Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


ASM SH 10/90


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (22) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 7 Gesamtwertung: 5.72 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 421x570 | Grösse: 60 Kbyte | Hits: 2078
Scan von Deathrider

User-Kommentare: (9)Seiten: [1] 
09.08.2016, 09:39 docster (3200 
Für Postersammler sicher ansprechend, darüber hinaus eine inhaltlich eher schwache Ausgabe.
08.06.2014, 19:42 kultboy [Admin] (10683 
Sehe gerade das mir nur mehr diese Ausgabe fehlt, hat die jemand und will sie mir verkaufen?
05.05.2012, 13:12 lone-tiger (326 
Das Wort "Freak" hat einige Wandlungen mitgemacht.
Ganz früher (die 20er bis 50er vor allem) wurden körperlich Missgestaltete als "Freaks" bezeichnet.
-> Eindeutig abwertend
In den 80ern wurden Computerliebhaber so bezeichnet bzw. taten dies selbst.
-> Weniger abwertend, meist positiv.
Heute werden alle so bezeichnet, die nicht in die "Norm" passen. Es kann aber auch scherzhaft verwendet werden.
-> Sowohl positiv als auch negativ. (Aber keinesfalls ein Kompliment.)

So, genug Oberlehrer gespielt. Ich hoffe, dass es stimmt, was ich da von mir gegeben habe.
07.04.2011, 17:07 Commodus (4772 
Rektum schrieb am 07.04.2011, 14:05:
Nachdem ich an der Tafel erneut versagte, sagte mein Mathelehrer extrem abfällig zu mir:

"Setz dich wieder hin, du Computer-Freak!"



Vielleicht bereut er diese Tat, wenn Du ihn mal nachts mit ner CPC-Maske auflauerst und ihm begreiflich machst, wie sehr er Dir damals weh getan hat!
07.04.2011, 14:06 Commodus (4772 
Ob in der Powerplay oder im Konsolenteil der ASM,...Hallo, oder Hi Freaks stand eher für Computerliebhaber oder Insider. Heute steht Freak für einen, der weit aus der Norm schlägt und einen Schuss hat.

Aus meiner Erfahrung:

Aus einer damaligen durchschnittlichen 80er Schulklasse mit ca. 20 Schülern, von denen die Hälfte männlich war, hatten ca. 3 einen Rechner und waren Freaks!

Zusammen mit den Freaks anderer KLassen & Clubs & Bekannten kam man auf eine Gruppe von ca 10-15 Leuten, die sich regelmässig austauschten.

Von diesen 15 war mindestens einer ein Lamer, der die neueste Soft besorgte und einen eigenen Vorspann vor dem ProfiCrack setzte und erst Wochen später weitergab, um der einzigste aktuelle zu sein.

Von diesen 14+1 Leuten interessiert sich wieder einer heutzutage für Retrocomputing und ist ein RetroNerd.

...Freak zu sein, war nur damals cool.
07.04.2011, 14:05 Rektum (1730 
Gerry schrieb am 05.10.2010, 13:49:
Die Bezeichnung "(Computer-)Freak" habe ich früher immer positiv verstanden - sollte sie doch nur ausdrücken, dass man sich intensiv mit dem Computer auseinandersetzte und sich dafür begeistern kann.


Mein Leben lehrte mich etwas anderes, damals in der fünften Klasse:
Nachdem ich an der Tafel erneut versagte, sagte mein Mathelehrer extrem abfällig zu mir:

"Setz dich wieder hin, du Computer-Freak!"

Daß ich was mit Computern am Hut hatte, wusste er, weil er mich mal während des Unterrichts dabei erwischte, wie ich unter dem Tisch heimlich in einer Schneider International blätterte.
Es könnte auch meine erste ASM gewesen sein, die mit den braunen Dinosauriern auf dem Cover.
07.04.2011, 13:42 Nr.1 (2273 
Ich finde auch, dass das Wort "Freaks" damals einfach anders aufgefasst wurde. Die Ära der Heimcomputerfreaks ist eben vorbei und heute werden Computerfans anders aufgefasst. Damals gab es eine eher kleine Clique von Fans, die dermaßen in sich gekehrt war (auch aufgrund des fehlenden Internets), dass sie sich gerne auch selber als Freaks bezeichneten. Sie waren ganz einfach anders.

Heute, wo fast jeder von 15 bis 60 einen PC hat und Internetanschluss, fällt diese Aura einer verschworenen Gemeinschaft weg und der "Freak" hat dahingehend keine Bedeutung mehr. Nun gibt es den "Nerd", der dem "DAU" gegenübersteht. Beides sind negativ behaftete Begriffe.
05.10.2010, 13:49 Gerry (516 
..."Für alle Freaks"! Das zeugt schon von Selbstbewusstsein, seine Leserschaft so ansprechen zu können.


Die Bezeichnung "(Computer-)Freak" habe ich früher immer positiv verstanden - sollte sie doch nur ausdrücken, dass man sich intensiv mit dem Computer auseinandersetzte und sich dafür begeistern kann.

Mittlerweile hat der Begriff für mich leider einen faden Beigeschmack, da er von der breiten Masse mit negativen Werten und diversen Vorurteilen assoziiert und häufig herabsetzen verwandt wird.
Kommentar wurde am 05.10.2010, 13:50 von Gerry editiert.
10.02.2009, 09:45 hunter3000 (726 
..."Für alle Freaks"! Das zeugt schon von Selbstbewusstsein, seine Leserschaft so ansprechen zu können.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!