Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: vc20
 Sonstiges




-_-

zurück


zu den Testberichten von To be on Top



von Gerry

Quelle: 64er

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (12)Seiten: [1] 
09.12.2010, 08:20 Gerry (516 
Wurde Kreativität echt mal mit C geschrieben?


Ich würde es kreative Rechtschreibung nennen .
08.12.2010, 19:47 Gundark (691 
Wurde Kreativität echt mal mit C geschrieben?
08.12.2010, 11:44 Teddy9569 (1548 
Danke Gerry, das war erhellend!
08.12.2010, 11:41 Gerry (516 
Ging komplett an mir vorbei, das Teil! War das eine Wirtschaftssim oder wie jetzt?


Das Spielziel von To be on Top ist das Erstürmen der Charts mit einem eigenen Hit. Hierzu ist man mit seiner Spielfigur in verschiedenen Gebäuden unterwegs (zu Hause, Haus eines Freundes, Disco, Ton- und später Fernsehstudio). Dort lässt man sich beim TV schauen inspirieren (sammelt Tonfolgen für Bass, Melodie, Begleitung, etc. in Gestalt verschiedenfarbiger Punkte) und baut diese am Klavier, Keyboard und Synthi in mehreren Stufen zu einem Song zusammen. Ist der Song gut genug und erreicht mindestens den dritten Platz, erhält man eine Einladung ins Fernsehstudio (ist in der obigen Werbung zu sehen) und performt seinen Song live (mittels Joystickbewegungen wird je nach Richtung z.B. mit den Händen geklatscht oder ein Sample abgespielt). Erreicht man während der Sendung den ersten Platz, wird dem Spieler eine goldene Schallplatte überreicht.

Die Atari ST-Version scheint mir deutlich schwerer als die C64-Fassung zu sein. Während sich die Platzierung beim C64 noch in stärkerem Maß verändert, tut sich beim Atari ST chartmäßig leider nicht mehr viel. Auf dem Atari ST ist es mir leider bislang nicht gelungen, ins TV-Studio eingeladen zu werden (und konnte deshalb auch noch keinen Screenshot davon machen) - lediglich meiner Schwester ist dies vor Jahren ein einziges Mal gelungen.
08.12.2010, 11:14 bronstein (1654 
Teddy9569 schrieb am 08.12.2010, 11:11:
Ging komplett an mir vorbei, das Teil! War das eine Wirtschaftssim oder wie jetzt?


Nöö, das war eine LP auf Diskette mit einem Un-Spiel drumherum. Aber der Soundtrack ist teilweise genial.
08.12.2010, 11:11 Teddy9569 (1548 
Ging komplett an mir vorbei, das Teil! War das eine Wirtschaftssim oder wie jetzt?
07.12.2010, 22:55 SarahKreuz (8160 
Retro-Nerd schrieb am 07.12.2010, 21:08:
Halt nur für den ST. Wo Jochen Hippel dem ST mal wieder etwas entlocken konnte, was Musik in etwa gleich kam.

07.12.2010, 21:08 Retro-Nerd (10180 
Halt nur für den ST. Wo Jochen Hippel dem ST mal wieder etwas entlocken konnte, was Musik in etwa gleich kam.
07.12.2010, 20:54 Bundavica (518 
Da wurde es noch stark erweitert für den Amiga angekündigt.....leider nie erschienen!
29.11.2010, 00:00 Gerry (516 
Da hat Rainbow Arts den Carsten Borgmeier aber ganz schön falsch geschrieben.
28.11.2010, 16:54 phlowmaster (561 
Das Spiel hatte ein Freund von mir.
War schon komisch,stimmt.Irgendwie ein Genremix.
Nichts des dotrotz haben wir damals versucht uns da durchzubeissen.Wir sind auch recht weit gekommen denke ich,aber ganz durch haben wir es dann doch nicht geschafft.
Die Werbung gefällt mir ganz gut.
28.11.2010, 10:36 Atari7800 (2332 
Konnte mit dem Game nie viel anfangen und die Werbung hätte mich auch nicht dazu gebracht es zu kaufen!
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!