Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: RetroSaar
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Bravo Screenfun SH NF 1/01


Berichte: (0)
Keine Berichte vorhanden.

Testberichte/Vorschauen: (0)
Keine Testberichte/Vorschauen vorhanden.

Redakteure: (0)
Keine Redakteure vorhanden.


Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (3) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
vorige AusgabeAusgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 2 Gesamtwertung: 1.00 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 427x570 | Grösse: 103 Kbyte | Hits: 1535
Scan von Evil

User-Kommentare: (20)Seiten: [1] 2   »
19.07.2018, 09:21 Darkpunk (2430 
Ich gehöre zu den Menschen, die ihr Smartphone ausschließlich zum telefonieren und für SMS benutzen.
18.07.2018, 19:09 Gunnar (2279 
Damals war ja noch eine Kenngröße, mit der für Mobiltelefone geworben wurde, die so genannte "Gesprächszeit". Hätten diese Geräte also ständig gesendet und empfangen (was technisch schon das komplizierteste ist, was solche Geräte tun), dann wären auch die legendären Modelle von damals sehr schnell am Ende ihres Akkus gewesen.
18.07.2018, 18:43 DaBBa (1340 
Nr.1 schrieb am 18.07.2018, 15:04:
DaBBa schrieb am 18.07.2018, 13:30:
Sind die neuen Akkus wirklich schwächer als die alten oder brauchen die neuen Geräte einfach mehr Energie? Bei den meisten Leuten dürfte ein Smartphone einen ganzen Tag halten, wenn sie nicht den ganzen Tag darauf herumtrommeln.
Das ist ja das Bescheuerte daran! Natürlich wollen so viele den ganzen Tag darauf herumtrommeln!
Wenn man das Ding intensiv benutzt, ist es halt schnell leer. Das ist halt so. Das war früher aber auch schon so: Musik, GPS und Internet-Nutzung haben auch ein Nokia 6100 Navigator schnell leergesaugt. Es ist ja nicht so, dass die Mobilfone der Vor-Smartphone-Ära alle überhaupt keine Gimmicks dabei hatten.

Ein dickerer Akku macht das Gerät ja nicht nur sperriger (in der Hosentasche können Millimeter durchaus entscheidend sein), sondern auch schwerer sowie in der Herstellung teurer.

Deshalb ja die Powerbank: Dann kann ich bewusst festlegen, dass ich Reserve-Energie in einem dicken Akku mitführen möchte. So einen typischen Powerbank-Akku möchte ich nicht fest am Handy kleben haben - auch wenn das Telefon dann mehrere Tage intensiver Nutzung aushielte.
18.07.2018, 16:08 Blaubär (477 
Das darf man alles nicht so eng sehen. Mein altes Huawei G7 schafft locker 24 Stunden und ist halt bei Nacht am Netz. Ich kann auch nicht feststellen, dass der Akku merklich schwächer wird. So what..

Ist doch wie beim Auto. Gebe ich Vollgas, wird halt der Tank schneller leer. Ecomotor hin oder her.

Also bei den ganzen Energiefragen sollte man erst mal vor seiner eigenen Haustüre kehren...
18.07.2018, 15:58 Pat (3575 
Ganz so schlimm ist es nicht. Ich verwende diverse Funktionen. WLAN, WhatsApp, Pocket Casts (für Podcasts), Skype for Business und mehr.

Ich habe den Porzessor ein bisschen gedrosselt, das Display ein bisschen gedimmt und 4G abgeschaltet. Und da ich nicht ständig etwas am rumtippen bin, hält es normalerweise eine gute Woche.

Ich verwende das Telefon nie zum Surfen und spielen auf dem Handy ist für mich auch tabu.
Und ich schalte das Handy über Nacht aus. Spart halt auch Strom.
Kommentar wurde am 18.07.2018, 15:59 von Pat editiert.
18.07.2018, 15:08 Nr.1 (2727 
Shoryuken schrieb am 18.07.2018, 14:46:
Mein Vater schafft es allen Ernstes 5 Tage mit einem geladenen IPHONE auszukommen. Für ihn ist es einfach nur ein Telefon.


Er benutzt das Gerät dann nur als reines Telefon, was zwar eigentlich auch ein wenig mit Kanonen auf Spatzen geschoßen ist, aber wunderbar zeigt, was passiert, wenn man ein Smartphone nicht als solches benutzt.

Ich kenne mich mit iPhone gar nicht aus. Kann man sie (wie Androidgeräte) auch komplett ohne Nutzerkonto benutzen? Also Telefon,SMS,Kontaktliste. Falls ja, ist alles klar. Der Bildschirm bleibt meistens aus, kein WLAN, keine Internetnutzung unterwegs, keine Spiele, keine Nachrichten usw.

Und schon wird selbst der größte Energieverschwender zum Dauerläufer.
18.07.2018, 15:04 Nr.1 (2727 
DaBBa schrieb am 18.07.2018, 13:30:
Sind die neuen Akkus wirklich schwächer als die alten oder brauchen die neuen Geräte einfach mehr Energie? Bei den meisten Leuten dürfte ein Smartphone einen ganzen Tag halten, wenn sie nicht den ganzen Tag darauf herumtrommeln.


Das ist ja das Bescheuerte daran! Natürlich wollen so viele den ganzen Tag darauf herumtrommeln! Ob ich das nun gut finde oder nicht, aber rein technisch sind Smartphones Rundum-Unterhaltungsgeräte.

Physikalisch gesehen, sind Akkus und Batterien ausdauernder, wenn sie dicker gebaut werden. Ich gebe zu, wieso das so ist, weiß ich nicht, aber aus dem Alltag kennt man es auch. Die riesigen Monozellen (LR20) halten deutlich länger die 1,5 V als die viel kleineren AA-Zellen.

Also hatten wir früher simple Handys mit winzigen Displays, ohne großartige Funktionen mit kleineren, aber oft auch dickeren Akkus. Die Handys hielten dann, auch bei täglicher Benutzung, tagelang durch.

Heute haben wir hauchdünne Akkus, die vielleicht hochwertiger gebaut werden können, als damals, jedoch an Geräten hängen, die extrem vielfältig genutzt werden können. Es sind vollwertige Rechner, was viele vergessen.

Logisch gesehen müssten Smartphones also eigentlich dicker werden, aber sie wurden immer dünner und dünner.

Und so haben wir dann beispielsweise beim aktuellen iPhone eine effektive Gesamtlaufzeit von unter 10 Stunden! Der Sinn eines MOBILgerätes wird immer stärker ad absurdum geführt. Wenn ich ein Mobilgerät andauernd mit externer Energie bei Laune halten muss, ist es eigentlich kein Mobilgerät mehr. Mobil ist dann nur noch die Powerbank, von der sich das angebliche Mobilgerät besser nicht mehr entfernen sollte.
Kommentar wurde am 18.07.2018, 15:04 von Nr.1 editiert.
18.07.2018, 14:59 Pat (3575 
Nö, die Akkus werden sogar immer besser. Das Problem ist natürlich, dass wir auch immer mehr am Smartphone machen: Bessere Prozessoren, größere und höher Aufgelöste Displays, GPS, 5G, WLAN, ... und die meisten sind ja alle fünf Minuten an ihren Handys.

Da hätten ältere Akkus keine zwei Stunden durchgehalten.

Mein Telefon hält die ganze Woche. Das genau gleiche Telefon in den Händen meiner Frau hält kaum einen Tag.
18.07.2018, 14:46 Shoryuken (837 
Mein Vater schafft es allen Ernstes 5 Tage mit einem geladenen IPHONE auszukommen. Für ihn ist es einfach nur ein Telefon.
18.07.2018, 13:30 DaBBa (1340 
Sind die neuen Akkus wirklich schwächer als die alten oder brauchen die neuen Geräte einfach mehr Energie? Bei den meisten Leuten dürfte ein Smartphone einen ganzen Tag halten, wenn sie nicht den ganzen Tag darauf herumtrommeln.
17.07.2018, 21:28 Nr.1 (2727 
DaBBa schrieb am 17.07.2018, 21:05:
Wer mehr Platz hat, gönnt sich heute eine Powerbank dazu oder hängt die Möhre direkt an den Strom. :>
Ja, die Powerbank ist vom Wirkungsgrad eher unproduktiv. Aber einmal Essen kochen am Herd zieht deutlich mehr Watt aus dem Stromnetz.

Mein Telefon ist vier Jahre alt, der Akku wird allmählich älter und schwächer, aber es ist noch absolut benutzbar. U. a. weil man doch an vielen Orten eine Steckdose verfügbar hat, aus der man den Strom abziehen kann.
Wir haben auch keine Autos mit einem 500-Liter-Tank, weil es genug Tankstellen gibt. Selbst das Reserverad ist aus vielen Autos verschwunden - wer einen kaputten Reifen hat, kann doch per Mobilfon den Pannenservice rufen.


Naja, wenn Rückschritte der Weg sind.....

Letztlich kann man bei ALLEM so argumentieren. Man kann das neue iPaper X mit 0,5mm Dicke ja eine ganze halbe Stunde verwenden!! Jammer mal nicht rum!

Wo ist denn bei Dir die Grenze für solche Aussagen?

Ist tatsächlich ein halber Tag normaler Benutzung bis zur nächsten Ladung immer noch kein Grund, sich mal Gedanken zu machen, wieso das gerade frisch gekaufte 800-Euro-Monster-Handy nicht mal 24 Stunden durchhält? (Vom iPhoneX für über 1000 Euro rede ich erst gar nicht!)

Dabei wäre es so einfach! Ein paar Millimeter Gerätedicke mehr und ein doppelt so starker Akku hat Platz. Bingo!

Stattdessen hantiert man mit irgendwelchen Powerbanken herum? Ja, das war die 800 Euro wirklich wert!
17.07.2018, 21:05 DaBBa (1340 
Wer mehr Platz hat, gönnt sich heute eine Powerbank dazu oder hängt die Möhre direkt an den Strom. :>
Ja, die Powerbank ist vom Wirkungsgrad eher unproduktiv. Aber einmal Essen kochen am Herd zieht deutlich mehr Watt aus dem Stromnetz.

Mein Telefon ist vier Jahre alt, der Akku wird allmählich älter und schwächer, aber es ist noch absolut benutzbar. U. a. weil man doch an vielen Orten eine Steckdose verfügbar hat, aus der man den Strom abziehen kann.
Wir haben auch keine Autos mit einem 500-Liter-Tank, weil es genug Tankstellen gibt. Selbst das Reserverad ist aus vielen Autos verschwunden - wer einen kaputten Reifen hat, kann doch per Mobilfon den Pannenservice rufen.
Kommentar wurde am 17.07.2018, 21:07 von DaBBa editiert.
17.07.2018, 20:58 Nr.1 (2727 
Shoryuken schrieb am 24.10.2015, 14:48:
Einmal aufladen, 7 Tage benutzen, welch Wunderwerke der Technik.


Würde die logisch entkoppelte Konsummehrheit nur verstehen, dass Smartphones nicht papierdünn sein MÜSSEN, hätte man auch bald wieder anständige Akkus in den Geräten!

So jedoch haben wir Mini-Heizkraftwerke mit der Rechenleistung mehrerer Cray-Supercomputer aus den 90ern in der Hosentasche, deren Energiezelle schon nach einem halben Tag auf dem letzten Loch pfeift! Völliger Schwachsinn.

Ich bin froh, dass ich auf Hardwaretastaturen stehe. Mein BB Keyone ist verhältnismäßig dick, also passt da auch ein halbwegs anständiger Akku rein. So komme ich zumindest auf 2 volle Tage.

Könnte man die Akkus immer noch bequem wechseln, hätte ich auch an meinem aktuellen Smartphone sehr schnell wieder einen fetten Powerakku hinten dran, wie damals beim LG E900. Vier Tage hat die Kiste durchgehalten! War das angenehm.
Kommentar wurde am 17.07.2018, 20:59 von Nr.1 editiert.
26.10.2015, 17:02 Shoryuken (837 
NOTHING
Kommentar wurde am 26.10.2015, 17:03 von Shoryuken editiert.
24.10.2015, 19:40 dead (947 
Ach ja das praktisch unzerstörbare Nokia 3310, was für eine Zeit. Das hatte ich auch einige Zeit lang nachdem mein 3210 sich aus mir jetzt unbekannten Gründen verabschiedet hatte
Kommentar wurde am 24.10.2015, 19:50 von dead editiert.
Seiten: [1] 2   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!