Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


ASM 1/91


Berichte: (2)
Editorial:
Editorial
Lösung:
Ultima VI - Teil 4

Testberichte/Vorschauen: (90)
Amiga: (27)
Atari Lynx: (1)
Atari ST: (22)
C64/128: (6)
Nintendo Entertainment System: (1)
Nintendo Game Boy: (5)
PC: (22)
Sega Mega Drive: (6)

Anmerkung:
Poster: Elvira

Redakteure: (18)
Chefredakteur:
Manfred Kleimann
Stellv. Chefredakteur:
Bernd Zimmermann
Redakteure:
Eva Hoogh
Hans-Joachim Amann
Klaus Segel
Matthias Siegk
Peter Braun
Sandra Alter
Torsten Blum
Torsten Oppermann
Ulrich Mühl
Freie Redakteure:
Bendrik Muhs
Frank Brall
Michael Suck
Moritz Thiemann-Zahn
Ottfried Schmidt
Robert Fripp
Rudi Soltar



Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (36) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
Acrylium Befriedigend
alke01 -
asc Gut
Atari7800 -
Aydon_ger Wie neu
bambam576 -
Bren McGuire -
bucki -
clauspsg -
Danger Mouse -
Deathrider -
Defender Schlecht
draQla Gut
Duke Gut
HOL2001 -
indometacin Gut
joker07a -
Konsolensammler66 Gut
kultboy -
LetsRock -
lslarry00 Befriedigend
maniac79 -
Marco Wie neu
Max77 Schlecht
Michael K. Gut
MikeFieger -
MoK Wie neu inkl. Poster, Karten
moldaa Wie neu
Psycho -
quapil -
schrottvogel -
Spitfire -
steftsoft -
Takeshi -
VANGUARD -
veryunknown Gut
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 12 Gesamtwertung: 6.17 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x540 | Grösse: 59 Kbyte | Hits: 5853
Scan von Deathrider

User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
21.02.2015, 17:29 Bren McGuire (4805 
Im Gegensatz zu "Doom" und Dümmer handelt es sich bei der griechischen Schlachtplatte aber eben nicht um einen Ego-Shooter ohne Sinn und und noch weniger Verstand. Ja, ja, ich weiß, von der spielerischen Seite aus betrachtet sind die "God of War"-Teile auch keine Innovations-Monster, aber in Sachen Abwechslung (und ich rede jetzt nicht nur von den Metzel-Combos!) wie historischem Götter-Szenario plus der gelegentlich auftretenden Rätsel und nicht zuletzt dem Ausbau der verschieden Waffen/Magie-Talente, hebt es sich äußerst angenehm vom sonstigen Leichenteppich ab. Ich hab auch nichts gegen jüngere First-Person-Shooter à la "BioShock" oder der "Metroid Prime"-Trilogie (die ja eigentlich nur auf den ersten Blick wie ein gewöhnlicher Ego-Shooter aussieht, jedoch eher ein Action-Adventure ist), und Zombie-Schlachten im Stil von "Resident Evil" oder "Silent Hill" geht auch in Ordnung...

Aber die erste Generation von Ego-Metzlern - also "Doom", "Gloom" usw. - war für meine Verhältnisse einfach nur so 'ne Art "Operation Wolf" in Echtzeit-3D-Grafik, ohne jegliche Abwechslung, und damit für mich ohne jeglichen Reiz - eine spielbare Technik-Demo, die eindrucksvoll aufzeigte, was fähige Programmiere aus einem (damals) aufgemotzten PC alles so herausholen können... quasi das "Space Ace" der Ego-Shooter! War eben seinerzeit der Pionier des Genres, technisch sicherlich atemberaubend, spielerisch eher, na ja, altbacken... die wirklich guten Spiele, wie "Half Life" und Konsorten, kamen meiner Meinung nach erst später...
21.02.2015, 16:56 SarahKreuz (7914 
Bren McGuire schrieb am 20.02.2015, 22:18:
Was "God of War II" für die PlayStation 2 war, war damals "Turrican II" für den C64!


Nee, im ernst? DU bescheinigst God of War spielrelevante Extraklasse? Und dir ist nicht entgangen, wie verdammt brutal das Spiel ist? Dagegen ist Doom, Gloom und co ja ein Kindergeburtstag.
Kommentar wurde am 21.02.2015, 16:57 von SarahKreuz editiert.
20.02.2015, 22:18 Bren McGuire (4805 
Was "God of War II" für die PlayStation 2 war, war damals "Turrican II" für den C64!
Kommentar wurde am 20.02.2015, 22:18 von Bren McGuire editiert.
17.02.2015, 17:23 SarahKreuz (7914 
Er fing an zu röcheln. Der C64. In diesem Jahr ging nicht mehr allzuviel. Das hatte man schon gespürt. Meine Amiga kam also genau zum richtigen Zeitpunkt. Nämlich dann, als die Luft ganz schön raus war. Aber es war natürlich keinesfalls so, dass ich mich 1991 damit herumgelangweilt hätte. Da mein Vater aber schon längst an seinem Amiga 500 saß, war es für mich immer schwieriger, mal an neue Spiele heranzukommen. Dafür hatte er sonst immer gesorgt. 1991 landeten also noch sehr, sehr viele ältere Spiele auf meinen Floppies...weil Schulkameraden und Freunde auch nicht immer die allerneusten hatten. Mit viel Glück kam ich dann noch an Turrican heran, wo der C64 - einem letzten Kraftakt gleich - nochmal zeigen sollte, warum er die Nr.1 unter den 8-Bit Homecomputern war. Turrican 1+2 auf dem Brotkasten......das war, als wenn der altersschwache Opa sich mühsam von der Couch hochwuchtet und dann urplötzlich einen Breakdance auf dem Fussboden hinlegt!
Bin ich froh, dass ich das noch Live miterleben durfte. Wenn auch, wie schon geschrieben, etwas Zeitverzögert, dank mangelnder *räusper* Quellen.
17.05.2008, 11:59 DukeGozer (362 
Es hatte Hupen und wir waren jung und hatten nicht so viel Anschauungsmaterial...aber meist war der Daumen auf dem Gesicht um nicht abzulenken^^
31.07.2007, 11:36 Projectyle (577 
Unter einer scharfen Frau verstehe ich auch was anderes. Aber die
Geschmäcker sind ja verschieden!
20.05.2007, 19:17 Herr Planetfall [Mod] (3857 
Bei Silikonbrüsten gehe ich laufen! Die Perücke der Dame ist auch ein erfolgreicher Abturner.
20.05.2007, 18:52 cassidy [Mod] (3096 
Wo ich das hier sehe! Fandet Ihr Elvira auch so "scharf"? Ich habe da nie was an der Dame gefunden!
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!