Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: kurtp
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


PC Player 1/93 (Erstausgabe)


Berichte: (4)
Artikel:
Hitparade
Spiele-Philosophie
Spiele-Referenzen
Editorial:
Editorial

Testberichte/Vorschauen: (15)
PC: (15)
Car & Driver (83%)
Comanche: Operation White Lightning (86%)
David Leadbetter's Golf (84%)
King's Quest VI: Heute geerbt und morgen verschwunden (61%)
Links 386 Pro (90%)
Microsoft Entertainment Pack 4 (65%)
Microsoft Golf (85%)
Might and Magic IV: Clouds of Xeen (79%)
PGA Tour Golf (81%)
Rex Nebular and the Cosmic Gender Bender (74%)
Summer Challenge (76%)
Waxworks (64%)
Wayne Gretzky Hockey 3 (65%)
Wizardry 7: Crusaders of the Dark Savant (87%)
Wizkid (36%)

Redakteure: (4)
Chefredakteur:
Boris Schneider-Johne
Heinrich Lenhardt
Redakteure:
Michael Thomas
Toni Schwaiger



Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (22) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
90sgamer Wie neu
Atari7800 -
Boromir -
clauspsg -
draQla Wie neu
Evil -
Hurrican -
jan.hondafn2 Wie neu Verkaufsexemplar: Wie neu
jeff Wie neu
klaus84 Gut
kultboy -
lslarry00 Wie neu
Maximum90er -
Michael K. Gut
MoK -
moldaa Wie neu
Oldboy -
Patrick_B Wie neu
schrottvogel -
SjL -
Takeshi -
whale Befriedigend
Ausgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 5.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 5 Gesamtwertung: 4.20 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 407x570 | Grösse: 53 Kbyte | Hits: 6755
Scan von crazy2001

User-Kommentare: (21)Seiten: [1] 2   »
04.11.2017, 21:45 Jochen (618 
Diese "PC Player Erstausgabe" wurde in Frankfurt vom 26. bis 29. November 1992 auf der "World of Commodore" am DMV-Messestand präsentiert und verkauft. Streng genommen kann man also sagen:

Die PC Player feiert im November 2017 ihr 25jähriges Jubiläum!

War 1992 jemand auf dieser Messe und konnte ein druckfrisches Exemplar direkt von Heinrich Lenhardt und Boris Schneider-Johne ergattern? Gab es dazu noch exklusives Promotionmaterial? (Das hätte heute bestimmt Sammlerwert.) Oder hat jemand Fotos vom Messestand und den beiden Vätern der PC Player?

UPDATE: Lenhardt & Schneider-Johne plaudern über die "PC Player Erstausgabe" und alte Zeiten im Spieleveteranen-Podcast #108: PC-Player zum 25.
Kommentar wurde am 29.11.2017, 22:11 von Jochen editiert.
02.07.2013, 20:18 bronstein (1654 
@whatsoever: Ich bezog mich auf Boris' Pulli, nicht auf seine Frisur. Die würde ich eher der Madchester-Welle zuordnen, vgl. hier.
01.07.2013, 10:47 Washimimizuku (123 
Der Typ links ist ja wohl das komplette Gegenteil von Grunge, Hipster und allem, was irgendwann mal irgendwie modisch, zeitgeistig und "in" war. Allein diese Frisur. Und unter Grunge verstehe ich auch etwas anderes als das, was der rechte trägt und auf der Nase hat.
27.06.2013, 20:57 bronstein (1654 
Naja, so nerdig finde ich das Foto gar nicht.

Na gut, Boris hätte sich nicht im Schlabber-Look ablichten lassen müssen, wenigstens ein Hemd hätte es schon sein dürfen. Andrerseits erschien das Heft am Höhepunkt der Grunge-Welle, und da liefen selbst Hipsters so rum.

Heini wiederum war frisurenmäßig von den Anfangstagen im Fußballer-Stil bis hin zur Glatze, mit der er sich heute präsentiert, ein echtes Fashion-Victim. Ich bin sogar der Meinung, so schick wie hier sah er sonst nie aus.
04.02.2013, 11:39 Washimimizuku (123 
Washimimizuku schrieb am 29.11.2008, 21:28:
Wie nerdig das Foto ist!








Wie gut, dass man manche Sachen wieder vergisst. Ich sehe eben das Foto auf dem Cover, muss lachen und lese kurze Zeit später, dass das von mir schon kommentiert wurde vor vier Jahren.
04.02.2013, 11:15 90sgamer (745 
Schönes Poster, sowas sieht man selten!
Danke, Hallfiry!
01.02.2013, 17:48 Commodus (4790 
Hallfiry schrieb am 01.02.2013, 15:45:

Zur Feier des Tages spendier ich das PC Player (und PC Gamer) Poster "Die besten Spiele der Geschichte" (engl. "The complete History of Games") in stattlichen 23583 x 16561.


H A M M E R !

Dieses Poster habe ich auch und ich habe zig mal überlegt, wie ich das Kultboy zukommenlassen könnte! Diese Frage hat sich jetzt in Luft aufgelöst und ich habe dieses Kult-Poster nun auch digital!

Danke!
01.02.2013, 15:45 Hallfiry (837 
90sgamer schrieb am 01.02.2013, 15:18:
Herzlichen Glückwunsch, liebe PC Player!


Jetz wo dus sagst.
Zur Feier des Tages spendier ich das PC Player (und PC Gamer) Poster "Die besten Spiele der Geschichte" (engl. "The complete History of Games") in stattlichen 23583 x 16561.

Ein umfassender Überblick von 1962 bis 2000
Und natürlich ist der eine oder andere Fehler drin
Kommentar wurde am 01.02.2013, 15:47 von Hallfiry editiert.
01.02.2013, 15:18 90sgamer (745 
Herzlichen Glückwunsch, liebe PC Player!

Vor nun schon mehr als 20 Jahren strahlte uns Deine Erstausgabe an, 100 Seiten dick (der Umfang sollte sich in den Folgejahren beträchtlich erhöhen) und am Anfang so ziemlich allein gestemmt von den Herren Lenhardt und Schneider, die aus Dir das zeitweilig erfolgreichste dt. PC-Spielemagazin gemacht haben. Zugegeben, viel Konkurrenz hattest Du damals noch nicht, gerade mal den ollen PC Joker (immerhin der erste Graukasten-Tester) und die PC Games, Dein ärgster Nebenbuhler.
Gefallen hast Du mir damals nicht auf Anhieb, es war eher Liebe auf den 2. Blick: mit Deinem veränderten Äußeren ab Ausgabe 6/93 und - mehr noch - Deinen inneren Werten hast Du mich dann aber doch rumgekriegt. Noch heute denke ich an unsere vergnüglichen Stunden, die wir mit der "Bizarren Anwendung", der "letzten Seite", den "Multimedia-Leserbriefen" und natürlich den vielen Spieletests hatten. Überhaupt: Wenn ich einem Einkaufsführer vertraut habe, dann Dir (die andern fand ich alle blöd)! Denn Du lagst fast nie daneben.

Die Jahre kamen und gingen und wir waren glücklich. Ich ergriff Dich mal mit, mal ohne CD - je nach Taschengeldlage. Einige sagten, Du seist langweilig, aber das war mir egal. Nicht mal der Wechsel zu WEKA, der Deine Schwester "Power Play" in den Abgrund riss und die vielen Redakteurswechsel konnten unserer Beziehung etwas anhaben. Erst als FUTURE Dich in der Mangel hatte und Dir einen neuen Look verpasste; Du gezwungen wurdest übersetzte Artikel in Dir zu tragen - da - ja, da - kamen mir erste Zweifel! Wenigstens spendierten sie Dir besseres Papier.

Das Ende kam überraschend und war hart für uns beide. Plötzlich lagen statt Dir nur noch die glattgebügelten Einheitszeitschriften beim Händler - ein Schock! Achteinhalb Jahre Tests, 117 Ausgaben, eine treue Online-Gemeinde und viele Tausend Lachfältchen sind Dein Vermächtnis.

Danke, liebe PC Player!
10.03.2012, 11:36 mark208 (257 
Die Wertung von KQ6 wundert mich auch schon ein bischen, aber wie sagten Lenhardt und Schneider in einem Interview, die PCP sollte sich an ältere Gamer richten und eben auch Ratgeber bei Kaufentscheidungen sein. Wenn ich den vorgesehenen Preis von 150 DM dann lese, dann rollen sich mir die Fußnägel hoch. Und das Spiel läuft schon nicht mehr auf XT.

Das spricht der Text ja dann auch kurz an, dass nämlich neueste Technologie vorausgesetzt wird, dann aber dafür nichts kommt.

Man sollte vielleicht grad bei Lenhardt diesen Punkt im Hinterkopf behalten, dass er das nicht als Weltmeisterschaft der Spiele gesehen hat, sondern als Frage, was kauf ich mir.

Autozeitungen leben auch davon, dass man bei Tests nicht immer 90 % gibt und der Leser nachher genauso klug ist wie vorher.
25.10.2011, 08:32 docster (3227 
Für eine Erstausgabe eine wohl eher unvorteilhafte Cover - Gestaltung...

...und kopfschüttelnd kann ich mich nur den Aussagen von jan.hondafn2 anschließen, denn die "Aburteilung" eines "King´s Quest VI" zeugt nun wirklich nicht unbedingt von Kompetenz.
29.08.2011, 12:44 Sauerkrautpoet (234 
DasZwergmonster
So hat man anno 93 noch Käufer angelockt!

"Spielekompetenz von Lenhardt & Schneider"

So isses. Habe mich damals riesig gefreut, dass die beiden wieder im Geschäft waren und wurde ab der Erstausgabe zu einem treuen Leser der PC Player.
09.03.2011, 16:11 forenuser (2673 
Ich bezog mich in meinem Kommentar auf den Teil mit der Wertungskonferenz. Und ergänzend dazu (als Bonus sozusagen) hat H.L. eine eigene Meinung.

Und hier wird nun ein grundsätzliches Problem mit Meinungen deutlich:
Jeder kann eine haben. Er muss nicht, aber er kann.

Darf H.L. keine eigene Meinung haben? Und wenn doch, darf er sie dann nicht auch kundtun? H.L. wurde der 6 Teil der Serie wohl zu fad. Wieso lässt sich darüber nicht streiten?
Wenn sich nicht über unterschiedlichen Meinungen streiten lässt - worüber dann?

Damit schliesst sich der Kreis zu den Wertungskonferenzen.
Ich mag sie, da sie Einzelmeinungen in den Noten abschwächen. Gerne aber lese ich die Meinungen einzelner - ich muss sie ja nicht teilen.


Mal eine Frage von einem, der die Serie gar nicht kenne - eine Frage von mir:
Warum können Charaktere in einem Märchen nicht in der Gegend prügeln, Rosenbeete schänden oder dem Spieler Schimpfwörter um die Ohren hauen? Märchen sind nicht unbedingt für ihre Friedfertigkeit bekannt - frag mal den Wolf.
09.03.2011, 15:21 jan.hondafn2 [Mod Wunschzettel / Tests] (1989 
Forenuser, Du hast meinen Beitrag nicht genau gelesen. Hauptsächlich war ich erstaunt, dass sich H.L. über Dinge mokiert, über die sich nicht streiten lässt und dass er mit seiner Wortwahl so daneben liegt, dass man einfach an seiner Kompetenz zweifeln muss.

Wie gesagt ist King´s Quest ein Märchen. FAKT! Und da kann sich der Protagonist nicht so mir nichts dir nichts durch die Gegend prügeln, Rosenbeete schänden oder Schimpfwörter dem Spieler um die Ohren hauen. Was sollen also die Aussagen von Herrn Lenhardt diesbezüglich!?? Unfassbar!
Das schreit ja schon fast nach einem Interview durch unseren Retro Hunter. Also sanifox...teste mal Kings Quest 6 und befrage Heinrich!
Kommentar wurde am 09.03.2011, 16:12 von jan.hondafn2 editiert.
09.03.2011, 15:06 forenuser (2673 
Splittet sich ja auf immer mehr "artfremde" Bereiche auf, aber egal...

Auch hier die Frage...
Wenn die Wertungskonferenz und die daraus resultierende Durchschnittsnote nicht gut sind, wieso wird sich dann ereifert, wenn ein Tester seine subjektive Einzelmeinung niederschreibt?

Dass man da anderer Meinung sein kann ist doch die logische Schlussfolgerung. Darum doch hat HC/PP diese Durchschnittsnote um Einzelmeinungen und so Ausreisser nach oben und unten abzufedern...

Wären Test und Note besser wenn H.L. (oder sonstwer) Test und Note im Alleingang erstellt hätten - auch wenn diese dann noch immer von der eigenen Meinung abweichen?
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!