Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Amiga_Turri
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Amiga Magazin 8/95


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (20) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 4.00 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x568 | Grösse: 67 Kbyte | Hits: 900
Scan von asc

User-Kommentare: (3)Seiten: [1] 
25.02.2013, 23:01 Kitchen2010 (113 
Das 10 Jahre Amiga Birthday-Special ist hier nachzulesen.
War damals nett zu lesen, obwohl es mir schon wie ein Abgesang auf die guten alten Zeiten vorkam.
1995 war der Commodore-Konkurs erst ein gutes Jahr her und mit Escom ein damals (noch) potenter Käufer gefunden mit Willen, die Amiga-Linie fortzuführen.
Nach der Escom-Pleite war im Prinzip alles bereits vorüber, die darauf folgenden Käufer haben nur noch Leichfledderei mit dem Markennamen betrieben, mit den entsprechenden Folgen.
Kommentar wurde am 25.02.2013, 23:02 von Kitchen2010 editiert.
02.09.2012, 01:09 Filtertüte (625 
Ich schmökere zur Zeit mal wieder ein wenig in dieser Ausgabe. Das 10 Jahre Amiga Birthday-Special ist der Auftakt eines Dreiteilers und wird in den kommenden 2 Ausgaben fortgesetzt. Hier geht es um die Anfangszeit, über die Gründung von Amiga, die Entwicklung des Amiga 1000 und die Übernahme durch Commodore. Recht interessante Lektüre.
Nicht nur deshalb steht diese Ausgabe für mich stellvertretend für eine Zeit, in der man als Amiganer letztmals wirklich optimistisch in die Zukunft blicken konnte. Die Übernahme durch Escom war frisch vollzogen, der Amiga 1200 war kurz davor, wieder in den Handel zu kommen, und auch mit dem Spielemarkt schien es wieder aufwärts zu gehen (im Nachhinein war es wohl eher ein letzten Aufbäumen). Vorschauen auf Flight of the Amazon Queen und Speris Legacy, dazu Tests von Colonization, Der Seelenturm, Virocop, Hollywood Pictures und der CD-Version von Erben der Erde. Ach ja, und vom ranTrainer. Zwar ein Scheiß-Spiel, aber hey, der Name der damals populärsten Fußball-Sendung prangte auf dem Bildschirm, und das nicht nur am PC, sondern ganz gleichberechtigt auch bei den Amiganern.
Auch was (Zusatz-)Hardware und Anwendersoftware betrifft, war die Lage eigentlich besser denn je. Turbokarten gab es en masse, die Blizzard 1230 IV und die 68060er-Karten kamen gerade raus, RAM und Festplatten wurden immer erschwinglicher, auch das CD-Rom war auf dem Amiga-Vormarsch, dazu die Tower-Umbauten von Micronik.
DOpus 5 kam gerade heraus, von Ossowskis Schatztruhe gab es jede Menge feine Programme für den kleineren Geldbeutel, für den größeren galt dasselbe für Maxon. Wordworth und Final Writer fochten ihren Textverarbeitungs-Kampf, Final Calc schickte sich an, Turbo Calc Konkurrenz zu machen, Brilliance und PPaint liefen DPaint den Rang ab, dazu noch Page Stream und die ganzen Raytracer etc...
Ja, im Sommer 95 habe ich noch fest daran geglaubt, daß alles wieder gut wird...
Kommentar wurde am 02.09.2012, 01:12 von Filtertüte editiert.
01.02.2012, 12:33 docster (3227 
Kann jemand etwas zum Hauptartikel berichten?

Findet man in ebenjenem interessante Fakten, oder schlißet er vielmehr mit den zu diesem Zeitpunkt wohlbekannten Durchhalteparolen?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!