Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: Andy1975
 Sonstiges




-_-

zurück

HC Spiele-Sonderteil 1/88



von Herr Planetfall

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (10)Seiten: [1] 
07.09.2011, 11:17 docster (3259 
Hinsichtlich des Wiederspielwertes stimme ich zu, aufgrund des "Scripts" ist eigentlich nur das allererste Durchspielen fordernd.

Der Spielverlauf erfährt seine Zäsuren aber auch durch historische Ereignisse, die einfach als Daten einen fixen Platz im Ablauf finden.

Sicher gibt es Wirtschafts - Sims, die aufgrund ihrer Variationsfähigkeiten immer wieder neue Herangehensweisen fordern und demnach wiederholt zu motivieren wissen, verpflichtend muß diese Philosophie doch aber keineswegs sein.
07.09.2011, 02:15 forenuser (2796 
Naja... Wenn Vermeer eine Wirtschaftssimulation ist nur weil man "Spielgeld" hat dann ist... pfff... öhhh Gradius ein RPG, da man die "Charakterwerte" ändern kann.

Vermeer spielt man, wie auch die anderen R.G. Titel, zweimal. Beim ersten mal schreibt man auf was wann passiert und welche Auswirkungen dies hat und beim zweiten mal "wirtschaftet" man entsprechend. So einfach sollte es wirklich nicht sein.

Kein Vergleich mit E.O.S., M.U.L.E (obwohl es dort nur "128" Karten gab) oder auch Airline oder Transworld. Wobei ich die letzen beiden schon nicht sehr stark finde und letzteres nach Vermeer erschienen ist.


Edit:
Retro-Nerd schrieb am 06.09.2011, 22:23:
Keine Sau kennt (kannte) E.O.S. oder Airline, Vermeer dagegen fast alle. Und alle, die ich kannte, haben es auch gern gespielt. Mehr muß man nicht dazu sagen.


Was hat der Bekanntheitsgrad eines Titels mit der Qualität des selben Titels zu tun?
Das "Argument" erinnert mich ein wenig an Fliegen und Stoffwechselendprodukte...
Kommentar wurde am 07.09.2011, 02:21 von forenuser editiert.
06.09.2011, 23:26 Rockford (1703 
Ah, danke. Den Test hab ich hier irgendwo, aber gespielt noch nie.
06.09.2011, 23:23 docster (3259 
"E.O.S." als Alternative zu benennen erscheint mir bei einem direkten Vergleich noch unsinniger.

Gerade in der einleitenden Phase bietet "E.O.S." nun wirklich so gut wie keine Variation, beim geringsten Fehler ist man raus aus der Nummer.

Ein Freund war ziemlich eingefuchst, spätere Spielabschnitte boten mannigfaltige Optionen - was ich aber nur von kurzem Zuschauen kenne, da mir das Game nicht das mindeste Einfinden erlaubte, und Zugänglichkeit darf man schließlich auf jedem Niveau erwarten.

"Airline" war noch unbekannter, dafür vielleicht ganz solide - aber wenn man schon ein Zeitlimit implementiert...
06.09.2011, 23:16 Retro-Nerd (10392 
LINK
06.09.2011, 23:03 Rockford (1703 
Retro-Nerd schrieb am 06.09.2011, 22:23:
Keine Sau kennt (kannte) E.O.S.

Das will ich gleich mal bekräftigen ... was ist denn E.O.S.?
06.09.2011, 22:33 Retro-Nerd (10392 
Zum Glück war Herr Planetfall kein Spieletester!
06.09.2011, 22:31 Herr Planetfall [Mod] (3882 
Und dann gibt es noch die Spezies "Herr Planetfall" (es existiert nur noch ein Exemplar), die ausnahmslos alle Wirtschaftsspiele schon immer komplett scheiße fand.
06.09.2011, 22:23 Retro-Nerd (10392 
Keine Sau kennt (kannte) E.O.S. oder Airline, Vermeer dagegen fast alle. Und alle, die ich kannte, haben es auch gern gespielt. Mehr muß man nicht dazu sagen.
06.09.2011, 22:18 docster (3259 
Der Leserbrief trifft es haargenau, war auch mir das Urteil über "Vermeer" schließlich geradezu ein Ärgernis.

Wie man ein solches Spiel als "öde" titulieren kann, erscheint mir noch heute schleierhaft.

Sogar den Wirtschafts - Sims eher Abgeneigte spielten sich an "Vermeer" die Augen blutig.

Hier wurde ein absoluter Klassiker total von den Redakteuren verkannt.
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!