Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Retro Gamer (deutsch) 3/2015


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (48) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
90sgamer -
alke01 -
Amiga_CD32 -
ApB1 Wie neu
Berghutzen Wie neu
Bitmap Brother -
bluntman3000 -
Bren McGuire Wie neu
clauspsg -
Colasoft -
Commodus Befriedigend Malzbierfleck auf LeChucks Bart
Darkpunk Wie neu
Deathrider -
Dunken -
ebbo Wie neu
eddiecochran Wie neu
Effe Wie neu
emojunge Gut
Espylakopa -
Evil -
fm4dj -
gnadenlos -
HandheldGamer -
HOL2001 -
Horseman Wie neu
Hurrican -
Jedi04 -
joker07a -
kultboy Wie neu
lslarry00 Wie neu
Madir Wie neu
Marco -
Maximum90er -
Michael K. Wie neu
MikeFieger Wie neu
nesneverdie.at Wie neu
Pat -
pfurzel Wie neu
PH.55 -
Phileasson Gut
SarahKreuz Wie neu
SjL -
Stoned Wie neu
Teddy9569 -
tokra -
Uwe A. Wie neu
veryunknown Wie neu
wunderwuzzi -
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 3 Gesamtwertung: 6.33 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 12 Gesamtwertung: 7.83 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x496 | Grösse: 79 Kbyte | Hits: 2149
Scan von kultboy

User-Kommentare: (22)Seiten: [1] 2   »
13.03.2017, 11:05 Darkpunk (2041 
Inhalt & Cover mit jeweils 1.00 bewerten wegen eines Tippfehlers?
Kommentar wurde am 13.03.2017, 13:02 von Darkpunk editiert.
05.08.2015, 20:28 SarahKreuz (7914 
Für alle nicht-Social-Medianer: Hier das Cover der kommenden Ausgabe
Langsam wird's was.
Kommentar wurde am 06.08.2015, 09:03 von SarahKreuz editiert.
15.06.2015, 22:51 Nestrak (769 
Ja, die Ausgabe hat mir auch wieder gut gefallen. Auch die A1200 "Top Ten" fand ich gut. SuperStardust hat mir zwar nicht gefallen, den Rest würde ich aber ähnlich sehen. Durch den Bericht bin ich auch auf OnEscapee gekommen. Das hatte ich bis dato noch nie gespielt - ich war zwar durchgehend Amiga User, nach 1996 habe ich den Amiga aber nicht mehr für neue Amiga Spiele genutzt sondern als "Arbeitsmaschine" und für die alten Lieblingsspiele. Zum Spielen wurde damals hauptsächlich die PSX und das SNES genutzt - daher kenne ich einige der neueren Amigaspiele nur vom Hören/Sagen, so auch dieses. OnEscapee ist aber jedenfalls schon installiert und wird demnächst getestet. Wer das Original hat und verkaufen möchte - bitte melden.
15.06.2015, 21:57 SarahKreuz (7914 
Heute mit dem Chris Sawyer-Interview auch den letzten Artikel im Heft gelesen. Ist ne gute Ausgabe geworden - durch die vielen Themen, die mir persönlich so gelegen haben.
13.06.2015, 14:47 Nr.1 (2273 
Bren McGuire schrieb am 13.06.2015, 14:09:
Aber da gibt es doch ein Outro, wenn es zugegebenermaßen auch nur ein paar Sekunden lang ist. Jedenfalls, nach Spielende sieht man wieder den coolen Robbi-Walker aus dem Inro, dessen sich drehende Mini-Guns nun auslaufen und zum Stillstand kommen, während Rauchschwaden aus den erhitzten Geschützen aufsteigen (so'n richtiger Render-Rauch, sah vor allem damals total beeindruckend aus). Danach dreht der Walker seinen Kopf und blinzelt mit einem seiner rotleuchtenden Augen schlussendlich den Spieler an. Kurz, aber sehr geil gemacht, das Ganze!


Du hast Recht! Also naja, beeindruckt hat mich das Intro sehr viel mehr und ich hatte die "rauchenden Colts" daher echt vergessen. Momentan spiele ich TKGS wieder per Pandora, aber bin noch nicht so weit, um das Outtro zu sehen.
Kommentar wurde am 13.06.2015, 17:55 von Nr.1 editiert.
13.06.2015, 14:28 v3to (762 
The Killing Game Show fand ich auf dem Amiga noch recht kultig. Jetzt kein Vergleich zu Lionheart oder der Turrican-Serie (und noch einigen anderen mehr), aber durchaus ein gutes Spiel.
13.06.2015, 14:11 Retro-Nerd (9803 
Naja. Der erste Psynosis Platformer, der mich überzeugen konnte war Leander und dann noch Beast 3. Mit KGS konnte ich nicht viel anfangen. So originell war es dann doch nicht.
Kommentar wurde am 13.06.2015, 14:11 von Retro-Nerd editiert.
13.06.2015, 14:09 Bren McGuire (4805 
Aber da gibt es doch ein Outro, wenn es zugegebenermaßen auch nur ein paar Sekunden lang ist. Jedenfalls, nach Spielende sieht man wieder den coolen Robbi-Walker aus dem Inro, dessen sich drehende Mini-Guns nun auslaufen und zum Stillstand kommen, während Rauchschwaden aus den erhitzten Geschützen aufsteigen (so'n richtiger Render-Rauch, sah vor allem damals total beeindruckend aus). Danach dreht der Walker seinen Kopf und blinzelt mit einem seiner rotleuchtenden Augen schlussendlich den Spieler an. Kurz, aber sehr geil gemacht, das Ganze!

Zu sehen auch hier im Longplay, ungefähr bei 1:25:40...
Kommentar wurde am 13.06.2015, 14:15 von Bren McGuire editiert.
13.06.2015, 13:43 Nr.1 (2273 
Bren McGuire schrieb am 13.06.2015, 13:25:
Wobei er sich bezüglich seiner Lobhudelei über dieses Spiel ja nicht ausschließlich auf die Amiga-Originalversion beschränkt. Und was "Turrican" bzw. das erst gut zwei Jahre später veröffentlichte "Lionheart" angeht: Das waren vergleichsweise lineare Titel, wohingegen "The Killing Game Show" zusätzlich noch mit einem Puzzle-Feature aufwarten konnte, was ganz bestimmt nicht jedermanns Sache war, aber es andererseits ein wenig aus dem sonstigen Action-Einheitsbrei (wohlgemerkt vom rein spielerischen Aspekt betrachtet) wohltuend hervorhob. ..


Ich finde auch, das TKGS ein etwas verkannter Titel ist, der für Psygnosis-Verhältnisse im Gesamtpaket erstaunlich wertig ist. Immerhin bietet dieses Spiel im Gegensatz zu anderen Psygnosistiteln nicht nur ein Brachial-Intro und tolle Animationen, sondern hat auch eine spielerische Qualität, die es hervorhebt.

Bren McGuire schrieb am 13.06.2015, 13:25:
.. Man hätte halt bloß dieses nervige Zeitlimit in Form der ansteigenden Säure weglassen sollen. ..


Und ja, ich gebe zu, ICH habe das nervtötende Ansteigen der Säure per Cheat deaktiviert. Dann ist es sofort deutlich schöner und spassiger zu spielen.

....

Wirklich lächerlich finde ich heute noch das absolut schmucklose Ende des Spiels. Kein Outtro, keine Extramusik....nichts!

Kommentar wurde am 13.06.2015, 13:45 von Nr.1 editiert.
13.06.2015, 13:25 Bren McGuire (4805 
Wobei er sich bezüglich seiner Lobhudelei über dieses Spiel ja nicht ausschließlich auf die Amiga-Originalversion beschränkt. Und was "Turrican" bzw. das erst gut zwei Jahre später veröffentlichte "Lionheart" angeht: Das waren vergleichsweise lineare Titel, wohingegen "The Killing Game Show" zusätzlich noch mit einem Puzzle-Feature aufwarten konnte, was ganz bestimmt nicht jedermanns Sache war, aber es andererseits ein wenig aus dem sonstigen Action-Einheitsbrei (wohlgemerkt vom rein spielerischen Aspekt betrachtet) wohltuend hervorhob. Man hätte halt bloß dieses nervige Zeitlimit in Form der ansteigenden Säure weglassen sollen. Auf alle Fälle dürfte es wohl eines der besseren Psygnosis-Spiele gewesen sein.
13.06.2015, 13:12 Retro-Nerd (9803 
Ja, Herr Forster war Konsolist durch und durch. Aber sein komisches The Killing Game Show auf dem Amiga, was Lichtjahre hinter einem Turrican oder Lionheart einzuordnen ist, lobt er auch heute noch.
13.06.2015, 13:09 Teddy9569 (1549 
Tja, ich fürchte fast, Herr Forster wird auf seine alten Tage kein Amiga-Fan mehr!

Schade eigentlich! Für ihn!

Kommentar wurde am 13.06.2015, 13:10 von Teddy9569 editiert.
10.06.2015, 17:44 SarahKreuz (7914 
Ich hab bisher die Adventure-Strecke und das sehr ordentliche D&D-Special hinter mir. 50 Seiten Lese-Marathon - und trotzdem noch nicht mal bei der Hälfte angekommen. So muss dat sein!

Sogar das Skandinavien-Special vom Forster ist diesmal interessanter für mich geworden. Was aber am Thema liegt (Finnland und Schweden fand ich im Spiele-Kontext schon immer hochinteressante Länder). Bei dem seine Schreibe möchte ich mir dagegen spontan immer noch 23 Aspirin gleichzeitig reinwerfen. Locker vom Hocker geht anders. Und Lionheart nur eine bessere Technikdemo? Aber dafür Flink spielerisch ja um so vieles ausgereifter? Komm mal klar, Winnie!

Schade für den Cassidy, dass er seinen Bubble Bobble-Artikel nicht finden konnte. Hab mich auch gewundert, stattdessen das Puzzle-Dingsbums vorzufinden. Die Wertung unseres Mods hier ist trotzdem nur mit Vorsicht (als womögliche Kaufberatung) zu genießen.

Erstaunlich viel Werbung bisher. Daedalic Entertainment haben die Gunst der Stunde genutzt, und im Zuge des 'Adventure-Specials' ordentlich inseriert. So eine Frechheit! Werbung in Magazinen! Wo kommen wir dahin, wo soll das bloß hinführen!?
02.06.2015, 20:04 Frank ciezki [Mod Videos] (2923 
Arbeitet da jetzt ein gewisser Herr Petersen für die Retro Gamer ?
02.06.2015, 10:25 cassidy [Mod] (3096 
Ich habe mich echt geärgert über das Heft.
Klar, sieht toll aus, nette Beiträge,blabla...

Allerdings, da steht auf dem Cover, dick und fett "Bubble Bobble"!!
Im Inhaltsverzeichnis ebenfalls!
Dass war letztlich mein Impulsgeber dafür, das Teil zu kaufen!

Einfach nochmal ein Bericht zu Bubble Bobble!
Ich hatte da richtig,richtig Bock drauf!

Ich sitze dann also irgendwann auf dem Klo, meiner Festung der Einsamkeit, abgeschottet von der Wirklichkeit und fern der lärmenden Kinder, und was muss ich erleben!?
Ich bin voll verarscht worden!
Nix "Bubble Bobble", sondern ein extrem lahmer Bericht zu motherfucking "Puzzle Bobble"!!!
Was, zur Hölle, soll denn bitte so ein Scheiss!
Am liebsten hätte ich das Heft zerrissen! Als Klopapier missbraucht oder vor nen Zug geschmissen!
Diese Zeitung, dieses Magazin, dieses Machwerk ist für mich eindeutig gestorben! Könnte kotzen!
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!