Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vanSonnenberg
 Sonstiges




Kult-Zeitschriften
zurück zur ÜbersichtGehe zu:


Amiga Games 10/92 (Erstausgabe)


Berichte: (2)
Editorial:
Editorial
Interview:
Helmut Jost

Testberichte/Vorschauen: (4)
Amiga: (4)
1869: Hart am Wind (84%)
Ashes of Empire (83%)
Civilization (78%)
Dojo Dan (75%)

Redakteure: (16)
Chefredakteur:
Christian Geltenpoth
Redakteure:
Alexander Geltenpoth
Arthur Kreklau
Franz Hagel
Hans Ippisch
Ingo Bernt
Julian Hein
Karlheinz Walter
Lutz Mahle
Manuel Winter
Markus Höfler
Martin Klaus
Mike Schneider
Rainer Rosshirt
Robert Klages
Tobias Berger



Meine Sammlung: (noch nicht hinzugefügt)

Sammlung:Besitzt Du dieses Heft?
Suche:Suchst Du dieses Heft?
Verkaufen:Willst Du dieses Heft verkaufen?
Zustand:Zustand des Heftes
Anmerkung:Persönliche Anmerkung zum Heft



Sammlung der Mitglieder: (22) Sammlungsübersicht
Mitglied Sammlung Suche Verkauf Zustand Anmerkung
alke01 -
Atari7800 -
Boromir -
c16chris Gut
Celicafreak Gut
Deathrider Gut
Horseman Gut ohne Disk
Hurrican -
jan.hondafn2 Gut ohne Diskette
jeff Wie neu mit Diskette
joker07a -
JollyJoker Gut
Konsolensammler66 Gut
kultboy -
nesneverdie.at -
Patrick - mit Diskette
Patrickpatul -
scotch84 Gut
Stalkingwolf Wie neu
steftsoft -
Twinworld -
VirtualBoy Wie neu
Ausgabe Bewerten nächste Ausgabe

Inhalt: Bewertungen: 0 Gesamtwertung: 0.00
Cover: Bewertungen: 9 Gesamtwertung: 5.34 (Statistik)

Bild: JPG | Abmessung: 400x573 | Grösse: 55 Kbyte | Hits: 10287
Scan von kultboy

User-Kommentare: (36)Seiten: [1] 2 3   »
05.02.2016, 18:09 Pat (3039 
Die Kioskfrau, bei der ich immer den Amiga Joker holte (durfte leider nie ein Abo haben), kam eines Tages mit dem Heft in der Hand auf mich zu und sagte: "Guck mal, du magst doch das Amiga-Zeugs. Das da ist neu und hat sogar eine Kassette [sic] mit dabei!"

Es war eine Zeit, in der ich genügend Taschengeld hatte, um mir gut zwei und manchmal sogar drei (Power Play) Hefte leisten konnte und so habe ich auf die Amiga Games dann jeden Monat gekauft.

So richtig glücklich war ich mit dem Heft nie. Und die Demodisketten waren mir eigentlich immer ziemlich egal.
15.01.2015, 14:10 Berghutzen (3159 
kultboy schrieb am 15.01.2015, 11:51:

Patrizier 96%


Ja, passt so. Vielleicht 2-3% zu hoch, aber > 90% auf jeden Fall.
15.01.2015, 12:21 Retro-Nerd (9804 
Ashes of Empire geht in Ordnung. Der Rest ist vollkommen überzogen hoch bewertet.
15.01.2015, 11:51 kultboy [Admin] (10683 
weitere Bewertungen:
Patrizier 96%
Myth 91%
Zool 87%
Mega Sports 85%
Ashes of Empire 83%
14.01.2015, 11:54 SarahKreuz (7914 
Klar. 1869 zum Beispiel. zzzZZZZZ
13.01.2015, 18:12 kultboy [Admin] (10683 
Was für ein komischer Zufall. Hatte heute erst wieder das Heft in der Hand und blätterte darin. Einige Spielebewertungen sind viel zu hoch. Mir sind nur gerade die Beispiele entfallen.
12.01.2015, 20:14 SarahKreuz (7914 
The best is yet to come... Beast 3, Ambermoon - und bestimmt noch weitere, die hier als Preview nicht aufgelistet wurden.

1992 war die Amiga-Welt noch schwer in Ordnung.
01.05.2012, 15:24 Stalkingwolf (723 
öhm Amiga Fun hatte auch ein Spiel dabei. Transplant war damals PD. Irgendwie nicht vergleichbar.
So gut war die Amiga Games aber auch nicht. Hatte paar Versionen davon. konnte dem Joker aber nicht das Wasser reichen.
01.05.2012, 14:30 lone-tiger (326 
Hey, dasselbe Logodesign wie bei der PC Games.
Und nur 4 Mark. Andere Magazine kosteten doch knapp 20. (Amiga Fun, zum Beispiel.)
25.04.2012, 10:29 docster (3201 
Ließe sich vielleicht der Test zu "Ashes of Empire" scannen?

Das Game ist zwar dank mehrerer Berichte bereits gut vertreten, doch halte ich das Urteil der Amiga Games für nicht minder relevant, da es sich nach meinem Dafürhalten um einen Titel handelt, der leider nie ein seiner Qualität entsprechendes Standing innehatte.
19.08.2011, 16:25 SarahKreuz (7914 
Könnte sogar sein, das ich "Transplant" durch diese Ausgabe damals bekommen habe. Ich weiß es einfach nicht mehr...
Wäre in jedem Fall alleine schon die 4DM wert gewesen - viel weniger kosteten die PD-Disketten im lokalen Computershop auch nicht. (für einen ähnlichen Betrag hatte ich mal das eigentlich kostenlose "Zombie Apocalypse" gekauft)
19.08.2011, 15:49 Stalkingwolf (723 
Mit Transplant auf Diskette. Das Spiel hat vorallem im Koop ziemlich viel Fun gemacht.
28.01.2010, 12:19 Teddy9569 (1549 
@ Boromir

Stimmt. Über Graphik- und Soundkarten hätte man den Amiga auch konkurrenzfähig halten können, wenn Commodore Richtlinien für Kompatibilität vorgegeben hätte, damit Spiele diese auch hätten ausnützen können. Auch hier hätten Komplettsysteme (Amiga 2000/3000/4000 plus Karten) helfen können. Wären diese Karten in größeren Stückzahlen bei entsprechend größerer Nachfrage produziert worden, wäre die Preisschere zwischen Amiga und PC nicht so drastisch ausgefallen.
28.01.2010, 10:21 Boromir (582 
Im Endeffekt war der Hauptunterschied zwischen Amiga und PC einfach das für den Amiga extrem teure Zusatzhardware angeboten wurde die bei dem PC immer mehr standard wurde. Der PC entwickelte sich technisch kontinuierlich weiter und der Amiga hinkte in der Entwicklung immer mehr nach. Ausserdem war (vorallem als Festplatten für PC erschwinglich wurden )die Fehleranfälligkeit beim Amiga ohne Festplatte beim Spielen sehr gross (diskfehler etc.)

Ich fand es immer sehr mühsam mit disketten zu jonglieren wenn ich beim meinem XT schon eine 20mb Festplatte eingebaut hatte.
25.01.2010, 21:31 Teddy9569 (1549 
Denk ich lieber nicht drüber nach!
Seiten: [1] 2 3   »


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!