Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: tiggerCambridge
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Bravo Screenfun 7/99


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (9) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
crazy2001 -
DerMossi Gut
Evil -
game01er Wie neu Komplett mit allen Beilagen
Hallfiry -
Kaneda -
Maximum90er -
PH.55 -
snes -
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 1 Gesamtwertung: 10.00 (Statistik)
Cover: Bewertungen: 4 Gesamtwertung: 4.50 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 424x570 | Grösse: 107 Kbyte | Hits: 1444
Scan von PH.55

User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
14.09.2018, 14:22 Berghutzen (3334 
Da bin ich bei Gunnar: Der Nerv der damaligen Zeit ist für die Altersgruppe recht hervorragend getroffen worden, ich hatte die Screenfun noch lange nach 2000 im Abo, weil ich ganz angetan von der Vielfalt war. Klar gab es Sachen, die mich auch gestört haben, aber dieser bunte Mix aus PC-Spielen, Videospielen, Handytipps, Kino- und DVD-Tipps inkl. "wie gelange ich an Eastereggs", eine Tips&Tricks-Abteilung, und dazu meist unverbrauchte Vollversionen und Freeware (RPG Maker z.B.) - der Mix wirkte auf den ersten Blick ziemlich unübersichtlich, aber es spiegelt den Zeitgeist der späten Neunziger / frühen 2000er sehr gut wieder.

...und dazu musste man sich nicht von 1999 bis 2001 für die Cover schämen wie bei der PC Action...

Klar hätte das Notenspektrum besser genutzt werden können, aber diese Makel hatten alle Zeitschriften irgendwo.
Kommentar wurde am 14.09.2018, 14:22 von Berghutzen editiert.
14.09.2018, 12:08 Gunnar (2354 
Revovler Ocelot schrieb am 14.09.2018, 11:38:
Die Screenfun ist übrigens eine von meinen Lieblingszeitschriften von damals die nicht gut gealtert sind. In meinen frühen Teenager Jahren fand ich die gut, heute wundere ich warum ich das gut gefunden habe.

Das finde ich eigentlich nicht. Gestern (also beim Lara-Zählen... ) musste ich mir natürlich die ganzen Hefte zu Gemüte führen, und der Eindruck, dass die Screenfun zielgruppengerecht und dabei äußerst kompetent vorgegangen ist, hat sich in jeder dieser Ausgaben bestätigt: In den Berichten zu Spielen wurden relativ knappe, aber treffende Beschreibungen gegeben, wichtige Details per Fettdruck hervorgehoben und das Ganze dann mit großen Screenshots unterlegt. Der Wertungskasten operierte mit Schulnoten (wiederum zum Nutzen der Zielgruppe - Prozentrechnung war bei uns ja erst Stoff der 7. Klasse) sowie ebenfalls treffenden Pro- und Contra-Argumenten, dazu gab's dann noch gelegentlich Infokästen zum Hintergrund des jeweiligen Spiels (z.B. zu Technik, Vorgängern, Entwicklern oder auch Hintergründen - zu "Grand Prix Legends" beispielsweise hat man damals auf einer halben Seite die Spitzenfahrer und -teams der F1-Saison 1967 vorgestellt). Ein Gutteil des Heftes hat sich auch noch mit anderen Themen als Spielen beschäftigt, sondern dann eben mit durchaus ernstzunehmenden Berichten über PC-Software und -Hardware, das dann teilsweise sogar in mehreren langen Serien (1998 gab's beispielsweise einen mehrteiligen Kurs über HTML-Programmierung...), außerdem noch Berichte über Kinofilme und TV-Sendungen. Das alles machte einen professionellen, durchdachten und ausgewogenen Eindruck, der das Image von der flippigen "Computer-Bravo" recht bald überstrahlt.
14.09.2018, 11:38 Revovler Ocelot (98 
Darkpunk schrieb am 14.09.2018, 10:39:
Ich finde die Fixierung auf Lara Croft auf Kultboy langsam nervig. Niemand bestreitet, dass es die Magazine mit der Abbildung dieses Spielecharakters vollkommen übertrieben haben. Deswegen muss man es Ihnen doch nicht gleichtun, und ständig darauf hinweisen. Ist nicht böse gemeint. Nur meine persönliche Meinung.


Das sehe ich auch so. Die ganzen Lara Zähler hier sind mindestens genauso seltsam wie die inflationäre Verwendung von Lara zu dieser Zeit selbst. Sie war damals eben da, und eine Art Ikone in der Gaming Szene und deshalb hat man sie verwendet. Das muss man stilistisch nicht gut finden, aber sich 20 Jahre später darüber Lustig zu machen muss nicht sein. Einmal hinweisen und gut ist.

Die Screenfun ist übrigens eine von meinen Lieblingszeitschriften von damals die nicht gut gealtert sind. In meinen frühen Teenager Jahren fand ich die gut, heute wundere ich warum ich das gut gefunden habe.

Aber das trifft auch viele Zeitschriften zu. Von allen Lieblingen von damals gibt es nur 3 Zeitschriften die auch heute noch ohne Fremdschämen lesen kann und sie auch heute noch kaufen würde wenn es sie noch gäbe.

Gut die Zeitschriften die noch heute käufen würde, falls es sie gäbe sind eigentlich nur 2 um ganz genau zu sein. Die Dritte Zeitschrift gibt es auch heute noch und habe ich sogar im Abo.
14.09.2018, 11:24 Tomcat85 (102 
Gunnar schrieb am 14.09.2018, 10:50:
Weil ich das damals schon gemacht habe, und weil es von allen Magazinen die Screenfun mit diesbezüglichen Illustrationen echt übertrieben hat - da wurde Lara wirklich in jedem Zusammenhang eingebaut. Ein für ein Foto posierender Typ trägt ein bedrucktes T-Shirt? Klaro, darauf ist Lara abgebildet. Software zur Bildbearbeitung demonstriert ihre Fähigkeiten? Natürlich anhand einer Lara-Croft-Grafik. Heiße neue Websites werden vorgestellt? Irgendeine davon hat bestimmt was mit "Tomb Raider" zu tun. Werbung für die eigenen Tips-und-Tricks-Sonderhefte? Nur echt mit Lara C. auf dem Cover (und zwar wirklich auf jeder Ausgabe bis zur 2/2001...). Nein, die Screenfun war in dieser Hinsicht wirklich over the top, und kein anderer Spielecharakter - kein Mario, kein Yoshi, kein Crash Bandicoot, kein "Worms"-Wurm, kein Cloud, kein Fox McCloud kam da je heran, schon gar nicht 1998/99.


Wie ich bereits erwähnte, war Lara eben eine Figur, die durch ihren "Sex" eben viele lüsternde Jungs angelockt hat. Und bei der Screenfun war das unter anderem eben ein Verkaufstrick. Klar konnte da ein dicker Klempner oder ein Weltraum-Kampfflieger-Fuchs nicht mithalten, wenn Lara mal wieder ihre Render-Titten in die Kamera gehalten hat

PS: Auch ich habe mich damals über Lara gefreut.
Kommentar wurde am 14.09.2018, 11:25 von Tomcat85 editiert.
14.09.2018, 10:50 Gunnar (2354 
Tomcat85 schrieb am 14.09.2018, 10:30:
Wieso zählst du die Lara-Abbildungen?

Weil ich das damals schon gemacht habe, und weil es von allen Magazinen die Screenfun mit diesbezüglichen Illustrationen echt übertrieben hat - da wurde Lara wirklich in jedem Zusammenhang eingebaut. Ein für ein Foto posierender Typ trägt ein bedrucktes T-Shirt? Klaro, darauf ist Lara abgebildet. Software zur Bildbearbeitung demonstriert ihre Fähigkeiten? Natürlich anhand einer Lara-Croft-Grafik. Heiße neue Websites werden vorgestellt? Irgendeine davon hat bestimmt was mit "Tomb Raider" zu tun. Werbung für die eigenen Tips-und-Tricks-Sonderhefte? Nur echt mit Lara C. auf dem Cover (und zwar wirklich auf jeder Ausgabe bis zur 2/2001...). Nein, die Screenfun war in dieser Hinsicht wirklich over the top, und kein anderer Spielecharakter - kein Mario, kein Yoshi, kein Crash Bandicoot, kein "Worms"-Wurm, kein Cloud, kein Fox McCloud kam da je heran, schon gar nicht 1998/99.
14.09.2018, 10:39 Darkpunk (2458 
Ich finde die Fixierung auf Lara Croft auf Kultboy langsam nervig. Niemand bestreitet, dass es die Magazine mit der Abbildung dieses Spielecharakters vollkommen übertrieben haben. Deswegen muss man es Ihnen doch nicht gleichtun, und ständig darauf hinweisen. Ist nicht böse gemeint. Nur meine persönliche Meinung.
Kommentar wurde am 14.09.2018, 10:41 von Darkpunk editiert.
14.09.2018, 10:30 Tomcat85 (102 
Wieso zählst du die Lara-Abbildungen? Sie war eben und ist es heute noch, ein Sex-Wunder, eine furchtlose Abenteuerin, ein Indiana Jones mit Titten. Und zwar sehr grossen Titten. Natürlich war sie der feuchte Traum vieler Computer-Nerds. Und wurde von Spiele-Zeitschriften gerne als Cover genutzt. Im echten Leben drucken TV-Zeitschriften ja auch nur aktuelle Hollywood-Babes ab. Weil es eben geil aussieht und nebenher die Verkaufszahl erhöht.
14.09.2018, 00:41 Gunnar (2354 
Tja, und selbst ohne "Tomb Raider"-Story kommt diese letzte bei kultcds vorrätige Ausgabe noch auf 17 Lara-Abbildungen... Außerdem im Heft: Die (offenbar durch den "Matrix"-Hype angefeuerte) Spekulation, Catherine Zeta-Jones könnte Lara-Darstellerin werden, gefühlte 100 Seiten Werbeanzeigen für Solero Shots, ein erboster Leserbrief, wie es denn sein könne, dass "Tomb Raider II" ein ganzes Jahr lang auf Platz 1 der Heftcharts (immer eine gute Quelle für Lara-Abbildungen, siehe oben...) gestanden haben könne, und eine nach heutigem Maßstab höchst kryptische Werbung von Arcor mit dem Slogan und Versprechen: "6 Pf.* - Komm mit ins Web! Einwahl: 01070-0192070, Benutzername: arcor, Kennwort: internet".
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!