spiel war aber auch irgendwie zäh und längst nicht so spannend, wie ein Resident Evil. Die Zombie-Mär hat da nur einen Anlauf gebraucht um mich an sich zu binden. Auch das subtilere Silent Hill hat von Anfang an zum durchspielen genötigt.
21.01.2015, 12:51 SarahKreuz (7914 
Für Alone in the Dark (New Nightmare) habe ich anno damals gleich drei verdammte Anläufe gebraucht. Gekauft wurde es 2005/2006 rum in so einer komischen BILD-Edition - hatte noch nicht mal was mit der CBS zu tun, sondern dem Tagesblatt an sich. Die hatten auch mal "Desperados" wiederveröffentlicht, was ich am gleichen Tag mitgenommen hatte.

Nach dem anspielen (1,2 Stunden vielleicht) erstmal links liegen gelassen. Ein Jahr später dann etwa zur Hälfte durchgespielt und ... schwupps ... das Interesse verloren. Und dann endlich mal - wieder von vorne - ein paar Jahre später durchgespielt. Das Spiel war aber auch irgendwie zäh und längst nicht so spannend, wie ein Resident Evil. Die Zombie-Mär hat da nur einen Anlauf gebraucht um mich an sich zu binden. Auch das subtilere Silent Hill hat von Anfang an zum durchspielen genötigt.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!