Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Happy Computer 1/90


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (20) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00

Bild: JPG | Abmessung: 400x570 | Grösse: 52 Kbyte | Hits: 1603
Scan von Michael K.

User-Kommentare: (1)Seiten: [1] 
29.08.2017, 01:01 Jochen (537 
Das Computer Live der Nachfolger der Happy Computer war, dass habe ich damals mitbekommen. Aber ich hatte völlig vergessen, dass die letzten beiden Ausgaben der Happy Computer mit den ersten beiden Ausgaben der Computer Live inhaltlich völlig identisch waren.

Happy Computer 1/90 + Power Play 1/90 = Computer Live 1/90
Happy Computer 2/90 + Power Play 2/90 = Computer Live 2/90

Eine Computerzeitschrift mit zwei Covern und jeweils ein Sonderheft als Beilage, und dann wird mit Computer Live 3/90 auch noch die dritte Ausgabe zur Erstausgabe erklärt. Ging es noch komplizierter?

Nachtrag: Im ersten Quartal 1990 hatte dieser Heftmix im wiedervereinigten Deutschland eine Druckauflage von 228463 Stück, wovon laut IVW nur 129963 Hefte (incl. Abonnentenexemplaren) verkauft wurden. Zum Vergleich: Die Happy Computer hatte im vierten Quartal 1989 eine Druckauflage von 168326 Stück, wovon in Westdeutschland 104831 Hefte verkauft wurden. Dieses kleine Plus von ca. 25000 zusätzlich verkauften Heften reichte Markt & Technik nach der Wiedervereinigung offenbar, um die Druckauflage der Computer Live im zweiten Quartal 1990 sogar auf 297234 Stück zu erhöhen. Warum? Die Umbenennung des Magazins und das Fehlen eines Spieleteils haben die westdeutschen Leser jedenfalls nicht honoriert, und die ostdeutschen Leser begeisterten sich anscheinend eher für andere Hefte. Von der Computer Live wurden im zweiten Quartal nur noch 108533 Hefte verkauft, womit fast 190000 Hefte im Altpapier landeten und sich die Verkaufszahlen damit auch im wiedervereinigten Deutschland nur im Bereich der Happy Computer bewegten.
Kommentar wurde am 29.08.2017, 11:37 von Jochen editiert.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!