Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: screwdriver
 Sonstiges




-_-

zurück

ASM 12/90



Seiten: [1] 2 3 4 5 

von Bren McGuire

Seiten: [1] 2 3 4 5 

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (5)Seiten: [1] 
15.08.2011, 07:15 Gerry (516 
Magic Bytes sei die einzige deutsche Firma, die ihren Weg nach Paris gefunden hat? Da ist der Artikelschreiber aber mit geschlossenen Augen an Thalion vorbeimarschiert, die ebenfalls auf der Messe vertreten waren (am Stand von Ubisoft). Einen netten Erlebnisbericht aus Ausstellersicht gibt es hier.
Kommentar wurde am 15.08.2011, 07:16 von Gerry editiert.
14.08.2011, 22:57 Retro-Nerd (10389 
Fernab der Winter CES (Las Vegas), Summer CES (Chicago) und der ECTS (London) waren die meisten Messen von den großen Herstellern fast nie gut besucht. Deshalb haben manche Softwarehäuse zwischendurch mal "privat" die schreibende Zunft eingeladen, war wohl am Ende deutlich günstiger.
14.08.2011, 21:33 docster (3259 
Eine derart leichtfertige Planung veruerteilt nicht nur Veranstaltungen dieser Größenordnung bereits im vorhinein zum Scheitern.

Solch hohe Standmieten rechtfertigen sich in der Tat wohl kaum für kleinere Entwicklerstudios, da bleibt die Alternative einer Vorstellung von Projekten in den eigenen Räumlichkeiten wohl weitaus ansprechender - auch für die Gäste.

Zu ihren Hochphasen war die Kölner Amiga - Messe ein beeindruckendes Spektakel, ihr Ende hingegen gestaltete sich um so erbärmlicher.

Ebenjenen Status hatte man in Paris offensichtlich vom Start weg...
14.08.2011, 21:33 Bren McGuire (4805 
Etwas Ähnliches behauptete man auch über LucasArts in einem Messebericht zur "World of Commodore" aus dem Amiga Joker 1/93. Dabei ging es dem amerikanischen Hersteller insbesondere zu jenem Zeitpunkt hervorragend! Ich habe nach wie vor die Vermutung, dass der Joker lediglich über die Tatsache enttäuscht war, dass das neueste Adventure aus jenem Hause - nämlich "Day of the Tentacle" - nicht mehr für den Amiga umgesetzt werden sollte... und diesmal meinte es LucasArts ernst! Da hat man halt ein bisschen Dampf abgelassen und mit haltlosen Behauptungen um sich geschmissen...
14.08.2011, 21:01 StephanK (1620 
Interessant, vor allem das Infogrames bösen Zungen zufolge damals kurz vor der Pleite gestanden hat, so ändern sich die Zeiten
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!