Willkommen bei
 Kult-Magazine
 Kultboy.com-Inhalte
 Interaktiv
Neues Mitglied: MrFatAgnus
 Sonstiges




-_-

zurück

Amiga Joker 11/92



von Commodus

Sollten mit diesem Inhalt und der Veröffentlichung von alten Magazinen und deren Inhalt Ihre Rechte verletzt werden, bitte ich, diese anzugeben, und die rechteverletzenden Themen werden umgehend von der Seite genommen. Mehr Informationen zu den einzelnen Erlaubnissen findet man hier.
User-Kommentare: (8)Seiten: [1] 
10.05.2012, 07:46 Berghutzen (3294 
Robocop hab ich mir gestern abend auch noch angesehen. Immer wieder ein nettes Spektakel, vor allem das Stop-Motion des ED-209, das ist mal total retro.
10.05.2012, 00:05 Doc Sockenschuss (945 
Und jetzt will keine Sau die LDs mehr haben. Vor ein paar Jahren war ich mal in einem Laden an der US-Westküste, da haben die da alle möglichen LDs für 1-2 $ verschachert (wohl um einfach die Dinger wegzubekommen = Platz), darunter auch brauchbare Filme wie RoboCop oder Terminator 2 ... da hab ich natürlich zugegriffen, auch ohne LD-Player
09.05.2012, 23:33 docster (3267 
Damals war ich lange Zeit richtig heiß auf einen Laserdisc - Player, der aber letztendlich unerschwinglich blieb.

Neben den Anschaffungskosten schlugen sich Filme ebenfalls enorm zu Buche.

Irgendwo im Internet war zu lesen, daß Laserdiscs unter anderem noch immer in japanischen Spieleautomaten Verwendung finden sollen - weiß jemand etwas darüber?
Kommentar wurde am 09.05.2012, 23:33 von docster editiert.
22.03.2012, 23:38 yanyan (94 
Achso, das wusste ich garnicht das auf den analog gespeichert wird.
22.03.2012, 23:02 Retro-Nerd (10540 
Dafür aber nur ca. 30-36 bzw. 60-64 Minuten an Film pro Seite. Das Bild wurde analog gespeichert, lässt sich also schwer in Gigabyte umrechnen. Keine Ahnung, ob das hier stimmt.

Die Speicherkapazität der LD könnte in etwa so bestimmt werden: der CAV Mode erlaubt ca 54000 Einzelbilder pro Plattenseite. Nehmen wir PAL Auflösung an, sind das jeweils 720x576 Punkte. In Farbe hätte dann jedes Bild 1.24 MB. Alles unkomprimiert. Also 54000 Bilder x 1.24 MB x 2 Seiten = 133920 MB = 133 GB. Klingt beeindruckend. Allerdings ist nicht jeder Bildpunkt eindeutig ansprechbar und Schmutz oder Kratzer können zu Bildstörungen führen.
Wie gesagt, ist eine Angabe von "Speicherkapazität in Byte" bei einem analogen Medium nicht möglich, aber obige Rechnung kann die Größenordnung in etwa wiedergeben.


LINK
22.03.2012, 22:50 yanyan (94 
400GB passen auf sone olle LD
22.03.2012, 22:36 Retro-Nerd (10540 
Um 1996 haben die Laserdisk Filme vielleicht grob 60-100 DM gekostet. Gab nach der DVD Einführung natürlich auch mal Schnäppchen um die 30-40 DM
22.03.2012, 22:25 Tobi-Wahn Inobi (473 
Kann mich an eine Zeit erinnern, da haben ordinäre Spielfilme auf Laserdisc 'nen vierstelligen DM-Betrag gekostet. Dagegen wirken 179,- für ein Spiel ja wie ein Schnäppchen.
Hat dieser immense Preisverfall eigentlich noch länger angedauert?
Was mag wohl die günstigste, bespielte Laserdisc mal gekostet haben?
Seiten: [1] 


Du willst einen Kommentar schreiben?

Dann musst du dich nur kostenlos und unverbindlich registrieren und schon kann es losgehen!